• chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1199300392000

    @vonschmeling sagte:

    Ich hab nur echt einige Bekannte, die sich unterprivilegiert fühlen, wenn ihre Anreise zum Urlaubsort nicht mindestens ein Drittel der gesamten Ferienzeit verschlingt, während sie die Pestsäule oder das Colosseum nur aus Wikipedia kennen ...

    Das eine schließt das andere nicht aus. Ich liebe Hummer und Langusten, aber ab und an ist eine Currywurst durch nichts zu ersetzen.

    Auch ich kann ehrfurchtsvoll und staunend in einer mittelalterliche Kirche sitzen od. in einem kleinen keltischen Steinkreis in Cornwall. Das sind tolle Eindrücke, die ich nicht missen möchte.

    Nur weil ich hier versuche (mir selbst und euch) zu erklären, warum ich Fernreisen liebe, heißt das ja noch lange nicht, dass ich die restlichen 11 Monate eines Jahres in Europa nur dahinvegetiere.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • maximax
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 1242
    geschrieben 1199300698000

    Reisemarie,

    je weiter ich verreise, je fremder, exotischer die Eindrücke sind, die ich habe, um so mehr entferne ich mich von unserem hiesigen Alltag, und um so besser erhole ich mich. Das mag bei Dir anders sein, ich empfinde das so.

    Bist Du wirklich der Meinung, daß sich die Lebensgewohnheiten der Menschen in Mitteleuropa so sehr voneinander unterscheiden? Sicher, es mag vor allem in den ländlichen Gebieten, die sich ihre Identitäten noch ein Stück bewahrt haben, beglückende Erlebnisse während eines Urlaubs geben. Aber glaubst Du wirklich, daß sich die Lebensumstände eines italienischen, eines französischen und eines deutschen Industriearbeiters inzwischen noch stark voneinander unterscheiden?

    Suaviter in modo, fortiter in re.
  • ingrid 57
    Dabei seit: 1141862400000
    Beiträge: 217
    geschrieben 1199301387000

    @chriwi

    Ich glaube, ich verstehe, was Du meinst. Das, was man im fernen Südostasien verspürt, ist eine innere Ruhe, eine Ausgeglichenheit, eine Demut und eine Zufriedenheit, ausgehend von den armen, doch stets freundlichen Menschen, eben, wie Ying und Yang. In Verbindung mit der üppigen Vegetation, Sonne und Meer, ein unvergleichliches Erlebnis!

    Für mich absolut nachzuvollziehen, obwohl ich, für mich, aber doch eine gesunde Mischung von Fern- und Nahreisen, incl. meines Heimatlandes Österreich, bevorzuge.

    LG ingrid

    Reisen ist Leben, wie umgekehrt das Leben eine Reise ist.
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1199302635000

    Danke, Ingrid! Ja, so was in der Art! :D

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1199302888000

    @kruemel1312 sagte:

    Und wenn man diese Länder ernsthaft bereist und erkundet sind sie eben genauso interessant wie Europa.

    na ja. warum so ernst. ich habe auch meistens spaß dabei...........

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • tosca4711
    Dabei seit: 1187049600000
    Beiträge: 9682
    geschrieben 1199303162000

    Reise ja jetzt schon lange. In Europa habe ich so gut wie alles abgegrast was ich sehen wollte. Aber es ist etwas anderes wenn man zum Beispiel in Lateinamerika ist. Man muß es einfach spüren, riechen. Die Lebensfreude der Menschen. Die Natur vorallem. Kann ich hier in Europa Buckelwale sehen oder Delfine in der freiene Natur? Es gibt eben viele Dinge die mich interessieren.

    Europa kann man immer bereisen. Wer weiß wie lange ich Fernreisen machen kann.

    23.11-27.11 Dublin
  • Rambutan
    Dabei seit: 1164326400000
    Beiträge: 151
    geschrieben 1199311363000

    Mei was für ein schönes Thema!

    Ich liebe Fernreisen , das ist für mich Erholung pur :? und auch ein Stück weit Luxus!

    Ganz weit weg und blos nicht erreichbar bar sein und einfach mal die Seele baumeln lassen - herrliches Gefühl.

    Wir reisen seit wir 20 Jahre alt sind und es unser Geldbeutel zulässt und wir haben oft erlebt, das wir doof angeschaut wurden , wir wir uns das in so jungen Jahren blos leisten können!? Inzwischen bin ich 26Jahre und es ist immer noch so - warum blos?

    Egal ob in Mexiko, Thailand , DomRep., Kuba....ect. wir haben immer die Quote hochgehalten :p

    Man weiss ja nie was das Leben so bringt und deshalb sollte man sein Leben in vollen Zügen geniessen. In den Schwarzwald kann man ja später immer noch reisen , der läuft ja nicht weg :laughing:

    Alle Achtung vor den älteren Generationen die allein schon 10h Flug und mehr in Kauf nehmen, meine Mutter mault schon bei 4h und will aber am liebsten die ganze Welt sehen und kosten darfs auch nichts - na ja träum weiter :?

    lg anni

    " Lebe dein Leben und jage nicht deinen Träumen hinterher!
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 44665
    geschrieben 1199313317000

    Sehr schöner Beitrag, Anni!

    Toll, dass du mit 26 immer noch "so" bist - ich würd das auch auf keinen Fall dreingeben!

    Da ich relativ regelmässig nach Japan fliege, fühle ich mich sehr stolz, einer der zähen Tattergreise zu sein, der auch mal 14 Stunden im Bomber überlebt - wer weiß, wie lange noch??? :frowning:

    Studie: 80% aller Hummeln sind stark übergewichtig!
  • Reisemarie
    Dabei seit: 1164585600000
    Beiträge: 7165
    geschrieben 1199345971000

    @maximax

    Hi, Mitteleuropa habe ich nicht gemeint sondern Europa in der heutigen Form. Vielleicht ist es nicht so exotisch - aber faszinierend ist und bleibt es für mich allemal.

    Betrachten wir einmal die in Europa lebenden Minderheiten wie Samen, Sorben, Basken, Ladiner usw. Sie alle haben mit Sicherheit sehr unterschiedliche Lebensweisen, die ich genau so faszinierend finde wie z.B. die der Karen oder der Meos (Bergvölker in Thailand) oder viele andere auf der Welt.

    Liebe Grüße Reisemarie

    Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum. Erfüllung Traum 1: Oceania Marina 21 Tage, Erfüllung Traum 2: H.A.L. Noordam 27 Tage
  • santamarinello
    Dabei seit: 1182124800000
    Beiträge: 1496
    gesperrt
    geschrieben 1199349005000

    Ich bin da sehr skeptisch. Hehre Worte und Ziele, "Land und Leute" kennenzulernen. Aber wieviel tun das tatsächlich? Die allermeisten fliegen nach Thailand oder in die DomRep oder nach Kuba, weil es für vergleichbar schmales Geld Tropensonne und Palmenstrände gibt. Punkt. Aus.

    Ich war noch nie auf Phuket oder in Punta Cana, aber aus meiner Erfahrung mit anderen einschlägigen Destinationen verneine ich schlichtweg, dass man da auch nur einen Hauch von "einheimischer Lebensart" mitbekommt. Genausowenig wie man am Ballermann Mallorca kennenlernt oder in Rimini Italien. Daran ändert auch der eine oder andere Ausflug nichts - mit der Bevölkerung die nicht im Tourismusgewerbe tätig ist kommt man eh nicht zusammen und wenn doch versteht man sie nicht. Weder verbal noch soziologisch.

    Denn nur so sind solche Aussagen zu erklären "in Lateinamerika sind die Menschen immer so fröhlich" etc. Klar, was sollen sie auch machen, sehr viele leben in bitterer Armut in sozial extrem ungerechten Gesellschaften unter oftmals autoritären und korrupten Regimen, ohne die Aussicht jemals das eigene Schicksal in die Hand nehmen zu können. Klar dass sie den fröhlichen Eingeborenen mimen, um wenigstens einen Krumen vom Brot des reichen Touristen aus (Nord)Amerika oder Europa abzubekommen.

    Auch der Individualbesucher, der mit offenen Augen durch die Gegend fährt und die "Stimmung" und die "andere Luft" auf sich einwirken lässt bestaunt zunächst mal nur oberflächlich die Touristenattraktionen. Ein Land lernt man NUR kennen wenn man im Land selbst lebt, unter den Leuten und auch mit Menschen zusammenkommt die mit dem Tourismus nichts zu tun haben. Ich habe summa summarum über ein Jahr in Italien unter den Leuten gelebt, habe mit ihnen gesprochen, gelacht, ihre Sorgen und Nöte geteilt. Ich behaupte dass ich einen (ganz kleinen) Einblick in die Mentalität von Land und Leuten gewonnen habe. Und trotzdem werde ich es nie ganz kennenlernen und auch nie ganz verstehen.

    Ciao Tom

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!