• YouRise
    Dabei seit: 1237766400000
    Beiträge: 434
    geschrieben 1268515748000

    Das wäre ganz und gar nicht unwirtschaftlich, bei den Touristenbunkern (ich rede übrigends nicht von Royal Dragon ;-)) ist das eine nette Einnahmequelle da am Tag nicht nur 2-3 Hemden gebügelt werden.

    Eine Hoteleigene Wäscherei zu haben explizit für die Hotelgäste ist ganz und gar nicht unwirtschaftlich, eine normale Wäscherei in Buxtehude ist auch rentabel, und in Touristenbunker haben die Wäschereien nicht weniger zutun.

    Ich rede nicht davon dass hinter jeder Bestimmung Dollar Noten aufpoppen, aber du glaubst doch nicht ernsthaft das Hotel Betreiber die möglichkeit mehr Geld zu erwirtschaften wirklich ausschlagen würden.

    Oder bist du auch der Meinung dass die einfuhr fremder Getränke in den Hotelzimmern nur deswegen verboten wird weil das sonst zu mehr Reinigungszeit führen würde?

    Controller: »N 123YZ, say altitude.« Pilot: »Altitude.« Controller: »N 123YZ, say airspeed.« Pilot: »Airspeed.« Controller: »N 123YZ, say cancel IFR.« Pilot: »Eight thousand feet, one hundred fifty knots indicated.« Seit dem 7. Oktober 2010 endlich wieder über den Wolken :)
  • softwalter1
    Dabei seit: 1227139200000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1268519938000

    :shock1:  Ich bügel nur in der Jugendherberge selbst. Im 5-Sterne-Hotel überlasse ich es dem Personal. ;)

     

    Warum sind Nachts eigentlich unsere Straßen so hell? Wegen der vielen Scheinheiligen, welche ständig unterwegs sind! :laughing: :rofl: :rofl:

     

    Viel Spass beim Waschen im Urlaub!

     

    Eisbiene
  • Mausebaer120
    Dabei seit: 1156636800000
    Beiträge: 28978
    Zielexperte/in für: ZE
    geschrieben 1268553707000

    Es wäre schön, wenn wir uns jetzt wieder dem eigentlichen Thema zuwenden und das Thema Wäsche jetzt abschließen würden.

    Ist ja nun nicht unbedingt ein Thema, welches sich nur auf das Hotel Royal Dragon bezieht ... ;)

    Dankeschön !

    Von allen Geschenken, die uns das Schicksal gewährt, gibt es kein größeres Gut als die Freundschaft - keinen größeren Reichtum, keine größere Freude. ( Epikur von Samos )
  • Awassa
    Dabei seit: 1180310400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1268558324000

    hallo zusammen,

    ich hörte von verschiednen Freunden das bei Trinkgeldgabe in grossen Hotel anlagen in der Türkei das Trinkgeld in einen gemeinsamen Topf geworfen wird und dann gleichmässig zwischen dem Personalaufgeteilt wird. Einige sagten aber auch das in ihrer hotelanlage das Trinkgeld wirklich nur für die Person ist der man das Geld gegebenhat.

    mich würde nun interressieren ob jemand zuverlässig weiss wie es im royal-dragon gehandhabt wird - danke für eine antwort.

    LG Awa

  • herbig68
    Dabei seit: 1244678400000
    Beiträge: 34
    geschrieben 1268565710000

    Ich kann mir nicht vorstellen das die Putzfrau ihr Drinkgeld mit der gemeinschaft teilt. Schließlich habe ich ihr persönlich das Geld geben und nicht der Abteilung. 

    Oder ?

  • nachtwind
    Dabei seit: 1186099200000
    Beiträge: 6581
    geschrieben 1268565929000

    Ich denke auch eher, dass es um die Tipbox im Restaurant geht....und wer dieses Geld bekommt, weiss wahrscheinlich niemand ganz genau :?

    " Selbst wenn ich schwach bin, bin ich stark."
  • gardenmen
    Dabei seit: 1142380800000
    Beiträge: 229
    gesperrt
    geschrieben 1268569187000

    @YouRise sagte:

    Oder bist du auch der Meinung dass die einfuhr fremder Getränke in den Hotelzimmern nur deswegen verboten wird weil das sonst zu mehr Reinigungszeit führen würde?

    Sorry  YouRise,

    aber es gibt User, die halt etwas anders denken als Du und wenn ich mir die Beiträge so ansehe, sind das doch wohl sehr viele.

    Aber jetzt zur Getränke-Einfuhr ins Hotelzimmer.

    Es ist doch eigentlich ganz einfach, gerade Du redest doch immer von Bettenburgen oder Hotelbunkern.

    Jeder, aber auch Jeder, kann sich vorstellen wie viele Flaschen und Dosen täglich anfallen, die, weil es keinen Flaschen- oder Dosenpfand in der Türkei gibt, entsorgt werden müssen. Das sind Unmengen an Entsorgungs-Kosten, die auf die Hotels zukommen und bei den geringen Preisen die Sie für das Zimmer bekommen kaum tragbar.

    Das die Getränke aus dem Hotel-Kiosk so teuer sind ist eine andere Sache.

    ich wünsche allen eine schöne Zeit 

    gardenmen

    Ein Tag ohne lachen, ist ein verlorener Tag.
  • kargeb
    Dabei seit: 1187913600000
    Beiträge: 82
    geschrieben 1268898944000

    Telefonkarte benutzen im RD:

    Nachdem ich jetzt in einer aktuellen Bewertung folgendes über die Telefonkarten-Benutzung im RD gelesen habe:

    "Vorsicht mit den von der Rezeption angebotenen Telefonkarten. Die Benutzung dieser Karten wird nicht richtig erklärt und es gibt keine Beschreibung in deutscher oder englicher Sprache dazu. Es führt zu bösen Überraschungen beim Ausschecken, wenn (ohne Rechnung, ohne Nachweis über die Einheiten etc.) ein horrender Betrag für das telefonieren bezahlt werden muss. Das Hotel-Management lässt da auch gar nicht mit sich reden."

    habe ich meine noch nicht aufgebrauchte Karte vom Oktober einmal nachgeschaut.

    Die Anleitung über die Benutzung der Karte steht sowohl in deutsch, englisch und russisch auf der Karte selbst drauf.

    1. Wählen Sie: 0811 292 22222

    2. Drücken Sie 2 für Deutsch

    3. PIN eingeben (muss vorher im obersten Feld freigerubbelt werden)

    4. Wählen Sie 00+Landeskennzahl+Vorwahl+Rufnummer

    (wobei bei der Vorwahl die "0" weg gelassen werden muss - kennt man aber wohl von anderen internat. Gesprächen)

    Ich frage mich nun ernsthaft, wo bei dieser Anleitung das Problem liegt. Ich hatte im Oktober keine böse Überraschung erlebt und von meinen 45 Minuten(10 Euro-Kartengebühr) 38 Minuten billig nach D vertelefoniert.

     

    Paloma Oceana - Fan 2013 + 2014
  • kgevert
    Dabei seit: 1107561600000
    Beiträge: 1797
    geschrieben 1269122271000

    Mangelhafte Serviceleistung im Hotel wird gegenüber Reiseveranstalter bestritten.

    Ich hatte vom 21.02.-07.03.2010 gebucht, bin aber eine Woche vorher schon ausgezogen wegen nicht erbrachter WLAN-Leistung. Wird zwar für 24 Std. zugesichert, ob ob es auch funktioniert steht in den Sternen.

    Ich hatte mich in der Woche meines Aufenthaltes mind. 7 x an der Rezeption beschwert, da ein Internetzugang nur sehr selten oder gar nicht möglich war.

    Neben mir haben sich auch verschiedene andere Urlauber darüber beschwert, ua. auch eine Fussballmannschaft aus Kasachstan.

    Auf meine Beschwerde bei Alltours darüber von mir, wurde denen gegenüber vom Royal Dragon behauptet, dass WLAN ständig zur Verfügung stand (stimmt ja, nur es funktionierte nicht).

    So der Umgang des RD mit Beschwerden.

    Fazit auch hier: Es ist nicht alles Gold was glänzt !

    LG, Klaus

     

  • wiwi29
    Dabei seit: 1171756800000
    Beiträge: 123
    geschrieben 1269176480000

    Es mag zwar ärgerlich sein wenn man auch im Urlaub unbedingt W-Lan rund um die Uhr benötigt.  Es ist mir aber auch schon in Deutschland, insbesondere zu Hause, passiert, dass mein W-Lan nicht funktioniert hat und mein Anbieter sichert ja auch zu, dass es funktioniert.

     

    Wenn es so lebensbedrohlich ist, gelegentlich keine Internetverbindung im Hotel zu haben müsste man eigentlich auf Urlaub  verzichten.

     

    LG

    Wiwi

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!