• petra24
    Dabei seit: 1139529600000
    Beiträge: 142
    geschrieben 1310164432000

    Auf jeden Fall Abwechslung. Die Welt ist viel zu interessant und zu schön um immer nur an einen Ort zu fahren. Auch die Art des Urlaubs ist immer anders - individuelle Mietwagen-Rundreisen, auch Wohnmobilreisen und zwischendurch mal einen reinen Badeurlaub - alles ist möglich.  Mir geht es auch weniger um 'Urlaub' als vielmehr andere Länder, Kulturen und Menschen kennzulernen. Selbst wenn wir mehrmals in einem Land waren, so doch immer an anderen Orten und in anderen Hotels. Die einzigen Orte wo wir fast jedes Jahr einen kürzeren Städteurlaub verbringen sind Berlin und Hamburg aber auch dann immer wieder in anderen Hotels. Wir legen uns auch nie vorher fest wohin es geht, das ergibt sich dann beim Suchen im Internet, je nach Jahreszeit, Wetter und vorhandenen Angeboten.  

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben. Alexander von Humboldt (1769-1859)
  • Lilian1507
    Dabei seit: 1173916800000
    Beiträge: 1087
    geschrieben 1310169443000

    Wir bevorzugen einen Mix aus beidem. Immer mal wieder neue Ziele, neue Länder und Städte, aber auch "Altbewährtes".

     

    Viele Länder sind ja auch so groß, dass die unterschiedlichen Regionen sehr verschieden sein können. Italien bietet beispielsweise Ziele am Meer, in der Bergen oder an einem See. Städtetrip, Strand- oder Skiurlaub sind hier möglich.

     

    Oder auch Griechenland: Die vielen Inseln mögen sich zum Teil zwar ähneln, trozdem findet man auf jeder auch ganz spezielles - wer würde z. B. Rhodos und Santorin in einen Topf werfen? Und auf dem Festland (wo ich persönlich noch nicht war) findet man sicher wieder ganz unterschiedliche Urlaubsorte.

     

    Wenn mir ein Hotel gut gefallen hat, fahre ich auch gerne wieder hin. Meinen Urlaub nur noch in einem Land/Hotel zu verbringen, kann ich mir allerdings nicht vorstellen.

  • palme30
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 26817
    Zielexperte/in für: Thailand
    geschrieben 1310192939000

    Wenn man für sich die optimale Urlaubsdestination gefunden hat, dann spricht doch nichts dagegen, immer dort dann seinen Urlaub zu verbringen.....und meistens ist eh jeder Aufenthalt einfach anders - meine "2. Heimat" ist Koh Samui und jedesmal hat sich - schon innerhalb von nur zwei Monaten - schon viel wieder getan....und wenn man dann noch Freunde+Bekannte vor Ort hat, die man regelmäßig besuchen kommt, dann why not?? Zwischendurch mal einen Kurztripp woanders hin, tut aber auch gut und ich genieße die Eindrücke dann sehr!! Aber ich hab auch kein schlechtes Gewissen, wenns mich immer bei größeren Aktionen in Richtung Thailand verschlägt....man sollte das tun, worauf man Lust hat - folgt einfach Eurer jeweiligen Laune, ohne großartig nachzudenken, ob man "immer ins gleiche Land o. Abwechslung" verreisen sollte... ;)

    Wie gut, daß mich keiner denken hören kann:)))
  • wauzih
    Dabei seit: 1152316800000
    Beiträge: 849
    Zielexperte/in für: Madeira
    geschrieben 1310215710000

    Bei uns schaut's -derzeit zumindest- so aus:

    einmal im Jahr 10 bis 14 Tage Madeira, inzwischen vertrautes Terrain, welches aber immer noch Neues und Unbekanntes bereit hält, und einmal etwas Anderes, auch so 10 bis 14 Tage, und das kann sowohl etwas schon Bekanntes im europäischen Süden oder Norden als auch weiter weg sein, oder auch mal etwas Neues- je nachdem was einem so über'n Weg läuft, das Interesse weckt und auch dem Machbaren entspricht.

    Falls aber mal in einem Jahr nur eine längere Reise dransitzt, geht unsere Tendenz mittlerweile eher dahin, in die "zweite Heimat" zu fliegen, da weiß man, was man hat ;)

    Das muß dann nicht immer das gleiche Hotel sein, aber doch der gleiche Ort, wo man seine liebgewordenen Trampelpfade kennt.

    meinereiner backt mit selbst aufgeschlagenen Eiern.
  • Terrorkruemel73
    Dabei seit: 1273881600000
    Beiträge: 536
    geschrieben 1310224390000

    Seit Jahren schon Wiederholungstäter Kanaren - immer eine andere Insel ,

    aber meistens die gleichen Orte bzw Hotels.

     

    Wenn man einen Ort gefunden hat, an dem man sich erholen kann & sich wohl fühlt, dann finde ich spricht nichts dagegen immer wieder dorthin zu fahren.

     

    Fliege im Dezember schon zum 3.Mal wieder nach Fuerteventura ( gestern erst wieder gebucht )  - Jandia ,gleiche  Hotel - weil der Service & der Erholungseffekt & die Qualität des Essens einfach stimmen.

     

    Gruss

    Krümelchen

     

     

    Sehr geehrte Italiener, Franzosen und Engländer! Der Abflug nach Hause verzögert sich noch etwas, da wir noch auf unsere deutschen Fluggäste warten!
  • mkfpa
    Dabei seit: 1228089600000
    Beiträge: 5477
    geschrieben 1310229444000

    Auch unsere "2. Heimat" ist Koh Samui und wir fuehlen uns dort so wohl dass wir uns sogar ein Austragshaeuschen gekauft haben. Wir machen aber trotzdem auch an anderen Ecken der Welt Urlaub und ich moechte beides nicht missen. Daher gebe ich keiner der beiden Alternativen den Vorzug sondern sage: "Am besten, wenn es moeglich ist, beides".

  • Roca83
    Dabei seit: 1310256000000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1310295476000

    Das hängt immer davon ab was man sich unter urlaub vorstellt. Wenn es darum geht, dass man abschalten kann, an nichts denken muss und sich den ganzen Tag von der Sonne bruzeln lässt, dann ist das Ziel wohl eher zweitrangig und ein ständiger Wechsel des Ortes nicht so wichtig.

    Wenn man jedoch während des Urlaubes etwas erleben möchte, eine andere Natur, Kultur, Menschen etc, dann wechselt man natürlich eher. Wir bevorzugen die letzte Variante und wechseln eigentlich immer unser Urlaubsziel.

  • Matthias/Tatjana
    Dabei seit: 1308355200000
    Beiträge: 13
    geschrieben 1310493357000

    Meine Freundin und ich haben da auch schon häufig drüber diskutiert. Ich bin der Meinung, dass man viele Orte auf der Welt besucht haben sollte und deshalb immer woanders hinfahren soll. Gerade das macht es für mich aus, es gibt dann immer Neue Sachen zu entdecken. Es istaufregend, weil man nicht genau weiß was auf einen zu kommt.

    Meine Freundin würde eher wieder in den gleichen Urlaub fahren, weil man dann ja genau weiß dass es gut war.

    Da denke ich aber, dass es oft beim zweitenmal seinen Reiz verloren hat. Und die Gefahr enttäuscht zu werden ist größer.

    Wenn später dann mal Kinder da sind, dann ändert sich da bestimmt was, da es dann sinnvoller ist, wenn den Kindern der Urlaubsort nicht gänzlich unbekannt ist.

    Aber solang man noch jung und ungebunden ist lautet mein Motto, niemals zweimal in den gleichen Urlaubsort.

    Wer den Hafen nicht kennt, für den ist kein Wind günstig. SENECA
  • KerNie13
    Dabei seit: 1242604800000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1310544430000

    Danke für eure Antworten.

    Wir tendieren momentan dazu ein neues Land zu berreisen; welches aus unserer Auswahl  es werden wird muss noch ausdiskutiert werden.

    Uns ist es wichtig im Urlaub das Land kennen zu lernen. Ein reiner Badeurlaub käme für uns (zumindest momentan) nicht in Frage. Ich kann mich vorstellen, dass sich das ändern wird, wenn Kinder da sind.

  • eva-maria
    Dabei seit: 1122940800000
    Beiträge: 857
    geschrieben 1310550014000

    Hallo,

     

    wir haben bisher bereits einige Länder besucht und kommen aber auch gerne immer wieder in diese zurück wie z.B. 3x Kreta, 2x Ägypten, 2x Tunesien und dieses Jahr das zweite Mal nach Rhodos. Wir waren aber bislang erst einmal zum zweiten Mal in ein und demselben Hotel. Inzwischen haben wir natürlich auch  Länder gefunden, die wir favorisieren, wie Griechenland und hier werden wir mit Sicherheit in Zukunft auch noch einige Destinationen besuchen. Wenn wir jetzt eher in der Winterzeit in Urlaub gehen wollen, würde ich auf jeden Fall Ägypten ins Kalkül ziehen. Aber es reizt auch Neues, wie Zypern. Wir mögen nicht zu lange fliegen und schauen deshalb immer nach Zielen, zu denen wir mit ca. 4 Flugstunden hinkommen.

     

    LG

    Eva

    eva
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!