• holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1159981098000

    @'bikersfrau' sagte:

    Hallo, ich hätte mal ne Frage zu Raucherplätzen in den Flugzeugen,

    gibt es das noch :question: :frage: :frage:

    Wir sind gerade mit Tunis-Air geflogen da gab es keine Raucherplätze!!!!

    Und eben habe ich gelesen das es in die Karibik auch keine Raucherplätze mehr gibt.

    Petra

    Es müsste doch allgemein bekannt sein, daß es schon seit einigen Jahren keine Raucherplätze mehr gibt.

    Die letzte Airline, die noch meines Wissens Raucherplätze hatte, war die Aero Flight. Aber die ist auch schon einige "Tage" pleite.

    Gruß

    holzwurm

  • Blackflower
    Dabei seit: 1155081600000
    Beiträge: 109
    geschrieben 1159981379000

    @ Candy:

    Herzlichen Glückwunsch zum Nichtrauchen! ich finde, das ist nämlich lobenswert...

    und das aus meinem Munde :shock1: Ich war 13 Jahre lang Raucherin, mit vollem Genuss, hab immer gern geraucht und mich auch oft gestört gefühlt durch Nichtraucher. Ich bin ein Mensch, der gerne Rücksicht nimmt, konnte aber nunmal beim Kaffee zum Beispiel nicht auf die Zigarette verzichten..

    Seit nunmehr einem Jahr fühle ich mich frei. Hab einfach aufgehört. Unterliege nicht mehr dem inneren Druck immer ausreichend Zigaretten zu haben, mir eine anzuzünden oder eben auf Langstrecke schwitzen zu müssen...

    Vom ersparten Geld gabs ein neues Laptop. Ist echt schön, ich tippe gerade daran:) Nächstes Jahr vielleicht ein Urlaub?!

    LG Grüße,

    eine glückliche Nichtraucherin

    Liebe Grüße Blackflower
  • kaydog
    Dabei seit: 1105142400000
    Beiträge: 343
    geschrieben 1159981473000

    @Caribiangirl

    Habe schon öfters Deine Statements übers rauchen in Fliegern hier im HC gelesen. Und ganz ehrlich habe ich mich schon öfters dabei gewundert, dass Du überhaupt noch rauchst oder in die Ferien fliegst.

    Ich war bis vor kurzem selber starke Raucherin und dass über 20 Jahre lang. Mindestens genauso lange bereise ich die ganze Welt. Ich habe dabei nie einen Sitzplatz im Raucher gebucht. Denn sobald ich in den Flieger steige ist es, resp. war es, für mich immer ganz klar dass ich etliche Stunden nicht rauchen kann. Hier handelt es sich um eine reine Kopfsache. Mir wäre es nie in den Sinn gekommen extra einen Flug mit Zwischenstopp zu buchen, nur damit ich dann eine rauchen könnte (Aussage einer anderen Forumsschreiberin).

    Und sind wir doch einfach mal ehrlich. Rauchen tötet, Rauchen stinkt und vorallem kostet es eine schöne Stange Geld. Aber weisst Du was mich dazu bewegt hat aufzuhören? Genau die Gedanken die Euch hier quälen. Am Abend gehen einem die Zigaretten aus, schrecklich....! Man wartet stundenlang auf dem Flughafen und kann nicht rauchen, schrecklich....! Ich konnte mich mit dieser elenden Abhängigkeit nicht mehr abfinden und nur aus diesem Grund habe ich aufgehört zu rauchen. Und es ist einfach nur schön....!! Überlegts Euch mal.

    Gruss aus der Schweiz

  • Fobs
    Dabei seit: 1145232000000
    Beiträge: 233
    geschrieben 1159984087000

    @kaydog:

    Super, dies von einer ex-Raucherin zu hören! Ich gratuliere dir zu deiner Einsicht! Denn Ehrlichkeit fehlt bei Süchtigen häufig und sie sehen es nicht so, daß sie vor allem sich selbst schaden und in ihrem Tun beschränken.

    @caribiangirl:

    Soll ich dir Namen nennen oder was möchtest du wissen von Patienten, die durch Passivrauchen an Krebs oder pneumatischen Krankheiten erkrankt sind?

    Ich selbst habe Psychologie studiert, mein Bruder Sportmedizin, Glaub mir einfach, wenn ich dir sage, daß es solche - bewiesenen - Fälle gibt. Traurig, aber wahr. Und Du wirst nicht glauben, wie einige Raucher, die von einem erkrankten passivrauchenden Patienten in der Klinik mit seinem Krebsleiden konfrontiert wurden, reagiert haben? Genauso uneinsichtig wie Du.

    Aber dies ist einfach ein Endlos-Thema. Ich erwarte auch gar nicht,

    daß jemand, der süchtig ist, von allein eine Krankheitseinsicht hat.

    das haben Alkoholkranke oder Bulimikerinnen auch nicht.

    Mich würde mal interessieren, ob Du - sofern Du Kinder hast - in Ihrer Gegenwart auch rauchen würdest/rauchst?

    LG

    chacun à son goût
  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1159984160000

    @Kaydog

    Dass ich noch rauche, liegt einfach daran, weil ich es gerne tue. Ich fliege weiterhin in den Urlaub, obwohl ich weiß, dass für die nächsten Stunden erst mal "Sendepause" ist. Da macht es mir auch nicht all zu viel aus. Fände es zwar besser, wenn man immernoch rauchen dürfte, da es aber nicht so ist, finde ich mich einfach damit ab. Das klappt wunderbar. Ich fange jedenfalls nicht nach ein paar Std an unruhig zu werden. Heimlich auf dem Klo zu rauchen käme mir auch nicht in den Sinn, da ich vor den Konsequenzen Respekt hätte. Man überlebts definitiv.

    Trotzdem ärgerte es mich, als wir in Hurghada zwischenlandeten und für die Std Aufenthalt nicht raus durften.

    Rauchen tötet nicht, es KANN im schlimmsten Falle krank machen und dann event. töten. Passiert aber bei Nichtrauchern genauso.

    Dass Ziggis teuer sind, wissen alle Raucher. Solange man sich diesen "Luxus" aber trotz allem anderen noch leisten kann, mache ich mir da NOCH keinen Kopp.

    Auf den seitherigen Flughäfen hat sich auch immer ein Raucherplätzchen gefunden. Bis jetzt jedenfalls.

    Ich kann mich auch nicht erinnern, dass mir jemals die Zigaretten ausgingen. Soviel hatte ich immer, bis ich mir am nächsten Tag wieder welche holen konnte.

    Mein Leben dreht sich also nicht nur um Zigaretten ;). Sollte mir mal aus versehen ne Packung ausgehen, dann rauche ich eben nicht. Das geht auch wunderbar ;)

    Hab schon mehrmals versucht, aufzuhören. In der Zeit war ich aber laut Aussage meiner Freunde unausstehlich. Wobei das kein Grund wäre, es nicht nochmal zu versuchen. Jedenfalls heut nicht und morgen vermutlich auch nicht ;)

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • Fobs
    Dabei seit: 1145232000000
    Beiträge: 233
    geschrieben 1159984408000

    @'herzing' sagte:

    Siehst Du Fobs, das meinten die Raucher, wenn Sie sagen, Toleranz sollten beide Seiten üben. "Umbringen" und "keine Krankheitserkenntnis". Das sind so die Schläge, bei denen mancher Nichtraucher meint: Dem habe ich es aber jetzt gegeben!!! Es gibt auch viele stark übergewichtige Menschen, die sicher auch gerne abnehmen würden, es aber nicht schaffen: Deshalb haben sie nicht vor, sich umzubringen.

    Wie gesagt, es gibt sicher Plätze, wo ein Raucher auf Nichtraucher Rücksicht nehmen sollte. Bei Dir hat man aber eben den Eindruck, das Thema Rauchen allgemein sollte man am besten mit einem MG lösen.

    Gruss

    Marion

    Hallo Marion!

    Ich kann Dich beruhigen, solche Fälle werden in meinem Alltag nicht mit einer MG gelöst, sondern therapiert. (Bin Psychotherapeutin)

    Wieso sollte ich denken, "dem habe ich es gegeben"? Was habe ich denn davon? Aber Suchtkranke brauchen Krankheitseinsicht, um sich in Therapie zu begeben. Natürlich planen sie nicht, sich so umzubringen, sonst wäre es ja kein Sucht, sondern sie könnten es mit einem Suizid schneller lösen.

    Es geht aber gar nicht um die Sucht ansich, sondern um die Beeinträchtigung der Gesundheit anderer und da sehe ich leider keinen Anhalt, diese zu tolerieren, auch wenn das auf Dich drastisch wirkt.

    Wie Du an meinem Zitat unten siehst, lasse ich durchaus jedem seine freie Entscheidung, was er mit seinem Leben macht, aber eben bitte nur mit seinem Leben.

    LG

    chacun à son goût
  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1159984530000

    @ Kaydog

    Bis vor 2 Jahren haben wir auch in der Wohnung geraucht, allerdings nur Küche.

    Hab nen 13 jährigen Sohn.

    Wie gesagt, seit ca 2 Jahren rauchen wir auf dem Balkon aber hauptsächlich deshalb, weil die Wohnung morgens nach kaltem Rauch roch und nicht mal ich das ertragen konnte.

    Außer wenn Besuch da ist, dann rauchen wir ausnahmsweise auch in der Wohnung ( im Winter wenns draußen kalt ist), auch wenn Kinder mit da sind. Bei uns dürfen dann aber auch nur die in der WHG rauchen, bei denen es auch gestattet ist. Andere Raucher, die ihre Wohnung als rauchfreie Zone erklären, müssen bei uns auch raus.

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • mellygirl
    Dabei seit: 1062547200000
    Beiträge: 2697
    geschrieben 1159987962000

    Also ich hab ja einen Mann der auch sehr gerne raucht. Als wir das erste Mal zusammen in den Urlaub flogen, musste er erstmal schlucken, als ich meinte, 10 Stunden keine Fluppe mehr ;)

    Wir besorgten Nikotinkaugummi für den Notfall.

    Das Lustigste was wir aber dann am Flughafen in Düsseldorf erlebt haben, war so ne Raucherecke.

    Da verging sogar meinem Mann die letzte Ziggi vorm Boarden.

    Es war ein Raum, wo sich alle Urlauber aufhalten sollten, ca 40 % der Damen flitzten nochmal auf Toilette, die Raucher versammelten sich alle in einer Raucherecke.

    Da stieg ein Qualm auf wie bei nem Atompilz :shock1:

    Mein Mann is hingegangen und gleich wieer umgedreht.

    Mein Mann würde nie im Restaurant rauchen, wenn Nichtraucher dabei sitzen.

    Auch raucht er nie im Haus. Im Auto ist auch rauchfreie Zone.

    Im Flieger machte er sich übrigens prima, auch nach dem Essen und dem Cognac wurde er nicht schwitzig oder zittrig.

    Er probierte mal nen Kaugummi, entsorgte diesen wieder mit der Bemerkung, der schmeckt nicht.

    Letztes Jahr hatten wir Zwischenlandung in Punta Cana, bis es nach Jamaika weiterging, ging nix mit Rauchen. Die 2 Stunden hat er auch locker geschafft.

    Aber....die erste Ziggi nach Flug und vorm Flughafen die geniesst er dann in vollen Zügen ;)

    Übrigens ist mein Mann auch ein ganz anständiger Urlauber, hat seinen Ascher für den Strand dabei, weil er es selbst nicht leiden kann, wenn jemand die Kippen in den Sand stopft.

    Gruss

    Melly

  • heike-2110
    Dabei seit: 1119916800000
    Beiträge: 1216
    geschrieben 1159988051000

    @'kaydog' sagte:

    @Caribiangirl

    Habe schon öfters Deine Statements übers rauchen in Fliegern hier im HC gelesen. Und ganz ehrlich habe ich mich schon öfters dabei gewundert, dass Du überhaupt noch rauchst oder in die Ferien fliegst.

    Ich war bis vor kurzem selber starke Raucherin und dass über 20 Jahre lang. Mindestens genauso lange bereise ich die ganze Welt. Ich habe dabei nie einen Sitzplatz im Raucher gebucht. Denn sobald ich in den Flieger steige ist es, resp. war es, für mich immer ganz klar dass ich etliche Stunden nicht rauchen kann. Hier handelt es sich um eine reine Kopfsache. Mir wäre es nie in den Sinn gekommen extra einen Flug mit Zwischenstopp zu buchen, nur damit ich dann eine rauchen könnte (Aussage einer anderen Forumsschreiberin).

    Und sind wir doch einfach mal ehrlich. Rauchen tötet, Rauchen stinkt und vorallem kostet es eine schöne Stange Geld. Aber weisst Du was mich dazu bewegt hat aufzuhören? Genau die Gedanken die Euch hier quälen. Am Abend gehen einem die Zigaretten aus, schrecklich....! Man wartet stundenlang auf dem Flughafen und kann nicht rauchen, schrecklich....! Ich konnte mich mit dieser elenden Abhängigkeit nicht mehr abfinden und nur aus diesem Grund habe ich aufgehört zu rauchen. Und es ist einfach nur schön....!! Überlegts Euch mal.

    Gruss aus der Schweiz

    Hallo kaydog

    Du sprichst mir aus der Seele ;). Habe selbst 25 Jahre lang geraucht, seit 6 Jahren nicht mehr) und mich hat es auch nie gestört, wenn ich mal ein paar Stunden nicht zum Glimmstängel greifen konnte. Trotzdem bin ich heute froh, dass ich davon weg bin und frage mich heute manches Mal, warum ich überhaupt angefangen habe. Ist doch so alles einfacher, oder ;)?

    8.9.-15.9.18 COOEE at Grand Paradise Playa Dorada / 15.9.-29.9.18 COOEE at Grand Paradise Samana
  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1159990458000

    @'Fobs' sagte:

    Soll ich dir Namen nennen oder was möchtest du wissen von Patienten, die durch Passivrauchen an Krebs oder pneumatischen Krankheiten erkrankt sind?

    Ich selbst habe Psychologie studiert, mein Bruder Sportmedizin, Glaub mir einfach, wenn ich dir sage, daß es solche - bewiesenen - Fälle gibt.

    Hallo fobs,

    ich finde es gut, daß Du einigen richtig ins Gewissen redest. Passivrauchen ist nicht gesund, das ist Fakt und ist auch bewiesen.

    Aber wie man konkret die Lungenkrebserkrankung eines Menschen dem Passivrauchen zurechnen kann, würde ich gerne mal wissen. Meines Erachtens ist das unmöglich. Aber Du kennst dich da besser aus. Wie führt man diesen Beweis? Denn es geht um Beweise und nicht um Annahmen oder Vermutungen.

    Hilf' uns bitte mal weiter. Danke.

    Gruß salvamor41

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!