• Pascal_88
    Dabei seit: 1247443200000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1281104578000

    Hallo zusammen

     

    Ich habe vor kurzer Zeit im Bekanntenkreis die Aussage "Europa rutscht in der Hitliste der Lieblingsdestinationen immer tiefer in den Keller" aufgegriffen. Was mein Ihr dazu?

     

    Ich kann dieser Aussage von Zeit zu Zeit zustimmen, da meiner Meinung nach das südliche Europa nicht mehr das ist was es mal war. In Reiseberichten und Hotelbewertungen tauchen immer mehr negative Aussagen auf wie: Die Preise steigen immer mehr ins Unermessliche, unfreundliches Personal, schlechtes Essen, Zimmer entspricht nicht den Vorstellungen im Reisekatalog, etc...

     

    Ich war zwischen 1999 und 2007 jedes Jahr für 1-2 Wochen in Kroatien (Dalmatien). Seither war ich zu Recht nicht mehr, da der letzte Urlaub 2007 eine herbe Enttäuschung war! Innerhalb einem Jahr hat sich extrem viel verändert. Das Essen hatte nicht mehr dieselbe Qualität, die Leute wurden unfreundlich, alle Preise stiegen enorm (Vergleich: 2006 für ein Bier: € 1.50 ein Jahr später im 2007 waren es schon etwas über € 3.00)

     

    Was meint ihr dazu? Ist Europa immernoch TOP-1 Destination in eurem Urlaubsplan oder tendiert ihr auch mehr und mehr zu anderen Kontinenten unseres wunderschönen Planeten?

  • ericmu
    Dabei seit: 1186012800000
    Beiträge: 1326
    geschrieben 1281105261000

    Hallo,

    teilweise muss man es bestätigen, aber es ist auch ein Teil der Globalisierung

    und Preisanpassung, teilweise sind die Urlauber mitschuldig weil manche ' protzen '

    und im Uralub den reichen Max spielten.

    Die überteuerten Urlaubsländer werden es am Buchungsverhalten spüren und

    müssten sich dann wieder anpassen mit Preis und Leistung.

  • mcgee
    Dabei seit: 1133913600000
    Beiträge: 5493
    geschrieben 1281109427000

    Hallo,

    meine Meinung dazu:

    sicherlich ist eine gewisse Globalisierung in vielen Ländern zu erkennen. Die Preisunterschiede sind nur noch wenig oder kaum zu merken. Das liegt z.B. auch an der €-Verbreitung und der damit verbundenen Vergleichbarkeit.

    Aber vor zehn oder 20 Jahren wurde geanauso oder ähnlich gejammert:

    Alles wird teurer und schlechter.

    Und was passiert ? Die Deutschen fahren immer noch, mehr denn je, dahin wo sie vor zehn oder 20 Jahren waren...

    Bevor man sich mehr als zehn h Flug auflädt, um ev. einen besseren Service zu günstigen Preisen zu erleben, wird man weiterhin in Europa seinen Urlaub verbringen.

    LG

  • matthias b.
    Dabei seit: 1163894400000
    Beiträge: 188
    geschrieben 1281110654000

    Äh, Europa war noch nie unsere Top1!

    Nach 7 Jahren über 10 Stunden Flug, ob nun Richtung Ost oder West, mal egal, waren wir dieses Jahr zum ersten Mal in Griechenland - und es hat uns sehr gut gefallen!

    Von daher wären wir ja gegen den Trend, den der TE ausgemacht hat.

    Nee, ich guck einfach welches Land/region interessiert mich, kann und will ich es mir leisten und dann wird gebucht, egal wohin auf diesem Planeten.

  • Reisemarie
    Dabei seit: 1164585600000
    Beiträge: 7165
    geschrieben 1281111743000

    Hallo Pascal88,

    zunächst einmal ein herzlicher Willkommengruß in unserem Forum.

    Meiner Meinung nach sind die Bewerter der europäischen Hotels, von denen du sprichst, übersättigt und verwöhnt.

    Ich könnte dir spontan 10 Seiten europäische Ziel aufschreiben, Städtchen, Dörfer, in denen man immer noch glaubt, die Zeit ist stehn geblieben - und oft auch die Preise für ein Bett, Speis und Trank. Aber da muss man auch bereit sein, mal von der Küste wegzugehen, mal kein bombastisches AI-Hotel zu haben, mal nicht auf sein Recht der Sonnengarantie pochen, mal in der Lage sein, sich seinen Urlaub selbst zu gestalten, erholsam und stressfrei, nicht hinter jeder Attraktion herrennen, nicht alle Sehenswürdigkeiten unter einen Hut bringen, sich Zeit nehmen, die Gastfreundschaft, denn auch die gibt es noch, im jeweiligen Land zu genießen.

    Ich bin noch längst nicht Euopamüde oder -satt geworden. Wir waren erst kürzlich auf Rhodos. Die Herzlichkeit der Menschen hat mich wieder mal überwältigt, ich bin froh und dankbar, daß es so etwas doch immer noch gibt.

    Und wenn es in den Urlaubsregionen so teuer ist, wie bei uns zu Hause, ist das schlimm???

    Gruß Reisemarie

    Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum. Erfüllung Traum 1: Oceania Marina 21 Tage, Erfüllung Traum 2: H.A.L. Noordam 27 Tage
  • fernweh1957
    Dabei seit: 1089072000000
    Beiträge: 1614
    geschrieben 1281115286000

    Ich bin auch der Meinung, daß es in Europa noch genügend Destinationen gibt, die es wert sind, sich anzuschauen. Mein Mann und ich haben - man glaubt es kaum - im letzten Jahr zum ersten Mal in Deutschland Urlaub gemacht- und es war so schön, das wir das einige Monate später nochmals wiederholt haben. Vor einigen Monaten habe ich mir ein paar nette kleine Orte an der Ostsee angeschaut, haben mir auch gut gefallen.

    Wir haben in Europa auch einige kleine aber feine Reiseziele entdeckt, dort ist es nicht unbedingt preiswert, aber jeden Euro wert.

    Und nicht alles ist gut, nur weil es möglichst weit entfernt ist - Paradebeispiele der Misswirtschaft gibt es auch im aussereuropäischen Ausland zu genüge.

    LG

    Andrea

    gehe in die welt und sprich mit jedem
  • Anita-Andreas
    Dabei seit: 1212537600000
    Beiträge: 216
    geschrieben 1281119310000

    Hallo zusammen,

    bevor unsere Tochter geboren wurde (Jahr 2000), waren wir überall ob Thailand, Malediven, Hawaii ...

    Nach der Geburt erst mal stillstand, dann wurde eine angeborene Stoffwechselerkrankung bei unserer Tochter diagnostiziert die uns Reisen die nächsten Jahre fast unmölich machte. Irgendwann fingen wir an innerhalb D. urlaub zu machen. Als Sie 4 Jahre alt war, waren wir das erste mal in Italien. Und von da ab ging es eigentlich jedes Jahr weg. Innerhalb Europas (und mit den passenden Kliniken in der nähe unseres Hotels) bekamen wir grünes Licht. Es folgte Kreta, Mallorca, Teneriffa, Rhodos und dieses Jahr Ibiza. Europa ist supertoll und wir werden noch wahnsinnig schöne Urlaube innerhalb verbringen. Wir waren überrascht wie abwechslungsreich und schön die Europäische Region ist. Wir sind für Europa.

     

    Wie heisst es so schön: Warum in die ferne schweifen, denn das gute liegt so nah!

     

    Wir haben es auch nicht geglaubt, doch es ist wirklich so.

     

    L.G. Anita :laughing:

  • gusca
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 443
    geschrieben 1281121148000

    Es hat jeder, der bis jetzt zu diesem Thread geschrieben hat, auf eine gewisse Art und Weise Recht. Bestimmt sind Reiseziele in Europa genau so schön  wie andere Zielgebiete, ich habe aber den  Thread- Eröffner so verstanden, daß es hier weniger um die Schönheit als vielmehr um den Preis geht.

     

    Gewiss gibt es Leute, die verwöhnt sind, bzw. überall etwas zu meckern haben, egal ob es nun teuer oder billiger ist. Ich denke aber, daß ich z.Bsp. einen AI Urlaub in einem 4 oder 5 * in der Türkei um einige hundert Euro billiger bekomme als auf Gran Canaria. In der heutigen Zeit muß doch manche junge Familie mit Kindern schon rechnen und da spielt es wohl schon eine Rolle, ob man nun 3000 Euro oder 5000 Euro für seinen Urlaub bezahlt.

    In diesem Jahr habe ich mich mal wieder für einen Ulaub in Italien interessiert( Ischia). Ich hätte dort in einem 4* Hotel HP für 14 Tage als Alleineisende rund 1900 Euro bezahlt. Das Hotel war nichts besonderes, Minipool , kleines Zimmer, ect. Für das Geld kann ich in der Türkei oder Ägypten sozusagen 2 Urlaube machen und bekomme aber  schon allein von der Ausstattung des Hotels wesentlich mehr geboten. Dort bezahle ich auch keine 5 Euro außerhalb des Hotels für einen Espresso.

  • Giselle123
    Dabei seit: 1109289600000
    Beiträge: 1681
    geschrieben 1281124576000

    Für mich ist Europa immer noch die TOP-1 Destination.

     

    Von den recht kurzen Flugzeiten mal abgesehen, gibt es noch so viele schöne Ecken zu erkunden. Dank des Internets haben wir alle Möglichkeiten, diese auch ausfindig zu machen.

     

    Gerade Deutschland hat in Sachen Tourismus in den letzten Jahren viel bewegt.

     

    Haben wir doch ein neues Weltkulturerbe im Ober-Harz. :D Das trägt bestimmt dazu bei, das auch Menschen aus dem Ausland kommen, um sich dort mal umzuschauen.

     

    Klar ist natürlich auch, je individueller das Hotel oder der Ort, um so teurer.

     

    Es lohnt aber schon, ein paar Schritte abseits zu gehen.

    Neben meinem 5*Hotel auf Rhodos, das ich nur mit Frühstück gebucht hatte, waren die Preise in der Taverne ganz schön gesalzen. (Eben dem Hotel angepasst) Nur 500 Meter weiter und von der Lage viel schöner lag eine Taverne, die mit ihren Preisen fasst 1/3 günstiger war.

     

    Viele können oder wollen nicht so viel Geld ausgeben und buchen dann meisst in AI-Hotelburgen mit 1000 Leutchen und mehr, wo die Kosten im Vorfeld schon genau kalkuliert werden können. Da die Preise aber ein gewisses Niveau nicht übersteigen dürfen, geht es dann natürlich auf Kosten der Speisen, Getränke und dem Service. 

    Bei allem, was selber bezahlt werden muß, wird dann ordentlich draufgeschlagen.

     

    Auch ich sehe eine allmähliche Preisangleichung durch den Euro.

    Sollte Bulgarien den € einführen, ist es hier sicher mit "Billigurlaub" vorbei.

     

    Was mir aufgefallen ist bei einigen negativen Hotelbewertungen, das die Ursache ganz oft der Besitzerwechsel ist. War es vorher ein Familienbetrieb, wo sich liebevoll um die Urlauber gekümmert wurde, sind es jetzt Hotelketten, die diese Hotels aufgekauft haben und nur ihren Profit sehen. Leider auf Kosten der Gäste.

     

    @gusca,

    Türkei mit den Canaren zu vergleichen und Italien, auch noch Ischia :shock1: , mit Ägypten...ich denke da an die Äpfel mit Birnen-Geschichte. ;)

     

     

     

    Wer meint, sich im Urlaub wie zu Hause fühlen zu müssen, der sollte lieber gleich zu Hause bleiben.
  • gusca
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 443
    geschrieben 1281126976000

    @giselle123

    es ging mir hier rein um den finanziellen Unterschied. Wenn man nur einen Bade- und/oder Erholungsurlaub machen will, also Sonne und Strand , ohne Touren und Besichtigungen, ist es mir die Sonne in Ägypten genau so lieb wie die Sonne auf Ischia. Für diejenigen, die auf tausend Euro mehr oder weniger nicht achten müssen, mag das anders sein.

     

    LG

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!