Habt ihr Bedenken euren Urlaub in arabischen Ländern zu buchen?

  • mutteraufreisen
    Dabei seit: 1242950400000
    Beiträge: 1521
    geschrieben 1295898159000

    Ich war Nov.2010 im Jemen . Vorher gab es ne Reisewarnung wegen der Pakatbomben .Einiges an Reisefreude hatte  ja in den Jahren vorher auch schon durch Entführungen usw. dramatisch abgenommen . Ganz viele Menschen leben dort vom Tourismus und sind froh über jeden , der noch kommt . Z.Zt. reisen  nur noch 25% von vor Jahren dorthin . Diesen Schwund  hat dieses Land nicht verdient. Man muß trennen zwischen Radikalen und Leuten , die einfach nur leben wollen . Die werden doch genauso verheizt. Und wenn`s passiert , kann das überall sein - siehe heute Moskauer Flughafen.

    Kölsch ist die einzige Sprache , die man auch trinken kann
  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1295977314000

    In Cairo und anderen Städten fanden die angekündigten Demos statt, die Polizei soll Tränengas und Wasserwerfer eingesetzt haben. Zeit online

  • Rodriganda
    Dabei seit: 1294963200000
    Beiträge: 575
    geschrieben 1295977748000

    Das passiert auch in Deutschland, siehe Stuttgart 21. Warnt Ihr deshalb ausländische Freunde vor einem Deutschlandbesuch?

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1295979148000

    Ob man in Krisengebiete, Spannungsregionen oder wie man das immer nennen will fahren möchte oder nicht, muss man im Einzelfall abwägen. Die Lage in der Maghreb-Region kann sich täglich ändern. Generell bin ich kein ängstlicher Mensch, heuer wird's uns nach Rajastan und Myanmar verschlagen, auch nicht gerade Gebiete, die für ihre politische Stabilität berühmt sind. 

     

    In arabische oder muslimische Länder zieht's mich generell nicht besonders. hat aber nix mit Xenophobie zu tun, ich geh gerne in Wien auf einen Markt in einem türkisch dominierten Bezirk, trink meinen türkischen Tee, ess ein Baklava, geh in den Süpermarket. Aber ich geh dann auch gerne wieder nach Hause. ;) 

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17500
    geschrieben 1295979291000

    Ich habe keine Bedenken, wo-auch-immer meinen Urlaub zu verbringen, solange ich mich in dem jeweiligen Land frei bewegen kann, heißt z. B. - Touren / Besichtigungen ohne jedwede Einschränkungen sind möglich.

    Ist dies auf Grund der politischen Situation nicht gegeben, warte ich gerne, bis es sich wieder ermöglichen lässt.  ;)

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Düren
    Dabei seit: 1219795200000
    Beiträge: 2926
    geschrieben 1296035273000

    Meine Eltern haben für März 2 Wochen Nielkreuzfahrt und Hotels an den Pyramide und in Kairo gebucht und haben jetzt Angst zu fliegen weil es in TUNESIEN einen Volksaufstand gab. Was zur Hölle hat das mit Ägypten zu tun sagte ich Ihnen.

    Verstehe ich nicht.

    Genau in die gleiche Kategorie fällt für mich ein Bekannter, der gestern berichtete das er sich momentan nicht nach Thailand trauen würde, weil er Angst hätte, das falls der König während seines Urlaubs verstirbt, es dort einen Bürgerkrieg geben könnte.

    Leute, überall kann immer was passieren, sogar in Russland wie man sieht. Das man persönlich dranm glauben muss ist aber doch sehr unwahrscheinlich. Mit diese Arbeit fahren dürfen oder im HBF auf meinen Zug warten dürfen.

    Das hat zwar jetzt nicht direkt mit den arabischen Staaten zu tun, aber ausserhalb eines Landes wo nicht gerade jetzt ein Volksaufstand tobt - wie in Tunesien - ist es nicht gefährlicher als bei uns.

    Sie beobachten Dich
  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1296036093000

    Eine Prognose für März abzugeben ist nicht einfach. Allerdings waren die gestrigen Demonstrationen doch schon von einem anderem Kaliber. Und wer als Tourist gestern das ägypt. Museum besuchen wollte, wird wohl seine Probleme gehabt haben durchzukommen (wenn überhaupt).

    Ich würde also sagen, weiter informieren und dann entscheiden.

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16132
    geschrieben 1296036277000

    @düren:

     

    öhem...hüstel...

    Du warst vermutlich gestern zu sehr mit dem Schreiben einiger Beiträge beschäftigt  ;)   und/oder hattest keinen Zugriff auf irgendwelche Medien...

     

    Du weißt schon, was gestern/heute Nacht in Ägypten passiert ist, oder?

     

    Ob das nun die regelmäßigen Unzufriedenheits-Demos waren oder diesmal irgendwelche weitreichendere Hintergründe a la Tunesien mit hineinspielen, wird sich vermutlich in den nächsten Stunden/Tagen zeigen.

    Bemerkenswert ist jedenfalls, das sich diesmal weitaus mehr Menschen an den Demos beteiligt haben und die eigentlich untereinander zerstrittenen Oppositionsgruppen/-Parteien es z.Z. offensichtlich schaffen mehr Menschen zu mobilisieren und Kräfte gemeinsam zu bündeln.

     

    Nochmal:

    Ob jemand dorthin fährt oder nicht, sollte man jedem selbst überlassen...da eine wirkliche Empfehlung zu geben ist reichlich schwierig.

    Jeder der zu einem Boykott aufruft sollte sich aber auch über die möglichen Folgen (siehe meinen post vom 24.01., 12:43 Uhr) im klaren sein!

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1296036772000

    ...dazu aktuell mal etwas zum nachlesen zur Situation in Ägypten:

    Berliner Morgenpost: Tote bei Massenprotesten in Ägypten

    Welt online: Massenprotest in Ägypten fordern Todesopfer

    Mag jeder selber für sich die Lage einschätzen und bewerten... :(

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16132
    geschrieben 1296037471000

    Vielen Dank curi...

     

    ...ich war auch gerade dabei ein paar links reinzustellen um düren aufzuklären ;)

     

    Spaß beiseite:

     

    Ich weiß noch nicht so wirklich, ob ich die Ereignisse (natürlich nur die Ereignisse an sich, keinesfalls die beidseitige Gewalt) gut finden soll, oder nicht.

    Keine Frage, das auch dieses Volk mehr Freiheit, mehr soziale Gerechtigkeit u.v.m. "verdient"...die Frage ist aber auch, welchen Preis es auf dem Weg dorthin bezahlen muß.

    Zusätzlich besteht in Ägypten (vielmehr als in Tunesien) die Gefahr das auf eine eventuelle "Ablösung" der Regierung Mubaraks ein extremistisches/fundamentalistisches Regime folgt. Die Oppositionsgruppen sind einfach viel zu uneinig und zerstritten, als das man eine wirklich sichere Prognose dahingehend stellen könnte, das nicht auf Dauer doch noch Gruppierungen die Oberhand gewinnen die niemand haben will...am wenigsten die großer Mehrheit der Ägypter selbst.

    Im Moment haben sie anscheinend die Wahl zwischen Pest und Cholera! :disappointed:

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!