• Mühlengeist
    Dabei seit: 1103760000000
    Beiträge: 2215
    geschrieben 1270637774000

    Und gerade dem Reinigungspersonal traue ich da nicht :( Weiß es überhaupt das vorher im Zimmer ein Hund war, und wenn ja interessiert es das Personal? Bei den Zeitvorgaben fürs Zimmerreinigen ist wohl eine , für Allergiker schon fast lebensnotwendige, äußerst penible Grundreinigung nötig.  Dazu hatten wir gerade bei einem Kurzausflug im letzten Jahr ein "Super"-erlebnis. Mein Junge ist Multiallergiker(u.a. Hunde, diverse Pollen, Lebensmittel usw. An dem WE gings ihm hundsmiserabel, Kortison in Mengen waren nötig damit er überhaupt Luft bekam. Keiner hatte eine Erklärung. Bis wir auf der Rückfahrt in einem Restaurant anhielten und sich die kleine "Fußhupe" :D der Besitzerin regelrecht auf unseren Jungen stürzte. Ihr Kommentar: "Na ihr habt wohl auch einen Hund, so rebellisch ist sie sonst nie." Ich darauf: "Nein, haben wir nicht, und bitte bringen Sie den Hund etwas ausser REichweite der Junge ist allergisch auf Hundehaare, es droht der nächste Asthmaanfall, oder wir müssen uns etwas anderes suchen." Das verstand sie vollkommen. Uns uns war nun klar warum wir Kortison brauchten. Zuhause bei HC nachgelesen wurde die Hundefreundlichkeit gelobt "Wuffi" durfte überall mit hin. Na prima, wahrscheinlich sogar mit ins Bett.

    Unter den Umständen wirst du vielleicht verstehen, das ich alles andere als erbaut bin wenn Haustiere überall mit hin geschleppt werden müssen.

    Birgit

  • Angeliki
    Dabei seit: 1147564800000
    Beiträge: 462
    geschrieben 1270640224000

    Gut, Dein Junior ist jetzt der extremste Fall.

    Es ist auch schwer nachvollziehbar für jemanden der kein Haustier hat und es ist auch einfach gesagt: Muss er halt zuhause bleiben.

    Für mich ist das vergleichbar wie wenn jemand zu Dir sagen würde: Dein Junge ist doch gegen alles allergisch, den kannst ja nirgends mit hinnehmen ohne das er einen Anfall bekommt. (Das soll jetzt in keinem Fall beleidigend gemeint sein - bitte nicht falsch verstehen!!! Ich wünsche Deinem Jungen natürlich nur das Beste). Es soll nur ein Vergleich sein.

    Warum soll ich ein Familienmitglied (so wird er gesehen) zu Hause lassen weil ich Einschränkungen im Urlaub habe oder sich andere daran stören. Ich habe die Verantwortung für das Tier und dann kann ich meinen Hund nicht einfach weggeben wenn er gerade " nicht so passt " und dann wieder holen. Ich denke das ist für die Hunde schlimmer als die 2 Stunden Flug. Hunde leiden unter Verlußtängsten wenn sie vom Rudelführer "im Stich" gelassen werden und es kann einen Hund auch sehr verstöhren. Und das soll ich meinen Hund antun nur weil ich 2 Wochen in Urlaub möchte und sich andere an dem Tier stöhren? Und diese Tierpensionen können  auch nichts daran ändern das das Tier uns vermisst. Woher soll ich wissen wie dir mit meinem Tier umgehen? Bin ich dabei? Habe schon zu viele schlechte Geschichten gehört. Sicher nicht.

    Andersrum wenn er vor dem Fliegen Angst hätte müsste ich halt mit dem Auto in Urlaub oder gar nicht.

    Ich finde es natürlich auch nicht angenehm wenn die Hunde in den Betten schlafen. Meiner geht weder auf Sofas noch auf das Bett. Kommt eben auf die Erziehung an. Und die Erziehung von unserem hat soviel gekostet wie ein kleiner Gebrauchtwagen.

  • gutenmorgen
    Dabei seit: 1175990400000
    Beiträge: 976
    geschrieben 1270642199000

    ...., selbstverständlich ist unser Hund auch ein Familienmitglied (sonst wäre er ja nicht in unserer Familie, oder?)

    Gerade, weil wir ihn alle gern haben und möchten, das es ihm gut geht, wird er sich niemals im Frachtraum einer Maschine ängstigen müssen. 

    Da bringt auch die gesamte Ethologie nichts, denn ein einigermassen intelligenter Hund schafft es leicht, eine kurze Zeit ohne seinen Rudelführer zu sein. Jedenfalls hat mein Hund während und nach meinen Urlauben keinen Schock erlitten und auch keine Persönlichkeitsveränderung durchmachen müssen. Nach wie vor -Gesund an Leib und Seele- :D

  • Angeliki
    Dabei seit: 1147564800000
    Beiträge: 462
    geschrieben 1270643547000

    Es ist aber auf jeden Fall so, dass sich nicht jeder Hund ängstigt. :p   ;)

    Ja natürlich schafft es ein Hund "eine kurze Zeit" alleine auszuhalten. Aber willst Du sagen, dass 2 Wochen kurz sind?

  • omali
    Dabei seit: 1243814400000
    Beiträge: 1513
    geschrieben 1270650889000

    Angeliki

     Warum soll ich ein Familienmitglied (so wird er gesehen) zu Hause lassen weil ich Einschränkungen im Urlaub habe oder sich andere daran stören. 

    Und das soll ich meinen Hund antun nur weil ich 2 Wochen in Urlaub möchte und sich andere an dem Tier stöhren?   

    @alle

    Ich möchte vorab kundtun, ich bin ein großer Tierliebhaber, Hunde liebe ich besonders!

    Trotzdem verstehe ich einiges an der Diskussion der Verteidiger -Hund mit in Urlaub nehmen- nicht. Auf die besonderen Gefühle der Tiere geht der Besitzer bis ins kleinste Detail ein, aber die Empfindungen der anderen (Menschen) werden als vollkommen unwichtig abgetan (siehe auch obige Zitate).

    Das auch schon in einem Beitrag erwähnte Sprichwort: "Wer die Tiere nicht mag, mag auch keine Menschen" könnte man aber teilweise auch sinngemäß umkehren. Ich kenne Tierliebhaber, die keine Menschen mehr mögen, weil nur noch das Tier zählt!

    Ich habe Achtung vor allen, die stets um das Wohlergehen ihres Tieres besorgt sind. Wenn die Befürchtungen aber so groß sind, warum erwartet man dann aber von den anderen Verständnis, anstatt eben notfalls dem "Familienmitglied Tier" zuliebe selbst auf etwas (nämlich den Urlaub in bestimmter Form und an bestimmten Orten) zu verzichten? Wenn die  Liebe so groß ist, dürfte das doch kein Problem sein. 

    Das ist meine Meinung, die ich keinem aufzwingen will, die ich hier aber mal darlegen wollte.

    Also bitte keine Anfeindungen, wie sie hier leider schon vom Stapel gelassen wurden. Hier geht es nicht um Rechthaberei, sondern um Austausch von Meinungen und Ansichten.

  • fernweh1957
    Dabei seit: 1089072000000
    Beiträge: 1613
    geschrieben 1270657130000

    Ich lese jetzt seit 8 Seiten mit - das Thema lautet aber immer noch - Urlaub mit Haustier - ja oder nein????? und nicht Urlaub mit Haustier im Strand(Hotel) - ja oder nein oder habe ich da jetzt was falsch verstanden?

    Ich habe einen Hund und ich fahre in Urlaub - mit und ohne Hund  - unsere Lösung ist eigentlich ganz einfach - die typischen Urlaubshotels am Strand sind nicht unser Ziel - ob mit oder ohne Hund -und sollten wir mit Hund in ein Hotel fahren, nur dort hin, wo der Hund erlaubt und willkommen ist und dafür bezahlen wir auch, manchmal bis zu 15 EUR pro Tag (ohne Verpflegung ;) ).

    Ansonsten machen wir auch gerne Hundeurlaub in der Ferienwohnung oder im Ferienhaus, natürlich auch dort nur, wenn es erlaubt ist. Ich selber vermiete auch Ferienwohnungen, besonders gerne an Familien mit Kindern und Hunden - und habe damit großen Erfolg - in der Nachbarschaft weigern sich die Vermieter, Hunde anzunehmen und haben oft Leerstände. Schäden durch die Hunde hatte ich in meiner Ferienwohnung noch nie und wenn die Gäste mit Hund die Wohnung verlassen ist immer alles schon im Vorfeld gereinigt - Hundehaare sind selten.

    Ach ja, und ab und an ist mein Hund auch geflogen  - beruflich und nicht privat - und darauf war sie bestens vorbereitet.

    LG

    Andrea

    gehe in die welt und sprich mit jedem
  • slowhexe
    Dabei seit: 1107302400000
    Beiträge: 4876
    geschrieben 1270661440000

    @fernweh1957 sagte:

    Ich lese jetzt seit 8 Seiten mit - das Thema lautet aber immer noch - Urlaub mit Haustier - ja oder nein????? und nicht Urlaub mit Haustier im Strand(Hotel) - ja oder nein oder habe ich da jetzt was falsch verstanden?

    Ich habe einen Hund und ich fahre in Urlaub - mit und ohne Hund  - unsere Lösung ist eigentlich ganz einfach - die typischen Urlaubshotels am Strand sind nicht unser Ziel - ob mit oder ohne Hund -und sollten wir mit Hund in ein Hotel fahren, nur dort hin, wo der Hund erlaubt und willkommen ist und dafür bezahlen wir auch, manchmal bis zu 15 EUR pro Tag (ohne Verpflegung ;) ).

    Ansonsten machen wir auch gerne Hundeurlaub in der Ferienwohnung oder im Ferienhaus, natürlich auch dort nur, wenn es erlaubt ist.

    Das:

    Es gibt jede Menge ausgewählter Hotels, die speziell nur für Hundebesitzer mit ihren Hunden angeboten werden

    habe ich doch bereits auf Seite 3 geschrieben.

    Es gibt sogar Hotelkataloge nur für Reisen m i t Hund, ich habe einen gerade hier liegen ;) (Autoreisen versteht sich)

    *Es gibt Menschen, die sind furchtbar einfach - und andere, die sind einfach furchtbar!*
  • R-Luethi
    Dabei seit: 1238803200000
    Beiträge: 108
    geschrieben 1270669892000

    @omali sagte:

    Das ist meine Meinung, die ich keinem aufzwingen will, die ich hier aber mal darlegen wollte.

    Eine Meinung können sich nur Menschen leisten, die nicht wissen.

     

    Das sich Menschen an Hunden stören könnten, ist für mich kein Grund keinen Hund zu halten. Wieso sollte ich also meinen Hund nicht mit in den Urlaub nehmen ? Es soll ja auch Menschen geben, die keine Kinder mögen , ist dies ein Grund für Dich Deine Kinder vor dem Urlaub in der JVA abzugeben. Der gut erzogene und Verantwortungsvoll gehaltene Hund, ist genau so wenig ein Störfaktor , wie gut erzogene und gut beaufsichtigte Kinder.

  • wiener-michl
    Dabei seit: 1113436800000
    Beiträge: 4426
    Verwarnt
    geschrieben 1270670261000

    @R-Luethi sagte:

    Es soll ja auch Menschen geben, die keine Kinder mögen , ist dies ein Grund für Dich Deine Kinder vor dem Urlaub in der JVA abzugeben.

    Auf die Idee wär ich noch gar nicht gekommen :laughing:

    Muß doch glatt mal bei der nächsten JVA nachfragen ob man da die kleinen Biester abgeben kann, zumindest vorrübergehend. :rofl:

    Wenns Arscherl brummt ists Herzerl gsund
  • Giselle123
    Dabei seit: 1109289600000
    Beiträge: 1681
    geschrieben 1270671078000

    @R-Luethi sagte:

    Der gut erzogene und Verantwortungsvoll gehaltene Hund, ist genau so wenig ein Störfaktor , wie gut erzogene und gut beaufsichtigte Kinder.

    Tja, zwischen Theorie und Praxis liegen leider unendliche Weiten... :disappointed:

    Wer meint, sich im Urlaub wie zu Hause fühlen zu müssen, der sollte lieber gleich zu Hause bleiben.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!