• Bruchpilotin
    Dabei seit: 1287792000000
    Beiträge: 130
    geschrieben 1477485569000

    Schon mal an Amazon gedacht? :laughing: die haben sämtliche Repellents

  • huntho
    Dabei seit: 1184025600000
    Beiträge: 468
    geschrieben 1477582033000

    eigentlich gibt´s ja keine dumme Fragen.... aber :laughing:

    Antibrumm Nobite usw. gibt´s in jeder Apotheke :shock1:

     Off ist auch nichts anderes als Nobite etc. mit den Wirkstof DEET.

    Das Autan nicht hilft halte ich für eine Legende

    Das neue Autan entält als Wirkstoff Icaridin das ist fast genauso wirksam wie DEET.

    Bei OFF ist darauf zu achten, dass es nicht mehr als 50 % Wirkstoff enthält... Bei mehr- und 90 % wird in der DR oft verkauft, kann die Haut verätzt werden.

    „Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.“ ***** „Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muß man sich verdienen.“
  • HC-Mitglied985931
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18226
    gesperrt
    geschrieben 1477590435000

    Es gibt auch noch Autanprodukte mit dem Wirkstoff DEET, aber das nur am Rande.

    Kannst Du Deinen letzten Satz irgendwie belegen, oder ist das auch wieder nur so eine urban legend wie die oft erzählte Geschichte, daß Off in Deutschland verboten wäre?

  • DOMREPBOCACHICA
    Dabei seit: 1402790400000
    Beiträge: 121
    geschrieben 1477591474000

    Was auch als Schutz hilft und in Deutschland gibt, das ist das Autan Topical (enthält DEET), kostet allerdings so um die 9 Euro. Dieses kauf ich mir immer, weil ich damit gute Erfahrung gemacht habe. Hilft so für 6 - 8 Stunden, aber nicht Wasserfest.

  • huntho
    Dabei seit: 1184025600000
    Beiträge: 468
    geschrieben 1477660259000

    @ doc3366

    100 % Deet

    N,N-Diethyl-3-methylbenzamid (DEET)

    Wirkungsspektrum: Bremsen, Fliegen, Milben,

    Stechmücken, Zecken.

    Wirkungsstärke: hoch, tropentauglich nur Produkte

    mit > 20% DEET (= über theoretisch toxikologischem

    Risiko).

    Nebenwirkungen: Bei unsachgemässer topischer

    Anwendung (zu hohe Konzentration, zu

    häufige Wiederholung pro Zeiteinheit, Anwendung

    über längere Zeit = Wochen bis Monate)

    kann es zu Störungen des ZNS (Ataxie,

    Encephalopathie, Kopfschmerzen, Krämpfe,

    Tremor) kommen. Im Weiteren werden kardiovaskuläre

    (Bradykardie, Hypotonie), kutane

    (Urtikaria, hämorrhagische Bullae) und

    allergische (Anaphylaxie, generalisiertes Angioödem,

    Kontaktdermatitis, Pruritus) Nebenwirkungen

    beschrieben. Bei Augenkontakt

    kann es zudem zu Verletzungen der Konjunktiven

    kommen. Die orale Einnahme von

    DEET führt im Vergleich zur topischen Anwendung

    zu höheren Serumkonzentrationen

    und dementsprechend schwerwiegenderen

    Komplikationen.

    Zur Verfügung stehen verschiedene Formulierungen mit einem DEET-Gehalt zwischen 5 und 90 Prozent. Produkte mit einem Gehalt unter 20 Prozent DEET schützen etwa eine bis drei Stunden. Höhere Konzentrationen hingegen gewähren einen Langzeitschutz von bis zu zwölf Stunden. Ab einem Gehalt von 50 Prozent wird ein Plateau erreicht; auch höher konzentrierte Produkte wirken nicht länger. Einige Länder wie die Schweiz beschränken die Höchstkonzentration an DEET in Repellentien auf 30 Prozent. Außer der Repellentwirkung zeigt die Substanz auch eine gute Insektizidwirkung als Imprägnierungsmittel für Moskitonetze

     

    Quelle: Pharmazeutische Zeitung

    Gruß

    Thomas

    „Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.“ ***** „Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muß man sich verdienen.“
  • HC-Mitglied985931
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18226
    gesperrt
    geschrieben 1477660294000

    Leider keine Antwort von huntho, deshalb mal hier eine Entwarnung zu seinem letzten Satz bei dem es sich augenscheinlich um eines der vielen unbestätigten Gerüchte zum Wirkstoff DEET handelt. Ich habe in einem thailändischen Nationalpark zwei Tage 95% deethaltiges Repellent benutzt und hatte damit keinerlei Probleme, obwohl ich grundsätzlich eine sehr empfindliche Haut habe. Allerdings erscheinen mir Dengue, Chikungunya, Malaria etc. als durchaus unwünschenswerter als ein paar mögliche Hautirritationen.

    Richtig ist, DEET ist ein Lösungsmittel und man sollte diesbezüglich bei gefärbte Stoffen, Plastik und Leder vorsichtig sein. Daß man es nicht mit Schleimhäuten in Kontakt kommen lassen sollte, oder gar oral zu sich nehmen, muß man wohl nur unseren amerikanischen Freunden extra :laughing:

  • huntho
    Dabei seit: 1184025600000
    Beiträge: 468
    geschrieben 1477662860000

    doc3366

    genau lesen!! ob 50 % oder 95 % die Wirkung bleibt gleich.

    Nur steigt bei zu hoher dosierung die Warscheinlichkeit o.g Nebenwirkungen zu erleiden.

    „Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.“ ***** „Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muß man sich verdienen.“
  • vladi57
    Dabei seit: 1200096000000
    Beiträge: 1398
    Zielexperte/in für: Dominikanische Republik
    geschrieben 1480797062000

    @salatblatt

    Hier kannst du dich zur Mückenthematik informieren.

    06. - 25. Dez. 2016 Dominikanische Republik, Hotel Punta Cana Princess
  • Eifelmann
    Dabei seit: 1079222400000
    Beiträge: 169
    geschrieben 1492198800128

    wir hatten in Punta Cana noch nie Probleme mit Stechmücken oder Sandflöhe und fliegen meist immer im Juni nach Punta Cana!

    Grüße Eifelmann

  • Melika8110
    Dabei seit: 1492930085136
    Beiträge: 1
    geschrieben 1492930270500

    Wie sieht es denn aktuell mit Mücken in Punta Cana aus? Wir fliegen im Juni mit 2 Kindern ( 1 und 6 Jahre) dort hin. Könnt ihr mir vor allem für unsere jüngste ein gutes Mückenmittel empfehlen?

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!