• Llanfairgyl
    Dabei seit: 1414195200000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1414275053000

    Vorsicht vor Alamo, ein kleiner Erfahrungsbericht.

    Am Anmiettag im August 2014 in der Alamo Filiale MiamiBeach, Collins Ave sind wir ca. 15 Minuten vor der reservierten Anmietzeit (11Uhr Vormittag) erschienen. Der erste Eindruck war wenig erfreulich da sich bereits eine lange Warteschlange vor dem Counter gebildet hatte und weitere Personen auf die Übergabe ihrer Mietwagen warteten. Eine Person sagte uns, dass Sie schon seit 8 Uhr wartete. Insgesamt war die Situation vor Ort sehr chaotisch. Einige machten ihrem Ärger lautstark Luft. Von den Mitarbeitern und vom Manager waren keine brauchbaren Informationen zur Verfügbarkeit der Mietwagen und zur Wartezeit zu bekommen. Sie konnten uns nur sagen, dass derzeit keine Mietwagen vorrätig sind. Es hat dann bis 12:52 Uhr gedauert bis wir an der Reihe waren und unser Mietvertrag erstellt wurde. Damit war das Warten aber nicht zu ende sondern es dauerte weiter bis 14:30 Uhr, bis das Fahrzeug eintraf. Und auch damit war die Sache nicht erledigt. Ein Servicemitarbeiter hat uns aufgefordert, hinter ihm zu einer Tankstelle herzufahren damit er den Wagen noch voll tanken konnte. Er hat dann den Tankvorgang gestartet und uns gesagt, dass wir losfahren können sobald der Tank voll ist und ist dann verschwunden. Niemand gab uns eine Einweisung für das Fahrzeug. Es gab keine Gelegenheit Fragen zu dem Fahrzeug zu stellen. Als wir dann losfahren wollten meldete die Warnleuchte für den Reifendruck Alarm. Bis wir die Reifenluft nachgefüllt hatten und endlich losfahren konnten war es 15:05 Uhr.

    Insgesamt hat der ganze Vorgang die Pläne die wir für den Nachmittag hatten, durchkreuzt. Ich denke, dass mehr als eine Stunde Wartezeit nicht angemessen ist, insbesondere wenn es eine Reservierung für eine feste Uhrzeit gibt. Wenn man im Gegenzug einen Mietwagen verspätet zurückbringt, dann wird einem schnell ein ganzer Tag Mietzeit in Rechnung gestellt.

    Eine schriftliche Beschwerde und eine Erinnerung wurden von Alamo schlicht ignoriert. Wir haben keinerlei Entschuldigung geschweige denn eine Compensation erhalten. Für Alamo scheint der Service in dieser Art wohlvollkommen normal zu sein. Alamo hat gute Angebote aber jeder sollte sich überlegen ob er dafür einen miesen Service in Kauf nehmen will.

  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1414307954000

    Llanfaigyl,

    daher rate ich auch eher am Flughafen zu mieten, da diese "Nebenstation" (meist in Hotels) eben gar keine Auswahl an Fahrzeugen haben und ein vorbestelltes Fahrzeug oft erst (vom Flughafen) gebracht werden muss.

    Eine Einweisung ins Fahrzeug habe ich noch bei keinem Vermieter erlebt, egal ob in den USA, in Europa oder Deutschland. Das hat nichts mit fehlendem Service zu tun, das ist bei jedem größeren Vermieter nicht der Fall.

    Gruß

    Carmen

  • Herzerl
    Dabei seit: 1192579200000
    Beiträge: 752
    geschrieben 1414310290000

    Muß ich Carmen absolut Recht geben, daß es besser ist am Flughafen anzumieten, dort ist eine wesentlich grössere Auswahl.

    Viele USA-Ersttäter trauen sich allerdings nicht und möchten sich erst mal ein paar Tage "einleben", daher auch dann der Zulauf an so Orten wie South Beach. Oder manche haben dann nur für 1 oder 2 Tage ein Auto gemietet, da ist es dann vermeintlich praktischer nebenan vom Hotel "schnell" mal das Auto zu holen.

    Allerdings kann ich auch zu diesem Thema eher Positives berichten:

    Wir "mussten" mal ein Auto umtauschen in ein Grösseres, da kurzfristig Freunde nachgekommen sind und da sind wir auch in der Collins Ave., allerdings in North Beach, einfach zu ALAMO gefahren, die Situation kurz geschildert, nach 10 Minuten sind wir mit einen supertollen Cadillac vom Hof gefahren. Der Aufpreis war supergünstig; normalerweise hätte das Fahrzeug viel mehr gekostet.

    Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben! (Alexander von Humboldt)
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27424
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1414317566000

    Ich kenne die kleinen Anmietstationen nur aus Chicago und dort hatte es prima mit dem Abgeben geklappt.

    Ansonsten mieten wir auch imm nur an und ab Flughafen und dort bekommt man entweden den Wagen direkt oder die Joice-Line zugeteilt, der Schlüssel steckt und man fährt vom Hof bzw. aus dem Parkhaus raus. 

    Du hast jetzt zwar schlechte Erfahrungen gemacht, aber ich denke nicht, dass man deswegen nicht bei Alamo buchen sollte. Dafür sind die Erfahrungen eigentlich überwiegend positiv.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1290
    geschrieben 1414318613000

    Ich kann deinen Ärger gut verstehen, Llanfairgyl. Aber das kann dir bei jedem Vermieter passieren, das hat nichts mit Alamo speziell zu tun. Die Berichte über lange Wartezeiten auf ein Auto häufen sich in den letzten Monaten.

    Auch am Flughafen kann man Pech haben. Als wir diesen Mai in San Francisco bei Alamo ankamen, gab es 2 Kleinwagen und einen Van. Das war's. Wir hatten einen SUV gebucht und haben fast eine Stunde gewartet, bis wir endlich ein Auto hatten.

    Allerdings würde ich auch nicht mehr in Stadtbüros ein Auto anmieten, weil man da in der Regel keine Choice Line hat und ein Auto zugewiesen bekommt. Also auch wenn man den Wagen erst später übernehmen möchte, sollte man den meiner Meinung nach immer ab Flughafen anmieten, um Auswahl zu haben (außer natürlich man erlebt einen Griff ins Klo so wie wir in San Francisco ;)   ). Am Flughafen tauschen zumindest National und Alamo untereinander Autos aus (die Unternehmen gehören zusammen). Dann erhöht man noch mal die Chance auf ein gutes Auto. Unser Auto kam letztlich auch von National.

  • miri1178
    Dabei seit: 1120694400000
    Beiträge: 157
    geschrieben 1414356418000

    Hallo zusammen, 

    da der Countdown läuft, habe  ich mich heute an den Alamo Online-Check-In gemacht. Wir wollen uns dringend den Schalter sparen, wegen unserem Junior.

    Zum Problem eines  Ersttäters: Ich habe den Check-In erledigt und alle Fahrer angegeben.

    Dann bin ich auf die Safetime Seite, habe eine Bestätigung. So von dort habe ich aber keine eindeutige Antwort darauf bekommen, ob ich nun direkt zu den Autos kann oder an diesen "Kiosk" muss. Oder ich habe es nicht verstanden, kann auch sein. Jedenfalls hab ich keine  Kreditkarte angeben müssen. 

    Kann mir jemand da helfen? Gerne auch per PN.

    Danke

    07.10.16- 29.10.2016 Florida
  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2788
    geschrieben 1414357433000

    Hi Miri,

    so war es Mitte 2014 bei mir auch. Dann hat es nicht geklappt...

    Bitte Tipps nicht per PN, sondern hier im Forum. Das interessiert viele User!

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Herzerl
    Dabei seit: 1192579200000
    Beiträge: 752
    geschrieben 1414397956000

    Hallo Ihr Lieben!

    Ich hab Euch die andere Anleitung mal aus einem anderen Forum geklaut (kopiert)

    Ich hoffe, der Verfasser nimmt es mir nicht übel!

    Also, Bitte schön:

    Alamo Kiosk: Hier gibt man an einem Automaten die Angaben, die ansonsten am Schalter angefragt werden, selber ein und kann sich dann den Vertrag ausdrucken, mit dem man den Wagen abholen kann (scheiter aber oft auch am Ende des Eingabevorgangs beim deutschen Führerschein)

    Alamo Save Time: Hier gibt man über das Internet die Daten (Name, Anschrift, Kenndaten des Führerscheins) an, auf welche der Mitarbeiter am Schalter zugreifen kann, so dass die Zeit am Schalter sich verkürzt.

    Wir wollen>

    Alamo Skip the Counter/Bypass Ticket: Du erhälst einen Voucher, mit dem du direkt zu den Autos gehen kannst. Bei der Ausfahrt werden Führerscheine kontrolliert, der Vertrag ausgedruckt und die Kreditkarte eingelesen.

    Anleitung:

    (Vorab: Es mag andere Wege geben, ich stelle jetzt nur da, wie ich zu meinem Ausdruck gekommen bin.)

    Voraussetzungen:

    - Die richtige Station. Es soll bislang nicht an jeder Station angeboten werden.

    - Autoklasse: Es funktioniert wohl nicht für jede Wagenklasse. ich kann dies nicht verifizieren, aber logisch wäre, wenn es erst ab den selben Wagenklassen möglich ist, wie der Alamo Kiosk, also "Wagenkategorien Premium, Luxury, Minivan, Standard-SUV (u. größere SUVs), sowie Convertible"

    - Alamo Reservierungsnummer 9?-stelliger Code von Alamo

    - Kreditkarte (die Karte bei der Anmeldung muss bei der Abholung des Wagens vorliegen!)

    - Internet

    Anleitung:

    - Auf https://www.alamo.com/en_US/car-rental/checkin.html gehen und mit Reservierungsnummer und Name einchecken. (Bei vorliegender Alamo Insider Nummer vorher auf der Seite mit den Insider-Daten einchecken > so habe ich es gemacht. Anmeldung zur kostenlosen Alamo Insider Mitgliedschaft unter https://www.alamo.com/en_US/car-rental/insider.html )

    - Normal die Daten (alle Fahrer - bei deutschen Führescheinen ohne Ablaufdatum irgendein Datum ab 2025 nehmen...) eingeben und durchklicken, bis man zur normalen "Check-In Confirmation" kommt, die man ausdrucken kann, aber nicht muss. Auf der Confirmation ist noch kein "Skip the counter"

    - Jetzt nicht ausloggen, sondern auf folgende Seite gehen: https://www.alamo.com/en_US/car-rental/checkin/bypass.html > Die Daten des Vertrages werden übernommen und man muss bestätigen, dass man keine Versicherung haben möchte (oder muss diese entsprechend auswählen). Nachdem man dies bestätigt hat und sonst alle Angaben bestätigt kommt man zum:

    Alamo Bypass Ticket, das man sich nun ausdrucken kann. Dies dann entsprechend der Anleitung nutzen, also nach Betreten des Alamo Gebäudes direkt zu den Autos, Auto aussuchen und zur Ausfahrt (Dort Führerscheine+Kreditkarte vorzeigen)

    Als Alamo-Insider ist danach das Bypass Ticket auch mit dem Account verbunden, man hat also nach einloggen auf der Alamo Seite direkt den Button "Print Bypass Ticket".

    Bei mir ist dieses Bypass-Ticket allerdings von selber aufgepoppt!

    Also viel Spaß und einfach ein paarmal probieren!

    Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben! (Alexander von Humboldt)
  • fuenti
    Dabei seit: 1192665600000
    Beiträge: 198
    geschrieben 1414400441000

    Hallo miri,

    wenn Du keine Kreditkartendaten angeben musstest, hast Du nur den Online-Checkin gemacht, "Save Time" ist nicht "Bypass", bei Save Time musst Du trotzdem noch zum Schalter!

    Du müsstest eine mail bekommen haben, auf der Du auch "Bypass The Counter" anklicken kannst.

    Bei mir hat das mit dem Bypass-Ticket auch zunächst nicht geklappt, da ich das Auto über einen Drittanbieter (der hat das Auto über FTI bei Alamo gebucht) gemietet habe.

    Es funktioniert übrigens bei jeder Fahrzeugklasse, daran wird es also nicht liegen. Auch alamo-insider muss man nicht werden.

    Ich habe mich übrigens auch an die von Herzerl bereits gepostete Anleitung gehalten. Mit folgendem Trick ging´s dann: Nachdem ich den Online-Checkin erfolgreich abgeschlossen hatte, habe ich mich mit meinen Daten erneut bei alamo.com eingeloggt, dann habe ich einfach den auch von Herzerl geposteten Link eingegeben, dann kam ich erst auf die Bypass-Seite.

    Zur Bestätigung bekommst Du dann eine mail, in der auch steht "Thank you for choosing to bypass the counter and go directly to your car! Upon arrival to the Car Rental facility, skip the counter and go to the reserved vehicle category to choose your vehicle."

    Grüße

    Julia

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1290
    geschrieben 1414403124000

    Ganz genau so hat es bei mir auch funktioniert.

    Die meisten Vermittler geben die Alamo-Referenznummer auf dem Voucher an, die man braucht, um das Bypass-Ticket zu erhalten. Falls man die Nummer nicht in den Unterlagen findet, sollte man beim Vermittler nachfragen.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!