• Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1176839292000

    Hallo Rene,

    was ein Pilot verdient, kann man nachlesen auf

    www.lufthansa-pilot.de

    Die Seite ist sicherlich für Dich interessant, die Ausbildung/das Studium ist sehr genau beschrieben

    Nach der Linienausbildung beträgt das Jahresgehalt € 56.000, wovon die Ausbildungskosten abgezogen werden.

    Der Eigenanteil der Ausbildungskosten beträgt € 41.000 und wird in monatlichen Raten in Höhe von mindestens 255 Euro zurück gezahlt.

    Nach 8-12 Jahren beläuft sich das Kapitänsgehalt auf ca. € 110.000.

    Wie gesagt, diese Zahlen beziehen sich auf die Lufthansa, ob es bei den Fluggesellschaften große Unterschiede bei den Gehältern gibt, kann ich nicht beurteilen.

  • xelchen
    Dabei seit: 1172275200000
    Beiträge: 551
    gesperrt
    geschrieben 1176840485000

    ja, es gibt sehr grosse Unterschiede Erika. Aber wie gesagt, ich denk, wenn jemand den Traum vom Fliegen hat sollte das Gehalt nicht an erster Stelle stehen.

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1176842726000

    Und wie groß sind die Unterschiede, xelchen?

    Hast Du Zahlen, die das belegen können?

    Die Eingangsfrage lautete "Was verdient man ungefähr als Verkehrspilot?"

    Diese Frage habe ich versucht, zu beantworten..., da sie so unwichtig wohl doch nicht ist.

  • noeler
    Dabei seit: 1130716800000
    Beiträge: 1953
    geschrieben 1176846978000

    @'Erika1' sagte:

    Und wie groß sind die Unterschiede, xelchen?

    Hast Du Zahlen, die das belegen können?

    Co-Pilot Emirates Airlines. Weniger als dt. Tarif fuer den Bau.

    4 8 15 16 23 42
  • xelchen
    Dabei seit: 1172275200000
    Beiträge: 551
    gesperrt
    geschrieben 1176847670000

    Erika, musst ja nicht gleich giftig werden. Es ist doch so das das von Airline zu Airline und von Land zu Land unterschiedlich ist. Und nein, genaue Zahlen habe ich nicht, meine Cousins legen mir nicht regelmässig ihre Steuererklärungen vor. Ich weiss nur das beide alles andere als ein luxuriöses Leben führen und nicht viel auf der hohen Kante haben. Sicher gibts bei der LH Tarifverträge aber das ist weltweit eben nicht so.

  • Graphix
    Dabei seit: 1171843200000
    Beiträge: 116
    geschrieben 1176848778000

    http://www.lufthansa-pilot.de/ wie schon ein vorredner gesagt hat und

    http://www.sueddeutsche.de/jobkarriere/erfolggeld/special/126/44082/1/index.html

    Da kannste mal schaun was man so verdient...

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1176851358000

    xelchen,

    ich werde und bin nicht giftig, ich habe nur hinterfragt.

    -----

    Bei deutschen Fluggesellschaften gibt es Tarifverträge, die eingehalten werden, über diese Verträge erhält man Einsicht in die tariflichen Gehälter, die Mindestgehälter bedeuten. Ein Arbeitgeber darf natürlich auch besser dotieren...

    Dass Fluggesellschaften anderer Länder nach ihren eigenen Tarifverträgen (sofern sie welche haben) zahlen, ist klar. Und wenn Verträge vorhanden sind, sind diese natürlich dem Gehaltsniveau des betreffenden Landes angepaßt.

    Das Berufsbild des Piloten hat ein besonderes/exklusives Image, es bedeutet aber nicht zwingend, dass sich ein Pilot zur elitären Gesellschaft rechnen kann... es gibt auch arbeitlose Piloten.

  • george
    Dabei seit: 1088467200000
    Beiträge: 593
    geschrieben 1176902969000

    [b]Hallo zusammen !

    Also in einer Sache muß ich meinen Vorgängern hier absolut recht geben !

    Wenn ich mir heute einen Beruf aussuche der mich interessieren und zudem Spaß machen soll, vorausgesetzt ich habe die entsprechende Qualifikation dafür, wäre die letzte Frage die ich stellen würde:

    Wieviel verdiene ich da ???

    Wer solch eine Frage als erstes bei einem Bewerbungsgespräch stellt, ist bei einem verantwortungsvollen Personalchef sofort unten durch !!!

    Diese Frage habe ich nie gestellt, da ich meinen jetzigen Beruf unbedingt wollte und die Bezahlung für mich eher zweitrangig war !

    Er macht mir nach 35 Jahren immer noch Freude und erfüllt mich, obwohl ich keine Reichtümer verdiene !

    Aber heutzutage, so mein persönliches Empfinden und auch Erfahrungen aus dem Bekanntenkreis, geht es anscheinend immer nur zuerst um die Kohle, wobei die eigentliche Tätigkeit im künftigen Beruf in den Hintergrund gestellt wird! :disappointed:

    [b]Gruß

    Kurt

  • meinungsfreiheit
    Dabei seit: 1151971200000
    Beiträge: 3986
    geschrieben 1176907164000

    na ja, Leute, wenn ein 13-jähriger einen Berufswunsch hat und dann mal nachfragt, was man da verdient, ist doch nichts dabei.

    Ich wurde bei meiner Firmung vom Bischof auch gefragt, was denn mein Berufswunsch sei und ich antwortete:

    " Millionär" ;)

    Er Baff, ich bis dato noch nicht verwirklicht ;)

    In Euro wirds nun noch schwerer!

    @Rene

    so wie es scheint, interessierst dich ja für die Fliegerei. Wie Einige geschrieben haben. Erst mal ordentlichen Schulabschluß und wenn du dann immer noch Pilot werden willst, gibt es da Wege.

    Auch ein Arzt muß meist sein Studium finanzieren, wenn er nicht gerade geerbt hat ;)

    Bleib am Ball-viel Glück!

    Wenn Du das Ziel nicht kennst, ist kein Weg der Richtige!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!