• gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1219506779000

    weil es eine seite zuvor gestanden war und mein posting eine antwort darauf!

  • serramanna
    Dabei seit: 1124755200000
    Beiträge: 869
    geschrieben 1219517215000

    @Bulgarienfan sagte:

    Wenn etwa auf der einen Seite die DuMont-Presse in Köln einseitig gegen alle Islamkritiker hetzt, eine andere Zeitung oder ein Weblog vielleicht einseitig alles am Islam kritisiert, ist doch die Meinungsvielfalt gesichert. Nur wenn die sich gegenseitig verbieten wollen, dann wird es gefährlich.

    ...........

    Ich bin ganz klar gegen eine Zensurbehörde, und was anderes ist der Presserat für mich nicht. Eine Einschränkung der Pressefreiheit über die im Grundgesetz gezogenen Grenzen hinaus lehne ich vehement ab.

    Klasse Statement Bulgarienfan. 100% volle Zustimmung! Oder ums mit Rosa Luxemburg zu sagen: ....Freiheit ist immer die Freiheit des Andersdenkenden.......

    Gruß Serramanna

    To be is to do (Sokrates) To do is to be (Sartre) Do be do be do (Sinatra)
  • Hogit
    Dabei seit: 1155254400000
    Beiträge: 12464
    geschrieben 1219969182000

    Auf der Tourexpi Seite wird berichtet, dass nicht nur Deutsche abgezockt werden. Sondern, dass es in Deutschland lebenden Türken nicht besser ergeht. Sie werden als Deutschländer/Almancı erkannt und auch von ihnen werden höhere Preise gefordert. Ein Zitat: „Man verhält sich so, als ob wir in Deutschland Euros selbst drucken würden." Genau dasselbe hat mir ein türkischer Arbeitskollege erzählt.

    Eine ganz andere Seite von RTL. :? HIER!!! Dazu fällt mir nun absolut nix mehr ein! :shock1:

    Lg ;)

    1. Mai 1994 - Der gelbe Helm hat für immer aufgehört zu leuchten
  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1219997965000

    Ich habe den Bericht im Eingangsthread auch gesehen. War mir aber, wie vielen hier, vorher schon bewußt, dass Urlauber abgezockt werden. In meinem letzten Urlaub ist mir z.B. folgendes passiert.

    Es gab eine Preisliste :shock1: und auf der stand, dass ein Bier 2,- €uro kostet. Nach "Adam Riese", kosten dann zwei Bier 4,- €uro und nicht 5,- €uro. Das stand bei uns nämlich auf der Quittung. :frowning: . Normalerweise, hätte der Ober diesen einen Euro Trinkgeld, sowieso gekriegt. Aber da man uns für blöd ansah, bezahlte mein Mann diese 5,- €uro. Wir sagten keinen Ton. Hätte ich das mit dem Beschwerdebuch vorher gewußt, hätte ich gerne, was reingeschrieben. Übrigens war das in Kümkoy. Die Bar an der großen Kreuzung. Direkt daneben ist eine Kneipe, mit einem dt. Namen.

    Ist auch Negativwerbung, komme ich jetzt im Fernsehen. :D

    Manche, verstehe ich bei dieser Diskussion überhaupt nicht. Im Frühjahr wurde groß über die falschen all incl. Preise in Griechenland berichtet. Diese Woche geht es um die fehlende Sicherheit in Süditalien (Urlauberin vergewaltigt) Vorige Woche kam jeden Tag ein Bericht, über die leeren Strände von Mallorca. Ausgewogener geht´s ja wohl nicht mehr.

    Wenn RTL wirklich so unausgewogen berichten würde, dann hätten sie auf die Verhaftung ihrer Journalisten nicht verzichtet. Warum hat man auf diesen gewaltigen Aufhänger verzichtet? frage ICH mich. Ganz klar, weil man Angst hat, dass man nicht mehr ins Land darf.

    Mit Kritik können Türken scheinbar nicht sehr gut umgehn. Das müssen sie noch lernen.

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • Andiiiii
    Dabei seit: 1217376000000
    Beiträge: 240
    geschrieben 1220114544000

    @Brigitte sagte:

    Mit Kritik können Türken scheinbar nicht sehr gut umgehn. Das müssen sie noch lernen.

    Siehe Völkermord an den Armeniern. Bei Strafe (Verunglimpfung der Türkentums) verboten darüber zu sprechen.

  • Denlux
    Dabei seit: 1155772800000
    Beiträge: 417
    geschrieben 1220148765000

    @ Hogit

    Das RTL Video ist richtig super, so gelacht habe ich schon lange nicht mehr!!! :laughing: , ist glaube ich aber ziemlich gestellt.

    MFG

  • winnie1178
    Dabei seit: 1167782400000
    Beiträge: 291
    geschrieben 1220190945000

    Mich würde mal interessieren wie die Vielgereisten hier im Forum über ******* in anderen Reiseländern so denken, ohne zu pauschalisieren. Aber wo gibt es das besonders häufig?

    Klar, in den Ländern wo die wirtschaftlichen Unterschiede besonders groß sind (Türkei, noch viel krasser Ägypten) mag das häufiger vorkommen, vielleicht auch aus einer gegenseitigen Respektlosigkeit der Länder heraus.

    Aber sonst so? Meine Erfahrungen:

    Spanien. Zumindest auf dem Festland und auf den Balearen gibt es wenig Touristenabzocke, die Preise am Flughafen sind fair und angepasst (natürlich teurer als in den Städten, aber das ist überall so). In Restaurants gibt es eine Speisekarte, Supermärkte etc. sind ja so oder so transparent. Hatte noch nie das Gefühl, hier hereingelegt worden zu sein. Vielleicht war das früher noch anders, als der wirtschaftliche Unterschied zu Deutschland größer war. Strafzettel bekommt man mit ausländischem Kennzeichen wie auch mit spanischem, beides schon erlebt ;=). Höchtens auf Märkten (Flohmärkte, Wochenmärkte), wo es einige Stände zum verhandeln gibt, könnte man Gefahr laufen, geneppt zu werden.

    Italien. Es geistern ja häufig die Meldungen über zwei Speisekarten herum und das die Poliei besonders gerne Jagd auf Touris macht. Ansonsten wüßte ich aber nicht wo es Potenzial gibt für *******. Boutiquen, Geschäfte, Hotels, usw. arbeiten nach meinen Erfahrungen absolut transparent.

    Und wo gehen die Deutschen in Massen noch gerne hin? In Frankreich, in Österreich (mit Ausnahme der "Pickerlkontrollen"), erst recht nicht in der Schweiz hatte ich jemals das Gefühl, "anders" behandelt worden zu sein als die Einheimischen.

    Vielleicht macht RTL also doch nur deshalb so gerne mit der Türkei und Ägypten auf, weil es in den anderen "Massenreiseländern" nicht so häufig vorkommt? Wie sind eure Erfahrungen dazu??

  • maximax
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 1242
    geschrieben 1220208965000

    Spanien.

    Weitestgehend identisch mit den Erfahrungen von winnie1178.

    Wir haben zwölf Jahre Urlaub auf Teneriffa gemacht, hatten nie den Eindruck, übervorteilt worden zu sein. Allerdings haben wir uns meist in den tourifreien Zonen des Südostens herumgetrieben, wo es noch ehrliche Leute gibt. ;)

    Italien.

    Dort haben wir nie Urlaub gemacht, außer in Südtirol/Dolomiten.

    Ich hatte mal Ende der 90er beruflich in Venetien zu tuen, wir waren bereits mittags zurück in Venedig, aber der Flug nach Frankfurt ging erst spätabends. So haben wir das erstbeste Parkhaus (das am Kreisverkehr) angesteuert, wo wir dann später für fünf Stunden Parkzeit um die DM 30,00 bezahlt haben. Wir hatten Hunger bis unter die Arme und sind auf eine Touristenfalle direkt an der Rialto-Brücke reingefallen. Für eine Pizza Margarita, die man hier nicht mal 'nem Esel vorsetzen würde, und einem Viertel (sauren) Roten bezahlten wir dort umgerechnet DM 40,00. Das hat man davon, wenn man in Zeitnot an einem halben Tag Venedig kennen lernen will. ;) Jedenfalls fanden mein Kollege und ich damals alle Vorurteile über Touristenabzocke in Italien bestätigt.

    Brasilien.

    Wir waren zwischenzeitlich sieben Mal dort und können von keinen Negativerlebnissen berichten, obschon man natürlich sofort als Gringo erkannt wird. Die Taxifahrer in Rio und Salvador sind Schlitzohren (wie überall auf der Welt), sie versuchen es halt schon mal, aber eher in einer leicht durchschaubaren, naiven bis charmanten Art. Wenn man "nein" sagt, lachen sie sich kaputt und bleiben freundlich.

    Vietnam.

    Keine Negativerlebnisse mit *******. Ein Taxifahrer bettelte mich mal an: "Bitte, bitte, kannst Du mir nicht 50.000 Dong (ca. Euro 2,50) schenken?" "Warum?" "Ich bin momentan etwas knapp dran!" Hat er von mir bekommen!

    Suaviter in modo, fortiter in re.
  • Andiiiii
    Dabei seit: 1217376000000
    Beiträge: 240
    geschrieben 1220215192000

    @maximax sagte:

    Italien.

    Dort haben wir nie Urlaub gemacht, außer in Südtirol/Dolomiten.

    Ich hatte mal Ende der 90er beruflich in Venetien zu tuen, wir waren bereits mittags zurück in Venedig, aber der Flug nach Frankfurt ging erst spätabends. So haben wir das erstbeste Parkhaus (das am Kreisverkehr) angesteuert, wo wir dann später für fünf Stunden Parkzeit um die DM 30,00 bezahlt haben. Wir hatten Hunger bis unter die Arme und sind auf eine Touristenfalle direkt an der Rialto-Brücke reingefallen. Für eine Pizza Margarita, die man hier nicht mal 'nem Esel vorsetzen würde, und einem Viertel (sauren) Roten bezahlten wir dort umgerechnet DM 40,00. Das hat man davon, wenn man in Zeitnot an einem halben Tag Venedig kennen lernen will. ;) Jedenfalls fanden mein Kollege und ich damals alle Vorurteile über Touristenabzocke in Italien bestätigt.

    Wieso Touristenabzocke? Ein Italiener hätte genau den gleichen Preis bezahlt.

    Du hast einfach in einer Sauteuren gegen geparkt und gegessen. Übrigens habe ich in Italien komischerweise noch nie ne gute Pizza gegessen.

  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1220257176000

    @Andiiiii sagte:

    ........

    Du hast einfach in einer Sauteuren gegen geparkt und gegessen. Übrigens habe ich in Italien komischerweise noch nie ne gute Pizza gegessen.

    tut mir leid, aber das stimmt ganz einfach nicht.

    Seit drei Jahren waren wir zwar nicht am Gardasee. Aber davor 10 Jahre lang. Jedes Jahr Pfingsten. Ich könnte Dir, wenn Du Dich dort ein bißchen auskennen würdest, fünf "Spitzen Pizzarias" aufzählen. Wo Du eine Pizza bekommst, von der Du nacht träumst. Sowas von s**gut. ;)

    Das ist aber doch bei uns ganz genau so.

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!