• Heike Elbe
    Dabei seit: 1313625600000
    Beiträge: 320
    gesperrt
    geschrieben 1314486574000

    Hallo,

    Jetzt ist später!

    (Krümelmonster)

    Für mich aus Erfahrung eine große Weisheit!

  • Woody_
    Dabei seit: 1083456000000
    Beiträge: 9960
    geschrieben 1314491060000

    Hab mir jetzt nicht den ganzen Thread durchgelesen,

    also ich reise auch schon seit ein paar Jahren,zu 90% Fernreisen,wer weiß wielange es man noch kann.

    Mich nervt jetzt schon das stundenlange Sitzen im Flieger,wer weiß obs in den älteren Jahren noch geht.

    uch nicht nur wegen des Alters,wer weiß ob man in ein paar Jahren noch arbeit hat,oder überhaupt noch in gewisse Länder reisen kann (Naturkatastrophjen etc).

    deswegen lieber jetzt als nie.

    wenn ich alt bin oder es nicht mehr reicht für weite Ziele,kann ich immer noch in Europa Urlaub machen.

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17591
    geschrieben 1314525249000

    Stundenlanges Sitzen im Flieger hat mich schon immer genervt, wobei ich heute dafür entschieden mehr Geduld aufbringe als früher in "jüngeren Jahren".  ;)

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • lingling
    Dabei seit: 1244246400000
    Beiträge: 109
    geschrieben 1314963264000

    Ich glaube, es geht nicht darum, dass man möglichst jung möglichst weit reist (je weiter desto schöner ist eine sehr simple Einstellung), sondern darum, dass man nichts auf die lange Bank schiebt. Wer immer schon Wanderurlaub in den Bergen machen wollte und bisher zu bequem war, sollte es JETZT tun. Wer weiß, ob es die Gesundheit in den nächsten Jahren noch zulässt. Wer davon träumt, den Sonnenaufgang am Meer zu erleben, sollte es sich gönnen.

     

    Urlaub muss nicht teuer sein. Gerade in jungen Jahren macht es doch auch mal Spaß, in einer einfachen Pension abzusteigen.

  • chrizz0r
    Dabei seit: 1264809600000
    Beiträge: 68
    geschrieben 1314970767000

    @lingling sagte:

    Urlaub muss nicht teuer sein. Gerade in jungen Jahren macht es doch auch mal Spaß, in einer einfachen Pension abzusteigen.

     

    Seh ich genauso. Vor allem sind einfach Pensionen meist die schöneren - gerade wenn man was von Land und Leuten mitbekommen möchte :-)

  • Siegfried
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 2153
    geschrieben 1314979864000

    Genauso meine ich das ....nicht auf die lange Bank schieben. Später ist vielleicht schon zu spät. Fing auch mit einfachen, billigen Pensionen in D an. Wer gern wandert, sollte auch jetzt damit anfangen und nicht erst im Alter , wenn die Beine nicht mehr wollen.

    Gruß

    Siegi

    s.w.
  • Champ2000
    Dabei seit: 1296604800000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1315390074000

    Ich habe 2009 mit 28 Jahren mehr oder weniger das Reisen begonnen. Zuvor vielleicht alle 1-2 Jahre einen Sommerurlaub, das wars. Aber seitdem jährlich einen Sommerurlaub und 2-4 Städtetrips. Das liebe Geld ist auch keine Ausrede hierfür, wer ein wenig aufpasst, kann ziemlich günstig verreisen. Wenn ich da z.B. an letztes Jahr New York denke, das war ein 4* Hotel mitten in Manhatten nähe Time Square, wir haben inkl. Flug (Lufthansa), Hotel (The Roosevelt -> Bewertung selbstverständlich vorhanden), und aller sonstigen Kosten rund 1.000-1.100 Euro pro Nase bezahlt. Das ist echt nicht viel Geld für so eine Reise.

  • Pesche
    Dabei seit: 1096588800000
    Beiträge: 696
    geschrieben 1315402250000

    Als nicht mehr ganz taufrischer Jüngling und immer noch angefressener pensionierter Globetrotter, gebe ich auch noch meinen Senf zu diesem Thema dazu. Reisen in jungen Jahren? Selbstverständlich, aber angepasst an die jeweiligen finanziellen Verhältnisse. Es muss ja nicht immer eine Fernreise zu einer exotischen Destination in einem 4- Sterne ****** sein obwohl heute nicht nur für einen fahrbaren Untersatz & Co Kredite aufgenommen werden. Und da wird leider gesündigt. Niemand gibt das allerdings offen zu, aber wenn ich mich mit Bankern unterhalte, tönt es etwas anders.

    Junge Familien mit und ohne Kleinkinder tummeln sich in Asien, Afrika oder in der Karibik. Kein „Kindlein“ zu klein -- Weltreisender zu sein! Und die jungen gestressten Eltern wieder zu Hause, voll beschäftigt mit der Planung der obligaten Winterferien dank mehrwöchigen Ferien, ausgerüstet mit den teuersten Klamotten und den modernsten Ausrüstungen. Man will ja schließlich dabei sein und was sich der Nachbar leistet, leistet man sich auch.

    Die heutige junge Generation und leider auch der Staat, lebt in der Regel über ihren Verhältnissen.

     

    Pesche

     

    Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon!
  • PueLo
    Dabei seit: 1179187200000
    Beiträge: 421
    geschrieben 1315435030000

    Ich denke es ist zu sehr verallgemeinert wenn man sagt, dass in der Regel die heutige junge Generation über ihre Verhältnisse lebt.

    Es gibt auch heute noch durchaus junge Leute die ihr verfügbares Geld gut einteilen können und einfach ihre Prioritäten danach ausrichten.

    Nur weil mancher junger Mensch vielleicht öfter oder weiter verreist als andere oder als man selbst, heißt das nicht das er über seine Verhältnisse lebt. In den seltesten Fällen kennt man doch die finanziellen Verhältnisse und kann sich demnach auch kein Urteil darüber bilden. Es gibt zum Glück auch junge Leute mit gut bezahlten Jobs oder eben diese die lieber auf Auto und Co verzichten und dafür aber in die Urlaube investieren.

     

    Im Übrigen schließe ich mich der Meinung an, dass nicht unbedingt die weitesten Reisen die besten sein müssen. Es spielen doch so viele verschiedene Faktoren mit ein um einen perfekten Urlaub zu erleben und jeder definiert diesen für sich ja auch anders.

    Mexiko ist schön, Sardinien aber auch.

     

    Urlaub 2016 ✈ März: Dubai ✈ April: London ✈ Mai: Helsinki&Tallinn ✈ Juni: Barcelona+Kreuzfahrt ✈ Juli: Mallorca&Prag ✈ August: Mallorca ✈ September: Andalusien
  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1315438506000

    hallo

     

    ich denke, dass es jeder so machen sollte, wie er möchte oder kann. mit dem alter hat das nichts zu tun. urlaub und familiengründung kann sich auch vereinbaren lassen. es kommt immer darauf an, wieviel man monatlich zur verfügung hat.

    als kind oder teenie war ich zwar auch jedes jahr für 2 wochen irgendwo in europa, später dann eben zelten, was auch spass machte.

    meine 1. fernreise machte ich 99 und da war mein sohn ( damals 6 ) dabei.

    2 oder 3 mal pro jahr gehts bei uns nicht. da müssten wir zusammen mindestens 6 oder 7000 € netto verdienen.

    wir können uns nicht jährlich urlaub leisten, auch wenn die kinder schon außer haus sind.

    Urlaub ist nicht das wichtigste.

     

    lg

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!