TUI-fly.com (ex Hapagfly) jetzt auch keine kostenfreien Getränke mehr

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1169389747000

    @demi

    sorry, habe mich vertan. Dom. Rep. war der Preis von 2004 u. jetzt 950 Euro.

    LG

  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1169394706000

    @'carsten wismar' sagte:

    @demi

    folgende Beispiele laut alten Reisekatalogen:

    Agypten 2001 Hin u. Rückflug = 350 Euro (LTU); 2006 = über 400 Euro

    Dom. Rep. 2005 = Hin u. Rückflug 800 Euro; 2007 = fast 1000 Euro.

    Diese Preise beziehen sich auf die gleichen Strecken.

    Siehe Beispiel Holzwurm. Sicherlich gibt es auch Preise von Billiganbietern, welche sich von den Pauschalreisen deutlich abheben, jedoch das sind feststehende Preise der Vergangenheit u. Zukunft laut Katalog.

    Gedanken was bzw. wieviel es zu Essen gibt, werden sich die wenigsten machen, auch ich nicht. Die Frage ist, gibt es auf Langstreckenflügen denn überhaubt eine Kleinigkeit. Dahingehend ist eine Überlegung denke ich mehr als berechtigt.

    LG

    Letztendlich muß man ganz klar sagen:

    Die Preise steigen und die Leistung sinkt.

    Wo das ganze Geld hängen bleibt spielt für uns Endverbraucher mal keine Rolle.

    Klar ist auch, daß es in dem Sinn keine Billigflüge gibt. Es wird immer mit dem Einstiegspreis von z. B 19,90 € geworben. Aber je näher wir an das Flugdatum herankommen, desto teurer wird der Flug und die Leistung bleibt die gleiche.

    Mein Beispiel kostet bei Buchung zum Normalpreis ca. 200 Euro. Wegen dem gibt es dann aber beim teureren Preis auch keinen besseren Service an Bord. Von Umbuchungs- oder Stornierungsmöglichkeiten mal abgesehen.

    Die Nebenkosten sind aber immer die gleichen.

    Die Fluggesellschaften sind halt ganz schlau:

    Bevor der Flieger leer bleibt wird ein bestimmter Prozentsatz an Sitzplätzen zu Dumpingpreisen verschleudert und der Rest zu höheren oder normalen Preisen. Irgendwie muß ja die ganze Werbung gegenfinanziert werden. Und Gewinn machen will man schließlich auch noch.

    Das End vom Lied ist, daß der Endverbraucher (Fluggast) immer der Dumme sein wird, weil die Airlines denken, das der Kunde das Spiel nicht durchschaut.

    Man sollte die Airlines mal richtig boykottieren. Dann lernen sie was daraus.

    Gruß

    holzwurm

  • demi
    Dabei seit: 1130889600000
    Beiträge: 1340
    geschrieben 1169421017000

    @carsten

    Hallo Carsten,

    dann denke doch mal 20, 15, 10 Jahre zurück, was da die Flüge gekostet haben. Na ??? - stimmt genau, sie waren verhältnismäßig teurer als heutzutage.

    @ all die Wehklager hier

    bitte liebe Leute, hört das Jammern auf, es gibt jede Menge günstige Flüge, aber da ist natürlich Eigeninitiative gefragt und es genügt nicht, dass man/Frau die schönen auf Hochglanz polierten Reiseprospekte "befragt". Des Weiteren, wartet doch einfach mal ab ob die Fluggesellschaften euch nicht ein kostenloses Wasser (oder auch mehrere) ausschenken und nölt nicht schon vorher herum.

    Gruß

    Demi

    Gegenseitiges Schulterklopfen erhöht die Gefahr von bleibenden Haltungsschäden.
  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1169427843000

    @'meinungsfreiheit' sagte:

    ja dann wäre es auf meiner Zugfahrt letzten September nach München aufs Oktoberfest etwas kultivierter zugegeangen. Bier verschüttet und und und. Hätten die Suffköpfe ihr Zeugs im Zug kaufen müssen, wäre mir das lieber gewesen.[/quote]

    Ein paar Heiopeis haste bei solchen Gelegenheiten meist dabei. Einige Damenkegelclubs, die per Zug an die Mosel fahren, sind auch nicht grade angenehm. ;)

    Und deshalb ist es ganz gut, daß selbstmitgebrachter Alkohol im Flieger nicht getrunken werden darf. ;)

  • meinungsfreiheit
    Dabei seit: 1151971200000
    Beiträge: 3986
    geschrieben 1169455185000

    in einem Land, indem man Trinkwasser zum Autowaschen, zur Yacht abspritzen benutzt, da jammert ihr nach Wasser und das wegen ein paar Kröten :D

    :laughing: :rofl: :rofl:

    Wenn Du das Ziel nicht kennst, ist kein Weg der Richtige!
  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1169459154000

    @demi

    sorry, aber ich kann Dir nicht ganz folgen.

    Hier geht es nicht um 10, 15 oder 20 Jahre, sondern um 2 bis 3 Jahre, wo bei diesen genannten Flügen der entsprechenden Gesellschaften sich der Preis um fast 25 Prozent verteuert haben. Und dann noch zusätzlich diese Leistung streichen? Wenn in anderen Branchen sich die Preise ebenfalls um 25 Prozent anheben würden binnen 2 bis 3 Jahren, dann wäre wohl der Aufschrei in unserer Gesellschaft enorm. Selbst die Brötchen oder Wasserpreise haben sich in dieser Zeit nicht so enorm verteuert, das zeigt der alltägliche Gang ins Geschäft.

    LG

  • mellygirl
    Dabei seit: 1062547200000
    Beiträge: 2696
    geschrieben 1169484301000

    Naja...hab grad mal bei TUIfly geguckt, da gibt es billige Flüge für 19,95 Euro.

    Öhm...also so billig kommt man normal nicht auf die Kanaren.

    Sicherlich sind diese Preise was für Leute, die flexibler sind und sich auch mal selbst um das Hotel oder Ferienwohnung kümmern, aber wer erwartet bei fast 20 Euro noch groß nen Frühstück?

    Ein Baquette kostet übrigens mit einem Heissgetränk 5 Euro, also muss man da nicht verhungern.

    Gruss

    Melly

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1169484836000

    @Melly

    da stimm ich Dir voll zu. Meinte bei normalen Pauschalreisen über die gängien Flüge.

    LG

  • levesmaedche
    Dabei seit: 1160092800000
    Beiträge: 909
    geschrieben 1169560020000

    @'carsten wismar' sagte:

    @demi

    sorry, aber ich kann Dir nicht ganz folgen.

    Hier geht es nicht um 10, 15 oder 20 Jahre, sondern um 2 bis 3 Jahre, wo bei diesen genannten Flügen der entsprechenden Gesellschaften sich der Preis um fast 25 Prozent verteuert haben. Und dann noch zusätzlich diese Leistung streichen? Wenn in anderen Branchen sich die Preise ebenfalls um 25 Prozent anheben würden binnen 2 bis 3 Jahren, dann wäre wohl der Aufschrei in unserer Gesellschaft enorm. Selbst die Brötchen oder Wasserpreise haben sich in dieser Zeit nicht so enorm verteuert, das zeigt der alltägliche Gang ins Geschäft.

    LG

    Ich versteh Euch nicht.

    Ich fliege mehrfach jährlich von SSH oder Taba nach Deutschland.

    Zurück natürlich auch.

    Es gibt immer!! diese 29 Euro incl Gebühren Flüge.

    Natürlich nicht an jedem Tag, aber gut, dann nimmt man halt einen anderen Tag.

    Wie kann man da von Flugpreiserhöhungen sprechen??

    So günstig wie die letzten Jahre bin ich die gleiche Strecke früher nicht geflogen.

    Und bei dem Preis ist es doch wirklich wurscht, ob man nun ein Brötchen bekommt oder nicht.

    Wers braucht solls halt kaufen, wer nicht lässt es bleiben.

    Aber warum sollen alle dafür zahlen, das einige wenige nicht mal 4 Stunden ohne Futter auskommen.

    Und für Getränke gilt das gleiche.

  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1169560348000

    Das Problem ist aber, daß nicht der ganze Flieger mit 29 Euro-Tickets voll gemacht wird, sondern dann auch noch Sitzplätze für 80 oder 100 oder gar mehr Euro One-Way verkauft werden.

    Und für einen höheren Preis kann man nun mal auch einen besseren Service erwarten. Letztendelich subventionieren die teureren Sitzplätze die billigen und der Service bleibt so mies wir für 29 Euro

    Gruß

    holzwurm

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!