• Entchen
    Dabei seit: 1146614400000
    Beiträge: 122
    geschrieben 1261498919000

    Hallo liebe leute, vor allem liebe Berliner,

    ich bin über Silvester das erste mal in Berlin.

    Abgesehen davon, dass ich noch ein Restaurant für den Silvester Abend suche, bin ich dankbar für alle Tipps. Die wichtigste Frage momentan ist für mich allerdings: Gibt es eine Sperrstunde, wann man spätestens am Brandenburger Tor sein sollte an Silvester? ich hab gehört die machen da irgendwann die Eingänge zu und lassen niemanden mehr rein...? Stimmt das? Ich würd nämlich eigentlich lieber später hin...so 22Uhr, weil sonst wirds doch viel zu kalt.. :-)

    Hoffe auf informartive Antworten! Danke und allen ein frohes Fest!

    Anna

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12686
    geschrieben 1261501203000

    Voll is voll!

    Von der Ostseite um 22:00 Uhr keine Chance.

    Geh von der Siegessäule aus hin. Kommst du auch nicht so weit, aber an der Siegessäule ist auch was los.

    Da wollen 1 Million Menschen hin :laughing:

    Wieviele Einwohner hat deine Stadt?

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • HeikoEckhard
    Dabei seit: 1108684800000
    Beiträge: 42
    geschrieben 1261512129000

    OHA,schade dann muß man ja tatsächlich zeitig los oder den Umweg gehen knapp 2km.

    Geht dort an der Meile direkt ein Weg oder groß umgehen ,wäre dann ja noch weiter?

    vg

    Heiko

  • BlackCat70
    Dabei seit: 1157241600000
    Beiträge: 8897
    Zielexperte/in für: Allgäu
    geschrieben 1261516769000

    Brauchen wir echt drei Silvester-Threads?! :?

  • Entchen
    Dabei seit: 1146614400000
    Beiträge: 122
    geschrieben 1261517652000

    Naja, so klein ist Bonn nun auch wieder nicht! :?

    Und wie ist es mit den öffentlichen Verkehrmitteln...kann man an Silvester darauf zählen oder sind die ZU überfüllt? das hört sich an im Moment noch etwas nach Stress an!? ;)

    Aber danke schon mal

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2757
    geschrieben 1261598712000

    Silvester am Brandenburger Tor?

    Einmal im Leben ist Silvester am Brandenburger Tor in Berlin ein Erlebnis! Eine Bühne nach der anderen, relativ kleine Zelte, großes Geschiebe. Wir sind mit dem Riesenrad 2006 gefahren, das ist unbedingt zu empfehlen.

    Geht nicht vom Wittenbergplatz oder Zoo los, sondern fahrt zum U-Bhf. Hansaplatz. Von da aus sieht man die Siegessäule (von der Hauptstraße "Altonaer Str." aus). Kurzer Fußweg, und man ist an dem Eingang, der an der Siegessäule ist ("Großer Stern"). Dann hat man den freien Weg an allen Bühnen und Großbildwänden vorbei bis zum Brandenburger Tor bzw. bis man stecken bleibt (Stand Silvester 2006/2007). Je früher man dort ist, desto leerer und angenehmer ist es. Ich würde so gegen 20. 30 Uhr an der Siegessäule sein.

    Noch deutlich vor dem Brandenburger Tor, es war etwa 23. 30 Uhr, blieben wir in den Massen stecken und zogen uns zurück. Die Stimmung war teils ausgelassen, teils aggressiv (in der dicksten Drängelei wurde von hinten geschoben und gepöbelt, was das Zeug hielt).

    Die Zugangskontrollen sind akribisch. Wir hatten keine Glasflaschen dabei. Soweit ich mich erinnern kann, darf man kein Glas mit hinein nehmen. Feuerwerk wird einem auch abgenommen. Ebenso natürlich Pfefferspray, CS-Gas, Messer etc.

    Besonders gemütlich oder lustig ist das Ganze zugegebener Maßen allerdings nicht. Die Füße qualmen, die WC-Schlangen sind inakzeptabel (also nur harte Sachen trinken und durchhalten). Seitlich im Park (soweit man eindringen kann) ist der Boden immer nass, ob nun vom Regen... ;-)

    Wenn es regnet, wird der Boden halt noch nasser. Die relativ kleinen Zelte reichen jedenfalls nicht aus, um die immer und ununterbrochen strömenden Massen aufzunehmen (wo wollten die bloß alle hin?).

    Das Feuerwerk war auch für dahingehend verwöhnte Menschen wie mich spektakulär, absolut sehenswert.

    Als wir später zurück über den Großen Stern liefen (an der Siegessäule), war die gesamte Fahrbahn dicht an dicht von zerbrochenen Flaschen bedeckt - beeindruckend. Ich habe selten soviel Müll gesehen.

    Probiert es aus, es ist ein ungewöhnliches Erlebnis. Und umsonst!

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • HeikoEckhard
    Dabei seit: 1108684800000
    Beiträge: 42
    geschrieben 1261858368000

    Danke für die Tipps!

    vg

    Simone & Heiko

  • svabri
    Dabei seit: 1125187200000
    Beiträge: 407
    geschrieben 1262022722000

    Noch größer sind die Müllberge auf der anderen Seite am Adlon. Dort ist die inoffizielle Partymeile. Das größte Gedränge ist dann allerdings erst nach Mitternacht, wenn alle nach Hause wollen. Dann am besten so weit zu Fuss laufen wie es geht. Die S- und U-Bahnen sind dann dicht und es werden auch nur soviele Menschen zu den Gleisen gelassen, wie in eine Bahn passen, das dauert dann auch dem entsprechend.

    Hansaplatz ist ein guter Tipp oder fahrt bis PoPla und lauft die paar hundert Meter bis zum Brandenburger Tor. Zeitig genug solltet ihr schon da sein. Sonst ist es dicht, aber wie gesagt vorm Adlon gehts auch. Und die Musik hört man da auch, da die Bühne direkt hinter dem Brandenburger Tor steht.

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12686
    geschrieben 1262023153000

    PoPla

    :frowning:   :shock1: :? :disappointed:

    Ich muss doch sehr bitten.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • svabri
    Dabei seit: 1125187200000
    Beiträge: 407
    geschrieben 1262025982000

    :D

    War zu faul es komplett auszuschreiben.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!