• Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1181750516000

    @dagmar474

    Auch in der Türkei ist es "normal" pro Gepäckstück 2 € Trinkgeld zu geben.

    Im Kempinski-Hotel darf es auch ein bißchen mehr sein :D

  • puffel
    Dabei seit: 1095724800000
    Beiträge: 1058
    geschrieben 1181751791000

    Wir geben, egal ob AI-Urlaub oder individuell verreist, gerne Trinkgeld. Machen wir ja daheim auch.

    Kofferboy: 5 Euro

    Zimmerdame: am Beginn des Urlaubs 5,- zum Ende nochmal.

    Kellner: da beobachten wir mal 3-4 Tage, wie oft Kellner-wechsel ist, wie der Service etc. ist. Dann gibt mein Mann immer diskret ein paar Euro direkt in die Hand des Kellners.

    Bleibt der Service gut geben wir am Ende des Urlaubs nochmal was.

    Ansonsten, wenn wir in einem Lokal sitzen und eine Rechnung begleichen, dann wird aufgerundet!

    Bei einem Abendessen geben wir ca. 2-3 Euro, gehen wir nur einen Kaffe trinken runden wir auf die nächste runde Summe auf (z.Bsp. 6,40 dann gibts 7,-)

    Ist ja auch so, daß man beim Friseur mindestens 2,- reinwirft, dem Automechaniker was in die Kaffeekasse gibt usw.

    Ist mir auch schon vorgekommen, daß ich Trinkgeld bzw. andere "Präsente" bekam (vom Blumenstrauß bis zur selbstgemachten und liebevoll verpackten Marmelade ;))

    Aber, erwarten und erhoffen tu ich mir das nicht!

    Neid muss man sich hart erarbeiten!
  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1181752881000

    @ puffel

    5 € für den Kofferboy :shock1: Lieber Herr Gesangsverein, du musst es ja haben :?

    @ all

    Ich frage mich eh schon immer mal wieder, wehalb man seinen Koffer nicht selbst in sein Zimmer fahren kann. Die meisten Koffer haben doch eh Rollen. Von zuhause bis zum Flughafen zieht/ schleppt man sie doch auch selbst. Naja, wer es braucht und dafür auch noch bereitwillig zahlt, kanns natürlich machen.

    Wir brauchen niemanden, der uns die Koffer abnimmt. Die 2- 5 Euronen kann man sich sparen.

    Oft werden einem die Koffer aber auch regelrecht aus der Hand gerissen. So einer geht bei uns leer aus.

    Wenn man von der langen Reise allerdings so abgespannt ist und den Koffer nicht mehr selbst ins Zimmer bringen möchte, dann ist man natürlich dankbar, einen Träger zu haben. Der soll natürlich auch was bekommen. Umgerechnet ein Euro tuts aber genauso.

    LG

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1181777101000

    @caribiangirl

    5 € fürs ganze Geraffel geht ja noch ;-) Pro Koffer wäre übertrieben.

    Wenn es im Hotel keine Treppen hat, ist es kein Problem, die Koffer ins Zimmer zu rollen. Bei einem Hotel der Kategorie 4 Sterne gehört so etwas zum Service.

    Allerdings gehen ********, die sich auf die Koffer stürzen, bei mir auch leer aus.

  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1181799575000

    @caribiangirl, das Beispiel mit den Rollen am Koffer, wollte ich grade bringen. ;)

    Ich finde zudem, dass das Frisörbeispiel "hakt". Ein Frisörbesuch dauert zwei- zweieinhalb Stunden :bulb: und die Koffer sind in zwei Minuten raufgetragen.

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • dagmar474
    Dabei seit: 1136246400000
    Beiträge: 1058
    geschrieben 1181810430000

    Also bei meinem Frisör bin ich großzügiger als beim Kofferboy. Den Frisör sehe ich ja auch alle 4-6 Wochen und da will ich mich nicht "lumpen"lassen, schließlich geht es ja um meine Haare "ich hab die Haare schön..."! ;) :D

    Da gebe ich 5,- Trinkgeld.

    Grüsse

    Dagmar

  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1181822621000

    @'dagmar474' sagte:

    Also bei meinem Frisör bin ich großzügiger als beim Kofferboy. Den Frisör sehe ich ja auch alle 4-6 Wochen und da will ich mich nicht "lumpen"lassen, schließlich geht es ja um meine Haare "ich hab die Haare schön..."! ;) :D

    Da gebe ich 5,- Trinkgeld.

    Grüsse

    Dagmar

    Als Bestechung, den nächsten "Wunschtermin" zu bekommen? ;)

  • puffel
    Dabei seit: 1095724800000
    Beiträge: 1058
    geschrieben 1181824441000

    @'dagmar474' sagte:

    Also bei meinem Frisör bin ich großzügiger als beim Kofferboy. Den Frisör sehe ich ja auch alle 4-6 Wochen und da will ich mich nicht "lumpen"lassen, schließlich geht es ja um meine Haare "ich hab die Haare schön..."! ;) :D

    Da gebe ich 5,- Trinkgeld.

    Grüsse

    Dagmar

    Ach, DU bist das mit den schönen Haaren???? :D :D :D :D

    (Ich seh diese Person immer noch vor mir ;))

    Und wegen der 5,- für den Kofferboy, wir haben ja auch 2 Koffer, da find ich 5,- gerechtfertigt...

    Neid muss man sich hart erarbeiten!
  • dagmar474
    Dabei seit: 1136246400000
    Beiträge: 1058
    geschrieben 1181828622000

    Wir haben 4 Koffer....bei 2,- doch etwas wenig...schäm! :disappointed: :sad: :sad: :sad: :sad: :sad:

  • LadyLuck
    Dabei seit: 1101772800000
    Beiträge: 1027
    geschrieben 1181831460000

    Oh, ich glaube ich mach da was falsch wenn ich euch so lese.

    In den USA geben wir das übliche Trinkgeld von 15%-20%. Dieses Jahr hatten wir sogar "Trinkgeldtabellen" (bei Pizza Hut) gesehen. Was gibt man bei 10, 20, 30 - 250$ an Trinkgeld (für 15% und 18%). Fand ich gut, mußten nicht selber rechnen ;)

    Bei TGI Fridays gab es eine Art Merkblatt, das halt die Kellner in den USA umgerechnet 2,65€ (war auch in Dollar und Pfund angegeben) verdienen und das man daher Trinkgeld zwischen 15% und 18% geben sollte, je nach Service.

    Wenn wir in den USA länger an einen Ort sind, dann geben wir so 1-2$ p.N. für das Zimermädchen. Es sei denn der Service ist richtig schlecht. Wenn wir aber jede Nacht in einen anderen Motel sind, dann haben wir bis heute ehrlich gesagt nichts gegeben.

    Bei den Shuttleservice von Flughafen zur Mietwagenstation geben wir 2$ bei zwei Personen.

    Bei AI in Mexico haben wir in 2 Wochen 10$ Trinkgeld dem Zimmermädchen gegeben. 5$ am Anfrang, 5$ in der Mitte. Ist wohl zu wenig, wenn ich das hier so lese. Und jetzt könnt ihr mich steinigen. Den Kellner haben wir nie Trinkgeld gegeben. Die Amis haben am Pool immer Geld dabei und schmeißen mit Dollars umsich. Ich hatte nie Geld am Pool und abends auch nicht. So eine Box habe ich auch nie gesehen.

    Werde das wohl bei nächsten Urlaub mal machen :D. Wir sind nicht geizig, aber wir sind einfach nie auf die Idee gekommen den Kellnern Trinkgeld zugeben. Waren eh immer andere ;) und bei 20-30 Kellner ;)

    In Thailand haben wir jeden Abend Trinkgeld beim Essen gegeben, aber nicht so viel (2€ oder so).

    Das zu uns

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!