• charletto
    Dabei seit: 1091577600000
    Beiträge: 146
    geschrieben 1093434902000

    Ich glaube, das ich in meinen Beitrag sehr wohl eine Pauschalierung der negativen Aspekte abgelehnt habe.

    Deweiteren muß ja auch zugegeben werden, das gerade bei den ´jüngeren ´bzw.der Jugend das kulturelle Bewußtsein mit aller Macht in eine stupide und hirnlose Richtung gesteuert wird. Gesteuert von den Medien unserer Zeit, deklariert als Show & Entertainment, Events & Party´s und als hervoragende Verdienstquelle der sogenannten Interpreten.

    Oder kann mir jemand sagen, das TV Show´s???? wie Big Brother, Die Alm, Frauen-, Urlaubs- oder Familientausch oder wie immer dieser **** auch heist, das geistige sprich kulturelle Ansehen des/der Deutschen im Ausland besonders fördert?

    Bei meinen letzten Urlaub in Florida wurde ich in den Everglades in einem Restaurant von einem Pärchen aus L.A. angesprochen (saßen zufällig an unserem Tisch und es hat sich eine sehr nette Unterhaltung entwickelt) dabei kam auch, unter anderem, der Song Contest Beitrag von Horn und Raab ins Gespräch. Das drauffolgende Gelächter und Aussagen über German´s new History liegt mir heute noch in den Ohren.

    Soweit zum kulturellen Ansehen....

    Mit Gruß

    Man lebt nur einmal...
  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1093435689000

    Gut gesprochen, Sohn vom Kleinen Prinz!

    Du wendest dich gegen Pauschalierungen und Vorurteile und hast sicher Recht, wenn Du sagst, daß auch Urlauber anderer Nationalitäten ihre Unarten haben. Wir haben uns zuletzt noch in H.K. mit einem englischen Ehepaar über dieses Thema unterhalten, die sagten uns, daß sie auch schnellstens Reißaus nehmen, wenn sie Engländer in Bussen sehen. Und die haben sicher dabei auch ihre Gründe.

    Es gibt offenbar Vorurteile, die nicht auszurotten sind, Du hast einige im internationalen Sinne ganz trefflich geschildert. Es gibt sie aber auch sogar innerhalb Deutschlands. So mancher "intellektuelle Asthmatiker", vor allem die, die sich nicht von der Stelle bewegen, glaubt halt, alle Bayern trügen Lederhosen,

    die Rheinländer wären immer gut gelaunt und hätten eine ******** im Gesicht, in Frankfurt gäbe es nur wolkenkratzerähnliche Hochhäuser, die Hamburger wären alle

    s t eif und wortkarg und - jetzt wird es ganz bösartig - die Menschen in den neuen Bundesländern hätten nie gelernt, zu arbeiten, weswegen die Arbeitslosigkeit dort besonders hoch sei. 

    Es erübrigt sich, auf Vorurteile dieser oder ähnlicher Qualität näher einzugehen. Man kriegt sie nicht weg, und wenn man sich noch so bemüht!

    Die Sache mit den deutschen Urlaubern im Ausland hat aber mit Pauschalierungen und Vorurteilen nichts zu tuen. Es gibt ganz einfach ein nationalitätenspezifisches Urlauberverhalten, so wie es z.B. ein solches Eßverhalten oder meinetwegen Autokauf-Verhalten gibt. Das muß man einfach als gegeben akzeptieren. Und das Image, welches die einzelnen Nationalitäten haben, ist nicht einfach so vom Himmel gefallen, es hat sich in Jahrzehnten nach dem 2. Weltkrieg, als die große Reiserei begann, gebildet. 

    Ich denke, dieses diffuse Image der Deutschen im Ausland haben sie tendenziell zu Recht. 

    Gruß salvamor

     

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1093436100000

    Oijoijoi, Charly! Das saß!

    Und wie Recht hast Du!

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • Sambal
    Dabei seit: 1084233600000
    Beiträge: 1169
    geschrieben 1093436140000

    > Bei meinen letzten Urlaub in Florida wurde ich in den Everglades in einem Restaurant von einem Pärchen aus L.A. angesprochen (saßen zufällig an unserem Tisch und es hat sich eine sehr nette Unterhaltung entwickelt) dabei kam auch, unter anderem, der Song Contest Beitrag von Horn und Raab ins Gespräch. Das drauffolgende Gelächter und Aussagen über German´s new History liegt mir heute noch in den Ohren.

    Da hast Du aber wohl ein amerikanisches Ausnahmepaar kennengelernt. Ich bin mir sicher, dass sonst keiner dort Horn und Raab kennt...

    Ich finde, wenn die meisten Amerikaner nicht mal genau wissen, wo z.B. der Irak überhaupt liegt, dann sollten sie mit abwertenden Bemerkungen über andere Kulturen vorsichtig sein.

    Ausserdem gibt es diese Schrottsendungen à la Big Brother überall und der meiste Müll wird ja auch noch von den Amis übernommen.

    In Belgien sind die auch total populär...

    Gruss,

    Petra

    Travel if you aim for certain values. By travelling the skies, the crescent becomes a full moon. (Ibn Kalakiss, 13th century)
  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1093436837000

    Dem Paar aus L.A. muss ich natürlich meine Hochachtung zollen, denn ich hätte nicht gedacht, dass gerade der Song Contest bis in die Staaten durchdringt.

    Ich hatte schon viele Gespräche dort drüber mit dem ganz normalen Bürger. Und das waren Lehrer, Angestellte, Selbstständige oder ein pensionierter (weil angeschossen ) New Yorker Polizist, alle waren sie begeistert im Gespräch mit uns.

    Aber eine Tatsache hat mich dabei immer besonders genervt, die Fragen nach Heidelberg, Berlin und dem Münchner Oktoberfest.

    Deshalb bin ich froh, dass da auch noch Anderes ankommt.

    Und wir als Touristen oder Geschäftsreisende sind eben dazu verpflichtet zu zeigen, dass Deutschland viel, viel mehr hat.

    Ich habe und werde das auf meinen Reisen gern weitergeben.

    Viele Grüsse

    Erwin 

  • charletto
    Dabei seit: 1091577600000
    Beiträge: 146
    geschrieben 1093437014000

    Ausserdem gibt es diese Schrottsendungen à la Big Brother überall und der meiste Müll wird ja auch noch von den Amis übernommen.

    In Belgien sind die auch total populär...

    ...und aus welchen Grund müssen diese Sendungen übernommen werden???

    Oder ist es müßig, Konzepte guter und vor allem, repräsentativer, Shows zu entwickeln???

    Dies wird aus Profitgier gemacht, frei nach dem Motto, läuft dort und wird hier ebenso ein Renner. Vor allem, wenn dies etwas für das deutsche Niveau geändert wird.

    Charly

    Man lebt nur einmal...
  • charletto
    Dabei seit: 1091577600000
    Beiträge: 146
    geschrieben 1093437387000

    Hi Erwin,

    du hast mir aus der Seele gesprochen und ich zähle dich zu den deutschen Urlaubern, die mit Stil und Niveau verreisen und, denke ich, über den Rand des Pools hinaus blicken, um Land, Leute und Natur kennenzulernen.

    Woher die 2 Amis den Beitrag kannten, erfuhr ich nicht, da wir uns wegen der Reaktion ziemlich schnell verdrückten.

    Mit Gruß

    Charly

    Man lebt nur einmal...
  • Sambal
    Dabei seit: 1084233600000
    Beiträge: 1169
    geschrieben 1093437630000

    > ...und aus welchen Grund müssen diese Sendungen übernommen werden???

    > Oder ist es müßig, Konzepte guter und vor allem, repräsentativer, Shows zu entwickeln???

    > Dies wird aus Profitgier gemacht, frei nach dem Motto, läuft dort und wird hier ebenso ein Renner. Vor allem, wenn dies etwas für das deutsche Niveau geändert wird.

    Da hast Du leider recht. Ich bin auch nicht glücklich darüber, dass man mit solchem Mist zugemüllt wird. Aber es ist kein typisch deutsches Phänomen, es verschlechtert logischerweise das Niveau, aber das muss ich leider auch in Belgien beobachten... Wir kriegen hier gottseidank nur ARD und ZDF, aber beim Rumzappen hab ich festgestellt, dass es diese "Schrottsendungen" in z.T. sogar verschärfter Form auch auf ausländischen Kanälen gibt... :-(

    Auf dem französischen Sender TF1 z.B. gibt es dieses "Ile de la Tentation", wo man einen Haufen Singles für eine gewisse Zeit auf eine tropische Insel sperrt und dann zuguckt, was sich da für Dramen entwickeln, wer wegen wem heult etc. pi pi ... :rage:

    Gruss,

    Petra

    Travel if you aim for certain values. By travelling the skies, the crescent becomes a full moon. (Ibn Kalakiss, 13th century)
  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1093439117000

    Hallo, Charly

    aber es gibt auch bei uns viele Momente, wo wir einfach nur am Pool oder am Strand liegen und urlauben.

    In diesen Fällen ist uns dann Deutschland und der Rest der Welt egal.

    Manchmal besteht dann die Kommunikation mit meiner lieben Frau nur darin, dass ich sage, "...creme bitte mal meinen Rücken ein.." Sie machts gern, dreht sich dann wieder um und liest Ihr tolles Buch von Christine Westermann (Zimmer frei mit "Götzilein") weiter. IST DAS NICHT SPIESSIG !!!

    Will damit nur sagen - auch das sind wir.

    Was die Staaten betrifft, können wir sicher sehr viel berichten, haben vorallem auch recht einfache Menschen kennengelernt. Wir hatten aber auch den Vorteil, dass unser Sohn für 1 Jahr dort (kleinere Stadt bei Orlando, FL) gelebt hat.

    Und deshalb sind wir mit vielen Menschen buntester Mischung zusammengekommen und wurden eben auch mal enttäuscht.  

    Und was musste unser Sohn in seiner dortigen High school alles über Deutschland klarstellen, erklären - sogar ein grosses Schulforum wurde darüber abgehalten. Und das war gut so !! Noch heute schreibt ihm sein damaliger Lehrer für American history sehr Bewegendes, sehr Intimes über die Menschen dort in FL.

    Viele Grüsse

    Erwin

  • ck
    Dabei seit: 1081641600000
    Beiträge: 166
    geschrieben 1093439611000

    Hallöchen,

    die von euch angesprochen Fernsehsendungen kenne ich alle dem Namen nach, ich habe aber, außer vielleicht in einer Vorschau, noch keine einzige gesehen. Das Fernsehprogramm ist sowieso oft grottenschlecht, aber Gott sei Dank hat der Fernseher einen Aus-Knopf und findet sich in meiner Bibliothek immer ein gutes Buch.

    Christin

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!