Höhere Reisepreise bei garantierten Flug- und Hotelleistungen akzeptabel??

  • Adson_Berlin
    Dabei seit: 1224115200000
    Beiträge: 223
    geschrieben 1224715692000

    Ich verstehe etwas nicht... Wenn ich ein Produkt verkaufe, dann möchte ich es so gut wie nur möglich machen. Das Produkt heißt hier Reise. Dabei ist so manches sicher für den Veranstalter schwierig, viele weiche Faktoren. Er kann sicher vieles nicht beeinflussen.

    Aber ich glaube, etwas Vertragstreue ist schon gut... Auch wenn da unverbindlich steht, möchte ich nicht, wenn ich Gesellschaft A für den Flug habe, in einem Seelenverkäufer von Gesellschaft B sitzen, nur weil das für die Gesellschaft billiger ist und die Marge erhöht werden kann.

    Wie schaut das eigentlich mit den Mehrkosten aus? Nur mal angenommen, man landet bei einer Gesellschaft dann, die man vermeiden wollte und die kassiert jede Menge Geld für den Transport des Gepäcks, was bei der anderen Gesellschaft jedoch inklusive war?

    Sorry... aber irgendwie verstehe ich das alles nicht. Vielleicht bin ich dazu zusehr kaufmännisch und rechtlich ausgebildet...

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1224717605000

    Die Pauschalreise ist ein anerkanntes Produkt, das seit vielen Jahren erfolgreich verkauft wird. Oft gibt es zusätzliche Garantien (nicht zufrieden = Geld zurück, oder so).

    Der Veranstalter verkauft Urlaub, Wohlbefinden, Erlebnis, alles im Superlativ, so die Kataloge.

    Nachfrage besteht; ein Grund dürfte die angenehme Gewohnheit sein, sich zwei Mal jährlich Kataloge zu besorgen und diese zu studieren. Bequem auch, dass man sich um nichts kümmern muss. Hotel aussuchen, Flug/Transport ist gewährleistet (wie auch immer), Transfer. Man hat sich das verdient...

    Da nach wie vor große Nachfrage nach bequemen Urlaubspaketen besteht, gibt es für Veranstalter keinen Grund, etwas am Katalogangebot zu ändern. Warum auch? Es wird gebucht. Die AGB werden anerkannt. Und die Gäste wie Schachfiguren hin- und her geschoben, damit es mit es mit dem Flieger klappt. Und dem Hotel.

    Zunehmend sehe ich Kataloge, die sich an Individualreisende richten: Finca, Landhotel, eben keine Massenunterkünfte. Mancher Veranstalter hat also durchaus erkannt, dass man nicht die gesamte reisende Bevölkerung in 1.000-Zimmer-Hotels packen kann.

    Ich habe für "Nein" gestimmt.

    Ein Hotel/eine Unterkunft kann man ebenso gut direkt buchen, soweit es uns betrifft, i.d.R. zu günstigeren Konditionen.

    Den Flug kann man auch buchen, viele in diesem Form tun das. Natürlich sind pünktliche Flugzeiten auch bei Direktbuchung nicht garantiert. Aber man wird - oft monatelang - vorher von Flugzeitänderungen informiert. Und, sehr wichtig: man fliegt mit der gewählten Airline.

    Kataloge werden gedruckt, Kapazitäten eingekauft, aber kein Veranstalter kann exakt kalkulieren, wie viele Gäste welche Destination/welches Hotel buchen. So findet man einerseits LM-Angebote und andererseits überbuchte Hotels.

    Wer wegen Garantien hinsichtlich Fluggesellschaft und Hotel bereit ist, viel mehr Geld für seinen Urlaub zu bezahlen, der braucht keine Pauschalreise.

    Er kann sich selbst informieren und direkt buchen - oder er kann sich von seinem Reisebüro das heraus suchen und buchen lassen, was er sich für seinen Urlaub vorstellt.

  • maximax
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 1242
    geschrieben 1224750810000

    @Erika1 sagte:

    .......

    Wer wegen Garantien hinsichtlich Fluggesellschaft und Hotel bereit ist, viel mehr Geld für seinen Urlaub zu bezahlen, der braucht keine Pauschalreise.

    Er kann sich selbst informieren und direkt buchen - oder er kann sich von seinem Reisebüro das heraus suchen und buchen lassen, was er sich für seinen Urlaub vorstellt.

    Das ist genau der Punkt! Wer bereit ist, mehr Geld für eine Pauschalreise zu bezahlen als er es derzeit tut, kann auch gleich einen Linienflug buchen und sich mit allen Vorteilen als Privatbucher in einem Hotel seiner Wahl einquartieren.

    Suaviter in modo, fortiter in re.
  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1224753161000

    @gastwirt sagte:

    Also Leute: Ich habe als erster auf Manfreds Frage geantwortet und es auch so verstanden, wie er es gemeint hat! Deswegen nochmal; Ich als pauschal urlaubender viel gescholtener AI-ler wäre bereit, für eine feste Zusage der Airline mit fester Flugzeit 10-15% mehr für eine Pauschalreise zu bezahlen Es ist mir allerdings nicht so wichtig, das ich dafür die die meist teuren Linienflüge buchen würde, schon auch aus dem Grund, weil ich die Möglichkeit einer langfristigen Urlaubsplanung aus geschäftlichen Gründen nicht habe. Beim Hotel erwarte ich die gebuchte Leistung natürlich ohne Aufpreis für eine Garantie! Individualurlaub kann man in diese Diskussion nicht sinnvoll einbeziehen, weil es mit dem Thema rein garnix zu tun hat! Und laßt mir bitte meine Freude an meiner AI-Pauschalreise in den schönsten Wochen des Jahres. Ich hab sie mir verdient!

    Dann stelle ich den Beitrag halt nochmal ein! Ich will pauschal reisen, von mir aus auch wie bisher! Ich wil keine Bausteine und ich will AI!

  • anika1412
    Dabei seit: 1193356800000
    Beiträge: 110
    geschrieben 1224753679000

    @gastwirt:

    Aber das ist doch dann genau das, was du jetzt hast.

    Bloß perfektioniert und ohne unvorhergesehene Zwischenfälle.

    ???

    Oder?

  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1224753790000

    Richtig, aber lies mal weiter oben, die sagen, ich solls anders machen! :laughing:

  • anika1412
    Dabei seit: 1193356800000
    Beiträge: 110
    geschrieben 1224754307000

    Hehe....

    "Die sagen..." :laughing:

    Ja, aber darum geht es doch in dem topic.

    So, wie es jetzt ist (möglichst günstig, unverbindliche Flugzeiten, gebuchtes hotel auch bekommen, etc.) passt es einigen nicht.

    Wenn man verbindliche Flugzeiten haben möchte -Linienflug=teurer.

    Aber auch dann kann noch dein Hotel abbrennen (oder, im nicht sooo schlimmen Fall auch mal eher schließen... ;) ) oder der Pilot bekommt kurz vor Abflug einen Herzinfarkt.

    Fakt ist doch: VAs haben keinen Einfluss darauf, ob die Airlines die Zeiten ändern, Flüge zusammenlegen, etc.

    Auch nicht darauf, ob ein Hotelier sein haus schon im September dicht macht.

    Auch nicht darauf, ob ein Transferbus auf der Strecke zumm Flughafen eine Panne hat.

    Der Herr TUI sitzt ja nicht da und sagt sich: "Sooo, der Gastwirt, der hat jetzt bei uns gebucht und weil es so lustig ist, versauen wir dem mal den Urlaub."

    Ich mag ja Leute, die auf ihrer Meinung beharren, aber ich muss dir in diesem Fall sagen: So wie du es dir vorstellst, kann es gar nicht funktionieren.

    Dazu müsste ein Veranstalter auf alle diese Faktoren Einfluss haben, einer Person (oder einer Firma) müssten dann sowohl Hotel, als auch Airline, als auch Transferservice, als auch Flughafen....... zugehörig sein.

  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1224754486000

    Hallo Adson,

    wenn Du einen Pauschalreise buchst und statt des Charterfliegers ist ein Billigflieger vor Ort, der extra Gebühren verlangt, dann sind diese natürlich inklusive und vom Reiseveranstalter zu tragen!

    Wobei da eigentlich ohnehin zur Zeit nur die Germanwings in Frage käme. Anders ist das nur, wenn Du vorher darauf hingewiesen wirst, daß extra Kosten auf Dich zukommen. Aber dann weißt Du die Fluggesellschaft ja schon vorher.

    @Gastwirt

    10% Marge - davon kann ich in der Regel nur träumen. Denn ich bin ja kein klassisches Reisebüro. Der Durchschnitt liegt bei mir etwa bei der Hälfte. Dafür aber auch mit geringeren Fixkosten.

    @privacy

    Natürlich würden garantierte Flugzeiten teurer. Denn wenn es nicht so wäre, dann wäre es doch für die Veranstalter ein leichtes das einzuführen. Denn dadurch hätten die ja einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz. Zumindest einmal vorausgesetzt, die Flugzeiten gefallen dem Kunden und da hat natürlich auch wieder jeder eine unterschiedliche Meinung dazu.

    Die Billigflieger als Beispiel zu nehmen ist nur teilweise richtig. Denn wenn einfach Strecken eingestellt werden, zum Teil auch temporär, dann hat das nicht mit etwas zu tun, was ein Reiseveranstalter brauchen kann. Aktuell mal wieder die Ryanair, die ja einige Flughäfen aus Protest gegen die hohen Gebühren (wer's glaubt :frowning: ) eine Zeit lang nicht anfliegen will. Darunter übrigens Palma! Also nicht gerade ein Geschäftsmodell, das die Veranstalter lieben werden. Auch keines das die Flugzeiten wirklich garantiert.

    Gruß

    Berthold

  • Bulgarienfan
    Dabei seit: 1091923200000
    Beiträge: 2713
    geschrieben 1224758444000

    Da hier einige über meine Motivation, die Umfrage zu starten, spekuliert haben:

    Auslöser war der immer wieder erhobene Vorwurf des Vertragsbruchs, wenn sich bei Pauschalreisen unverbindlich mitgeteilte Eigenschaften wie Fluglinie, Abflugzeiten usw. ändern. Hier wollte ich vermitteln, dass es sich dabei um keinen Vertragsbruch handelt. Ganz allgemein habe ich mich häufig darüber geärgert, dass dieses Thema immer wieder mit sehr wenigen Kenntnissen aber dafür sehr engagiert diskutiert wird.

    Außerdem wollte ich die Behauptung der "Reisebürofraktion" überprüfen, ob "die Urlauber" tatsächlich nicht bereit sind, Verbesserungen ihrer Vertragssituation auch entsprechend zu bezahlen. Natürlich weiß ich, dass diese Umfrage nicht repräsentativ ist. Aber so völlig im luftleeren Raum findet die Diskussion hier auch nicht statt. Hier diskutieren schließlich Reiselustige aus allen Schichten und sozialen Umfeldern (Singles, Familien usw.).

    Und letztlich wollt ich für künftige Diskussionen dieses Themas (und die werden nicht ausbleiben) ein paar Fakten herausarbeiten um damit für mehr Sachlichkeit zu sorgen.

    Gruß

    Manfred

    Einmal Bulgarien - immer Bulgarien! Once in Bulgaria - forever in Bulgaria! Веднъж в България – завинаги в България! Однажды в Болгарии – навсегда в Болгарии!
  • CaptainJarek
    Dabei seit: 1178755200000
    Beiträge: 1935
    geschrieben 1224759465000

    @Bulgarienfan sagte:

    Außerdem wollte ich die Behauptung der "Reisebürofraktion" überprüfen, ob "die Urlauber" tatsächlich nicht bereit sind, Verbesserungen ihrer Vertragssituation auch entsprechend zu bezahlen.

    Und? Welches Fazit ziehst Du aus diesem Thread und der Umfrage?

    Viele Grüße.

    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele; Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s! Reise, Reise! ( Wilhelm Busch )
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!