• schnuggel1980
    Dabei seit: 1144022400000
    Beiträge: 3361
    geschrieben 1181665122000

    Ich nehme auch auf das Urlaubsland Rücksicht. Wenn ich z. B. in Österreich Urlaub mache, dann verwende ich die Wörter, die denen geläufig sind, und verlange dann halt nen Topfen, statt nach Quark zu fragen.

  • Moni1Muehlheim
    Dabei seit: 1175126400000
    Beiträge: 164
    gesperrt
    geschrieben 1181665227000

    Hallo an alle,

    ein paar Worte wie Bitte, Danke, Guten Morgen usw. in der Landessprache finde ich kann man lernen, außerdem stehen in meinem Reiseführer diese und noch ein paar mehr auch drin! Ansonsten finde ich die Unterhaltung mit "Händen und Füßen" sehr lustig und macht mir auch nichts aus. Ich muss nicht immer Deutsch sprechen und mein Englisch ist sehr schlecht (Schule, schon lange her).

    Wir waren bis jetzt nur in Griechenland (früher mal in Spanien) und die Kellner, Putzfrauen o. ä. haben das immer lächelnd zur Kenntnis genommen und sich hoffentlich gefreut.

    Einmal Griechenland - immer Griechenland!
  • Silvia L
    Dabei seit: 1141084800000
    Beiträge: 1259
    geschrieben 1181666275000

    Hallo,

    wir fliegen im sommer nach Kos und deshalb habe ich an der VHS

    gerade den Kurs " Griechisch für die Reise " belegt. Das war echt gut. Neben den nötigsten griechischen Wörtern haben wir von der griechischen Dozentin auch sehr viel über Land und Leute erfahren.

    Gruß Silvia

  • taiger.wutz
    Dabei seit: 1155168000000
    Beiträge: 791
    geschrieben 1181670076000

    @ KaGu

    Mensch, jetzt weiß ich endlich, warum die mich dort NIE richtig verstanden haben :D

    bei meiner schlechten "Kommonizierung" ;)

    Ich danke Dir!!! :D

    Gruß

    Taiger

    "Fußball ist wie Schach, nur mit Würfeln" L. Podolski
  • annimaus
    Dabei seit: 1149033600000
    Beiträge: 302
    geschrieben 1181676565000

    Ich finde auch man sollte sich zumindest die gängigen Sachen in der Landessprache einprägen. Ich freu mich ja auch wenn ein Ausländer versucht mich auf Deutsch nach dem Weg zu fragen.

    Hat einfach mit Höflichkeit und Respekt zu tun, wie schon jemand vor mir schrieb.

    Im Notfall, bevor das totale Verständigungschaos droht, würde ich es immer auf Englisch versuchen!

    ...up up and away...
  • netsrot80
    Dabei seit: 1149292800000
    Beiträge: 163
    geschrieben 1181679925000

    Da ich bis jetzt in Ländern war wo Deutsch fast als Selbstverständlichkeit gilt bzw man sehr gut mit Englisch weiterkommt muss ich ja gestehen das ich vor meinem Urlaub keinerlei Vokabeln pauke.

    Im Hotel selber versuche ich aber zumindest mit holländischen Gästen holländisch zu sprechen, mit Franzosen französisch und mittlerweile kann ich sogar ein paar Worte russisch.

    Größtes Problem sind oftmals leider die eigenen Landsleute, die Ossis ( nicht böse gemeint !!! ) haben genauso wie die Bayern eine völlig andere Ausdrucksweise was die Uhrzeit angeht ( dreiviertel 3 ist bei den einen 2 Uhr 15, bei den anderen 3 Uhr 45 ), irgendwer von Euch sprach den Broiler, die Stulle usw an, die Liste könnte ich jetzt stundenlang weiterführen.

    Aber auch wir Niederrheiner wollen ja nicht behaupten das wir nur astreinstes Hochdeutsch sprechen würden, auch wir haben unsere sprachlichen Macken.

    Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub **** und ab dem 9.5.15 im neuen One Resort AquaPark in Monastir :-)
  • JulieL.
    Dabei seit: 1117152000000
    Beiträge: 1991
    Zielexperte/in für: Zillertal und Tirol Tirol Florida Dubai
    geschrieben 1181680484000

    Selbstverständlich erwarte ich kein deutsch in fremden Ländern, sondern spreche einfach Englisch, was ja nun auch in jedem Land der Welt so ziemlich zumindest gesprochen wird.

    Ich denke, man kann es auch nicht verlangen, dass überall deutsche gesprochen wird und weiterhin ist man sich darüber ja nun auch bewußt, wenn man sich ein Land aussucht, welches man bereisen will.

    Übrigens, Topfen ist nicht gleich Quark, da gibt es einen Unterschied, aber es ist sehr sehr ähnlich.

  • SabsiS
    Dabei seit: 1165708800000
    Beiträge: 34
    geschrieben 1181681131000

    Ich kann mich da eigentlich nur anschließen.

    Die Grunddinge wie "Guten Tag, Danke, usw." sollte man in der jeweiligen Landessprache schon können.

    Ist doch viel schöner. So zeigt man doch auch das Interesse.

    Also für mich völlig selbstverständlich.

    LG

    Sabsi

    Träume nicht Dein Leben! Lebe Deinen Traum!
  • Hans13
    Dabei seit: 1152748800000
    Beiträge: 535
    geschrieben 1181681962000

    Hallo,

    bei uns ist das eigentlich ganz klar geregelt. Wir können nur Deutsch und das wahrscheinlich auch nicht fehlerfrei.

    Wir sind allerdings bemüht wenigstens nur die Grußworte in den jeweiligen Landessprachen auszusprechen. Mehr ist leider nicht drinn.

    Vielleicht in einem Jahr in zwei verschiedene Länder? Na, das schaff ich nicht da mehr wie die Gruß zu lernen.

    Das schönste bei uns ist, wir fliegen in alle möglichen Herenländer und können noch nicht mal fünf Worte englisch. Aber toi, toi, toi, es ist uns halt noch nix ernsthaftes passier.

    Am 2. diesen Monats wieder. Wir kommen ins Hotel in der Türkei und noch nicht einmal eine Person an der Rezeption spricht auch nur eine Silbe deutsch. Wir kein türkisch, kein englisch, doch es hat wie immer alles wunderbar funktioniert. Nach zwei Tagen hat sich dann noch rausgestellt, dass der Generalmanager perfekt deutsch kann. Na also, geht doch.

    MfG

    Hans13

  • Chrily
    Dabei seit: 1146268800000
    Beiträge: 1036
    Zielexperte/in für: Wien Hamburg
    geschrieben 1181682579000

    Also ich versuche es immer, zumindestens auch solche Wörter vie Hallo, Guten Tag, Danke oder Tschüß in der jeweiligen Sprache parat zu haben. Dann sind die Leute immer gleich nett zu einem, das ist zumindestens mein Gefühl.

    Weltenbummler
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!