• San-dee
    Dabei seit: 1154390400000
    Beiträge: 556
    geschrieben 1338371451000

    @bernhard und die anderen Rückenlehnenversteller:

    Aber das ist es doch gerade: Dich hält es nicht davon ab die Lehne zu verstehen obwohl der Hintermann weniger Platz hat.

    Das ist doch aber egoistisch oder nicht? Es geht einzig und allein um ein wenig Rücksicht den anderen Leuten gegenüber.

  • ronjaT
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 8938
    geschrieben 1338372128000

    Eben nicht!

    1. Der Hintermann hat ebenso die Möglichkeit die Lehne zu kippen.

    2. Es verstellt sich nicht der Sitz nach hinten nur die Lehne kippt, also weniger "Luft" im Oberkörperbereich im Beinbereich wird kaum was enger.

    3. Wenn man keine Lehnen verstellen sollte, gäbe es diese Funktion nicht.

    Aber ich glaub das ist müßig, ihr wollt es einfach nicht verstehen.

    Während Start, Landung, Essen bleibt die Lehne nat. oben!

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1338373989000

    @'San-dee' sagte:

    Es geht einzig und allein um ein wenig Rücksicht den anderen Leuten gegenüber.

    Dann ersuche ich um ein wenig Rücksicht mir gegenüber, damit ich meinen Sitzplatz so benutzen kann, wie es die Fluglinie vorgesehen hat.

    Die Airlines werben sogar mit ihrem Sitzkomfort, und mit ihren bequemen, zurückklappbaren Sitzen.

    Emirates: "Zurücklehnen, entspannen...."

    Austrian: "Wenn Sie müde werden, legen Sie sich einfach zurück und schließen die Augen"

    Also entschließt sich mir nicht, warum ich das nicht in Anspruch nehmen soll.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • San-dee
    Dabei seit: 1154390400000
    Beiträge: 556
    geschrieben 1338374707000

    Nun, was heißt, die Airline hat es vorgesehen?

    Es gibt die Möglichkeit, das ist sicher aber man muss davon nicht zwangsläufig Gebrauch machen.

    Ich kann mich mit meiner 10köpfigen Familie auch direkt vors Kofferband stellen....Im Zug lasse ich auch erstmal die anderen Leute aussteigen und steige dann ein.

    Im Restaurant hätte ich mit meinem Freund zusammen auch die Möglichkeit, mich an einen Tisch zu setzen, an dem 4 oder 8 Stühle stehen. Wir setzen uns aber lieber an einen Tisch mit 2 Stühlen weil es auch größere Familien gibt, die den Tisch dann gerne hätten.

  • mkfpa
    Dabei seit: 1228089600000
    Beiträge: 5226
    geschrieben 1338374895000

    Na dann hoffe ich mal dass alle die, im Flieger, gegen das verstellen der Rückenlehne sind auch im Auto den Sitz soweit wie möglich nach vorne schieben und die Rückenlehne mindestens senkrecht stellen. Denn sonst wird ja der Mitfahrer auf dem Rücksitz beeinträchtigt.

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1338375055000

    @SanDee: Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich. Der Platz vor dem Gepäckband ist allgemeiner Raum, der ist für alle da. Der Platz hinter meiner Rückenlehne gehört jedoch zu meinem Sitz, den darfst Du freundlicher Weise verwenden, wenn ich ihn nicht benötige.

    Ich mache außerdem von der Bequemstellung des Sitzes nicht "zwangsläufig" Gebrauch, sondern wenn mir danach ist.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • San-dee
    Dabei seit: 1154390400000
    Beiträge: 556
    geschrieben 1338375302000

    @mkfpa: Ich stelle meinen Beifahrersitz tatsächlich nach Vorne wenn ich weiß, dass ein 1,90m-Mann auf der Rückbank sitzt. Wahrscheinlich habe ich ein zu gutes Benehmen ;-) Ansonsten natürlich nicht, da genug Platz vorhanden ist! (Was man aber im Flugzeug leider nicht sagen kann).

    @chriwi: Der Platz vor dem Gepäckband ist allgemeiner Raum, deshalb stellt man sich trotzdem nicht mit seiner 10köpfigen Familie vornedran, oder fändest du das höflich?

  • ronjaT
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 8938
    geschrieben 1338375516000

    Wie ich schon vermutete, ihr (im aktuellen Fall du San-dee) wollt es nicht verstehen.

    Warum soll man etwas nicht tun, das den Mitmenschen in keinster Weise einschränkt?!

    Das vermeintliche Engegefühl ist ein mehrheitlich eingebildetes, ausgenommen bei ü. 2 Meter Menschen, die ich aber lediglich im Forum, nie im Flieger "sehe" ;-).

    Wir sollen auf euer eingebildetes Bedürfnis nach mehr Platz rücksicht nehmen aber ihr verweigert uns unser real existierendes Bedürfnis nach Entspannung und Schlaf?

    Das verstehe wer will, ich nicht!

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1338375614000

    SanDee, versuche doch mal Deiner eigenen Argumentationslinie zu folgen, sonst wird eine Diskussion mit Dir sehr schwierig.

    Der Platz vor dem Gepäckband ist allgemeiner Raum -> Vollstellen mit 10-köpfiger Familie ist folglich rücksichtslos

    Der Platz hinter meiner Rückenlehne hingegen gehört mir, geht Dich nix an, das wär so, als würd ich mit meinem Auto auf meinem bezahlten Parkplatz stehen, oder im Hotel auf dem Balkon meines gebuchten Zimmers liegen und Du fändest das rücksichtslos.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Tascha
    Dabei seit: 1113868800000
    Beiträge: 117
    geschrieben 1338375671000

    Mich mal interessieren, was die Rückenlehnenversteller zu folgender Geschichte sagen:

    Vor ein paar Jahren auf dem Rückflug aus dem Urlaub saß ich am Gang, neben mir am Fenster  eine ältere Dame. Sie hatte   eine Freundin besucht, sich während der Reise an der Hüfte verletzt und war dementsprechend in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt, vor dem Flug hatte man sie sogar mit dem Rollstuhl in den Flieger gefahren.

    Nun hatte der Herr vor mir seine Rückenlehne ganz weit nach hinten gestellt. Irgendwann musste die ältere Dame auf Toilette, ich bin aufgestanden, um sie rauszulassen, und wegen der verstellten Lehne meines Vordermannes war das für  mich schon mit einigen akrobatischen Verrenkungen verbunden, für die alte Dame mit ihrer Hüftverletzung war es aber so gut wie unmöglich an dem Herrn und seiner Lehne vorbeizukommen.

    Also habe ich ihn ganz sanft geweckt, höflich das Problem geschildert und darum gebeten, er möge doch seine Lehne kurz nach vorne stellen, damit die Dame rauskommt.

    Woraufhin er mich wütend anfuhr, weil ich es gewagt hatte ihn zu wecken, das sei nicht sein Problem, sich umdrehte und einfach weiterschlief!!!! Weil die Dame keinen Aufruhr wollte habe ich dann nichts weiter getan, aber sie musste sich wirklich quälen, um aus ihrem Sitz raus- und später wieder reinzukommen.

    Nun würde mich einfach mal interessieren, was die Rückenlehnenversteller zu der Geschichte sagen, hättet Ihr in dem Fall Eure Lehne für ein paar Minuten wieder hochgestellt?

    Und an die anderen: Hätte ich doch etwas mehr Krach schlagen sollen, damit  die alte Dame es leichter hat? Wie gesagt, sie selber wollte es nicht, und ich habe das auch respektiert, aber im Nachhinein denke ich ich hätte doch lauter werden sollen...

    Für mich selber habe ich daraus übrigens die Konsequenz gezogen, meine Rückenlehne nur dann zu verstellen, wenn die Reihe hinter mir leer ist, auch in meinem eigenen Interesse, weil mich dann niemand wecken muss, wenn er raus will und ich schön durchschlafen kann.

    LG Natascha
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!