• curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53029
    gesperrt
    geschrieben 1163531402000

    ...das kann ja schon gar nicht stimmen 1 kg Brot (wird doch aus Getreide hergestellt, oder?) soll 1000l Wasser zur Herstellung benötigen, das Getreide für das Brot aber schon 1500l.

    :question:

    Andere Rechnung:

    Für das Duschen eines Menschen werden etwa 80l Wasser verbraucht. Der "Norm"-Mensch wiegt 75kg, also wird pro Woche zum Duschen (einmal täglich) 560l Wasser für 75kg Mensch verbraucht. Dazu vielleicht 2 x täglich Toilette mit 9l, also 126l in den Abfluß, mit Wäsche, trinken, kochen, putzen usw. pro Woche benötigt der Mensch also rund 1500l Wasser.

    Das würde einem Jahresverbrauch von 78000l bedeuten (1040l pro Kilo). Also bin ich entweder unsauber oder sparsam, denn ich verbrauche 'nur' 32000l (427l pro Kilo) im Jahr. :(

  • noki
    Dabei seit: 1087344000000
    Beiträge: 1695
    geschrieben 1163532023000

    Also Erika,

    da solltest Du mit Deinen Angaben aber etwas definitiver sein! Ohne einen Taschenrechner zu Hilfe zu nehmen, stimmt vieles vorne und hinten nicht.

    Wie Du ja nun schon erfährst.

    Es ist gut, wenn Du bemüht bist Denkanstöße zu geben, aber jeder kleine Schuljunge stolpert über diese Widersprüche und fängt an zu rechnen.

    Wie ich schon wiederholt sagte: Ich glaube derartigen "Rechnungen" nicht!

    Sie sind meistens alle nicht fundiert! Und dann noch ohne Angabe der Quelle.

    Gar furchtbar ist des Wortes Macht, wenn man es nutzt zu unbedacht!
  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1163534774000

    noki,

    wenn Du damit die Dusch-Berechnung von curiosus meinst: die ist wohl eher als Witz gedacht...

    Ob ein Mensch 50 oder 120 Kilogramm wiegt - er benötigt die gleiche Menge Wasser.

    Zudem geht es nicht um den Jahresverbrauch eines Menschen, sondern um die Erzeugung eines Produktes.

    Den Wasserverbrauch p.a. auf das Körpergewicht umzurechnen, ist einfach albern

    Und 1 kg Brot besteht nicht aus einem Kilogramm Getreidekörnern.

    Und die Quellen habe ich genannt: in meinem Beitrag habe ich drei Internetadressen aufgeführt.

    Leises Kopfschütteln...

  • noki
    Dabei seit: 1087344000000
    Beiträge: 1695
    geschrieben 1163536179000

    Erika1,

    Dir wird sicherlich nicht entgangen sein, dass ich nicht auf diese Dusch-Rechnung eingegangen bin.

    Denke auch, dass Curiosus hier etwas Kurioses schreiben wollte!?

    Diese Art von Rechnung kommt mir aus der Statistik sehr bekannt vor. Vorwiegend von unseren Volksvertretern und dubiosen Ökos.

    Wie Du wohl weist gibt es drei Arten von Lügen:

    die gemeine Lüge

    die Notlüge

    die Statistik mit der man alles und nichts hinmogeln kann! (repräsentative Umfragen/Erhebungen)

    Erstere beiden Lügen halte ich noch für halbwegs entschuldbar, so sie nicht das StGB berühren.

    Die Statistik bildet für mich eine absolute Ausnahme im negativen Sinne. Wer damit umgehen kann, ist klar im Vorteil.

    Statistik beruht auf und benötigt eine große Vielzahl von Ergebnissen, Ereignissen, Umfragen, etc. , nur dann kovergiert sie zu einem gewissen Wahrheitsgehalt. Und dann gibt es da ja noch die wunderbaren PROZENTE. Von wieviel? Wo sind 100 % ? Damit kann man auch alles hintricksen und schönreden.

    Gar furchtbar ist des Wortes Macht, wenn man es nutzt zu unbedacht!
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1163536356000

    @erika

    na ja. aber nicht alles, was im netz nachlesbar ist, entspricht auch der wahrheit.

    dass solche vereinigungen wie: veganer.de (die ja absolute fleschhasser sind ) einen ungleich höheren verbrauch einem rind anrechnen wie zum beispiel pro-fleisch (ist ein fantasiename, den habe ich mir ausgedacht für dieses beispiel) kann man sich doch denken.

    es gilt doch wohl auch hier das motto:trau keiner statistik die du nicht gefälscht hast. ist eben alles ansichtssache

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1163536573000

    hallo noki. irgendwie scheinen wir gleichzeitig geschrieben zu haben. im grunde decken sich unsere aussagen.

    nur du hast es galanter formuliert.

    schöne grüße

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • noki
    Dabei seit: 1087344000000
    Beiträge: 1695
    geschrieben 1163537278000

    Lexilexi,

    gemein, Du bist mir zuvorgekommen. Wollte ich doch noch einen kleinen Satz über die 'Hochrechnungen' z. B. bei Wahlen anfügen. Diese gehören auch in die Rubrik Statistik ..... aber sie gehorchen einer anderen Mathematik, nämlich der Iterationen. D. h. eine anfängliche Statistik wird berechnet, deren Ergebnis wird als Startvorgabe in die zweite Berechnung gesteckt, die zweite in die dritte..... usw. usf. bis alles sich dem wahren Ergebnis nähert. Das muß ja auch mathematisch so sein! Das wird Konvergenz genannt. Es ersetzt gewissermaßen die große Vielzahl von erforderlichen Ergebnissen.

    Gruß Dieter

    Bitte, liebe Erika, jetzt nicht schmollen! Ich habe lange schon nicht mehr einen so reizvollen und ausgeglichenen Thread gelesen und mich beteiligt. Findest Du das nicht auch?

    Trotzdem können wir doch durchaus kontroverse Teil-Ansichten haben! Das spannt ja erst den Bogen.

    Gar furchtbar ist des Wortes Macht, wenn man es nutzt zu unbedacht!
  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1163596568000

    Offenbar ist hier der Eindruck entstanden, ich glaubte blind jeder Zahlenspielerei. Im Gegenteil: ich zähle mich zu den Zweiflern.

    Allerdings geben Statistiken m.E. Anhaltspunkte, die den Interessierten veranlassen, sich weitere Informationen zu beschaffen.

    Bis ich diese Rundfunk-Reportage hörte, habe ich mich nicht damit beschäftigt, welche Produkte wieviel Wasser zu ihrer Erzeugung benötigen.

  • herzing
    Dabei seit: 1139184000000
    Beiträge: 381
    geschrieben 1163598845000

    Caribiangirl:

    Ich glaube, hier setzt jeder Mensch andere Prioritäten.

    Wenn Du sagst, Du verstehst nicht, wie man beim Spülen das Wasser laufen lassen kann, gebe ich Dir recht. Wenn mein Mann am Spülbecken ständig das Wasser laufen lässt, könnte ich wahnsinnig werden.

    Andererseits: Mein Mann badet vielleicht 12 X im Jahr. Im Winter bade ich mindestens 4x die woche. Wir haben einen Whirlpoorl mit Beleuchtung unter Wasser. Für mich hat es nichts damit zu tun, das ich nicht auch durchs Duschen sauber werden würde. Es ist einfach die Entspannung!! Ein schönes Buch dazu, Kerzen und ein Glas Sekt-- da sieht die Welt schon anders aus und das krieg ich beim Duschen einfach nicht hin.

    Lieben Gruss

    Marion

  • wiener-michl
    Dabei seit: 1113436800000
    Beiträge: 4400
    Verwarnt
    geschrieben 1163599441000

    @'herzing' sagte:

    ... Wenn mein Mann am Spülbecken ständig das Wasser laufen lässt, könnte ich wahnsinnig werden.

    ...

    Dann spül doch selbst ab...........

    Wenns Arscherl brummt ists Herzerl gsund
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!