• Sarian
    Dabei seit: 1263254400000
    Beiträge: 20
    geschrieben 1427117011000

    Hallo ihr Lieben,

    vielen Dank für eure Antworten!!!

    @Gunnar1234: Ja, stimmt, der Anbieter ist teuer, aber genau wegen der individuellen Touren reizt er uns sehr! Er hat viele sehr gute Kritiken bekommen!

    @ForeverFlorida: Danke für den Coopetown Tip...gucke ich gleich mal rein!

    @doc: Danke für deine Meinung!

    @Nibjnile: Ja, das ist unser Wunsch, aber ich weiß nicht, ob wir das Schaffen! Muss noch Mal alles durchplanen!

    Es hätte ja auch sein können, dass jemand schon mal Beides gemacht hat und deshalb Eins empfiehlt. Aber ja, das stimmt schon...ist auch Geschmackssache!!!

    LG,

    Andrea

  • fuenti
    Dabei seit: 1192665600000
    Beiträge: 207
    geschrieben 1427119802000

    Ich weiß ja nicht, wie eure Planung so ist. Wir haben auf dem Weg Miami -> Key West eine Airboat-Tour gemacht (Buffalo Tiger) und dann auf dem Rückweg Key West -> Ft- Myers den Anhinga Trail besucht und außerdem den Big Cypress Bend Boardwalk (liegt direkt am Tamiami Trail).

    Was nun schöner ist - Anhinga oder Airboat -  ist wahrscheinlich Geschmackssache. Uns hat beides Spaß gemacht, die Kinder fanden mit Sicherheit das Airboat besser!

    Die Chance Alligatoren zu sehen ist wohl mit dem Airboat höher. Wir waren vor vielen Jahren schonmal am Anhinga Trail und haben damals keinen einzigen Alligator gesehen, ist aber auch jahreszeitabhängig.

  • HC-Mitglied985931
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18226
    gesperrt
    geschrieben 1427121276000

    fuenti, auf dem Anhinga keinen einzigen Alligator :shock1: Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, bist Du sicher, daß es der Anhinga war und nicht einer der anderen Trails im  Everglades NP? Also ich halte die Wahrscheinlichkeit für genau entgegengesetzt, wenn man jetzt mal die Alligatoren in 3 mal 3 Meter Käfigen außen vor lässt.

    Sarian, ich habe es gemacht, aber mit deutlich mehr Zeit. Hängt, wie fuenti schon sagt, auch sehr von Eurer restlichen Planung und persönlichen Vorstellungen ab. Ich bin kein Freund von den Airboatrides, wurde hier deswegen schon als Öko bezeichnet und letztens im Thailandforum in die Ecke der Tierquäler gedrängt. Siedel mich irgendwo in der Mitte an, aber wenn ich was von den Everglades sehen will inklusive Fauna und Flora, ist der Anhinga schon eine sehr gute Wahl, da er dieses komprimiert in sehr schöner und leicht zu erreichender Umgebung anbietet.

    Möchte ich hingegen irgendwelche Funveranstaltungen mit three-sixties, gehe ich auf nen rollercoaster in einem der dort weit verbreiteten Themenparks. Ich kann aber durchaus verstehen, daß man es mal selbst machen will, verbindet es doch eigentlich Jeder mit den Everglades. Aber Du hattest nach einer Entscheidung verlangt und da ist, Bezug nehmend auf die Everglades, der Anhinga gaaanz weit vorne!

    Ich würde für den Anhinga mindestens 2-3 Stunden einplanen, wenn Du ansonsten nix Anderes vom ENP sehen möchtest, bist Du in ner halben Stunde bei den nächsten Airboatanbietern und kannst da nochmal so 1-2 Stunden rechnen.

  • panguitch
    Dabei seit: 1163980800000
    Beiträge: 3579
    geschrieben 1427127638000

    Ich mag den Anhinga Trail auch sehr gerne.

    Hier der link dazu.

    Schöne Reise!
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27476
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1427133580000

    Airboot Touren haben wir nur gesehen und zugeschaut als die los gefahren sind  :D  War schon irgendwie cool aber auch mega laut. 

    Den Anhinga Trail fanden wir auch klasse, es waren so viele Aligatoren soooo dicht am Weg. Das war schon sehr beeindruckend. Die 1. Aligatoren haben wir schon auf der "Alligator Alley der 75" gesehen und sind immer mal stehen geblieben auf dem Weg nach Fort Myers

    Den Stopp Big Cypres fanden wir auch gut. 

    Ich glaube die Airboot Tour die wir gesehen haben war "The Miccosukee Indian" kurz vor Shar Valley.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • fuenti
    Dabei seit: 1192665600000
    Beiträge: 207
    geschrieben 1427133924000

    doc3366:

    fuenti, auf dem Anhinga keinen einzigen Alligator :shock1: Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, bist Du sicher, daß es der Anhinga war und nicht einer der anderen Trails im  Everglades NP?

    Doch, das war der Anhinga Trail. Hab nochmal nachgesehen, war im Juli/99.

    Voriges Jahr im August haben wir dort allerdings einige Alligatoren gesehen.

    Nur, was macht man da 3 Stunden???

    Wir waren in einer Stunde durch, und wir sind bestimmt nicht gerannt sondern haben uns Zeit gelassen.

    Für eine Airboat-Tour würde ich ebenfalls so 1-1,5 Stunden veranschlagen.

  • JillyO
    Dabei seit: 1378684800000
    Beiträge: 164
    geschrieben 1427200141000

    Nur für den Anhinga Trail selbst finde ich 2-3 Stunden auch seeehr viel. Wir waren vielleicht 75 Minuten drauf und haben uns von allen Besuchern, die zu der Zeit da waren, mit Abstand am meisten Zeit gelassen. Es kamen ständig Leute an uns vorbeigelaufen. Aber man muss natürlich auch den Weg einrechnen, wenn es darum geht, ob man davor/danach noch eine Airboat-Tour hinbekommt. Einen Stop im Visitor Center macht man ja vorher auch noch. Von daher finde ich 2 - 2 1/2 Stunden insgesamt schon realistisch.

    Wir haben im September 2013 übrigens auch "nur" drei Aligatoren auf dem Anhinga Trail gesehen. Der Grund dafür ist schlicht, dass während des Regenzeit die Aligatoren sich viel weiter ausbreiten und deswegen nicht so konzentriert an wenigen Stellen sind, wo noch was Wasser ist (das ist jetzt etwas zugespitzt formuliert, aber ich denke, es wird klar, was ich meine). Dafür lag aber einer der Gators beinahe auf dem Weg, sodass wir gar nicht den vorgeschriebenen Sicherheitsabstand einhalten konnten. ;)

    Wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich immer den Anhinga Trail wählen. Es ist einfach viel mehr ein Einblick in der Natur, in das Ökosystem Everglades, die Aligatoren werden nicht gestört, sondern können bei ihrem ganz normalen Verhalten beobachtet werden. Die Airboats sind halt eher Thrill Rides - wogegen sicherlich nichts einzuwenden ist, auch wenn es mir lieber wäre, man würde das irgendwo machen, wo man keine Tiere derart stört. Als ich im August 2009 damit gefahren bin haben wir übrigens auch (trotz Anlockens) nur zwei Aligatoren gesehen, gleiches Thema wie am Anhinga Trail. Ansonsten war es einfach ein Herumjagen mit dem Boot, das wirklich extrem laut ist. Das muss ich definitiv nicht nochmal haben, kann aber nachvollziehen, wenn man das gerne selbst ausprobieren möchte.

  • HC-Mitglied985931
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18226
    gesperrt
    geschrieben 1427202756000

    Vielleicht lasse ich mir nur mehr Zeit, um genauer zu schauen ;)

    Nee mal im Ernst, 1999 kann ich natürlich nicht beurteilen. Weiß jetzt nicht genau, wann sich die Population so in Schwierigkeiten befand und ab wann sie sich wieder erholte, daß man jedes Jahr viele zum Abschuss freigibt. Aber ich würde die Erfahrungen von damals auch nicht zum Vergleich für heute heranziehen.

    Wir waren im Mai 12 und Februar 13 dort, 12 war es schon ziemlich heiß und 13 eher frisch, aber richtig, es hängt stark vom Wasserstand und auch der kurzfristigen Wetterentwicklung ab. Hat es vorher geregnet und kommt gerade die Sonne raus, kommen damit auch die Alligatoren, um ihre Körpertemperatur hochzufahren. Ich schätze mal, ich hatte zweimal Glück und Jilly eher Pech, denn nur drei hätte ich mir dort auch nicht vorstellen können. Ich habe sie nicht gezählt, schätze aber, bei unseren Aufenthalten waren es an die 80-100. Mehr haben wir nur auf der Looproad gesehen, das war der Wahnsinn, weil es kurz vorher geregnet hatte und scheinbar alle aus dem Sumpf an/auf die Strasse kamen, um sich aufzuwärmen.

    Aber auf dem Anhinga gibt es ja weit mehr zu sehen als Alligatoren, allein der Weg durch die Flora ist schon sehr sehenswert.

    Die Zeit war von Vistor Center zu VC gerechnet, mit Pause bei der Ankunft dort und auch mal ne Bulette und Kippe nach dem Anhinga. Auf ihm selbst würde ich 90-120 Minuten einrechnen, je nachdem, wie viel man sieht und intensiv das beobachten möchte.

    In freier Natur wilde Tiere jeglicher Art anzufüttern ist auf Deutsch gesagt eh scheixxe!!! Hilft den Tieren nicht wirklich bei ihrer natürlichen Nahrungsaufnahme und kann langfristig auch gefährlich für die Menschen werden. Vielleicht nicht gerade bei den Anfütternden, aber in Florida leben die Menschen direkt angrenzend am Lebensraum der Tiere, die dadurch ihre natürliche Scheu ablegen und in die bewohnten Gebiete vordringen. Wenn es gut läuft, werden sie wieder weggebracht, wenn es schlecht läuft abgeknallt und wenn es ganz schlecht läuft, kommen Menschen zu Schaden.

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2832
    geschrieben 1427204444000

    Ich hab mal eine Frage.

    Ich bin ja mehr der Action- und Airboat-Typ, aber vor Jahren bin ich mal mit meiner Familie über eine Art langen, breiten Holzsteg in den Everglades oder nahebei gelaufen. Auf dem Steg befanden sich so etwa alle 100m offenstehende, mannshohe Käfige aus grobem Maschendraht, wie eine kleine Hütte aus Drahtzaun. Da wir auch etwas fanden, das wir für Puma-Kot hielten (zumindest von einer Großkatze?), hatten wir wegen der seltsamen Käfige ein schlechtes Gefühl.

    Hat schon mal jemand solche Käfige gesehen? Sind das "Schutzgitter"?

    Ich weiß leider nicht mehr genau, wo das war. Ich glaube am Tamiami-Trail, eher zu Naples hin als zu Miami.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • ForeverFlorida
    Dabei seit: 1305676800000
    Beiträge: 1035
    geschrieben 1427223422000

    Hallo Gunnar,

    ich kenne zwar auf dem Tamiami Trail ein Visitor Center mit einem Holzsteg ( ca. 50 Meter lang), welcher parrallel zur Strasse verläuft, aber die Käfige sagen mir grad nix. Den Visitor Center, welchen ich meine, ist in Fahrtrichtung Westküste auf der rechten Seite.  Hab grad bei Street View geguckt, was ich meine ist der Big Cypress Oasis Visitor Center. Meinst du den?  :frowning:

    FF

    *Meine bisher schönsten Ziele: Boracay & Providenciales*
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!