• Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1208160378000

    @bernhard707 sagte:

    "Es kann und darf mich, egal in welchem Beruf ich arbeite, sehr wohl was nerven."

    Nerven schon, es kommt aber immer darauf an, wie professionell man damit umgehen kann.

    das ist der Punkt.

    Darf ein einzelner sich über andere stellen und wer sagt diesem Egoisten, dass er sich gefälligst nicht wie ein Egoist benehmen soll? (Um beim Beispiel Flieger zu bleiben) ....die Stewardess, dürfte dies nach Meinung mancher nicht. Andere Passagiere?

    Das Beispiel von Hardy. Ich erlebe sowas auch immer wieder mal, dass man für manche schon die Nerven verliert, wenn man "komisch schaut". ;)

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1208186146000

    Zum Thema des Threads kann ich nur wiederholen

    „Wenn eine Flugbegleiterin sich tatsächlich so geäussert haben sollte, ist sie denkbar ungeeignet für diesen Beruf.

    Nicht wegen ihrer Gedanken, sondern der vorhersehbaren Unfähigkeit in einer vielleicht wirklich brenzligen Situation die Übersicht zu bewahren.“

    Allgemein

    „Und ich kann das sehr wohl auch dem ein- oder andern auch mal mitteilen.

    Es kommt halt drauf an, welches Vertrauen mein Chef zu "meinem Urteilsvermögen" hat.

    Mein Chef würde z.B. sagen, "Brigitte regt sich nicht umsonst auf, das war wahrscheinlich ein ......:Zensur....Zensur: .....“

    Toll wenn Euer Unternehmen so gut aufgestellt ist, dass es Mitbewerber nicht fürchten muss.

    Auch meine Frau, angestellte Sachbearbeiterin im Forderungsmanagement eines Stromversorgers, die täglich Umgang mit Schuldnern hat, ist so gut geschult und damit einfach genügend gelassen, um professionell damit umzugehen.

    Mich persönlich nehme ich hier mal raus, ich betreibe seit vielen Jahren selbständig eine Firma und Mitarbeiter, die meinen/unseren Kunden „mal was mitteilen zu müssen“, haben in etwa die Halbwertzeit einer Tagesfliege, wenn ich es mitkriege oder davon erfahre.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • jordan26
    Dabei seit: 1164326400000
    Beiträge: 6008
    geschrieben 1208190165000

    @bernhard707

    :kuesse: endlich ein mitstreiter,dein Beitrag deckt sich 100% mit dem was ich einmal schreiben wollte,bei uns hat der Kunde immer Recht ,wenigstens so lange er nicht handgreiflich wird,das heisst schön freundlich kurz vor dem Küssen und lächeln bis zum ersticken.

    Und wenn ich was anderes sehen sollte ,zum Beispiel ein kurzes Mund verziehen zu einem anderen Verkäufer starte ich bereits schon durch ,seit ich mal gesehen habe das es der Kunde bemerkte.

    Muss aber die FB doch in Schutz nehmen bernhard,bei einem hin und zurück Flug im ganzen gerrechnet 500 Kunden an einem Tag zufrieden zu stellen und das jeden Tag ist sicher keinen schleck,ich möchte es nicht machen.

    so gesehen bin ich sehr zufrieden.

    gruss fred

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1208191759000

    @jordan26 sagte:

    ...bei uns hat der Kunde immer Recht ,wenigstens so lange er nicht handgreiflich wird,das heisst schön freundlich kurz vor dem Küssen und lächeln bis zum ersticken.

    Aber trotzdem kann man sich über unverschämte Kunden ärgern und dies, wie im Beispiel, um das es hier geht, im Interview dazu äußern.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • kirschii
    Dabei seit: 1202169600000
    Beiträge: 259
    geschrieben 1208194278000

    @Brigitte sagte:

    Auch wenn Du das vielleicht ironisch meintest, so ganz kann ich Dir da nicht zustimmen.

    Es kann und darf mich, egal in welchem Beruf ich arbeite, sehr wohl was nerven.

    Ich meinte das nicht ironisch ;)

    Sicher darf dich was nerven, aber ein fb ist nicht da um die passagiere zu erziehen sondern um den flug so angenehm wie möglich zu gestalten. es gibt immer zwei seiten, aber ich als "normaler" (nicht grabschend, nicht pöbelnd, nicht beleidigend etc pp)fluggast möchte zu keinem Zeitpunkt suggeriert bekommen ich nerve. was hat ein fb besseres vor? fingernägel lackieren? die neuesten beziehungsdramen ihrer/seiner kollegen auswerten? no way. was die sich im stillen denken, ist mir völlig banane. und wie gesagt, wenn ich gewisse situationen nicht mit einer gewissen professionalität händeln kann, dann vielleicht doch nochmal die berufswahl überdenken

    lg kirschii ;)

    August '09 - Barcelona ........................................................... Rettet Die Wälder, esst mehr Spechte !
  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1208243934000

    @chriwi sagte:

    Aber trotzdem kann man sich über unverschämte Kunden ärgern und dies, wie im Beispiel, um das es hier geht, im Interview dazu äußern.

    und Du kriegst jetzt von mir ein :kuesse: ..chen, weil Du mein POsting richtig verstanden hast. ;)

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • Armadilli
    Dabei seit: 1199750400000
    Beiträge: 209
    geschrieben 1208276364000

    Hallo,

    ich will nochmal auf den Spiegelbericht eingehen.

    Ich denke dieses Mädel ist wirklich arm dran und hat ein Problem---und das ist sie selbst!!!

    Ein gewisses Ärgerpotenzial bringt sie wohl schon mit bevor sie den Flieger betreten hat.

    In dem ganzen Artikel steht kein einziges positives Wort über ihren Job.

    Wenn sie schon beim Einstieg in den Flieger ihre Gelassenheit verliert (oder besser -nie hatte) möchte ich sie mir bei einer wirklich "brenzligen" Situation garnicht vorstellen-und auf keinen Fall dabei sein um "sie" zu beruhigen-grins!

    Vielleicht sollte sie das Einsteigemanöver als "Trainingseinheit" sehen.

    Ich hoffe der Artikel war ein fake,denn auch die Wortwahl ,wie:"Flappe runtergefallen,"kein Bock haben" usw..ist im Denkansatz schon fragwürdig für eine FB -oder sie ist eine " zack die Bohne" ...... ;) :laughing:

    Ich nehme es nicht ernst.!

    LG

    Armadilli

    Das Leben ist zu kurz um es nicht zu lieben.
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1208282077000

    "Aber trotzdem kann man sich über unverschämte Kunden ärgern..."

    Passiert auch mir, manchmal sogar täglich. Aber bei

    "...wie im Beispiel, um das es hier geht, im Interview dazu äußern."

    würde ich als Verantwortlicher bei der Airline die Lady mal einem Belastbarkeitstest* unterziehen lassen. Sie ist nicht als "Saftschubse" angestellt, sondern hat auch eine gewisse Verantwortung in bestimmten Situationen zu übernehmen.

    *Was ohnehin Standard ist, daher halte ich den zitierten Artikel sowieso für einen Fake

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Armadilli
    Dabei seit: 1199750400000
    Beiträge: 209
    geschrieben 1208285785000

    Unverschämte Kunden-Menschen im Allgemeinen, täglich---jaaaa---kann ich dir recht geben.

    Eine super Aufgabe ist es, diese Artgenossen mit einer schier unerträglichen Freundlichkeit zu begegnen und sie damit sprachlos zu machen. Denn darauf sind sie nicht gefasst und überfordert!

    Einen pampigen Zeitgenossen mit Freundlichkeit zu überschütten-ob dir-oder mir- danach ist, sei dahin gestellt. Das Ergebniss zählt-und ist überraschend gut!

    LG

    Armadilli

    .

    Das Leben ist zu kurz um es nicht zu lieben.
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1208286616000

    That's it!

    ...und wieder lalala wegen der mindestens 10 Zeichen.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!