• pittpatt01
    Dabei seit: 1181952000000
    Beiträge: 2880
    geschrieben 1185111413000

    hallo auch

    ich bin bekennender AI Fan.

    Was aber nicht automatisch heißen muß das ich mich nur im Hotel oder der Anlage aufhalte.

    Es gibt aber auch die Fraktion z.B.:

    Wir haben eine Familie in der Stadt getroffen die auf Weisung vom Mann unbedingt um 16:00 Uhr wieder in der Anlage sein mußte.

    Dann gabts Kaffe und Kuchen.

    Das hab ich ja auch mit bezahlt.

    das brauch ich nicht

    Wir sind auch so bequem uns beim schopping oder etwas anderem nicht in der Anlage versorgen zu müssen

  • Claus S.
    Dabei seit: 1154995200000
    Beiträge: 692
    Zielexperte/in für: Kroatien
    geschrieben 1185119718000

    @pittpatt01 sagte:

    Wir haben eine Familie in der Stadt getroffen die auf Weisung vom Mann unbedingt um 16:00 Uhr wieder in der Anlage sein mußte.

    Dann gabts Kaffe und Kuchen.

    Das hab ich ja auch mit bezahlt.

    Das ist dann natürlich der Oberhammer.

    Genau diese Leute beschweren sich dann in Ihrer Hotelbewertung, dass es fast jeden Tag den gleichen Kuchen gab ;)

    Und Mutti und die Kleinen müssen unterwegs Durst leiden, weil Vati sagt, "ihr müsst jetzt warten bis wir wieder im Hotel sind" :p

    Grüsse

    Claus

    PS: Geiz ist geil :question:

  • leonrodtraveller
    Dabei seit: 1113609600000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1185123126000

    Also es kommt schon drauf an, in welcher Kategorie bzw. wo man AI bucht. Auf den Malediven gibt es - importbedingt - schon Abstriche gegenüber z.B. Dom.Rep. und dergleichen. Was in RTL gezeigt wurde, deutet stark auf Griechenland hin. Da könnte es durchaus in manchen AI-Anlagen so zugehen wie gezeigt. Ich für meinen Teil fahre jetzt im Oktober wieder zum 3. Mal innerhalb eines Jahres ins Sunscape The Beach (Dom.Rep. Punta Cana), da gibt es 5*AI vom feinsten.

  • gutenmorgen
    Dabei seit: 1175990400000
    Beiträge: 976
    geschrieben 1185132556000

    ..., einmal habe ich AI gebucht, weil es ein günstiges Single/Kind-Angebot war. Abends während der Show gab es für uns so gut wie nie einen Kellner. Lag es am AI oder der Mutter ohne Mann?

    Das war mir eine Lehre, nie wieder ein Hotel in "Alleinlage". Wir machten dann immer HP (Sohnemann braucht seine geregelte Abendmahlzeit :(

    Für AI hatten wir ohnehin keine Zeit, weil wir einfach zu viel zu "erledigen" haben in unserem jeweiligen Urlaubsland

  • Claus S.
    Dabei seit: 1154995200000
    Beiträge: 692
    Zielexperte/in für: Kroatien
    geschrieben 1185132751000

    Meine Erfahrung (insbes. in Kroatien) ist auch die, dass es meist nicht günstiger ist.

    Ich war, wie erwänt, nur ein einziges mal in einem AI-Hotel.

    Da war der Tagespreis aber soooo günstig, dass man nichts falsch machen konnte.

    Ansonsten kommen wir eigentlich immer mit dem gleichen Gesamtetat aus, egal ob HP, AI oder OV.

    Und den halben Urlaub mit nem dicken Kopf am strand liegen ist eh nicht mein Fall (aber bitte jetzt nicht falsch verstehen).

    Grüsse

    Claus

  • Claus S.
    Dabei seit: 1154995200000
    Beiträge: 692
    Zielexperte/in für: Kroatien
    geschrieben 1185133362000

    @gutenmorgen sagte:

    Für AI hatten wir ohnehin keine Zeit, weil wir einfach zu viel zu "erledigen" haben in unserem jeweiligen Urlaubsland

    Gutenabend gutenmorgen,

    das ist auch für mich das größte Argument gg. ein AI-Hotel.

    Claus

  • sonderpreis2000
    Dabei seit: 1107475200000
    Beiträge: 665
    geschrieben 1185140343000

    Ich war früher auch kein AI-Fan. Nach dem ich aber in dem einen oder anderen AI-Hotel war, muss ich sagen, dass ich mitlerweile nicht mehr ohne AI in den Urlaub möchte.

    Man sollte vielleicht auch im Auge haben, welchen Preis man bezahlt hat und was man dafür erwarten kann.

    Wenn ich in ein 4*-Hotel für 399 € für 14 Tage (inkl. Flug) reise, kann ich nicht den Luxus bei Essen und Trinken erwarten, wie in einem 4*-Hotel für 699 € für 14 Tage. Selbes gilt, aus meiner Sicht, auch bei den 5*-Hotels.

    Im Paloma Perissia, zum Beispiel, ist das Essen, seid AI noch abwechslunsreicher als vorher. Die Getränkequalität ist auch nicht schlechter geworden. Wobei man dort auch Ultra All-In hat. Es wird sogar jeden Tag die Minibar aufgefüllt.

    Im Febeach (4*), normal AI, vermisst man ebenfalls nichts. Alle Getränke (Bier, Cola, Fanta, diverse Schnappssorten und "einfache "Cocktrails gehöre zum AI ebenso dazu wie "Italienisches" Restaurant und Fischrestaurant.

    Wenn ich in ein Hotel der gehobenen Kategorie fahre, dann fallen die "Dauertrinker" gar nicht auf, da Sie die Minderheit bilden.

    Ich würd es einfach mal probieren.

    Immer wieder FEBEACH!!
  • HaukeHaien
    Dabei seit: 1185062400000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1185145110000

    @sonderpreis2000

    Das ist auch meine Meinung. Durch die Wahl der Kategorie bestimmt man schon zu einem guten Teil das Publikum mit.

    Zur Entscheidungsfindung ob AI oder nicht:

    In Länder wie Türkei oder Ägypten esse und trinke ich im Hotel (Oder unterwegs - Blasphemie - bei amerikanischen Fastfood-Ketten).

    Wer mal in Assuan o.ä. über den Bazar (Den richtigen) geschlendert ist, weiß, daß ansonsten gälte:

    Hinflug LTU, Rückflug ADAC oder Johanniter

    Im Hotel haftet der Veranstalter auch für meine Gesundheit und amerikanische Fastfoodketten verkaufen praktisch weltweit dasselbe sterile, synthetische Essen (Daher ja auch Fast Food = Fast wie Essen).

    Bisher bin ich damit recht gut gefahren. Ich hatte zwar bei beiden Ägyptenaufenthalten leichten Durchfall, das lag aber nicht am Veranstalter.

    Beim ersten Mal lag es daran, daß ich einen Pepperonisalat für einen Paprikasalat gehalte habe und was rein kommt, muß auch wieder raus...

    Beim zweiten Aufenthalt war es schlichtweg zu heiß und Cola ist nicht das richtige Getränk in einem europäischen Magen, der grad bei 40°C am Roten Meer liegt. Nach der Umstellung auf heißen Tee, der viel besser den Durst löscht, weil der Körper ihn nicht erst auf 37°C aufheizen muß, war der Durchfall weg.

    In diesen Ländern habe ich somit gar keinen Anreiz, außerhalb etwas zu verzehren, schon die Eiswürfel in der Cola könnten aus Leitungswasser sein, das 100e Kilometer durch die Wüste gepumpt wurde, da werden selbst Einheimische krank von.

    Damit ist es egal ob ÜF, HP, VP oder AI, gegessen und getrunken wird eh im Hotel/auf dem Schiff (Auf 2 Pfund - Ein Bruchteil eines Euros - für eine Dose Cola unterwegs kommt es wohl nicht an).

    Jetzt ist die Frage, für was man sich entscheidet: Zu welchem Grad bezahle ich Essen und Trinken vorab pauschal?

    Für AI spricht, daß man vorher meist nicht weiß, was man einzeln bezahlen würde, man kennt ja die Preise des Hotels nicht.

    Und da ist es meist so, daß die Preise bei VP und weniger rein fiktiv sind. So zahlt man auf den Kreuzfahrtschiffen der ETI 12 Pfund je Dose Cola, knapp 2 EUR... das zahlt man wohl auch in Königswinter...

    In Hotels waren es immer noch 6 Pfund je Dose Cola im Restaurant, damals knapp 1 EUR, oder 5 Pfund je 1,5l Flasche in der Minibar... ich lach mich schlapp.

    Eine Dose Cola kostet in Ägypten eigentlich 1 bis 1,75 Pfund je Dose und das dürften schon Touripreise sein...

    Ich kann mich jetzt also entscheiden:

    Grand Resort, 5*, HP 1158 EUR

    Grand Makadi, 5*, AI 1588 EUR

    Selber Flug, 3 Wochen, selbe Hotelkette, architektonisch ähnlich, also absolut vergleichbar.

    Einziger Unterschied: Grand Resort ist auch billiger wegen fehlender Strandlage.

    Ich denke, 150 EUR für die drei Wochen sind da schon gerechtfertigt, also sind wir bei

    Grand Resort, 5*, HP 1308 EUR bei fiktiver Strandlage

    Grand Makadi, 5*, AI 1588 EUR

    Sind also 280 EUR pro Person, bzw. 13,3 EUR pro Person und Tag Aufschlag für AI.

    Jetzt kann man halt überschlagen, ob man am Tag auf 14 Cola kommt. Nimmt man noch die Snacks, das Mittagsbuffet oder teurere Getränke in Anspruch, hat man die 13 EUR Differenz natürlich noch eher raus....

    Wir haben uns jedenfalls für die Kalkulationssicherheit von AI entschieden, und auch wenn wir mal einen Tag nur Leistungen im Wert von 11 EUR in Anspruch nehmen, werden wir uns nicht darüber ärgern.

    Das mit dem Geld in der Badehose ist hingegen meist kein wirkliches Argument, wir konnten jedenfalls bei HP alles aufs Zimmer schreiben lassen und mussten somit höchstes Trinkgeld mitnehmen, das kann man ja ausgeben, bevor man ins Wasser geht.

    Das Argument mit dem auswärts Essen halte ich in anderen Ländern hingegen durchaus für angemessen, dorthin verreise ich aber erst garnicht in Hotels.

    Ich lasse mir von einem Hotelier nicht vorschreiben, bis 9:30 oder 10 Uhr gefrühstückt haben zu müssen, was er mir auf den Teller setzt.

    In Ägypten mangels Alternative ja, in Spanien nicht. Da kommt man nämlich auch mit einem Wohnwagen hin.

    Da frühstücke ich, wenn ich will, auch erst um 13 Uhr und esse um 23 Uhr zu Abend. Da habe ich in aller Regel auch keine nervige Animation und fülle meine "Minibar" zu Supermarktpreisen und es gibt die Gambas frisch vom Schiff an dem Tag, an dem ich will und mich aufraffen kann, sie zu kaufen.

    Und wenn ich keine Lust zum Grillen/Kochen habe, dann fahre ich in den nächsten Ort, gehe an den Strand zu einem Restaurant voller Touristen und bewege mich dann von dort diametral weg, um in ein Restaurant in einer Seitenstraße zu gehen, wo auch die Einheimischen sind.

    Und anderntags schlendert man über den Markt und kauft die frischen Zutaten auf die man Lust hat und bastelt sich selber was...

  • KaGu
    Dabei seit: 1147046400000
    Beiträge: 6706
    geschrieben 1185147262000

    Eien Mogelpackung ist AI meist nur bei den Billiganbietern.

    Das ist eben das Los der Billigreisen

    Es gibt noch viel zu sehen, lasst uns Reisen....
  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1185147451000

    KaGu,

    das kann ich so nicht bestätigen. Auch Billiganbieter haben eine detaillierte Leistungsbeschreibung, die man lesen könnte....

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!