• Agapanthus
    Dabei seit: 1215993600000
    Beiträge: 353
    geschrieben 1221482774000

    1960 ist für mich nicht Anno tuktuk - sondern ein durchaus "greifbarer" Zeitraum - der sicherlich bei einer Frage ob etwas "Luxus" ist, herangezogen werden darf.

    Für meine Eltern war es unmöglich, uns drei Kindern in den 60/70 Jahren Ferien am Meer zu ermöglichen. Es ging stattdessen zur Verwandtschaft nach Bayern auf den Bauernhof.

    Im Rentenalter konnten sich meine Eltern jedoch verschiedentlich Ferien im Ausland und am Meer leisten. Und dies eben nicht nur, da wir Kinder "weggefallen" sind, sondern weil die Ferien eben auch günstiger (in Relation zum verfügbaren Einkommen) geworden sind.

    Gemäss Statistik der EU haben 2001 über 80% der Deutschen Urlaub gemacht (Definition: min. 4 Übernachtungen ausserhalb des üblichen Wohnortes), währenddem der Wert für Portugal bei nur 34% liegt. Ich gehe nicht davon aus, dass sich diese Werte in den letzten Jahren massiv verändert haben.

    Heinz /*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/ Anstatt Urlaub mache ich Ferien
  • maximax
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 1242
    geschrieben 1221483433000

    Agapanthus,

    hier kommt einer, der Dich nicht schilt (wat en Wort!).

    Ich gehöre der Generation an, die auch 1960 schon gerne mal nach USA in Urlaub gefahren wäre anstatt mit den Eltern in den Schwarzwald. Das war für meine Eltern als Kleingewerbebetreibende völlig unbezahlbar. Es war der reine Luxus, den sich nur gut Betuchte leisten konnten. Heute ist ein Urlaub in USA kein Luxus mehr, sondern für breite Bevölkerungsschichten zur erschwinglichen Normalität geworden, weil er, wenn man es richtig anstellt, weniger kostenaufwändig als ein Schwarzwald-Urlaub sein kann.

    Daß es auch heute noch (man müßte besser sagen "wieder") Familien mit engstem Budget gibt, die sich höchstens einen gebrauchten Kleinwagen leisten können und, wenn überhaupt, sich den Billig-Urlaub am Mittelmeer vom Munde absparen, ist unbestrittene Realität. Für sie ist In-Urlaub-Fahren in der Tat Luxus und wird es, wie es aussieht, auch ewig bleiben.

    Meine "Spezis" sind aber die mit den dicken Schlitten und den überdimensionierten Häusern, die beim Aldi oder bei Lidl vorfahren, weil dort die Marmelade, die Margarine oder die Dauerwurst 0,10 Cent weniger kosten und die vernünftig wirtschaftenden Mitmenschen, die sich einen oder zwei Urlaube im Jahr gönnen, mit ihren Dauerklagen in den Ohren liegen: So gut wie Ihr möchten wir es auch mal haben. Schon wieder fahrt Ihr in Urlaub. Wie könnt Ihr Euch das nur leisten?

    Suaviter in modo, fortiter in re.
  • austernperle
    Dabei seit: 1200355200000
    Beiträge: 159
    geschrieben 1221483589000

    Hallo Agapanthus,

    also ob eine Familie mit 2 Kindern Schwierigkeiten hat eine bezahlbare Wohnung zu finden bzw. ein Auto zu fahren oder gar eine Pizza essen zu gehen Luxus ist, kommt wohl auf das jeweilige Einkommen der Familie an. Ich kann nur sagen, dass meine Schwester (Hausfrau), mein Schwager (Reviersteiger mit gutem Einkommen) und die zwei Kinder (15 und 17 Jahre, Gymnasiasten) in einem Einfamilienhaus leben und 2 Autos besitzen. Sie können sich durchaus das eine oder andere Essengehen, Theaterbesuch, Kino oder für die "Große" Konzertbesuche leisten. Sie kauft viel Bioprodukte und auch Biofleisch ein geht aber auch für andere Sachen zum Discounter (also ein ganz normale Familien)und achtet darauf, dass die Familie sich gesund ernährt mit viel frischem Obst und Gemüse. "Für andere Familien ist aber auch schon das Luxus"!

    Um aber auf das eigentliche Thema zurückzukommen möchte ich anmerken, dass diese Familie schon seit 8 Jahren nicht mehr in Urlaub war, da es durch die Lebensunterhaltungskosten einfach nicht möglich ist, so viel Geld zurückzulegen, um einen Urlaub von ca. 4.000 - 5.000 Euro zu bezahlen, obwohl ein relativ gesehen gutes Einkommen vorhanden ist.

    Denn wir brauchen uns doch nichts vormachen 7000 DM hörten sich damals besser an und waren nunmal mehr wert als 3.500 Euro. Somit ist für mich ganz klar, dass Familien, die eigentlich ganz gut verdienen Urlaub als Luxus bezeichnen.

    LG

    Austernperle

  • Agapanthus
    Dabei seit: 1215993600000
    Beiträge: 353
    geschrieben 1221484214000

    @maximax: Stimme Deinen Ausführungen völlig zu. Wenn wir nun die Familien, welche leider in engsten finanziellen Verhältnissen leben müssen, hier ausser acht lassen, so haben wir halt bei manchen schon Jammern auf hohem Niveau.

    Statistisch gesehen ist es jedoch für über 80% der Deutschen möglich, Urlaub ausserhalb der eigenen Wände zu verbringen. Wobei man ehrlicherweise anfügen muss, dass dabei z.B. auch Fahrten zur Verwandschaft gezählt werden, sofern diese über 4 Übernachtungen liegen.

    @austernperle: Es liegt mir fern, hier irgendwie "schlaue" Ratschläge zu erteilen. Aber wäre es hier nicht möglich, anstelle eines 2. Autos mit dem gesparten Geld Ferien zu machen? (Kann natürlich sein, dass es berufsmässig notwendig ist)

    Heinz /*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/ Anstatt Urlaub mache ich Ferien
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1221484455000

    Austernperle

    Der Lebensrahmen Deiner Schwester und ihrer Familie stellt für manch andere Familien sicher schon einen gewissen Luxus dar.

    Ich kriege jetzt zwar wahrscheinlichgleich "Prügel", aber wenn Deine Schwester sich nicht den Status "Hausfrau" mit eigenem Auto gönnen, sondern zumindest einen Teilzeitjob machen würde, wäre auch dicke ein Urlaub drin. ;)

    Edit: Agapanthus Du warst schneller mit ähnlichem Gedanken. :D

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • McMonnie
    Dabei seit: 1193270400000
    Beiträge: 4304
    geschrieben 1221484762000

    Auch wenn hier viel zitiert wurde, was Luxus im eigentlichen Sinne bedeutet - so ist Luxus für das Gros der Gesellschaft ganz einfach zu definieren:

    Alle Dinge für die einer lange sparen muss um sie sich leisten zu können, ist im ugs. Gebrauch - Luxus - . ;)

    An eine Villa mit Lamborghini, einer Yacht und Weltreisen, denken die meisten Mitbürger dabei erst gar nicht, da das nun wirklich eher einem Traum gleich kommt und auch durch Sparen nicht in greifbare Nähe rückt.

    Aber es gibt einige Luxusgüter, die der eine oder andere durch Sparen und verzicht im Alltag sich dann doch mal gönnen kann und darf.

    Bei vielen Menschen gehört der Urlaub mit der Familie nun einmal zu diesen Dingen.

    LG

    Share your smile with those in need ;o)
  • Agapanthus
    Dabei seit: 1215993600000
    Beiträge: 353
    geschrieben 1221484809000

    @bernhard707

    ...wobei ich (stillschweigend) davon ausgegangen bin, dass der 2. Wagen evtl. für die Fahrten zum Arbeitsplatz benötigt wird. ;) ;)

    Heinz /*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/ Anstatt Urlaub mache ich Ferien
  • austernperle
    Dabei seit: 1200355200000
    Beiträge: 159
    geschrieben 1221485847000

    Hallo Agapanthus,

    hallo Bernhard,

    da mein Schwager bis vor kurzem jeden Tag insg. 180 km (Hin- und Rückfahrt) fahren musste und auch nicht nur 8 Std. gearbeitet hat, war es leider kaum möglich die letzten Jahre auf ein Auto zu verzichten, da sie leider auch ein wenig außerhalb wohnen und es mit dem Einkaufen usw. etwas schwieriger geworden wäre und natürlich auch wegen der Kinder zum Sport bringen/abholen, was halt so anfällt. Jetzt könnte sie das Auto abschaffen, da es aber so uralt ist lohnt es sich nicht mehr, da die Unterhaltungskosten auch nicht gerade hoch sind.

    Das mit der Teilzeitarbeit ist so eine Sache; sie ist gelernte Arzthelferin und mit 48 Jahren ist es kaum möglich in dieser Branche unterzukommen, da sie zuviel kosten würde. Schau' dich in den Praxen um, da sieht man fast nur jüngere Arzthelferinnen, weil sie eben weniger kosten.

    Aber ich kenne auch einige Familien, die sich den Luxus "Urlaub" gar nicht gönnen wollen, weil Ihnen andere Dinge im alltäglichen Leben wichtiger sind.

    Mir ist nur aufgefallen, dass mein Mann und ich (wir haben keine Kinder und haben ein recht gutes Einkommen) für den 2. Urlaub ganz schön was beiseite schaffen müssen und es fällt auf, dass es vor einigen Jahren nicht so schwierig war. Ebenfalls auffällig ist es, dass man teilweise tatsächlich das Gefühl hat sich mittlerweile rechtfertigen zu müssen, wenn man sich halt 1 oder 2 Urlaube im Jahr gönnt und solche Sprüche kommen wie z. B. "Dafür wäre mir das Geld ja viel zu schade, da wüsste ich Besseres mit anzufangen"! Ist es immer tatsächlich so wie diese Leute es sagen oder hört man dann nicht auch ein wenig den Neid heraus. Wir arbeiten viel und haben zu Hause zusammen kaum Freizeit miteinander (1 Wochenende pro Monat oder mein Mann hat während der Woche frei und ich muss arbeiten), da bin ich für 2 x 2 Wochen Urlaub sowas von dankbar, das kann ich euch sagen! :laughing:

    LG Austernperle

  • maximax
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 1242
    geschrieben 1221486500000

    @bernhard707 sagte:

    ...Ich kriege jetzt zwar wahrscheinlichgleich "Prügel", aber wenn Deine Schwester sich nicht den Status "Hausfrau" mit eigenem Auto gönnen, sondern zumindest einen Teilzeitjob machen würde, wäre auch dicke ein Urlaub drin. ;)

    Gerade beim Auto wird hier bei uns ein unglaublicher Aufwand getrieben.

    Wir haben in unserem Bekanntenkreis einige, die kaufen sich alle paar Jahre ein neues Auto für um die € 30.000,00. Über den Wertverlust büßen sie bereits im 1. Jahr ca. € 7.000-10.000 ein, beklagen sich aber gleichzeitig, daß sie kein Geld für Urlaub hätten und verfolgen ihre Mitmenschen mit Neid und Mißgunst.

    Suaviter in modo, fortiter in re.
  • ronjaT
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 8938
    geschrieben 1221487599000

    @austernperle sagte:

    Ebenfalls auffällig ist es, dass man teilweise tatsächlich das Gefühl hat sich mittlerweile rechtfertigen zu müssen, wenn man sich halt 1 oder 2 Urlaube im Jahr gönnt und solche Sprüche kommen wie z. B. "Dafür wäre mir das Geld ja viel zu schade, da wüsste ich Besseres mit anzufangen"! Ist es immer tatsächlich so wie diese Leute es sagen oder hört man dann nicht auch ein wenig den Neid heraus.

    Meine Antwort bei solchen Sprüchen: man muß Prioritäten setzten!

    Für uns ist es der Urlaub für andere der Zweitwagen, der große Flachbildschirm, das Geschmeide um den Hals ect.

    Jeder wie er mag.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!