• mocoberlin
    Dabei seit: 1165017600000
    Beiträge: 278
    geschrieben 1179075336000

    @'chriwi' sagte:

    In diesem Thread hab ich u.a. gelesen, dass auf den Malediven nicht gebettelt wird. Toll! Ist aber auf einer sagen wir mal 200 x 600 Meter "großen" Insel, auf der außer einem Luxusresort absolut nichts und niemand ist, auch nicht besonders schwer, oder...?!

    Ich war auf Gan-dort sind mehrere Einheimischen Inseln miteinander verbunden- dadurch hat man- soweit man will- jeden Tag Kontakt zur Bevölkerung... :D

    In Dubai gabs auch keine Bettelei ;) ok, die haben´s aber auch nicht nötig...!

    Ansonsten sehe ich keinen großen Unterschied zwischen wirklichem Betteln und Darbieten irgendwelchem Ramsch, beides kann sehr nervig sein!

    moco
  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1179096707000

    In Mexiko keine Probleme mit Bettlern, Bettelei in Mexiko City nicht mehr oder weniger als in europäischen Großstädten

    Lästige Ramschverkäufer an den Sehenswürdigkeiten

    Lästig waren ausschwärmende Strandverkäufer in Puerto Vallarta (nervten die Gäste auf den Liegen)

    In Kuba keine Probleme mit Bettlern

    Der eine oder andere wollte selbstgedrehte Zigarren verkaufen. Auf ein "nein danke" reagierten diejenigen freundlich

    In der Dominikanischen Republik lästige Trinkgeldheischerei.

    Z. B. die Toilettenfrauen auf dem Flughafen: "Handaufhalten" für ein Papierhandtuch (das nun wirklich jeder selbst abreißen kann). Dafür sehen die Toiletten wie ******* aus, da sich die Toilettenfrauen lieber auf dem Waschtisch bequem machen, um Dollar in Empfang zu nehmen.

    Oder kurz vorm Abendessen: Geklopfe von Zimmermädchen, ob man noch Handtücher braucht

    In Tunesien: hatte bisher keine Probleme mit Bettlern,

    Verkäufer sind zum Teil nervig, da sie einem Ramsch andrehen wollen, den man nicht haben will. Die mürrischen oder langen Gesichter stören mich aber nicht, wenn ich den Laden verlasse, ohne etwas zu kaufen.

    In NYC: das gleiche wie in anderen Großstädten

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1179138605000

    @'mocoberlin' sagte:

    In Dubai gabs auch keine Bettelei ;) ok, die haben´s aber auch nicht nötig...!

    Stimmt! Die Ausländer, die im Land sind (u.a. aus Indien, Thailand,...) sind zum Arbeiten da, und haben keine Zeit zum Betteln. Und die Einheimischen haben's nicht nötig.

    @'mocoberlin' sagte:

    Ansonsten sehe ich keinen großen Unterschied zwischen wirklichem Betteln und Darbieten irgendwelchem Ramsch, beides kann sehr nervig sein!

    Drum hab ich's ganz wertfrei erwähnt, dass mir in den aisiatischen Ländern, die ich kenne, kein Betteln untergekommen ist, jedoch sehr wohl offensives Verhalten von Verkäufern ("hello!", "where you from?" "come to my shop!" :D) und Dienstleistern. Das muss jeder selber entscheiden, ob er das als störend empfindet.

    Generell hab ich den Eindruck, dass das Problem (?) in der Karibik od. Nordafrika stärker auftritt, als in Asien. Gerade in Tunesien od. Ägypten scheint ein "No, thank you!" nicht immer zu genügen. Und lästig wird's für mich erst, wenn mir ein Verkäufer oder bettelnde Kinder nachlaufen und sich nicht abschütteln lassen.

    Auf diese Weise bin ich einmal einem Pickpocket zum Opfer gefallen. Hab mich von den Kindern erweichen lassen, meine Fototasche geöffnet und ihnen ein paar Münzen gegeben. Dann hab ich die Geldtasche wieder verstaut. Eine Minute später war der Reißverschluss der Fototasche wieder offen und die Geldtasche weg. Das war übrigens in Nizza (F) und ich war jung und dumm. ;)

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1179139804000

    @'chriwi' sagte:

    Auf diese Weise bin ich einmal einem Pickpocket zum Opfer gefallen. Hab mich von den Kindern erweichen lassen, meine Fototasche geöffnet und ihnen ein paar Münzen gegeben. Dann hab ich die Geldtasche wieder verstaut. Eine Minute später war der Reißverschluss der Fototasche wieder offen und die Geldtasche weg. Das war übrigens in Nizza (F) und ich war jung und dumm. ;)

    Drum führe immer ein paar Münzen lose in der Hosentasche mit und verstaue Deinen Geldbeutel sehr gut.

    Somit bekommen die Diebe nicht mit wo Du das Geld her holst.

    Das was mal ein Tip eines Reiseleiters in Tunesien.

    Gruß

    holzwurm

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1179140134000

    @holzwurm: Mach ich natürlich auch schon lange so. Ich hab diesen kleinen Erlebnisbericht aus Südfrankreich nur gepostet, damit andere, die jetzt jung und dumm sind, von meinem Fehler profitieren können. ;)

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1179140917000

    @'chriwi' sagte:

    @holzwurm: Mach ich natürlich auch schon lange so. Ich hab diesen kleinen Erlebnisbericht aus Südfrankreich nur gepostet, damit andere, die jetzt jung und dumm sind, von meinem Fehler profitieren können. ;)

    So war mein Tip auch gedacht.

    Gruß

    holzwurm

  • Hans13
    Dabei seit: 1152748800000
    Beiträge: 535
    geschrieben 1179160224000

    Vor einigen Jahren waren wir mal in Marokko. Natürlich auch im Sukk. Dort habe ich das Betteln als extrem empfunden. Kinder und Jugendliche haben einem angetätschelt, berührt, betastet um zu betteln. Wenn es auch nur Kugelschreiber etc. waren, doch irgendwas wollten sie.

    Sogar Menschen mit schwersten Behinderungen, Eisenrohr als Prothesenersatz, beidseitige Verlust der Beine, kamen angehumbelt oder auf einem Skatboard um zu betteln.

    Diese Erfahrung haben wir gemacht, möchten aber so ganz alleine nicht noch einmal solche Situationen erleben.

    MfG

    Hans13

  • Mugla
    Dabei seit: 1183075200000
    Beiträge: 134
    geschrieben 1183388856000

    Auf den Bahamas hab ich auch die Erfahrung gemacht, dass die Leute nicht zudringlich sind.

    Es ist doch eigentlich völlig klar, wo gebettelt wird und wo nicht.

    Die wohlhabenderen Länder, wo es der Bevölkerung finanziell gut geht, dort wird nicht gebettelt. Das Problem ist allerdings, dass solche Länder zu den teureren Urlaubszielen gehören. Wo keine Armut herrscht, sind die Dienstleistungen nicht so billig zu haben und wenn der Hoteldirektor seinem Personal viel bezahlen muss, wird er von seinen Gästen auch viel verlangen.

    Du kannst nicht beides haben. Entweder Du zahlst viel für Deinen Urlaub, steuerst ein wohlhabenderes Reiseziel an (z.B. Hawaii, Australien), hast dafür keine oder wenig bettelnde Menschen um Dich herum oder Du zahlst wenig und hast das Elend der Bevölkerung gleich mitgebucht.

    Oder Du verlässt das Hotel einfach nicht. :D

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!