• Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2816
    geschrieben 1427223890000

    Danke, Forever!

    Ich habe gerade in diesen Minuten auch den ganzen Tamiami-Trail von Naples aus mit Google Maps erforscht, sämtliche Fotos eingeblendet, Streetview, alles.

    Ich finde den Ort nicht mehr. Es war nördlich vom Tamiami-Trail, vielleicht tatsächlich im Panther-Gebiet (ich weiß, der Florida-Panther ist ein Puma und sehr selten). Der Steg führte durch den typischen Mangroven-Wald zu einem Fluss. Big Cypress war es - glaub ich - nicht. Aber es ist schon zu lange her.

    Jedenfalls beruhigt es mich, wenn es nirgends sonst diese Rettungs-Käfige gibt.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • ForeverFlorida
    Dabei seit: 1305676800000
    Beiträge: 1035
    geschrieben 1427228104000

    Warum in die Ferne schweifen, Google Street View ist soo nah  :laughing: . Wenn ich Urlaub brauch werd ich künftig auch streetviewen ( ist weniger gefährlich)

    FF

    *Meine bisher schönsten Ziele: Boracay & Providenciales*
  • TobiBerlin
    Dabei seit: 1335225600000
    Beiträge: 35
    geschrieben 1428881040000

    Ich habe jetzt nicht so die Langzeiterfahrung wie manche andere, ich war nur einmal in den Everglades, aber ich muss sagen, dass ich den Trail im Shark Valley deutlich besser fand, als den Anhinga. Die Flora ist vielleicht weniger schön, aber die Begegnungen mit Alligatoren waren (zumindest in meinem Fall) intensiver.

    Im Anhinga sah ich drei Alligatoren im Wasser liegen bzw. vorbei schwimmen, während man selbst über Stege läuft; in Shark Valley lagen sie direkt neben oder auf dem Weg. Aber wie gesagt, das ist ja nur meine Einzelerfahrung...

  • zweetschy
    Dabei seit: 1280361600000
    Beiträge: 38
    geschrieben 1430131709000

    Hallo Sarian,

    wir waren heuer im März in Florida und haben sowohl eine private Airboat-Tour (Coopertown Airboats) gemacht wie auch den Anhinga Trail gelaufen.

    Und beides war fantastisch!

    Wir haben uns für die etwas teuere Privat-Airboat-Tour entschieden. Unser Guide war super freundlich, hat uns viel über die Everglades und Aligatoren erzählt und ist mit einer rasanten Geschwindigkeit durch den National Park gefahren. Es hat super viel Spaß gemacht und wir haben wahnsinnig viele Aligatoren gesehen.

    Im National Park waren wir zu einem bis beim Flamingo Visitor Center was man sicher aber wirklich sparen kann und dann sind wir noch am späten Nachmittag den Anhinga Trail gelaufen. Wir haben dort wahnsinnig viele Aligatoren, Schildkröten, Fische, versch. Vögel, Waschbären uvm. gesehen. Wir haben uns dort ca. 2 Stunden aufgehalten, weil es einfach richtig toll dort war.

    Ich könnte mich nicht für eines entscheiden, es war beides super toll!

    Viel Spaß beim Entscheiden und ein schöne Zeit in Florida :-)

  • matthias b.
    Dabei seit: 1163894400000
    Beiträge: 188
    geschrieben 1430681327000

    Da wir sozusagen frisch aus Florida zurück sind....ich glaube, man kann beides nicht gegenseitig aufrechnen.

    Airboat ist eindeutig fun, wie ja schon viele hier geschrieben haben, ich würde es auf jeden Fall wieder machen, wo sonst gibt es die Gelegenheit...

    Der Anhinga ist ein Holzsteg ein Stückweit rein in die Everglades, auch mit vielen Fotostops sollte man in einer Stunde, max.1,5 h , durch sein. Die Alligatorendichte ;)   dürfte sicher Tages, vielleicht auch Jahreszeitabhängig sein.

    Wir haben (um Mittags) einige, aber nicht wahnsinnig viele gesehen, auch Schildkröten, Fische, Vögel, bis hin zu hübschen Heuschrecken (oder Zikaden??) es ist sehr schön, wer jetzt aber die Gators "streicheln" möchte ist auf einem anderen Trail sicher besser aufgehoben...

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!