• wauzih
    Dabei seit: 1152316800000
    Beiträge: 848
    Zielexperte/in für: Madeira
    geschrieben 1263330751000

    Hallo Christiane,

    also mit Kindern würde ich auf jeden Fall dazu raten, einen Non-Stop-Flug zu nehmen, auch wenn's teurer ist.

    Ich bin selbst zwar ein Fan der selbst gezimmerten Flugverbindungen, aber ganz allein deshalb, weil man sich damit Urlaubszeiträume zusammen basteln kann, die mit direkten Charterflügen niemals möglich wären (Beispiel: versuch mal, per Nonstopflug von Do bis Mo nach La Palma oder Madeira zu kommen- schlichtweg unmöglich)- und oft ist das sogar billiger.

    Doch das große ABER: die iberischen Fluggesellschaften (und bei Umsteigeflughafen MAD wird da wohl mindestens eine beteiligt sein) haben die Pünktlichkeit nicht grad erfunden, und wenn der Zubringerflug dann Verspätung hat, kann's schon mal eng werden, den Anschlußflug zu erwischen.

    Unser persönlicher Erfahrungswert liegt bei etwa 30% Wahrscheinlichkeit, den Anschlußflug wegen Verspätung des Zubringers zu verpassen (okay, da mag vielleicht 'ne gehörige Portion individuelles Pech dabei sein).

    Wenn man ohne Kinder unterwegs ist, läßt sich das dann ganz easy händeln, zumal das Schalterpersonal in MAD oder LIS mit der Situation ganz gut vertraut zu sein scheint und auch ziemlich freigiebig mit Entschuldigungs-Schmankerln um sich wirft- vom Gratis-Kaff+Kuch bis zum kostenfreien Solariumbesuch wird schon einiges geboten, um die Kundschaft bei Laune zu halten, und die unterschiedlichen Airportstrukturen sind für den architektonisch interessierten Urlauber auch seeehr interessant, wenn man Zeit genug hat, sie ausgiebig zu studieren :?

    Die Flugfrequenzen zu den Primärinseln sind dann auch meistens dicht genug, um eine Übernachtung zu verhindern, - meistens :shock1:   

    ABER: das würd' ich mir mit kleineren Kindern nicht unbedingt reinziehen wollen, dann lieber etwas teurer und direkt.

    Bis denne

    Ewald

    meinereiner backt mit selbst aufgeschlagenen Eiern.
  • 0152chris
    Dabei seit: 1210032000000
    Beiträge: 163
    geschrieben 1263332188000

    Hallo an alle :D

    Danke für die zahlreichen Infos.   :kuesse:

    Glaube auch, dass es besser mit den Kidis ist diesen Urlaub nach Gran Canaria mit einen Direktflug zu buchen. Zumal wir da wie ihr auch bereits berichtet habt an Zeit sparen, welches wir dann widerum am Urlaubsort genießen können. :laughing:

    Danke

    Christiane 

    Christiane
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • fio
    Dabei seit: 1106179200000
    Beiträge: 4117
    Zielexperte/in für: Gran Canaria Chile Argentinien
    geschrieben 1263384926000

    @ wauzih

    Als "Pendler" zwischen LPA und MUC kann ich dir in punkto Madrid nicht zustimmen. Von den rund 200 Flügen mit IBERIA ob nun Zwischenlandung in BCN oder MAD kam ich bislang einmal in den Genuss einer Verspätung (war nicht Schuld von IB sondern das Wetter), die zur Folge hatte, dass ich den Anschlussflug in MAD versäumte. Nur eine Stunde später saß ich dann in ´ner LH Maschine, auf die ich umgebucht wurde.

    Es ist eigentlich schade, dass viele immer noch die Meinung vertreten, an allen Verspätungen sei alleine die IB schuld. Dem ist aber nicht so. Verspätungen - und damit meine ich ab 30/40 Minuten entstehen dadurch, dass ein Ablauf des "Procedere" Fliegen gestört wird. Sei es durch Verspätungen der Paxe, Probleme mit dem Gepäck, sehr starkem An/Abflug, Wetter usw. usf. Hier liegt keinerlei Schuld bei einer Fluglinie.

    Also können diese "Begebenheiten" genauso in MUC, DUS, FRA oder wo auch immer auftreten.

    Wir sind früher mit unserer Enkelin stets mit IB mit Zwischenlandungen in MAD oder BCN nach Gran Canaria und zurück geflogen. Es gab nicht das Geringste zu beanstanden. Bis auf den Preis der Charterflieger. Der lag tatsächlich, teilweise um das vierfache höher, als der bei IBERIA. Der Grund war der, dass wir nur in der Ferienzeit fliegen konnten. Und da greifen halt alle Charter gerne zu.

    fio

  • wauzih
    Dabei seit: 1152316800000
    Beiträge: 848
    Zielexperte/in für: Madeira
    geschrieben 1263387017000

    @ fio:

    ich zitiere mich mal selbst:

    Unser persönlicher Erfahrungswert liegt bei etwa 30% Wahrscheinlichkeit, den Anschlußflug wegen Verspätung des Zubringers zu verpassen (okay, da mag vielleicht 'ne gehörige Portion individuelles Pech dabei sein).

    Und auch nur zur Klarstellung: mit "iberische Fluggesellschaften" meine ich alle Airlines, die auf der iberischen Halbinsel beheimatet sind, beileibe nicht nur die Iberia, sondern auch Spanair, Air Portugal und Sata.

    Der Vollständigkeit halber hier mal unsere Mini-Havarien:

    2003: DUS-MAD 2h Verspätung, dadurch ca. 4 h Aufenthalt in MAD, dann MAD-LPA (alle IB).

    2005: DUS-MAD(LH),Mad-LIS(TP) 2h Verspätung, 5h Aufenthalt in LIS, dann LIS-FNC (TP).

    2008: TFN-MAD(JK) 2,5 h Verspätung, 4 h Aufenhalt in MAD, dann MAD-DUS (Umbuchung auf LH)

    2008: AMS-LIS(TP), 2h Verspätung, aber der Anschlußflug LIS-FNC(TP) konnte problemlos erreicht werden, der war nämlich 3,5 h zu spät dran :shock1:

    ...und das sind dann roundabout 30%, so wahnsinnig oft fliegen wir denn auch nicht :D

    wobei ich Dir zu Deinem letzten Absatz hinsichtlich der Preise voll zustimme, ebenso ist man wesentlich flexibler, und so buchen wir so etwas immer wieder gern, so'n bißchen Abenteuer ist da dann ja auch noch dabei

    meinereiner backt mit selbst aufgeschlagenen Eiern.
  • fio
    Dabei seit: 1106179200000
    Beiträge: 4117
    Zielexperte/in für: Gran Canaria Chile Argentinien
    geschrieben 1263388874000

    Da hast da sicherlich nicht Unrecht. Nur wäre die Antwort darauf, warum denn die Maschinen Verspätungen hatten (gleich von wo sie abgeflogen sind), sehr interessant.

    fio

  • wauzih
    Dabei seit: 1152316800000
    Beiträge: 848
    Zielexperte/in für: Madeira
    geschrieben 1263401888000

     Vielleicht liegt’s ja auch an den Flughäfen..?

    Rangliste der unpünktlichsten Airports in Europa (noch von 2007, die Top 11)

    Platz 1: London Heathrow

    Platz 2: London Gatwick

    Platz 4: Dublin

    Platz 5: Paris Charles de Gaulle

     

    Platz 6: Madrid

    Verspätete Abflüge: 26,5 Prozent

    Durchschnittliche Verspätung: 40,8 Minuten

    Verspätete Ankünfte: 30,5 Prozent

    Durchschnittliche Verspätung: 39,3 Minuten

     

    Platz 7: Athen

    Platz 8: Larnaca

    Platz 9: Frankfurt

     

    Platz 10: Barcelona

    Verspätete Abflüge: 24,2 Prozent

    Durchschnittliche Verspätung: 40,5 Minuten

    Verspätete Ankünfte: 23,3 Prozent

    Durchschnittliche Verspätung: 39,6 Minuten

    Platz 11: Lissabon

    Verspätete Abflüge: 24,1 Prozent

    Durchschnittliche Verspätung: 39,8 Minuten

    Verspätete Ankünfte: 25,7 Prozent

    Durchschnittliche Verspätung: 37,1 Minuten

    ...na ja, und die Flughäfen schieben den schwarzen Peter dann sicher wieder weiter zu den Airlines :laughing:

    meinereiner backt mit selbst aufgeschlagenen Eiern.
  • egon diephaus
    Dabei seit: 1391299200000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1391385414000

    hallo...

    also ich kann nur über gute erfahrungen mit zwischenlandungen berichten.

    meine schönste hatte ich in köln.

    eigentlich nur 3 stundenaufenthalt, 18 stunden sind draus geworden.

    bin mit einem mitreisenden zu einem alten römerfort gefahren und war dort in einem raketenmäßigen zeitloch.

    leider kann ich mich nicht an viel erinnern. sagen kann ich aber, daß es mit abstand die beste zwischenlandung war, die ich jemals hatte !

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!