• chipsy57
    Dabei seit: 1205107200000
    Beiträge: 297
    geschrieben 1212943452000

    also nach wir als segler (mehrmals karibik, mehrmals seychellen, mittelmeer sowieso, etc.) nach 8 jahren wieder einen hotelurlaub gemacht haben, können wir nur soviel zum thema "hai" sagen:

    haie halten sich eher weniger in seichten strandgebieten auf.

    und wenn, dann sind es kleinere riff-haie, die aber eher ungefährlich sind.

    und von den ganz wenigen hai-angriffen haben wir mitbekommen, dass diejenigen, die angefallen wurden, meistens auch selbst schuld sind (blutige verletzung, die haie anlocken, glänzender schmuck im wasser, falsche reaktion, etc.).

    viel wahrscheinlicher ist es, an land irgendeiner tierischen und pflanzlichen gefahr (insekten, würmer, schlangen, pflanzen, etc.) ausgesetzt zu sein.

    an land ist schon wesentlich mehr passiert als dass haie menschen angegriffen haben .... ist so ähnlich wie bei einem vergleich flugzeugabsturz (auf einen schlag viele menschen verletzt/tot) und den autounfällen (täglich) ;)

    lg

    chipsy57

  • caitlyn
    Dabei seit: 1108857600000
    Beiträge: 485
    geschrieben 1334748132000

    Zwar nicht in Bayahibe, aber in Varadero/Kuba im Oktober letzten Jahres (2011)...

    Gegen Abend waren Mann, Sohn und ich noch ein bisschen im Meer, ca. 10-

    15 Meter vom Strand entfernt. Plötzlich waren um uns herum 2 große Fisch-

    schwärme mit recht großen dunklen Fischen. Diese schwammen ganz panisch -

    sie wurden von einem Hai gejagt.......

    So schnell waren wir noch nie aus dem Wasser draussen!!!!

    Die 4 anderen Schwimmer die außer uns auch im Meer waren, konnten auch

    sehr gut rennen....

    Nun trau ich mich in der Karibik nicht mehr zu schwimmen, ...... leider :(

    LG Caitlyn

  • pzl64
    Dabei seit: 1107993600000
    Beiträge: 1661
    geschrieben 1334755956000

    Naja, ist das nicht ein bisschen übertrieben?

    Lies mal bei Wikipedia nach:

    "Alle Haie, die dem Menschen gefährlich werden können, gehören zu der Überordnung der Echten Haie (Galeomorphii). Die Gefahr von Haiangriffen wird oft übertrieben dargestellt; so ist die Wahrscheinlichkeit, von einem Blitz getroffen zu werden, weitaus höher als die Gefahr einer Haiattacke. In einem Jahr registriert man durchschnittlich 100 Haiangriffe; ungefähr fünf bis zehn davon enden tödlich. Viele dieser Angriffe sind das Ergebnis folgender Faktoren:

    Belästigung durch den Menschen: Es gibt Fälle, in denen Personen, meistens Jugendliche, Eindruck bei ihren Altersgenossen schinden wollen, indem sie versuchen, die Flosse eines langsamen Ammenhais zu greifen. Für gewöhnlich verschwinden diese Haie, aber es gab auch Fälle, in denen sie sich umdrehten und die betroffene Person angriffen. Grundbewohnende Port-Jackson-Stierkopfhaie sind bekannt für Bissverletzungen bei auf sie tretenden Badegästen.

    Verwechslung: Der Hai hält das Angriffsobjekt für Beute, beispielsweise eine Robbe. Ein Weißer Hai (Carcharodon carcharias) kann bei einem solchen Angriff den meisten Schaden verursachen.

    Neugier: Haiangriffe auf Surfer (Wellenreiter) werden unter anderem darauf zurückgeführt, dass das Surfbrett Geräusche verursacht, die den Hai zu einem „Probebiss“ animieren. Häufig beobachten Weiße Haie Schwimmer und Taucher allerdings auch einfach nur, ohne anzugreifen, und Angriffe bestehen oft aus einem leichten Zugreifen und Festhalten im Gegensatz zu den gegen Beutetiere angewandten kräftigen Tötungsbissen. Das Verhalten gegenüber Menschen wurde deshalb auch als Untersuchung aus Neugier oder agonistisches Verhalten interpretiert."

  • ENIGMA13
    Dabei seit: 1291593600000
    Beiträge: 2492
    gesperrt
    geschrieben 1334758857000

    Die einen waren Kuba-Haie,die schickt der Ami und die zerreisen Touris.Die anderen sind Domi-Haie,die wollen nur spielen.

    LG 13

  • caitlyn
    Dabei seit: 1108857600000
    Beiträge: 485
    geschrieben 1334761951000

    @pzl64:

    Absolut nicht übertrieben, genauso war es. Ich habe nicht geschrieben , dass es

    ein Hai-Angriff auf uns war ... der Hai war hinter dem Fischschwarm her.

    (Weshalb stellst Du mein Erlebnis in Frage???)

    Hat für mich aber auch gereicht. Das war gleich am Anfang unseres Urlaubes. Bin dann

    tatsächlich nicht mehr ins Meer gegangen, was ich ganz schlimm fand ,denn ich

    liebe es normalerweise sehr im Meer zu schwimmen.

    Konnte aber einfach  nicht, war wie eine Blockade. Sohn hab ich auch nur noch an

    den Wassersaum gelassen und Mann blieb auch ziemlich nah vorne.

    LG

  • pursche
    Dabei seit: 1185408000000
    Beiträge: 689
    geschrieben 1334763074000

    Ich habe mich beim schnorcheln immer gefreut, wenn ich einen gesehen habe :-) Ist ein wahnsinnig tolles Erlebnis! War allerdings auf den Malediven. Aber deswegen in der Karibik nicht mehr schwimmen??? Halte ich für sehr! überreagiert. Dann dürftest du selbst im Mittelmeer nicht mehr ins Wasser, da dort, unter anderem, sogar der Weiße Hai vorkommt.

  • caitlyn
    Dabei seit: 1108857600000
    Beiträge: 485
    geschrieben 1334763574000

    Ja, da hast Du durchaus recht.

    Konnte aber nicht anders, ist wahrscheinlich Kopfsache...... 

    LG

  • pzl64
    Dabei seit: 1107993600000
    Beiträge: 1661
    geschrieben 1334768163000

    caitlyn:

    @pzl64:

    Absolut nicht übertrieben, genauso war es. Ich habe nicht geschrieben , dass es

    ein Hai-Angriff auf uns war ... der Hai war hinter dem Fischschwarm her.

    (Weshalb stellst Du mein Erlebnis in Frage???)

    Hallo,

    du hast mich falsch verstanden:

    Ich stelle nicht dein Erlebnis in Frage (wie käme ich dazu, ich war nicht dabei?), nur deine Reaktion darauf halte ich für übertrieben (Zitat: Nun trau ich mich in der Karibik nicht mehr zu schwimmen)

    Immer dran denken: Die Wahrscheinlichkeit vom Blitz getroffen zu werden ist höher...

    Viele Grüße

    pzl

  • caitlyn
    Dabei seit: 1108857600000
    Beiträge: 485
    geschrieben 1334781463000

    Oh - da habe ich Dich wirklich missverstanden. ;)

    Aber vielen Dank auch noch für den informativen

    Beitrag über Haie. ;)

    ..... aber mal 'Hand aufs Herz' ... ich glaube, das

    der eine oder andere wahrscheinlich auch erst mal

    nicht mehr so unbedarft rumgeschwommen wäre

    nach so einer Begegnung ....  ich hatte mich schon

    sehr erschrocken! Bin ja auch kein Taucher, der bei

    einem Hai-Anblick in Verzückung ausbricht und

    wahrscheinlich abgeklärter darauf reagiert.

    Natürlich möchte ich sehr gern weiterhin im Meer

    schwimmen - mal sehen , wie es beim nächsten

    Urlaub so wird.......   ;)

    LG

    LG

  • SilviaZaja
    Dabei seit: 1234224000000
    Beiträge: 168
    geschrieben 1334925059000

    also wir waren schon öfter mit den Haien schnorcheln / tauchen und es war jedes mal ein Hammererlebnis (in Dom. Rep. und Thailand). aber vor 3-4 Jahren waren wir an der Adria in Kroatien und vor der Insel Krk wurde ein Weisser Hai gesichtet. Hat sich wohl verschwommen. Es wurden zwar keine Menschen angegriffen und das arme Tier verendete letztendlich weil in der Adria nicht genügend Nahrung für ihn war, aber wir sind in jenem Sommer dort nicht tauchen gegangen. Es gibt Haie und Haie aber mit dem großen weissen möchte ich mich nicht anlegen

    Silvie72
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!