• YouRise
    Dabei seit: 1237766400000
    Beiträge: 434
    geschrieben 1268435964000

    Das einige Hotels das Bügeln auf Zimmer verbieten ist doch selbstverständlich, die meisten Hotels unterhalten eine Wäscherei und bieten Dienstleistungen wie Waschen, Bügeln usw. an.

    Wenn die jetzt das selbst Bügeln erlauben würden entgeht ihnen ja Geld, bei größeren Hotels ist diese Einnahmequelle nicht unerheblich.

    Ist das gleiche Prinzip wie mit den eigenen Getränke mitbringen.

    Von schwarzen Listen habe ich eigentlich noch nichts gehört und ich bin verdammt oft in der Türkei gewesen, einen Gast wegen solchen Lapalien den Zutritt zu verwehren wäre meiner Auffassung nach blödsinn.

    Das Hotel sollte natürlich seine Lage erklären können und darum beten das unterlassen, den Gast zu sperren ist wirtschaftlich gesehen untragbar. Die Hotel Situation in Türkei ist klar definiert, es ist ein harter Markt denn es gibt einfach zuviele und jedes Jahr kommen neue dazu.

    Ich bin aber um mal etwas zum Thema beizusteuern kein Mensch der im Urlaub bügelt, gerade in der Türkei gibt es genug Läden wo man seine Kleidung bügeln lassen kann für wenig Geld.

    Da stell ich mich nicht selber hin für ;-)

    Controller: »N 123YZ, say altitude.« Pilot: »Altitude.« Controller: »N 123YZ, say airspeed.« Pilot: »Airspeed.« Controller: »N 123YZ, say cancel IFR.« Pilot: »Eight thousand feet, one hundred fifty knots indicated.« Seit dem 7. Oktober 2010 endlich wieder über den Wolken :)
  • 106MHC
    Dabei seit: 1205539200000
    Beiträge: 617
    gesperrt
    geschrieben 1268437388000

    @YouRise

    einen Gast wegen solchen Lapalien den Zutritt zu verwehren wäre meiner Auffassung nach blödsinn. - Da stimme ich Dir voll und ganz zu!

    Doch leider gibt es diesen "Blödsinn". Ich könnte da einige Beispiele nennen...

    Doch dies würde hier zu weit gehen.

  • YouRise
    Dabei seit: 1237766400000
    Beiträge: 434
    geschrieben 1268438053000

    Ich glaub es dir, auch ohne Beispiel :)

    Ich finde so eine Hauspolitik ist einfach unprofessionell, die Betreiber des Hotels können den Gast auf Fehlverhalten hinweisen aber das Hauptaugenmerk sollte doch darin liegen den Gast zufrieden zustellen damit er das Hotel weiter empfiehlt und im nächsten Jahr wiederkommt.

    Gerade in der heutigen Zeit gibt es soviele Alternativen, da sollte man sich um die Zukunft sorgen, selbst wenn es sich um ein gut laufendes Hotel handelt.

    Negative Publicity verbreitet sich schneller als man denkt.

    Oh, ich drifte ab, geht ja eigentlich um das Hotel Royal Dragon, verzeihung liebes HC Foren Team ;)

    Controller: »N 123YZ, say altitude.« Pilot: »Altitude.« Controller: »N 123YZ, say airspeed.« Pilot: »Airspeed.« Controller: »N 123YZ, say cancel IFR.« Pilot: »Eight thousand feet, one hundred fifty knots indicated.« Seit dem 7. Oktober 2010 endlich wieder über den Wolken :)
  • gardenmen
    Dabei seit: 1142380800000
    Beiträge: 229
    gesperrt
    geschrieben 1268481357000

    Hallo Leute ,

    bei meinem letzten Urlaub im Evren Beach Resort & Spa im Oktober 2009 habe ich sieben Hemden mit langem Arm zum Bügeln abgegeben und habe pro Hemd 1,- € bezahlt. 

    Ich würde sagen, das ist geschenkt, dafür kannst du es nicht selbst machen, aber wie gesagt nur bügeln. Im Wäschesack abgegeben und 1,5 Stunden später auf extra Bügeln aufgehängt im Schrank. Super Service!!!

    Jetzt aber mal zu Bügelverbot in verschiedenen Hotels.

    Wir wissen ja alle, dass die Türken ein geschäftstüchtiges Volk sind, aber kann es nicht sein, dass ein Bügelverbot, schlicht und einfach aus Sicherheitsgründen (Brandgefahr)ausgesprochen wird.

    Mir hat mal Jemand gesagt, man /Frau muß immer positiv denken.

    Ich fange jetzt mit meinen fast 57 Jahren damit an.

    Ich wünsche euch allen eine schöne Zeit

    gardenmen

    Ein Tag ohne lachen, ist ein verlorener Tag.
  • YouRise
    Dabei seit: 1237766400000
    Beiträge: 434
    geschrieben 1268481857000

    Sicherlich hat die Brandgefahr auch etwas damit zutun, gibt Leute die sich dbzgl. keine Gedanken machen wenn se das heiße Bügeleisen unachtsam stehen lassen.

    Aber in erster Linie hat das eher damit zutun dass die ihre eigene Wäscherei auslasten möchten.

    Controller: »N 123YZ, say altitude.« Pilot: »Altitude.« Controller: »N 123YZ, say airspeed.« Pilot: »Airspeed.« Controller: »N 123YZ, say cancel IFR.« Pilot: »Eight thousand feet, one hundred fifty knots indicated.« Seit dem 7. Oktober 2010 endlich wieder über den Wolken :)
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42864
    geschrieben 1268482264000

    @YouRise

    Sorry, aber die Wäscherei auslasten???  :shock1:

    Glaubst du nicht, dass die mit gefühlten 3000 Garnituren Bettwäsche, 11 000 Handtüchern und mehreren 100 Tischdecken schon so "einigermaßen ausgelastet" ist??

    :frowning:

    Wer bin ich - und wenn ja wieviele?
  • angel-gerd
    Dabei seit: 1246060800000
    Beiträge: 122
    geschrieben 1268483640000

    Hallo Leute,

    es ist in der Tat so, dass aus Versicherungsgründen, ( Brandsicherheitsvorschriften ) das Bügeln in einem Hotel verboten ist! Wir haben in Deutschland auch solche Vorschriften. Es fängt schon damit an, das nicht alle Bügeleisen eine Kontrolllampe besitzen um festzustellen ob das Bügeleisen an oder aus ist. Das gleiche gilt mit dem Kabel am Bügeleisen.

    Gruß: Gerd

    Die Erde ist uns nur geliehen! Erhalten wir sie für unsere Kinder und deren Kinder.
  • Awassa
    Dabei seit: 1180310400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1268511601000

    hallo zusammen,

    ich hörte von verschiednen Freunden das bei Trinkgeldgabe in grossen Hotel anlagen in der Türkei das Trinkgeld in einen gemeinsamen Topf geworfen wird und dann gleichmässig zwischen dem Personal aufgeteilt wird. Einige sagten aber auch das in ihrer hotelanlage das Trinkgeld wirklich nur für die Person ist der man das Geld gegebenhat.

    mich würde nun interressieren ob jemand zuverlässig weiss wie es im royal-dragon gehandhabt wird - danke für eine antwort.

    LG Awa

  • YouRise
    Dabei seit: 1237766400000
    Beiträge: 434
    geschrieben 1268513728000

    @vonschmeling sagte:

    @YouRise

    Sorry, aber die Wäscherei auslasten???  :shock1:

    Glaubst du nicht, dass die mit gefühlten 3000 Garnituren Bettwäsche, 11 000 Handtüchern und mehreren 100 Tischdecken schon so "einigermaßen ausgelastet" ist??

    :frowning:

    Wäre dies der Fall würden die keine Zeit dafür haben die Wäsche der Gäste noch zu reinigen die dort abgegeben wird

    Kenne auch einige Hotels in der Türkei die spezielle Reinungsabteilungen haben für die persönliche Wäsche der Gäste.

    Das Hotel bietet den Service nicht ohne Grund an, zum einen hebt es die Angebotspalette an, zum anderen verdienen die größeren Hotel dadurch schon ganz gut dazu.

    Die kleinen Beträge erscheinen im Einzelfall nicht so hoch, rechnet man das ganze Zusammen siehts anders aus.

    Deswegen ist es wohl nicht nur wegen der Brandgefahr sondern auch weil man sich ungern Euros aus der Hand nehmen lassen möchte. Business halt ;-)

    Controller: »N 123YZ, say altitude.« Pilot: »Altitude.« Controller: »N 123YZ, say airspeed.« Pilot: »Airspeed.« Controller: »N 123YZ, say cancel IFR.« Pilot: »Eight thousand feet, one hundred fifty knots indicated.« Seit dem 7. Oktober 2010 endlich wieder über den Wolken :)
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42864
    geschrieben 1268515162000

    @YouRise

    Sorry, aber ich glaube, du bist da ein bissel auf dem Holzweg ... vielleicht haben manche Hotels die Reinigung privater Wäsche outgesourced, ne spezielle hoteleigene Einrichtung gibt´s dafür aber nicht.

    Zudem wäre das unfassbar unwirtschaftlich ... die Auslastung der Wäschereien "wäre" nicht, sondern ist ganz ungefähr, wie von mir beschrieben.

    NICHT HINTER JEDER BESTIMMUNG POPPEN DOLLARNOTEN AUF, das ist nur ein teutonisches Trauma!

    Wer bin ich - und wenn ja wieviele?
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!