• guapita
    Dabei seit: 1140048000000
    Beiträge: 317
    geschrieben 1197489299000

    hola, also wir waren bei einer tauchtour und an der catalinita wall hatten wir das glück einen hai zu sehen, das beste an diesem tauchgang, er war richtig entspannt ist a bissl rumgeschwommen und war dann auch schon wieder weg :shock1: und alle taucher waren vollzählin an bord.....also i würd mi keine sorgen machen dann schu eher vor den sankies und anis hahaha

    viel spass im meer enjoy it :p

    Man sieht nur mit dem herzen gut, das wesentliche ist für das Auge unsichtbar
  • gingo55
    Dabei seit: 1187654400000
    Beiträge: 16
    geschrieben 1197559741000

    Ich habe schon viel geschnorchelt in Bayahibe, aber ein Hai oder auch nur ähnlich großes ist mir dort noch nie begegenet. Es ist mir auch kein Fall eines Hai-Angriffes in der DR bekannt.

    Als Ex-Taucher kann ich dir nur folgendes sagen:

    Die Angst vor Haien wird von den Medien wirksam zur Steigerung des Umsatzes ausgenutzt und ist absolut grundlos. Es gibt über 200 verschiedene Hai-Arten. Davon ca. 5-6 Arten für den Mensch gefährlich, wenn überhaupt. Die gefählichen Haie sind aber so groß, dass sie nicht in Ufer-Nähe kommen. Dazu sind die meisten Haie auch sehr scheu und der Mensch gehört nicht zu ihrem Beuteschema. Selbst beim Tauchen an sogenannten Sharkpoints bedarf es selbst im "haiverseuchten" Roten Meer schon etwas Glück einem Großen zu begegnen. Wie schon beschrieben, gibt es in fast jedem Meer Haie und Hai-Angriffe sind gemessen an der Anzahl der tatsächlich vorhandenen Haie und der enormen Zahl von Badenden äusserst selten. Die Chance mit dem Flugzeug abzustürzen oder sich eine gefährliche Karnkheit einzufangen ist ungleich größer.

  • gobo0101
    Dabei seit: 1121904000000
    Beiträge: 421
    geschrieben 1197563938000

    Ich habe mal gehört, das in Jamaika man vor Delphine gewarnt wird, anstatt von Haien. Wenn die jemanden anstupsen, soll das ganz schön übel ausgehen. Ob das stimmt, kann ich aber nicht sagen

    Dont worry be happy----denk nicht darüber nach, sei einfach glücklich
  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1197564604000

    @gobo

    aber Delphine sind doch eigentlich friedliche Vertreter?

    Das sie jedoch auf diese Art u. Weise recht stark sein sollen, habe ich auch schon gehört. Gerade Haien gegenüber sollen sie so vernichtend wirken.

    LG

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12411
    geschrieben 1197568424000

    @gobo0101 sagte:

    Ich habe mal gehört, dass man in Jamaika vor Delphinen gewarnt wird, anstatt von Haien.

    von den Haien wird man persönlich gewarnt? :laughing:

    oder vor?

    gobo-gobo :frowning:

    saludos

    juanito

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • ronjaT
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 8938
    geschrieben 1197574679000

    :frowning: Ich kapier gar nix mehr. Die Haie warnen vor den Delphinen? :frowning:

    Oder warnen in Jamaika die Haie statt der Delphine :frowning:

    Bleibt noch die Frage vor was warnen die (Haie oder Delphine) :frowning:

    Vielleicht meinst du auch, dass man in Jamaika eher vor Delphinen als vor Haien warnt, weil...

    Ah ja, so macht es dann auch einen Sinn ;)

    Schon ein wenig dem Glühwein zugesprochen Gobo? Kenn ich! ;)

  • Dolphinlara
    Dabei seit: 1118102400000
    Beiträge: 1043
    geschrieben 1197578974000

    Ich vermute mal, dass schätzungsweise eventuell unter Umständen die Küstenwache auf Jamaika eher vor Delphinen als vor Haien warnt ;)

    Delphine sind ebenfalls wie Haie Raubtiere. Auch wenn sie grundsätzlich nicht bösartig sind, kann es sein, dass sie sich verteidigen, wenn sie sich bedroht fühlen.

    Ich glaube aber nicht, dass man sich vor wilden Delphinen fürchten muss, wenn man sie - wie gesagt - nicht bedrängt. Falls sie Interesse haben, kommen sie näher, wenn nicht, schwimmen sie eben wieder davon.

    Fürchten würde ich mich eher vor Delphinen in Gefangenschaft, welche schlecht gehalten sind und täglich stundenlang von Touristen "besucht" bzw. traktiert werden. Wenn da mal einer auszuckt, kann man es ihm eigentlich nicht übel nehmen. :disappointed:

    Haie haben übrigens Angst vor Delphinen. Sie fürchten deren Schnabel, die die Delphine den Haien im "Kampf" in den Bauch rammen. Das kann für Haie tatsächlich tödlich sein.

    Man verirrt sich nie so leicht, als wenn man glaubt den Weg zu kennen. (aus China)
  • DomRepperin
    Dabei seit: 1192320000000
    Beiträge: 465
    geschrieben 1197624081000

    @gingo55 sagte:

    Ich habe schon viel geschnorchelt in Bayahibe, aber ein Hai oder auch nur ähnlich großes ist mir dort noch nie begegenet. Es ist mir auch kein Fall eines Hai-Angriffes in der DR bekannt.

    Als Ex-Taucher kann ich dir nur folgendes sagen:

    Die Angst vor Haien wird von den Medien wirksam zur Steigerung des Umsatzes ausgenutzt und ist absolut grundlos. Es gibt über 200 verschiedene Hai-Arten. Davon ca. 5-6 Arten für den Mensch gefährlich, wenn überhaupt. Die gefählichen Haie sind aber so groß, dass sie nicht in Ufer-Nähe kommen. Dazu sind die meisten Haie auch sehr scheu und der Mensch gehört nicht zu ihrem Beuteschema. Selbst beim Tauchen an sogenannten Sharkpoints bedarf es selbst im "haiverseuchten" Roten Meer schon etwas Glück einem Großen zu begegnen. Wie schon beschrieben, gibt es in fast jedem Meer Haie und Hai-Angriffe sind gemessen an der Anzahl der tatsächlich vorhandenen Haie und der enormen Zahl von Badenden äusserst selten. Die Chance mit dem Flugzeug abzustürzen oder sich eine gefährliche Karnkheit einzufangen ist ungleich größer.

    Danke gingo55 für Deinen Beitrag. Man merkt sofort, dass hier jemand schreibt, der wirklich Ahnung hat.

    Ich habe schon häufiger in Fernsehbeiträgen gesehen und gehört, dass Menschen nicht zum Beuteschema der Haie gehören. Wenn Haie angreifen/zubeißen, dann in der Regel im Rahmen eines sog. "Probebisses" um festzustellen, ob dieses Wesen "schmackhaft" bzw. "essbar" ist. Also im Grunde reine Neugier. Leider überleben die Angriffenen diese natürliche Neugier eben nicht immer ;)

    Aber warum sollte es werbewirksam sein, Angriffe von Haien besonders herauszustellen? Höchstens für die Einschaltquoten, für die entsprechenden Urlaubsziele dürfte hier eher das Gegenteil erreicht werden.

    LG DomRepperin

  • gingo55
    Dabei seit: 1187654400000
    Beiträge: 16
    geschrieben 1198420471000

    @DomRepperin sagte:

    Wenn Haie angreifen/zubeißen, dann in der Regel im Rahmen eines sog. "Probebisses" um festzustellen, ob dieses Wesen "schmackhaft" bzw. "essbar" ist. Also im Grunde reine Neugier. Leider überleben die Angriffenen diese natürliche Neugier eben nicht immer ;)

    Aber warum sollte es werbewirksam sein, Angriffe von Haien besonders herauszustellen? Höchstens für die Einschaltquoten, für die entsprechenden Urlaubsziele dürfte hier eher das Gegenteil erreicht werden.

    LG DomRepperin

    Wenn man nicht gerade blutet, wird der Hai versuchen dich mit seiner Haut zu berühren. Er kann nämlich über die Haut riechen. Danach erfolgt der Biß. Aber so nah wirst du nie einem Hai kommen.

    Alle Raubtiere, die aufgrund ihrer Größe dazu in der Lage sind, uns zu töten, rufen Urinstinkte in aus wach (Tiger, Löwen, Haie, etc.). Daher empfinden wir diese Tiere unabhängig von ihrer tatsächlichen Bedrohung als gefährlich und sie bereiten uns größte Ängste. Damit kann man Kasse machen.

    In manchen Zeitungen und Fernseh-Magazinen verkauft sich die Schlagzeile "Junge Frau von blutrünstiger ****** zerfleischt" besser als z.B. "Alter Mann an Fisch-Vergiftung gestorben" oder "Junger Autofahrer in den Tod gerast", obwohl alles die gleiche Konsequenz hat. Dann zeigt man noch ein paar schaurige Bilder und Augenzeugenberichte und uns gruselt es so richtig. Über allem vergessen wir, dass der absolut gefährlichste Teil der Reise, die Fahrt mit dem Auto zum Flughafen ist.

  • jako51975
    Dabei seit: 1188864000000
    Beiträge: 293
    gesperrt
    geschrieben 1212413855000

    @gingo55 sagte:

    Alle Raubtiere, die aufgrund ihrer Größe dazu in der Lage sind, uns zu töten, rufen Urinstinkte in aus wach (Tiger, Löwen, Haie, etc.). Daher empfinden wir diese Tiere unabhängig von ihrer tatsächlichen Bedrohung als gefährlich und sie bereiten uns größte Ängste.

    Soll auch passieren, wenn einige Männer gutaussehende Frauen sehen :laughing:

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!