• Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17954
    geschrieben 1302253040000

    @Rhodos Peter

     Ja, hab ich.  Zur Veranschaulichung.  ;)

     

    Allerdings komme ich beruflich immer mal wieder mit dem Thema in Berührung - zum Glück eher in weiterem Sinn, nicht direkt.

    Darum interessiert es mich, daher weiß ich, wie "risikoreich" die Aufsichtspflicht (sorry, ich erwähne sie erneut ;)   ) für eine Person werden kann, der diese Pflicht von den Eltern übertragen wurde, z. B. für Jugendleiter, usw.

     

    Für diese Letzteren ist dies im BGB, § 832, 1+2 geregelt - sehr wichtig, denn auch großzügige Eltern sind sehr genau, wenn es um die - einer dritten Person - übertragene Aufsichtspflicht geht.

     

    @Rhodos-Peter sagte:

    "Wenn die Kinder klein sind, gib ihnen Wurzeln, wenn sie groß sind, gib ihnen Flügel"

    Und die Einschätzung, wann die Kinder groß genug für die "Flügel" sind, sollte man den jeweiligen Eltern überlassen. 

    Denn diesbezüglich gehen die Meinungen - wie schon dieser Thread zeigt - sehr auseinander.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1302253933000

    Unsere Tochter bekam mit 17 ihre ersten "eigenen Flügel"-sie hat sie nicht mehr hergegeben :p Ziel war die Playa-null problemo. Vertrauen gegen Vertauen funktioniert bei uns zuhause immer noch sehr gut!

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17954
    geschrieben 1302255555000

    @gastwirt

    Verständlich.  ;)

     

    Und mal abgesehen von der Reiserei: Man sollte sie auch ziehen lassen, wenn sie aufgrund eines Ausbildungs - oder Studienplatzes in eine andere Stadt ziehen möchten / müssen.

    Das ist bei noch Minderjährigen eine recht aufregenden Sache, aber - wie ich im Bekanntenkreis festgestellt habe - lässt sich auch das zur Zufriedenheit aller bewerkstelligen (und dabei wird sogar der Aufsichtspflicht genüge getan ;)   ).

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 7079
    Verwarnt
    geschrieben 1302287701000

    @Kourion

    OT: Du hast mich oben nicht vollständig zitiert, der Spruch stammt von einem unbekannten Verfasser (wie ich dazu schrieb), manch einer sagt auch, es soll von Goethe sein, egal, von mir ist er nicht, nicht dass mir nachher noch Plagiatsvorwürfe ins Haus flattern :disappointed:

    und zum Thema, schön dass wir uns alle einig sind, das es sich immer um eine Einzelfallentscheidung handelt, abhängig von den gegeben Voraussetzungen seitens des Kindes und der Erziehungsberichtigten, so das war´s von mir dazu (hoffe ich doch)

    Gruß Peter

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17954
    geschrieben 1302292730000

    Ich bezweifle zwar stark, dass wir uns "alle einig sind"  - siehe diverse Beiträge über nun 7 Seiten... und über ein Jahr ;)   - , aber was soll's ?

     

    Ein Forum lebt von unterschiedlichen Meinungen und es wäre auf Dauer langweilig, wenn alle sich ständig gegenseitig - in trauter Meinungseinigkeit - auf die Schulter klopfen würden.   ;)

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!