• bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1402515659000

    Danke für diesen ausgesprochen "sachlichen" Beitrag eines ganz offensichtlich sehr passiven Mitglieds einer Altherrenmannschaft, dessen A... dafür qualifizierte Flugbegleiterinnen möglicherweise in einer Notfallsituation retten könnten...

    ...you get what pay for...

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42864
    geschrieben 1402516782000

    Willkommen im Forum von HolidayCheck, kritischer Schiri ... ;)

    Möchtest du die User bitte an Vergleichen aus dem Schatz deiner Flugerfahrung teilhaben lassen?

    Beispielsweise "enger als" / "erträglicher als" oder "grottiger als"?

    Das würde deinen etwas vagen Beitrag sicher stützen ...

    Wer bin ich - und wenn ja wieviele?
  • gestreifter_tiger
    Dabei seit: 1402444800000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1402566198000

    Hallo an alle! 

    Ich bin letzte Woche nach Antalya das erste mal mit Tailwind geflogen. Zuvor hatte ich panisch das Internet nach Erfahrungen durchforstet und bin eben bei diesem Forum gelandet. Viele negative Kommentare waren dabei und so möchte ich der Gerechtigkeit halber meine Meinung mit euch teilen.

    Zunächst: das Flugzeug war (fast) pünktlich (also nur 5 Minuten Verspätung beim Boarding, denke so wenig zählt nicht). Die Landung war ebenso pünktlich.

    Von außen ist die Boing 747-400 ein modernes, sauberes Flugzeug mit einem schönen Firmenlogo. Innen jedoch haben sie nach dem Aufkauf von Alaska Airlines wahrscheinlich kaum was verändert. Die 20 Jahre stechen sofort ins Auge. Jedoch ist nur das veraltete Design (alles eher eckig und massiv, statt heute üblich geschwungen und leicht) bemerkenswert und vielleicht noch winzige Abnutzungspuren an den Ecken der Ledersitze. Es sieht keinesfalls so katastrophal aus wie manche hier beschrieben haben. Es ist altmodisch, ja, aber sehr sauber und funktionsfähig. Zudem sind diese großen Ledersitze sehr bequem, man hat eine Tasche und einen Tisch vor sich und es gibt keine Werbung an den Wänden wie zb bei Ryanair üblich. Überhaupt, wer schon mal mit Ryanair geflogen ist, dem kann ich sagen, dass Tailwind deutlich ÜBER dem Niveau liegt. Bei Ryanair hatte ich den Fall mit dem vermüllten Flieger, wo man selbst erst mal die Becher und Krümmel von den Sitzen fegen musste bevor es los ging. Tailwind dagegen ist sehr sauber und man fühlt sich nicht wie in einer UBahn.

    Durch die Kommentare hier informiert, war ich auf folgendes bereits vorbereitet: getankt wird tatsächlich nach dem Boarding und ja, es wird recht warm im Flieger. Da dies schon mehrere geschrieben haben, scheint das für diesen Flugzeugtyp ein normaler Ablauf zu sein. 

    Der Abflug war normal, außer dass man den Piloten, aber auch die Stewardessen, aufgrund des starken türkischen Akzents auch auf englisch kaum versteht (zumindest nicht durch die Lautsprecher).

    Die Stewardessen waren höflich, freundlich, und ansehnlich (das letztere ist für Billigairlines keine Selbstverständlichkeit!). 

    Zu essen gab es ein heißes Käsesandwich. Naja, also begeistert war ich davon nicht, aber es war ok, wenn man Hunger hat. Zu trinken gab es auch (Wasser, sehr komisch schmeckenden Orangensaft und schwarzen Tee und glaube noch Kaffee...).

    Zur Unterhaltung muss man selbst was mitbringen, Bildschirme und Plug- Ins für Musik gibt es dort nicht (was wahrscheinlich vor 20 Jahren noch normal war :P ).

    Die Landung verlief sehr sanft und pünktlich. Es ging nichts verloren.

    Ach und Turbulenzen hat man in dem Flieger irgendwie weniger gespürt als in manchen moderneren Fliegern.

    Zusammenfassend kann ich diese junge und noch sehr kleine Airline weiterempfehlen. Wer auf Luxus verzichten kann und nicht unbedingt das neueste Design im Flieger braucht, ist mit Tailwind bei einer zuverlässigen und gleichzeitig billigen Airline. Im Vergleich zu Ryanair bietet diese Airline deutlich mehr Komfort und ein viel angenehmeres Gefühl.

    So, das war meine Erfahrung (Alter: 20-30, unterwegs mit Freunden).

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42864
    geschrieben 1402572819000

    Ich bin sicher, dass es keine B747 war sondern eine B734, von denen Tailwind Havayollari 5 betreibt.

    ;)

    Wer bin ich - und wenn ja wieviele?
  • weitflug123
    Dabei seit: 1291248000000
    Beiträge: 152
    geschrieben 1402770754000

    Zu den Flugzeugen, was einigen Interssiert:

    5x Boeing 737-400 zwischen 17 bis 22 Jahre alt. Bestand von Alaska Airlines, Ausgemustert ab 2009. Übernommen und Renoviert von ILFC und weiter vermietet an Tailwind.

    Seit April auch ein A320, der jedoch 24 Jahre alt. 

    https://www.flickr.com/photos/propfreak/14019048090/

    Wird wohl bald Ersatz fällig werden.

  • timotheus
    Dabei seit: 1126569600000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1404319555000

    Nie wieder Tailwind Airlines!

    Willkommen im Sauna Flieger

    Wir hatten eigentlich keine Gedanken an die Fluggesellschaft verschwendet, weil wir gedacht haben, es könnte wohl nicht so schlimm werden, wenn die renomierten Veranstalter die Gesellschaft im Angebot haben. Wichtig waren uns die Flugzeiten, also haben wir uns auf Tailwind Airlines eingelassen und sogar mehr bezahlt als bei einem Nachtflug mit anderen Gesellschaften. Auf dem Hinflug sind wir mit einer Stunde Verspätung fast pünktlich in Düsseldorf gestartet. Im Flieger war es dann warm und stickig, was durch die Ausgabe eines lauwarmen Getränkes und eines Gummikäsebrötchens nicht besser gemacht wurde. Unterhaltung gab es gar keine, wenn man mal von dem verklebten Bordmagazin absieht.

    Der Rückflug wurde dann aus "operationellen" Gründen von 12:40 auf 7:05 vorverlegt, dafür aber mit Zwischenlandung in Dresden. Die Sauna war auch wieder an, matschiges Käsebrötchen, lauwarme Cola inklusive. In Dresden mussten wir dann im Flieger bleiben während die Maschine getankt wurde und uns die schlecht gelaunten Flugbegleiterinnen dazu aufgefordert haben, unser Handgepäck auf den Schoß zu nehmen. Sinn der Aktion wurde nicht erklärt und wir haben uns auch geweigert. Hat zwar die Stimmung nicht gerade gehoben, aber da kam es dann auch nicht mehr drauf an. Als endlich die Fluggäste aus Dresden zusteigen durften, waren die Plätze doppelt vergeben. Die Durchsage lautete "aus unerwünschten Gründen sind die Plätze teilweise belegt". Unerwünscht hatte ich mich in der Maschine mit den durchgessenen Sitzen, defekten Klapptischchen und null Beinfreiheit schon lange gefühlt.

    Wir werden jedenfalls mit dieser Gesellschaft nie wieder fliegen. Die guten Flugzeiten wurden kommentarlos gestrichen, dem gebuchten Direktflug wurde mal eben eine Zwischenlandung verpasst, die Maschine war von innen schrottreif und der Service eine Katastrophe.

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42864
    geschrieben 1404331001000

    Herzlichen Glückwunsch zu diesem Einstieg, und willkommen im Forum von HolidayCheck, @timotheus!

    ;)

    Hier ein paar Informationen:

    A

    Ein Direktflug kann durchaus um einen Zwischenstop "bereichert" werden, zu dieser Thematik wirst du hier im gesamten Forenbereich epische Einlassungen finden. Das ist kein Grund zu monieren.

    B

    Charterflugegesellschaften behalten sich Änderungen der Reisezeit vor, wenn dir das nicht gefällt musst du Linie buchen.

    C

    Tailwind verfügt über sämtliche IATA Zertifizierungen und somit ist deine persönliche Einschätzung einer "schrottreifen Kabine" behördlich wohl nicht bestätigt.

    D

    Im Produktumfeld sind aufpreisfrei weder matschige Semmeln noch lauwarme Cola Legion - eher das krosse bzw. eiskalte Nix.

    Ein kleiner Tipp:

    Erwartungen nachjustieren und ggf. andere Buchungsvarianaten wählen!

    Wer bin ich - und wenn ja wieviele?
  • xoxo'jo
    Dabei seit: 1400716800000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1404822329000

    Hallo liebe Leser ;)

    In genau einer Woche geht es für mich 11 Tage nach Side. Auch ich fliege mit Tailwind

    und bin total gespannt darauf, was mich erwartet. Laut den meisten Berichten habe

    ich mich schonmal auf das Schlimmste eingestellt :D . Jedoch bin ich mir sicher dass

    wenn man nicht allzu hohe Ansprüche hat alles im grünen Bereich sein wird denn

    schließlich wohnt man ja nicht die 11 Tage in dem Flugzeug sondern sitzt lediglich ein

    paar Stunden drin. Danach werde ich meine persönliche Erfahrung preisgeben, also

    seid schonmal gespannt :laughing:

    LG Verena

  • timotheus
    Dabei seit: 1126569600000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1405075365000

    Ich will noch ein kleines Update zu Tailwind hinterherschieben.

    Wir haben die Flugzeitenänderung inkl. Einfügung des Zwischenstopps von unserem Anwalt checken lassen. Auch wenn immer wieder behauptet wird, dass Flugzeiten sich ändern können und Zwischenstopps erlaubt sind, sieht das die Rechtssprechung inzwischen anders. Wenn ein gewisser Rahmen gesprengt wird (und das ist bei einer deutlichen Vorverlegung der Fall), ist der Flug als annuliert zu betrachten und es greifen die entsprechenden Fluggastrechtevorschriften. Schreiben an Tailwind ist raus und ich bin gespannt, ob wir noch klagen müssen oder sich eine einvernehmliche Lösung finden lässt. Auf jeden Fall muss man sich nicht alles gefallen lassen.

    Ansonsten mag die Gesellschaft ja zertifiziert sein. Der Service war trotzdem das Letzte und die Kabinenausstattung in einem erbarmungswürdigen Zustand. Viel erwartet hatte ich ja gar nicht, aber wenigstens ein normaler Charterstandard darf ja wohl geliefert werden, wenn selbst die TUI mit dieser Gesellschaft fliegt.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!