• Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17532
    geschrieben 1369741281000

    @ENIGMA

    Hab ich gesehen. Drum antworte ich ja erst jetzt und krieg nix aufs Dach im Hinblick auf  "Seitenhiebe".  :?   ;)

    Denn das ist ein Thema, worüber ich nicht diskutieren mag. Grund siehe letztes Posting von @fernweh und Antwort von @chriwi.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1369741973000

    Die Realität sieht mittlerweile so aus, daß einige Menschen einen Tierfimmel haben, sich trotz knappen Budget einen halben Zoo zu Hause halten. Mit einem Hund überfordert, wird sich noch ein zweiter zugelegt, weil man doch so tierlieb ist. Das Geld für die Kastration fehlt, aber Katzenbabys sind ja sooo süß.  Dem einen oder anderen wächst spätestens alles über den Kopf, wenn es an die Tierarztkosten geht. Aber wozu gibts denn Tierheime?

    Ich möchte nicht wissen, wie es in so manchen Haushalten aussieht, aus Zeitmangel oder Faulheit.

    Also erst einmal vor der eigenen Haustür kehren, bevor man sich über Zustände im Ausland beschwert.

  • Waldschrat
    Dabei seit: 1086739200000
    Beiträge: 2187
    geschrieben 1369748510000

    @Metrostar: Sicher hast du zum Teil Recht mit deinem Posting. Nur hat das herzlich wenig damit zu tun,wie gerade Menschen in südlichen Ländern mit Tieren umgehen.

    Was willst du mit dem Satz sagen:Vor der eigenen Haustür kehren? Das ist eine versteckte Botschaft an den TO,das du ihn(sie) genauso siehst,wie du es beschrieben hast. Und DAS finde ich daneben!

    Im übrigen,wir fliegen auch in den Süden,obwohl wir Tierfreunde sind,und um die Probleme dort wissen.Wir sind selbst Mitglied in einer Tierschutzorganisation auf Mallorca,und helfen,wenn wir können.

    Und,wenn man sieht,das Tiere offensichtlich leiden,kann man auch dort die Polizei rufen ,denn Tierquälerei steht auch dort unter Strafe.

    Wer helfen will,findet mit Sicherheit auch einen Weg dazu.Wir haben ihn auch gefunden.

    Allerdings setze ich jetzt keinen Link,da man bei HC für Tierschutz regelmäßig abgemahnt wird.Offensichtlich steht der Profit mit Urlaubsreisen vor dem Schutz von (Tier-)Leben.

    Seit dem ich die Menschen kenne,liebe ich die Tiere
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1369748667000

    Sorry, aber das ist Blödsinn!

    Man wird nicht wegen Tierschutz regelmäßig hier abgemahnt! Was soll das?

  • Waldschrat
    Dabei seit: 1086739200000
    Beiträge: 2187
    geschrieben 1369750217000

    Curi,dann formuliere ich das anders. In all den Jahren,die ich hier dabei bin,gab es immer wieder Threads zu Tierelend. Diese wurden entweder recht schnell geschlossen,Postings verschwanden,oder User,wie hier Hexe,wurden niedergemacht.

    Ich selbst wurde schon abgemahnt,als es damals um das Thema Pferdekutschen auf Mallorca ging. Und mich würde es nicht wundern,wenn auch dieser Thread heute noch geschlossen wird,weil mein offensichtlich lieber schweigen will,als aktiv zu werden,etwas zu verändern. Ich sehe es auch so,ein Land nicht zu besuchen,hilft den Tieren dort noch weniger. Nur ,gerade hier im Forum könnte man Urlauber informieren,wie sie in den jeweiligen Ländern aktiv etwas für den Tierschutz tun könnten,wenn sie wollen. Doch genau das wurde bisher immer mit dem Satz unterbunden,"wir sind hier ein Urlaubs-und kein Tierforum"

    Seit dem ich die Menschen kenne,liebe ich die Tiere
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1369750848000

    Richtig, den Thread hier könnte man schließen, da die TO sich abgemeldet hat.

    Um es noch einmal deutlich zu formulieren: Wir sind hier ein Reiseforum und kein Tierschutz-Forum. Threads, in denen die user sich gegenseitig angreifen/angriffen haben wir geschlossen, richtig ist auch, daß postings mit entsprechenden Ausfällen offline genommen wurden und richtig ebenfalls, daß wir entsprechende links, Propaganda-Kampagnen und Aufrufe hier nicht dulden. Schau einfach in die Forenregeln.

    Damit Ende OT und zurück zum "Thema".

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1369750893000

    Die Hexe wurde NICHT "niedergemacht". Ich würde eher sagen, dass sich ihre zartbesaitete Art nicht nur auf den Umgang mit Tieren sondern auch auf den zwischenmenschlichen Umgang hier im Forum niederschlägt.

    Hier geht es darum, über "allgemeine Fragen rund um das Thema Reisen zu diskutieren" (Zitat aus der Überschrift in diesem Unterforum). Wenn jemand ein wenig leichten Gegenwind nicht verträgt, dann ist er/sie hier und auch in anderen Internetforen falsch. 

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16135
    geschrieben 1369751011000

    Moment mal, Waldschrat (und gleichzeitig @all ein Sorry für's OT!):

    Vorherige threads wurden m.W. in der überwiegenden Mehrheit nicht wegen ihrer Thematik, sondern aufgrund ihres threadverlaufs geschlossen...und das m.E. völlig zurecht!

    Wenn Du Dir diese threads einmal näher ansiehst, waren sie geprägt von teils unterirdischen Äußerungen selbsternannter Tierschützer gegen user die andere Meinungen vertreten haben...teils leider auch inkl. diverser Wortmeldungen die "Sticheleien" enthielten (oder zumindest im Ansatz so gedeutet werden konnten).

    Schade, das viele Tier"schützer" bei all ihren (grundsätzlich lobenswerten!) Bestrebungen nicht einmal zu Toleranz zu Mitmenschen und deren Meinungen in der Lage sind!

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1369752062000

    @Waldschrat

    Mit dem "vor der eigenen Tür kehren" meine ich, daß es in Deutschland genügend verwahrloste oder entsorgte Tiere gibt, die aus Langeweile oder weils gerade "in" ist, angeschafft wurden. Warum platzen die Tierheime aus allen Nähten? Wenn man Langweile hat, kann man sich als ehrenamtlicher Helfer im Tierheim betätigen.

     

  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 7071
    Verwarnt
    geschrieben 1369753577000

    "Das Leben ist kein Ponyhof", wobei sich die Frage stellt, was passiert mit dem Pony, wenn es alt wird. Kommt es dann nach Rumänien und über unergründliche Wege in der Kühlkette als Lasagne wieder zurück?

    Und noch eine Plattitüde drauf: "andere Länder, andere Sitten" und die Tierhaltung in südlicheren und fernöstlichen Gefilden ist nunmal nicht mit so manchem teutonischem Empfinden vereinbar. Man kann dagegen sein oder nicht, großartig ändern wird sich daran nichts, manche Dinge sind eben so, wie sie sind. Und ich fange jetzt nicht auch noch mit Massentierhaltung, Legebatterien, Nerzfarmen, etc. hierzulande an. Das Schnitzel von Feinkost Albrecht hat zu Lebzeiten bestimmt nicht so fröhlich wie Schweinchen Babe auf der Wiese gegrunzt, nun ja

    Natürlich kann man im Rahmen seiner Möglichkeit, gegen einige Missstände protestieren, sich engagieren, spenden usw., doch was bringt es am Ende des Tages?

    Nur ein Beispiel, in wenigen Tagen werde ich wieder auf Rhodos sein und bestimmt auch in Lindos. Dort gibt es ein sogenanntes Eseltaxi für den beschwerlichen Aufstieg zur Akropolis hinauf. Die armen Tiere laufen den ganzen Tag den Berg hoch und runter, auf dem Rücken gut genährte Touristen und Touristinnen, die sich am Morgen noch am Buffet den Wanst vollgeschlagen haben. Blickt man in die Augen der Tiere sieht man nur Resignation, Abgestumpftheit, Traurigkeit und manchmal auch Furcht. Zusammengepfercht stehen die Esel in einem kleinen Stall und warten auf den nächsten Einsatz, hier ein Bild aus einem HC-Reisetipp. Ich persönlich gehe daher lieber zu Fuß den Berg hinauf, doch was ändert das? Richtig, gar nichts. Der nächste Bus mit Urlaubern kommt schon zum Parkplatz und fröhlich schnatternd erklimmt Herr XYZ mit seinen 127Klio Lebendgewicht den erstbesten kleinen Esel, wie schrieb ich eingangs: "Das Leben ist kein Ponyhof" auch nicht für Esel...

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!