• Ewing Oil
    Dabei seit: 1114128000000
    Beiträge: 698
    geschrieben 1123602268000

    Dazu passt auch:  Das letzte Hemd hat keine Taschen!

  • george
    Dabei seit: 1088467200000
    Beiträge: 589
    geschrieben 1123602379000

    Hallo !

    Solange wir in Tunesien Urlaub machen ist zwei mal pro Jahr kein Problem !!!

    Wir haben im Juni für 2 Wochen HP+Flug zusammen 800 Euro bezahlt, dazu sehr niedrige Nebenkosten, z.B. 1 Wasser, Limo, Kaffee, Eis usw. 80 Cent !!!

    In Bulgarien soll es ähnlich sein, waren aber noch nicht dort!

    Gruß

    Kurt&Gaby

  • Sambal
    Dabei seit: 1084233600000
    Beiträge: 1169
    geschrieben 1123602675000

    "Lebe erster Klasse, sonst tun's Deine Erben" ist aber auch ein toller Spruch!

    Trotzdem spare ich, schliesslich hört man ja immer, dass die Renten nicht sicher sind, und ich möchte schon im Alter angemessen leben. Deswegen gerate ich aber nicht in Panik :-) vielleicht bin ich ja dann schon eh tot...

    Darum kommt für uns so ein Luxusurlaub auch nicht in Frage. Ich brauche keinen Butler in Landessprache :-) und ein 3* oder 4* Hotel tut's auch.

    Dafür möchte ich mir irgendwann einen Lebenstraum erfüllen, nämlich mit 'nem Bananendampfer (z.B.) in die Südsee, am besten gleich um die ganze Welt. Wir haben im Internet Seiten gefunden, wo solche Fahrten mit einem Frachtdampfer angeboten werden, denn wir haben keine grosse Lust auf den üblichen Kreuzschiff-Trallalla. Nächstes Jahr wollen wir einen "Schnuppertrip" nach Norwegen machen. Ist gar nicht so teuer, und das erspart mir hundert Abendkleider :-)

    Travel if you aim for certain values. By travelling the skies, the crescent becomes a full moon. (Ibn Kalakiss, 13th century)
  • Tangomaus
    Dabei seit: 1107820800000
    Beiträge: 3671
    geschrieben 1123608551000

    Hallo!

    Nun muß ich auch noch meinen Senf dazugeben. Also, auch wenn mich jetzt alle verdammen, 6.000 Euro für einen Urlaub - das wäre mir entschieden zuviel. Um das Geld fahre ich 3 x im Jahr in Urlaub.

    Ich brauche im Urlaub keinen 5-Sterne-Luxus, habe ich ja zuhause auch nicht. Mir reichen 3-4 Sterne völlig aus.  Täglicher Wechsel von Bettwäsche und Handtücher sind völlig unnötig, macht man ja zuhause auch nicht. 

    Wenn ich da lese, was sich manche im Urlaub vorstellen, kann ich nur mit dem Kopf schütteln.

    Aber zum Glück, will ja jeder etwas anderes.

    In diesem Sinne, nicht für ungut  :wave:

    12.2.2017 - 5.3.2017 Buenos Aires 5.3. - 20.3.2017 Rund um Kap Hoorn mit Infinity 17.10. - 15.11.2017 Gran Canaria, 11.3.2018 - 9.4.2018 Gran Canaria
  • Petrajetset1
    Dabei seit: 1089331200000
    Beiträge: 953
    geschrieben 1123610320000

    Hallo,

    ich kann nur staunen, wenn ich lese, dass 25.000-30.000 Brutto bei Euch Normalverdiener sind. In unserer Region müssen schon beide Partner arbeiten (Vollzeitjob), um zusammen auf so ein Gehalt zu kommen. Bei einer Arbeitslosigkeit von 25% gibt es eben schon mal zehn Jahre keine Lohnerhöhung. Ich will nicht klagen, wir konnten uns bisher unseren Urlaub immer leisten, aber auch nur unter Verzicht von anderen Dingen.

    Petra

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1123614551000

    also um eines mal klar zu stellen: 5 sterne urlaub hat nicht immer nur mit luxus zu tun. ich muß auch keinen persönlichen butler haben, aber das ambiente eines hörherwertigeren hotels ist mir schon wichitg. ich möchte nicht nachts wach liegen ,weil die wände so hellhörig sind, das man das "privatleben" sämtlicher etagen mitbekommt.oder ein saufgelage von jugendlichen stattfindet und ich möchte mich nicht über andere dinge und gäste ägern müssen-dazu ist mir mein urlaub viel zu wichtig. deswegen buche ich immer höherwertige hotels. aber nicht immer 5* dinger.  

    natürlich, im laufe der jahre hat man schon so sein erfahrungen gesammelt und weiß, worauf man achten muß und sicherlich steigen die ansprüche im urlaubgenau so wie die ansprüche im privatleben. aber irgendwann ist man aj auch "angekommen", so dass irgendwann mal ende der fahnenstange ist. 

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1123615329000

    @ Klaus43

    Unsere Devise ist: Wir leben weit über unsere Verhältnisse, aber noch lange nicht standesgemäß.;)

    Im Ernst: Wir haben früher, als wir beide noch berufstätig waren, auch so teure Urlaube gemacht und haben das auch sehr genossen. Als kinderlose Doppelverdiener konnten wir uns das locker leisten, ohne uns sonst irgendwie einschränken zu müssen. 

    Wir haben dann aber irgendwann festgestellt, daß uns der Luxus eines teuren Hotels nichts mehr gibt. Wir haben es gehabt, es war schön, aber wir merkten, daß wir nicht dran hängen. Wir haben uns dann mehr auf kleinere, intimere, im landestypischen Stil eingerichtete und von Einheimischen geführte Einheiten, meist 3* oder 4*-Häuser, konzentriert und festgestellt, daß wir uns dort wohler fühlen.

    Wir sind allerdings immer dem Argwohn mancher unserer Mitmenschen ausgeliefert gewesen, die immer wieder hinterfragten: "Wie macht Ihr das nur? Wie kann man nur so viel Geld ausgeben fürs Reisen? Warum fahrt Ihr eigentlich immer so weit weg?

    Warum macht Ihr eigentlich nicht mal Urlaub im Schwarzwald oder an der Nordsee, wie andere Leute auch?".  Die das fragten, waren beileibe nicht nur Familien mit Kindern, das hätte ich noch verstanden, nein, es waren Leute, die trotz ausreichender Geldmittel schlicht ihren Hintern nicht hoch bekamen, einfach zu bequem zum Reisen waren, sich aber permanent über uns (und natürlich auch andere) aufregten und auch hinter unserem Rücken über uns hetzten. Wir haben uns selbstverständlich nicht der Erwartungshaltung dieser Leute gebeugt und sind unserer Art, Urlaub zu machen, treu geblieben.

    Eine Nivellierung der Einkommensverhältnisse auf unterem Niveau ist nicht in Sicht, es wird immer unterschiedliche Einkommensklassen geben, daraus ist abzuleiten, daß auch Menschen unterschiedlich viel Geld zur Verfügung haben und für den Urlaub unterschiedlich viel Geld ausgeben können. Wir sollten es ihnen gönnen und keine Neiddebatte beginnen!

    Viel Spaß in Dubai, Klaus!

     

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • hip
    Dabei seit: 1092009600000
    Beiträge: 829
    geschrieben 1123669887000

    Die Ausgangsfrage lautete: „Könnt ihr euch noch Urlaubsreisen mit Pauschalreiseveranstaltern leisten? Ich habe so den Eindruck, dass die mächtig zugelangt haben, seitdem es den Euro gibt.“

     Dieser Eindruck ist auch bei mir entstanden. Allerdings mache ich die Euro-Einführung nur bedingt dafür verantwortlich, da in den letzten Jahren der Ölpreis erheblich gestiegen ist. Die Auswirkungen auf die Flugpreise sind mehr als deutlich zu spüren.

    Aus den Antworten der Forumsteilnehmer ist zu entnehmen, dass viele Leute Strategien entwickelt haben, trotzdem zu einem akzeptablen Preis und entsprechend ihrer (finanziellen) Möglichkeiten zu buchen. Ich möchte mich an dieser Stelle Salvamor anschließen: Bitte keine Neiddebatte – schöpfen wir lieber aus den Erfahrungen und Tipps der anderen! Am Ende des Urlaubs steht doch nur die Frage, ob es schön war und wir glücklich und erholt zurückgekommen sind. Und natürlich, ob der finanzielle Einsatz gerechtfertigt war.

     Meine Erfahrungen dieses Jahr:In den Sommerferien sind meine Tochter (19 Jahre) und ich nach Asien geflogen. Ein Vergleich zwischen den Angeboten der Pauschalreiseveranstalter und einer eigenen Zusammenstellung mit Bausteinen zeigte, dass Bausteine wesentlich günstiger sind.

     Wir haben 1100 € p.P für folgende Reise bezahlt:

     Flug BRD- Kuala Lumpur  und Bangkok –BRD mit Emirates (inkl. R & F)4 Übernachtungen mit F (4*) Kuala LumpurFlug KL nach Kuching mit Malaysia A. (Internetbuchung)9 Übernachtungen mit F. Damai und Kuching (4*)Flug Kuching nach Singapore (Johor Bahru) mit Malaysia A. (Internetbuchung)

    3 Übernachtungen mit F. (3*) SingaporeFlug Singapore- Bangkok mit Air Asia (Internetbuchung)3 Übernachtungen mit F. (4*) Bangkok.

     Hätte ich den Langstreckenflug etwas später gebucht, wären die Kosten noch niedriger gewesen. Bis auf die selbst gebuchten Flüge im Internet, hatte ich den Langstreckenflug und die Hotels als Bausteine bei einem deutschen Reiseveranstalter gebucht.

    Ich kann nur sagen, dass wir einen wunderschönen, interessanten und erholsamen Urlaub hatten, der unsere Erwartungen voll erfüllt hat – auch aus finanzieller Sicht. Das gemeinsame Planen, die Entscheidungsfreiheit, was wir uns anschauen und wie lange wir an einem Ort bleiben wollen, hat uns außerdem viel Freude gemacht. Ich glaube nicht, dass eine Pauschalreise uns glücklicher gemacht hätte.

     Gruß hip

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1123674682000

    @ hip

    Guter, anschaulicher Beitrag! Auch wir haben unsere Fernreisen der letzten Jahre alle individuell gebucht und dabei für 20 Tage und zwei Personen nie mehr als € 2.300,00 für Flüge und Hotels ausgeben müssen. Und wir haben ebenso wie Ihr nicht in irgendwelchen verlausten Backpacker-Unterkünften geschlafen, sondern in guten Mittelklasse-Hotels. Wir mußten, was uns leicht fiel, auf den Begrüßungscocktail verzichten, sind dafür aber auch von Reiseleitern, die uns völlig überteuerte Ausflüge angeboten hätten, verschont geblieben. Statt dessen haben wir unsere Unternehmungen in Eigenregie gebucht und hatten jedes mal die freie Auswahl unter mehreren Angeboten.

    Wir haben noch nie eine Anzahlung auf irgendein Hotel leisten müssen. Wir haben noch nie ein überbuchtes Hotel vorgefunden. Wir haben uns als Privatbucher noch nie über ein schlecht ausgestattetes oder schlecht gelegenes Zimmer beschweren müssen...

    ...und sind trotzdem bzw. gerade deshalb kostenmäßig wesentlicher günstiger weggekommen als bei einer Pauschalreise! Und großen Spaß haben die Recherchen auch noch gemacht! 

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • Das Userkonglomerat
    Dabei seit: 1092528000000
    Beiträge: 101
    geschrieben 1123697082000

    Moin Moin,

    Holla, was ist denn hier los ???

    ALSO:

    Wir (2 Erwachsene , 1 Kind ) haben wirklich  für 16 Tage Dubai 6000€ bezahlt und waren nicht im Burj.Meine Tochter hatte Hotel und Essen frei, mußte nur den Flug bezahlen.

    Ich bin kein Großverdiener sondern Normalverdiener im Sinne der hiesigen Definitionen.

    Wir machen nicht jedes Jahr einen solchen Urlaub.

    Wir es uns jetzt , wo wir es uns leisten können, auch gut gehen lassen wollen, da man nie weiß was die Zukunft bringt und ich später nicht verpassten Chancen hinterherweinen möchte.

    Unser Leben oder unser Urlaub wird von niemandem mitfinanziert sondern ich arbeite für die Belange meiner Familie.

    Um billigen Mist zu kaufen sind wir zu arm - sagte meine Oma immer , und sie hatte verdammt Recht damit.

    Wer mit einem 400€ Urlaub Glücklich ist , soll Ihn machen und genießen.

    Wir haben auch schon Urlaub in Jugendherbergen in Niedersachsen gemacht und es war toll.

    Momentan steht uns der Sinn aber nach Anderem.

    Schönen Urlaub

    wünscht

    Der Quatschpirat :crazy:

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!