• reiselilly
    Dabei seit: 1198195200000
    Beiträge: 8091
    Zielexperte/in für: Südtirol
    geschrieben 1221416654000

    Hallo,

    als mein Mann und ich vor 33 Jahren unseren 1 gemeinsamen Urlaub machten, ging es nach Bayern oder an die Ostsee in eine Privatpension, die so teuer war, wie es unsere Geldbörse erlaubte. Mit den Jahren, aber auch mit dem Einkommen steigerte es sich. Die Urlaubziele waren weiter weg, die Hotels größer und die Preise dafür stiegen auch. Irgendwann hatten wir keine Lust mehr auf weite Reisen, große Hotels ( vielleicht auch eine Frage des Alters und des genug Gesehen haben)und sind fast wieder zu den Wurzeln zurück gekehrt. Kleine private Hotels oder Pensionen in ruhigen Lagen mit dem Auto erreichbar, und no Stress ist angesagt.

    Ich denke Urlaub = Luxus muss nicht sein. Das Urlaub heute einen anderen Preis hat wie damals ist klar, aber ich meine das muss jeder mit sich und seiner Geldbörse ausmachen.

    LG

    Reiselilly

    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, und jeder Augenblick ist ein Geschenk.
  • elena II
    Dabei seit: 1140739200000
    Beiträge: 291
    geschrieben 1221420554000

    Hallo miteinander,

    vielleicht ist die Frage ein wenig falsch formuliert.....

    Urlaub wie auch immer, ist kein Luxus, ich kann auch mit Fahrad und dem Zelt einen Urlaub verbringen, ( Darf man eigentlich an schönen Stellen frei zelten, sorry, ich hab keine Ahnung), oder im eigenen Garten.

    Jetzt kommen wir zur eigentlichen Frage,ist eine Urlaubsreise Luxus ?????

    Diese Reise kann durchaus mit dem eigenen PKW, oder mit der Bahn, in Deutschland oder der ganzen Welt stattfinden, ist für die meisten die sich in diesem Forum tummeln wohl keine Frage, es ist schließlich ein Reise!!!! -Forum.

    Diejenigen die an gar keinen Tapetenwechsel denken können, werden sich wohl kaum in einem Forum tummeln, das sich ausschießlich mir Reisen jeder Art beschäftigt. Für diese Gruppe dürfte wohl, egal welcher Art, eine Aufenthalt der bezahlt werden muß, außerhalb ihrer eigenen vier Wände purer Luxus sein.

    Dann könnten wir noch unterscheiden, wo fängt beim Reisen der Luxus an ??? Definiert sich dieses Merkmal nur allein über den Preis?

    Hier würde mich Eure Meinung interessieren?

    Grüße Elena

  • Paul-UH
    Dabei seit: 1199750400000
    Beiträge: 189
    geschrieben 1221421173000

    Jeder definiert Urlaub sowieso anders. Jeder legt seine preoritäten anders ! Ob neuen 320i BMW oder öfters mal Urlaub, das muss jeder für sich selbst entscheinden.

    Für mich z.b ist Urlaub eine Notwendigkeit, ein teures Auto müsste nicht sein...

  • KungFuMaus
    Dabei seit: 1216425600000
    Beiträge: 1274
    geschrieben 1221427265000

    Ich finde, dass Urlaub Luxus ist. Ich war als Kind in der glücklichen Lage mit meinen Eltern in den Urlaub fliegen zu können. Klar konnten die sich nicht einen 4 Sterne Tempel leisten (wir waren zwei Kinder) aber 3 Sterne HP auf Djerba war jedes zweite Jahr drin. In der Klasse war ich auch die Einzigste wo sich das die Eltern leisten konnten. Ansonsten sind wir in die Schweiz gefahren (Ferienwohnung und Selbstverpflegung). Heute bin ich in der glücklichen Lage auch mit meinen beiden Kindern tolle Urlaube auf den Kanaren, im Center Parc und in der Schweiz zu verbringen. Für mich bedeutet ein Urlaub sehr viel und um mir diesen leisten zu können würde ich auch auf "die Wurst" auf dem Brot verzichten. :laughing: :kuesse: :rofl:

    **** Freundschaft ist wie eine Tür zwischen zwei Menschen. Sie kann manchmal knarren, sie klemmt hin und wieder, aber sie ist niemals verschlossen. ****
  • Tokadasa
    Dabei seit: 1161043200000
    Beiträge: 71
    geschrieben 1221470448000

    Urlaub ist Luxus, aber wir machen keinen Luxusurlaub! Wir schauen schon nach Schnäppchen und sind auch Frühbucher. Seit einigen Jahren brauchen wir auch nicht mehr in den Ferien Urlaub machen, wil unser Sohn aus der Schule ist und auch mit uns nicht mehr mitkommt. Das merkt man schon in seinem Geldbeutel plötzlich ist etwas mehr in diesem. Nebensaison ist nicht mal so schlecht nur etwas weniger Animation, aber damit kann man leben. :D

    Wir können einander verstehen; aber deuten kann jeder nur sich selbst. >Demian< 1917
  • hertraud
    Dabei seit: 1104019200000
    Beiträge: 2127
    geschrieben 1221472819000

    Wir halten es ähnlich.

    Mein Mann und ich sind Kleinpensionisten.

    Wir gehen nicht aus, rauchen und trinken nicht, also bleibt auch was übrig.

    Und damit die Kohle nicht schimmelig wird, leisten wir uns den Luxus,

    jedes Jahr ein- bis zweimal Urlaub zu machen.

    Wir sind nicht zeitgebunden, können demnach günstige Angebote

    außerhalb der Saisonen und zudem noch eventuelle Spartermine nutzen.

    Unser Luxus ist es, an einem sonnigen Strand zu liegen,

    jeden Tag das schöne, warme Wetter zu genießen,

    sich nicht um die Kleinigkeiten des Alltags kümmern zu müssen

    und sich rundum verwöhnen zu lassen.

    Eventuell ein, zwei interessante Ausflüge unternehmen - okay

    Aber primär ist Faulenzen angesagt.

    Liebe Grüße

    Waltraud

    Das Leben ist schön :-)
  • Sheridane
    Dabei seit: 1065744000000
    Beiträge: 836
    geschrieben 1221477235000

    @maximax sagte:

    Urlaub (im Urlaub wegfahren) ist meines Erachtens kein Luxus. Er wird von manchen Zeitgenossen zwar als solcher bezeichnet ("Teure Urlaube können wir uns nicht leisten!"), wenn man aber etwas genauer hinsieht, dann fahren

    diese Leute oft viel zu teure Autos, haben Häuser gebaut, die sie sich eigentlich gar nicht leisten können, kaufen viel zu teure Klamotten und leben auch sonst über ihre Verhältnisse. So bleibt für Urlaub kein Geld übrig.

    Alles geht eben nicht im Leben, man muß Prioritäten setzen. Es ist deshalb in dieser Situation ungerecht, zu behaupten, Urlaub sei Luxus und man könne sich ihn nicht leisten. Mich erinnert das an den Fuchs, der die reifen Früchte am Baum nicht erreichen kann und dann sagt: Macht nix, süß sind sie dieses Jahr ohnehin nicht.

    Luxus hat ja nicht immer was mit Geld zu tun. In erster Linie schon ... klar. Aber Luxus ist in meinen Augen eben auch, überhaupt die Möglichkeit zu haben, wegzufahren. Ob finanziell, zeitlich, oder was auch immer.

    So gesehen ist Luxus eigentlich alles, was man "nicht unbedingt braucht". Also "schönere Klamotten", TV, Wohnung, gemütliches Bett, generell ein Auto. ;) Aber das wird jetzt zu philosophisch. Ich denke, jeder interpretiert Luxus anders.

  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1221478597000

    @Sheridane sagte:

    So gesehen ist Luxus eigentlich alles, was man "nicht unbedingt braucht". Also "schönere Klamotten", TV, Wohnung, gemütliches Bett, generell ein Auto. ;) Aber das wird jetzt zu philosophisch. Ich denke, jeder interpretiert Luxus anders.

    Genau meine Meinung !

    Urlaubsreisen sind in meinen Augen nicht "lebensnotwendig", daher also eine Form von Luxus.

    Man kann sich jetzt natürlich über das jeweilige Niveau dieses Luxus unterhalten und das hängt von den individuellen Ansprüchen und den materiellen Möglichkeiten ab.

    Das heißt jetzt aber nicht, daß man sich diesen "Luxus" einer Urlaubsreise nicht gönnen sollte.

    Mehr noch, denn Ihr wißt ja sicherlich, daß ich sogar der Meinung bin, daß auch einer arbeitslosen Familien dieser Luxus in Form einer gemeinsamen Urlaubsreise ermöglicht werden sollte !!

  • Agapanthus
    Dabei seit: 1215993600000
    Beiträge: 353
    geschrieben 1221480914000

    Obwohl ich schon einma für meine Ansicht hier gescholten worden bin:

    Viele vergessen, dass Ferien und Reisen in den letzten 50 Jahren günstiger geworden sind: Konnte sich 1960 ein Facharbeiter, ein Polizist oder eine Sekretärin eine Überseereise (USA, Südamerika o.ä) leisten? Wohl kaum - heute sind solche Reisen jedoch für grosse Bevölkerungsteile erschwinglich.

    Heute kann sich ein kinderloses Ehepaar bei Berufstätigkeit beider solche Reisen wohl problemlos leisten. 1960 wäre dies für eine verheiratete Sekretärin, deren Ehemann Facharbeiter ist, trotz Kinderlosigkeit, nicht möglich gewesen.

    Ferien sind im dem Sinne dann halt schon kein Luxus mehr, wie dies z.B. heute noch eine Privatjacht oder eine Villa in St. Moritz darstellt - in den 60-Jahren reihte sich hier eben auch noch eine Flugreise in die USA ein. Es war ein absoluter Luxus, der sich vielleicht 5% der Bevölkerung leisten konnte.

    Und bevor ich nun wieder gefragt werde, in welcher Welt ich lebe: Ja, es ist mir bewusst, dass für viele Familien eine Flugreise mit den Kindern ans Meer leider ausserhalb der finanziellen Möglichkeiten liegt. Diese Familien haben aber leider auch Schwierigkeiten eine bezahlbare Wohnung zu finden oder ein Auto zu unterhalten. Hier ist dann ein gemeinsames Pizza-Essen in einem Restaurant schon ein Luxus.

    Heinz /*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/ Anstatt Urlaub mache ich Ferien
  • tosca4711
    Dabei seit: 1187049600000
    Beiträge: 9682
    geschrieben 1221481938000

    Na ja ich könnte auch bis anno tuktuk zurückgehen. :disappointed:

    Aber bin der Meinung dass es sich in den letzten Jahren seit Euroumstellung zum negativen entwickelt. Es hieß mal die Renten sind sicher. Nee sind sie nicht also da muss man zurücklegen. Alles wird teurer. Bleibt da wirklich so viel über als vor 2000? Vielleicht ist es auch noch Regionsbedingt. Da wo große Werke einfach zumachen wird es auch nicht einfacher. Hier müssten es auch die Reisebüros merken.

    23.11-27.11 Dublin
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!