• Giselle123
    Dabei seit: 1109289600000
    Beiträge: 1681
    geschrieben 1262042195000

     @tuerkeirot

    - hast Du die Urlaube mit Deiner Vertretung vorher abgesprochen?

    - hast Du nur den Osterurlaub beantragt oder schon den ganzen Jahresurlaub?

    Bei uns wird das so gehandhabt:

    Urlaubswünsche werden vorgetragen und mit der Vertretung abgesprochen. Chef mischt sich da nicht ein. (Nur, wenn wir uns nicht einig werden. Liegen keine besonderen Gründe vor, warum man gerade zu diesem Zeitpunkt Urlaub machen möchte, wird gelost, so einfach ist das).

    Da ich immer schon sehr früh buche (Nov.-Dez.) hat meine Vertretung oft noch gar keinen Plan. Dann geht es nach dem Prinzip: wer zuerst kommt, malt zuerst.

    Einen Urlaub in Abwesenheit zu streichen und Zeiten zuteilen, geht gar nicht. Ist auch rechtlich nicht durchsetzbar. Kommt natürlich immer darauf an, wie weit Du Dich da bei Deinem AG aus dem Fenster lehnen kannst.

    Solltest Du Dich aber vorher nicht abgesprochen haben, hast Du schlechte Karten.

    Reiselady hat es da auf den Punkt gebracht.

    Sollte alles korrekt gelaufen sein, wäre das ein Thema für den Personalrat (wenn es denn einen gibt bei euch).

    Wer meint, sich im Urlaub wie zu Hause fühlen zu müssen, der sollte lieber gleich zu Hause bleiben.
  • Bäumelchen
    Dabei seit: 1216252800000
    Beiträge: 3606
    geschrieben 1262042821000

    Giselle,

    "Da ich immer schon sehr früh buche (Nov.-Dez.) hat meine Vertretung oft noch gar keinen Plan. Dann geht es nach dem Prinzip: wer zuerst kommt, malt zuerst."

    Das mag in Deiner Firma Usus sein, und Du magst auch voll kollegial sein ;) , aber es läuft gemeinhin anders.

    Foren-Signaturen sind langweilig, oder sie werden gelöscht. Also hab ich keine, ausser dieser, die ist langweilig und wird wohl nicht gelöscht.
  • Giselle123
    Dabei seit: 1109289600000
    Beiträge: 1681
    geschrieben 1262044412000

    @Bäumelchen

    wie sollte es sonst laufen? Das ist doch eine klare Ansage an alle.

    Wir haben 7 Wochen Urlaub und einige haben sich noch bis zu 4 Wochen Freizeit dazugekauft.

    Wenn ich nicht weiß wann und wohin, würde ich doch die Kollegen durch meine Unentschlossenheit nicht blockieren.

    Es geht hier ja nur um feste Termine. Wir müssen bis Jahresende unsere Urlaubswünsche eintragen und die KollegInnen ohne Plan packen sich dann irgendwo dazwischen. Wir schieben dann schon mal hin und her und am Ende hat es immer gepasst und alle waren zufrieden.

    Was für mich mal ganz ärgerlich war:

    ein Kollege wollte unbedingt Mitte Mai 2 Wochen Urlaub machen, weil seine Freundin nicht anders konnte. Ich habe also meinen Urlaub verschoben, kam in eine ungünstige Zeit und mußte 300 € mehr bezahlen.

    Ein paar Wochen später teilte er mir mit, das er zu diesem Zeitpunkt nun doch keinen Urlaub macht und ich könnte ja umbuchen. Das war aber nicht mehr möglich, denn der Frühbucherrabatt wäre weggewesen und die gewünschte Zimmerkategorie gab es auch nicht mehr.

    Wer meint, sich im Urlaub wie zu Hause fühlen zu müssen, der sollte lieber gleich zu Hause bleiben.
  • tuerkeirot
    Dabei seit: 1180396800000
    Beiträge: 781
    geschrieben 1262080705000

    giselle123

    wir müssen immer unseren ganzen Jahresurlaub verplanen und wir haben auch einen Betriebsrat.Natürlich möchte ich es gern erst im Guten versuchen.

    Bekommen jetzt eine neue Chefin und da werden die Karten eh neu gemischt.Ich konnte es noch nicht vorher absprechen,weil ich ja krank war.

    Mein Mann hat die Reise im Sept.gebucht,um mir eine Freude zu machen und es gibt ja auch nix mehr im Jan./Febr.wenn du mit 2 Kids 17/14 in den Osterferien verreisen willst.Dann sind die Frühbucherpreise weg.

    Also hoffe ich auf eine gütliche Einigung.

  • svabri
    Dabei seit: 1125187200000
    Beiträge: 407
    geschrieben 1262084767000

    Also ganz ehrlich... mir ist nix bekannt, dass Eltern Urlaub in den Ferien zusteht. So wie deinen posts verstanden habe, gehts dir doch wohl darum, ob es hierfür eine rechtliche Grundlage gibt. Soviel wie ich weiss, gibts dich NICHT!

    Das ist ganz allein der good will deiner Geschäftsleitung.

    Ich arbeite in einer großen Firma und bei uns läuft es genau wie bei giselle123. Wir machen immer bis zur 46. Kalenderwoche die Planung des nächsten Jahres, so dass möglichst alle Tage verplant sind (2-3 kann man unverplant lassen). Dann wird ein Gesamtplan erstellt. Da werden die Urlaubsplanungen aller verglichen und man versucht möglichst alles unter einen Hut zu bekommen, so dass alle zufrieden sind. Da wird dann auch oft um die eine oder andere Woche noch hin und her geschoben bis es jedem passt. Das ist auch immer nicht so einfach, da bei uns 70% schulpflichtige Kinder haben. Und dann einige Woche vorher wird der Urlaubschein geschrieben und vom Supervisor/Chef abgesegnet sprich unterzeichnet. Und damit ist die Sache dann wasserdicht.

    Macht ihr so einen Gesamtplan nicht?

    Du weisst ja schon ne Weile, dass ihr an Ostern fliegt, hast du dass dann gleich bei deinem Arbeitgeber gemeldet? Du schreibst, man hat dir die "geplanten" Tage gestrichen. Da du krank bist, weisst du ja auch nicht, ob deine Kolleginnen nicht etwa auch zu der gleichen Zeit "geplant" haben. Ihr habt ja nicht miteinander darüber gesprochen, wie du sagst.

    Also wie gesagt, mit "zustehen" im Sinne einer rechtlichen Grundlage ist nix.

    Was sagt denn dein Betriebsrat?

  • tuerkeirot
    Dabei seit: 1180396800000
    Beiträge: 781
    geschrieben 1262085662000

    Doch ich hatte es mit meinen Kollegen,die Schulkids haben abgesprochen.Die wußten davon,zumal ich Kontakt zur Firma gehalten habe.Ich reichte ja auch fristgerecht den Urlaub ein.

  • svabri
    Dabei seit: 1125187200000
    Beiträge: 407
    geschrieben 1262086884000

    @tuerkeirot sagte:

    Doch ich hatte es mit meinen Kollegen,die Schulkids haben abgesprochen.Die wußten davon,zumal ich Kontakt zur Firma gehalten habe.Ich reichte ja auch fristgerecht den Urlaub ein.

      Das soll heißen, du hast einen von deiner Chefin unterschrieben Urlaubschein?

  • Giselle123
    Dabei seit: 1109289600000
    Beiträge: 1681
    geschrieben 1262087251000

    @tuerkeirot sagte:

    giselle123

    wir müssen immer unseren ganzen Jahresurlaub verplanen.... 

    Ich konnte es noch nicht vorher absprechen,weil ich ja krank war.

    Mein Mann hat die Reise im Sept.gebucht,um mir eine Freude zu machen und es gibt ja auch nix mehr im Jan./Febr.wenn du mit 2 Kids 17/14 in den Osterferien verreisen willst.

      

    Irgendwie widersprichst Du Dich. Hier schreibst Du, das es nicht abgesprochen war, also hast Du den Urlaub für Dich nur geplant und Dein Mann hat einfach mal so gebucht.

    @tuerkeirot sagte:

    Doch ich hatte es mit meinen Kollegen,die Schulkids haben abgesprochen.Die wußten davon,zumal ich Kontakt zur Firma gehalten habe.Ich reichte ja auch fristgerecht den Urlaub ein.

    Hier wieder schreibst Du, das es mit den Kollegen abgesprochen war.

    Wenn es abgesprochen war, verstehe ich Dein Problem nicht :frowning:

    Wer meint, sich im Urlaub wie zu Hause fühlen zu müssen, der sollte lieber gleich zu Hause bleiben.
  • tuerkeirot
    Dabei seit: 1180396800000
    Beiträge: 781
    geschrieben 1262108713000

    Giselle123

    Bevor ich den Urlaubsschein abgegeben habe hatte ich mit den Kollegen,die Schulkinder haben besprochen wie sie in den Osterferien Urlaub einreichen wollen und gesagt das ich nach 5 Jahren gern mal die 2 Wo. haben wollte.Nein ich habe keinen unterschriebenen Urlaubsantrag von meiner Chefin,da sie dies im Nov. sowieso noch nicht gemacht hätte.Ist ja meist besser sich vorher mit den Kollegen abzusprechen,um dann Überschneidungen zu vermeiden.

    Gruß tuerkeirot

  • svabri
    Dabei seit: 1125187200000
    Beiträge: 407
    geschrieben 1262110408000

    Ich war etwas verwirrt, weil du geschrieben hattes, du hast den Urlaub fristgerecht eingereicht. Das klingt für mich nach alles abgesegnet und unterzeichnet, also quasi das Okay vom Chef/Chefin.

    Dann hatte ich deine posts nicht richtig verstanden. Ich bin davon ausgegangen, dass du mit deinen Kollegen vorher NICHTS abgesprochen hattest, weil es nicht möglich war (ich glaube so hattest du es auch geschrieben). Wenn es mit deinen Kolleginnen alles abgesprochen war und ihr euch gemeinsam auf die geplanten Tage geinigt hattet...hmm mit welcher Begründung sperrt man dir dann den Urlaub? Was sagt denn dein Betriebsrat dazu?

    Das einzige was ich dazu weiss, ist, dass du auch, wenn du gebucht hast, nicht automatisch auf den Urlaub pochen kannst. Auch nicht wenn du Kinder hast. Aber frag deinen Betriebsrat. Die wissen mehr.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!