• holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1190238681000

    Hier geht es nur noch in den Beiträgen um Haarspalterei.

    Entweder sind Gesetze da um sie zu befolgen oder sie zu brechen.

    Was jeder daraus macht und ob am Schluss dies auch sein Geldbeutel verträgt soll doch nun jedem sein Problem sein.

    Ich persönlich bin der Meinung, daß Eltern ein gewisses Vorbild sein sollten.

    Alle Eltern, die ihr Kind vorzeitig oder hinterher aus dem Unterricht nehmen sind für mich kein Vorbild. Meine Eltern haben es nicht gemacht und ich werde es meinen Kindern auch nicht antun.

    Entweder kann man sich den Urlaub in der vorgegebenen Zeit leisten oder man lässt es ganz einfach bleiben.

    Daher sind im allgemeinen die Strafen für die Schulschwänzerei für mich noch viel zu niedrig. Nur so erwischt man dann auch die notorischen Schulschwänzer. Daß dabei ehrliche Eltern auf der Strecke bleiben ist nun mal das Problem. Bedankt Euch doch bei den entsprechenden Übeltätern und deren Eltern, die u. U. für eine Verschärfung von solchen Gesetzen verantwortlich sind.

    LG

    holzwurm

  • zahnmaus
    Dabei seit: 1186272000000
    Beiträge: 488
    geschrieben 1190239403000

    @ Holzwurm

    Diese Meinung nenne ich im Prinzip richtig aber doch etwas einseitig...

    Denn das "Motiv" ist nicht immer nur finanzieller Natur ;) .

    "Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die Zeit vorüber, in der man kann." Marie von Ebner-Eschenbach
  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1190239749000

    @zahnmaus sagte:

    @ Holzwurm

    Diese Meinung nenne ich im Prinzip richtig aber doch etwas einseitig...

    Denn das "Motiv" ist nicht immer nur finanzieller Natur ;) .

    Wie man aber hier aus den Beiträgen raus lesen kann geht es in erster Linie nur um die finanziellen Aspekte.

    Und das kann ich nicht akzeptieren.

    LG

    holzwurm

  • zahnmaus
    Dabei seit: 1186272000000
    Beiträge: 488
    geschrieben 1190240366000

    @Holzwurm

    Das ist auch okay und absolut deine Meinung. ;)

    Ich weiß es leider besser und verstehe daher auch die Eltern, die aus beruflichen Aspekten heraus zu diesem Mittel greifen müssen.

    Ich schließe für meinen Teil hier ab. Jeder hat seine Beweggründe und jeder muß die Konsequenzen selber tragen.

    Von mir an dieser Stelle : allen einen schönen und erholsamen Urlaub möglichst in der Ferienzeit !

    LG

    "Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die Zeit vorüber, in der man kann." Marie von Ebner-Eschenbach
  • yuccapalme
    Dabei seit: 1109980800000
    Beiträge: 12579
    geschrieben 1190240758000

    @lutinchen sagte:

    ich bekomme für meine meinung bestimmt schläge :shock1:

    @Lutinchen

    Von mir gibt es auch keine Schläge, habe nämlich die gleiche Meinung, wie einige andere auch (z.B holzwurm)..., es ist richtig, dass die Flughafenpolizei Schulschwänzer "jagt", das sollte auf jedem Flughafen so praktiziert werden. Wenn nur wenige die Ferien verlängern würden, dann würde die Polizei wohl auch keine Ausschau nach ihnen halten.

    Ab ca. August/ September gibt es Kalender mit Angaben der Schulferien für das Folgejahr, so können sich berufstätiges Eltern schon beizeiten um den eigenen Urlaub kümmern. Ich halte es auch nicht für richtig, dass die Ferienzeiten teurer sind, aber nicht nur Eltern mit schulpflichtigen Kindern leiden darunter, ebenso sind Lehrer auf Schulferien angewiesen, haben oft selbst schulpflichtige Kinder, die können doch auch nicht einfach die Ferien verlängern.

    Wenn man die Preise nicht bezahlen kann oder der Elternurlaub sich mit den Ferien um ein paar Tage überschneidet, gibt es nur zwei Möglichkeiten: entweder man verreist nicht und spart das Geld für das nächste Jahr oder man macht eben kürzer Urlaub, z. B. statt 2 Wochen nur 8 oder 10 Tage. Oder, ich glaube es wurde hier auch schon erwähnt, man weicht in ein anderes Bundesland aus, Flughäfen gibt es ja mehr als genug. Und Kinder sollten lernen, dass man sich nicht immer Wünsche erfüllen kann.

    Es wurde hier oft geäußert, in den letzten Tagen (oder in den ersten Tagen) findet kein richtiger Unterricht statt. Auch wenn kein Lehrstoff durchgenommen wird, so sind diese Tage dennoch wichtig, da Lehrer und Schüler die Gelegenheit haben, mal andere Erfahrungen zu machen, nämlich ohne den üblichen Schulstress ungezwungen miteinander umgehen, z. B. mit einem gemeinsamen Frühstück, für viele eine ganz neue Erfahrung, oder Projekttage, wo Kinder ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen können, und..., und..., und... Ich könnte noch mehr Gründe aufführen, aber ich lasse es...

    Zum Schluß nur eines, Schulbefreiung z. B. wegen Hochzeit oder Todesfall eines nahen Angehörigen; JA , wegen Urlaubsreise: NEIN.

    Gruß, Barbara

  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1190241003000

    @zahnmaus sagte:

    @Holzwurm

    Das ist auch okay und absolut deine Meinung. ;)

    Ich weiß es leider besser und verstehe daher auch die Eltern, die aus beruflichen Aspekten heraus zu diesem Mittel greifen müssen.

    Dann nenne mir mal Aspekte die beruflicher Natur sind.

    Jeder Arbeitgeber und Arbeitnehmer kennt die Pläne der Schulferien des entsprechenden Bundeslandes. Man kann doch u. U. in dieser Zeit das Bundesland wechseln um günstiger in den Urlaub zu kommen, denn es haben ja nicht alle BL zur gleichen Zeit Schulferien.

    Viele Unternehmen haben sogar noch die sogenannten "Handwerkerferien" in denen der Betrieb dann für eine gewisse Zeit - in der Regel 2 bis 3 Wochen" ruht.

    Ich kenne bei uns in der Region kein Unternehmen welches meine genannten Aspekte nicht berücksichtigt. Bei uns ist es sogar so, daß Familien mit Kindern in der Regel bei den Unternehmen Vorrang bei der Urlaubsplanung haben und dann erst die Ledigen dran sind.

    LG

    holzwurm

  • Püppi
    Dabei seit: 1098748800000
    Beiträge: 3698
    geschrieben 1190241018000

    @lutinchen sagte:

    du jammerst, weil es dich nervt, weil du dich belehrt fühlst

    offensichtlich mangelt es dir aber doch an einer gewissen bereitschaft, auch die andere seite zu sehen...das was du so explizit von den anderen verlangst....und solange ich das gefühl habe, mißverstanden zu werden, werde ich auch weiterhin kommentieren, was geschrieben wird ;)

    liebe grüße

    daggi

    (ganz ohne rote farbe, damit niemand blind wird :D

    Ist man denn für dich als Eltern nur ein gutes Vorbild, wenn man es vermeidet seine Kinder in 8 Jahren mal 2 Tage unentschuldigt vor den Herbstferien aus der Schule zu nehmen??? Ich denke da gibt es wirklich genügend andere Situationen wo man seinen Kindern das ganze Jahr über ein Vorbild sein kann.

    Jammern tue ich ganz bestimmt nicht.

    Zu deinem Satz der mangelnden Bereitschaft die andere Seite zu akzeptieren kann ich nur folgendes sagen. Das mit dem Belehren war vielleicht etwas falsch ausgedrückt, aber gerade DEINE Art und Weise hier zu schreiben hat etwas von einer Frau Oberlehrerin -allein schon dein "Verstanden" und "nicht verstanden". Ich bin hier nicht mehr in der Schule.

    Und die Bereitschaft andere Meinungen zu akzeptieren besteht bei mir sehr wohl. Ich habe aber ein Problem damit, dass einige hier die Eltern fast an den Pranger stellen.

    Ich werde mich hier jetzt ausklinken, da das eh alles keinen Sinn macht...

    Wenn du noch was "auf dem Herzen" hast kannst du mir gern ´ne PN schicken, aber hier im Forum ist zu diesem Thema für mich Schluss!

    Gutes Nächtle an alle

    Püppi

    Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum!
  • lutinchen
    Dabei seit: 1165190400000
    Beiträge: 333
    geschrieben 1190242570000

    nein pueppi

    auch eltern machen fehler und können gar nicht immer ein gutes vorbild in allem sein. erwartet doch auch niemand

    wenn es einmal vorkommt in 8 jahren, kein thema...

    aber so ist es doch nicht. wieviele leute machen dies fortgesetzt in allen ferien...

    mit welchem recht sagen diese leute ihren kindern denn noch sie dürfen nicht schwänzen? mit welchem recht fordern diese eltern von ihren kindern ehrlichkeit?

    ich weiß nicht warum einige sich so angegriffen fühlen. ich sage doch nicht ihr seid schlimme menschen oder schlechte eltern, sagt doch auch sonst niemand hier.

    klar wollt ihr das beste für eure kinder

    aber schwänzen ist und bleibt ein verstoß gegen die schulpflicht und solange dies als kavaliersdelikt gilt, wird die schulbehörde dagegen kämpfen, ggf mit hilfe der polizei...und das ist auch gut so...und eine lüge bleibt auch eine lüge...und die sollte m.e. nicht elterlich abgesegnet werden

    übrigens ein kleiner nachsatz zum thema verstanden....

    ich beziehe dies verstehen wirklich ausdrücklich auf mich, darauf daß jemand nicht verstanden hat, was ICH sagen wollte. und keineswegs im intellektuellen oder gar im maßregelnden sinn. (quasi der drohende zeigefinger)

    daß es so verstanden werden konnte ist mir erst durch das lesen von pueppis letztem beitrag in den sinn gekommen. und das tut mir leid. so hab ich es nicht gemeint.

    lg

    daggi

  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1190242757000

    @yuccapalme

    Du hast es richtig erkannt.

    Die Ferienpläne stehen sogar bereits heute bis zum Jahr 2010 zur Verfügung.

    Mehr Planungssicherheit kann man doch nicht erwarten.

    Ich hätte ja Verständnis, wenn man die Schulferien erst 4 Wochen vor Beginn derselben erfahren würde.

    So aber nicht.

    LG

    holzwurm

  • zahnmaus
    Dabei seit: 1186272000000
    Beiträge: 488
    geschrieben 1190271559000

    @Holzwurm

    Guten Morgen!

    Ich erwähnte es bereits 2 mal in diesem Thread. Nochmal ist es nicht nötig. Wir drehen uns schon genug im Kreis.

    Zuhören , mitdenken, verstehen... ;)

    LG

    "Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die Zeit vorüber, in der man kann." Marie von Ebner-Eschenbach
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!