• charletto
    Dabei seit: 1091577600000
    Beiträge: 146
    geschrieben 1093490087000

    Hallöchen allerseits,

    hänge mich jetzt wieder ein, um einige Aussagen/ Postings zu korrigieren, denn ich möchte keineswegs meine persönlichen Erfahrungen als meine Einstellung darstellen.

    Keineswegs will ich alles in eine Schublade stecken und letztlich ist es immer entscheidend, wie man auftritt, um einen persönlichen positiven Eindruck zu hinterlassen. Es heist ja nicht, Her Meier war hier, sondern Deutsche waren hier, und das waren sehr, sehr nette Gäste und nicht nur, weil sie genügend Geld hiergelassen hatten.. Das sind die Resonanzen, die wir brauchen und jeder von uns kann dazu beitragen, das dieses positive Feedback immer mehr um sich greift.

    Ein freundlicher und höflicher Umgangston gegenüber allen Angestellten oder Menschen öffnet Türen und schafft Sympathie. Daraus können / müßen aber nicht, sehr viele Vorteile resultieren

    Mir liegt es fern, irgendjemandem Verhaltensmaßregeln zu erteilen, aber auf der anderen Seite habe ich wirklich überall in meinen Urlaubszielen nur den Deutschen kennengelernt, den wir hier mehr oder weniger nicht darstellen möchten.

    Und nochmal an alle, die hier im Forum Ihre Meinung dazu kundtun. Euch würde ich gerne im Urlaub kennenlernen, bin mir sicher, das wir nur positives Feedback hätten!

    Mit Gruß

    Charly

    Man lebt nur einmal...
  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1093518529000

    Eine ganz besondere Spezies als "Botschafter deutscher Lebensart" stellt nach unserer Erfahrung die Gruppe der deutschen Langzeit- und Dauerurlauber an fernen Gestaden dar.

    Wir kamen erstmals Anfang der 80er Jahre als Gäste in eine überwiegend von deutschen, österreichischen, schweizerischen Residenten und auch einigen spanischen Familien bewohnte Urbanization im Süden von Teneriffa. Uns fiel nach einigen Tagen zunächst auf, daß die deutschen Bewohner der Anlage sich entweder gar nicht oder nur mürrisch grüßten, die Hilfsbereitschaft untereinander unterentwickelt zu sein schien.  Man zog sich zurück oder ging sich aus dem Weg. 

    In der Folgezeit mußten wir dann erleben, daß Nachbarn sich gegenseitig nächtens vor die Haustür kackten, sich wechselseitig Nägel in die Sicherheitsschlösser schlugen, sich gegenseitig ihre Hunden und Katzen umbrachten. Das ganze gipfelte in einer brutalen öffentlichen Schlägerei zwischen zwei über 7ojährigen!! unter Zuhilfenahme von Krückstock und Gartenschaufel.

    Wer waren die Protagonisten dieser Scharmützel? Ausschließlich Deutsche! Keine Österreicher, Schweizer oder Spanier! 

    Man hätte meinen sollen, die haben dort unten ihren Frieden gefunden, sie haben den "Himmel auf Erden": Ruhe, dauerhaft schönes Wetter, nette Leute um sich herum... Aber nein!

    Auslöser war offenbar ein Gemisch aus Langeweile, erhöhter Alkoholgenuss (viele haben dort erst richtig das Saufen angefangen!) und einem gewissen Rest-Aggressionspotential aus einem unerfüllten Berufsleben. 

    Wer jetzt glaubt, das sei eine Ansammlung von Urproleten gewesen, irrt gewaltig. Es waren alles ehrbare Handwerksmeister, Lehrer, leitende Angestellte und Beamte.

    Vor allem die Spanier in der Anlage, aber auch in dem benachbarten Fischerdorf, die das alles mitbekamen,  guckten peinlich berührt zur Seite, wenn man versuchte, mit ihnen über die Vorfälle zu reden. 

    Ja, ja, ich weiß! Aggressionen gibt es auch unter Engländern, Franzosen, Skandinaviern, Spaniern, Griechen....

    Aber wir reden ja hier über die Deutschen!

    "GOTT SCHÜTZE UNS VOR REGEN UND WIND UND DEUTSCHEN, DIE IM AUSLAND SIND!" 

     

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • Sambal
    Dabei seit: 1084233600000
    Beiträge: 1169
    geschrieben 1093518942000

    Das hab ich auch schon gehört, dass viele Rentner, die ihren Lebensabend da unten verbringen, zu Saufen anfangen, wohl um die Langeweile zu betäuben. Schlimm, wenn man sich sonst nicht beschäftigen kann (gab's in der Siedlung keine Animateure???), und dann so Dramen à la Maschendrahtzaun beginnen...

    Verständnislose Grüsse,

    Petra

    P.S. Salvamor, bist Du eigentlich Deutscher? Dein Nick klingt un poco español, o portugués??

    Travel if you aim for certain values. By travelling the skies, the crescent becomes a full moon. (Ibn Kalakiss, 13th century)
  • charletto
    Dabei seit: 1091577600000
    Beiträge: 146
    geschrieben 1093520743000

    Hallo,

    diese sogenanten ´Aussteiger´trifft man überall und irgendwo schämt man sich dann bei so einem Benehmen auch für diese Landsleute. Aber man könnte ja versuchen - von Fall zu Fall - mit denen zu sprechen, warum sie hier sind und letztlich so geendet haben!?`

    Wesentlich schlimmer finde ich persönlich es, wenn sich so kleine Gruppen zusammentun und dann losziehen.

    Beispiel Bangkok: Ich wohnte mit meiner Frau und 13Jjährigen Tochter im Montien Hotel, in unmittelbarer Nähe zum berühmten Nightmarket. Da wir aus Sicherheitsgründen in den ersten Tagen nicht mit unserer Tochter zusammen am Abend auf dem Markt wollten, gingen wir am Nachmittag bereits auf den Markt, der zu dieser Zeit, ca. 16h langsam aufgebaut wurde. Wer den Markt kennt, weiß auch, das die Bars mit den davorstehenden Girls sehr stilvoll sind und keinerlei anrüchige Szenen oder Anmache dabei stattfindet. Ich habe während meiner ganzen Woche in BKK NIE eine nackte oder halbnackte Frau gesehen ( in den Bars etc)

    Dafür kam uns eine Gruppe von Deutschen entgegen, waren vielleicht angeheitert, nicht besoffen, Alter zwischen 35 und 60? 8 mit obercoolem Pferdeschwänzchen der älteste) und diskutierten dabei lautstark über Sexpraktiken der Asiatinen als Vergleich gegenüber der Deutschen frau. Das Gespräch? und die ordinärste Ausdruckweise - als Maßstab bitte einen Porno der unteren Schublade vergleichen - zog dabei alle Touristen im Umkreis von 20 Metern an, die sich umdrehten, den Kopfschüttelten und sich wahrscheinlich ihren Teil dabei dachten. So geschämt für meine Landsleute hatte ich mich schon sehr lange nicht mehr.

    Mit Gruß

    Man lebt nur einmal...
  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1093521098000

    Nee, Sambal, Animateure gab es da nicht, weil die Anlage ausschließlich von den Häuslebesitzern selber und ihren privaten Gästen bewohnt wird. Pauschaltourismus, Busse,  touristische Auswüchse etc. sind dort unbekannt, weshalb wir auch insgesamt 10x dort waren.

    Zu Deiner anderen Frage: Ich bin Urdeutscher, auch meine Vorfahren waren ausschließlich "von hier". Mein Nick setzt sich zusammen aus zwei brasilianischen Orten, die wir sehr lieben:

    (Salva)dor da Bahia und (Mor)ro de Sao Paulo.

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16088
    geschrieben 1093522512000

    ...ein sehr kreativer Nick...Kompliment!

    Brasilien soll wunderschön sein...Freunde von uns waren mittlerweile 2mal dort und wenn ich die Fotos so sehe und deren Erzählungen lausche - die schwärmen sehr von diesem Land.

    Naja, vielleicht komme ich ja auch einmal dorthin.

    Viele Grüße, Holger

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16088
    geschrieben 1093523326000

    Ich glaube, mich daran erinnern zu können, auch einmal von diesem Vorfall gehört/gelesen zu haben.

    Wirklich einfach nur peinlich - schade, das sich diese Leute nicht einmal im (mit Sicherheit meistens wohlverdienten) Urlaub oder gar Ruhestand ihren Frieden und ihre Ruhe gönnen können.

    Auf die breite (vernünftige) Masse gesehen, denke ich aber (hoffentlich) eine Ausnahme.

    Ich glaube aber auch, das u.U. nicht wenige Menschen auch nicht wissen, was "auswandern" heißt und letztendlich wirklich für sie bedeutet und welche Konsequenzen es hat.

    Ich bin da etwas vorbelastet: Habe Onkel und Tante in Kanada, Onkel und Tante in Australien, meine Mutter wollte nach einem kurzen Kanada-Intermezzo meiner Eltern unbedingt wieder zurück, ein von mir hat lange auf Bali gelebt (ist aber mittlerweile wieder in heimischen Gefilden) und ein weiterer Bekannter lebt schon seit einiger Zeit in Irland - und alle erzählen oft interessante Geschichten (leider nicht immer schöne).

    Viele Grüße, Holger

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1093525172000

    @ Sohn vom Kleinen Prinz

    @ Sambal

    Ja, Brasilien ist auch wunderschön, aber nicht nur das. Es ist gemütlich und aufwühlend, langweilig und aufregend, sicher und unsicher, sauber und schmutzig, idyllisch und pervers ernüchternd, je nachdem wo man ist und mit wem man zusammentrifft. Es gibt eigentlich kein Adjektiv, das Brasilien umfassend beschreiben kann, weil das Land so immens groß und unterschiedlich in seinen Strukturen ist.

    Bei näherem Infobedarf bitte melden!

    @ Sambal

    Vielen Dank für Deinen Langkawi-Tip. Ob es KL/Langkawi wird, wissen wir noch nicht, wir haben auch noch eine Option auf Vietnam. Aber möglicherweise wird es doch wieder Brasilien, wir haben schon länger 1 Woche Rio und 2 Wochen an der Costa Verde, die liegt zwischen Rio und Sao Paulo, im Visier, und da besonders das alte Kolonialstädtchen Paraty und die Ilha Grande.

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • Klaus43
    Dabei seit: 1063152000000
    Beiträge: 355
    geschrieben 1093645890000

    @Salvamor41

    @Kleiner Prinz

    @Sambal

    Und was hat das jetzt alles mit dem Thema "der deutsche Urlauber" zu tun?

    Hier gibt's auch ein Brasilien-Forum!!

    Grüsse,

    Klaus

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1093651547000

    @ Klaus43

    Du hast ja Recht, wir sind da etwas vom Thema abgewichen.

    Also, Schluß jetzt!

    Es wäre allerdings schön, wenn auch Du mal etwas zum Thema beitragen würdest. 

    Nur zu!

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!