• Dirk-1708
    Dabei seit: 1230681600000
    Beiträge: 2031
    geschrieben 1116367864000

     

    Onur Air Flugverbot - EU-Kommission beruft Expertentreffen

      In den Streit um das Flugverbot für die türkische Onur Air in Deutschland, den Niederlanden und Frankreich hat sich nun die EU eingeschaltet. Auf einem Sondertreffen sollen Experten aller 25 EU-Staaten zusammentreffen, um die Gründe für das Aussetzen der Start- und Landeerlaubnis in den drei Staaten zu diskutieren. Möglicherweise drohen der Airline damit Flugverbote in weiteren Ländern. Unabhängig davon soll es Gespräche zwischen deutschen und türkischen Luftfahrtexperten geben. Eine Krisensitzung zwischen niederländischen und türkischen Luftfahrtexperten hat derweil zu keinen Ergebnissen geführt. Die Erklärungen der türkischen Seite zur Sicherheit der Onur Air seien weiterhin unzureichend.

    Quelle: www.airliners.de

    Mit einem leeren Kopf nickt es sich leichter.
  • jacky92
    Dabei seit: 1094342400000
    Beiträge: 168
    geschrieben 1116368291000

    Hallo, ich habe auch einen kleinen Beitrag aus dem Newsticker der dpa gelesen

    Onur Air will Mängel beheben

    17. Mai 2005 20:49 Uhr

    Berlin (dpa) - Im Streit um das Flugverbot für Onur Air hat die türkische Fluggesellschaft zugesagt, die festgestellten Sicherheitsmängel kurzfristig zu beheben. Vertreter der Airline haben dem Bundesverkehrsministerium zufolge ein Sofortprogramm angekündigt. Das Luftfahrtbundesamt will die Beseitigung der Mängel überprüfen. Ein Team fliegt dafür morgen in die Türkei. Über eine mögliche Aufhebung des Einflugverbotes nach Deutschland wird das Luftfahrtbundesamt nach gründlicher Auswertung entscheiden.

    gruß

    Sven

  • Dirk-1708
    Dabei seit: 1230681600000
    Beiträge: 2031
    geschrieben 1116368493000

    Den beiden Meldungen zufolge gibt es dann wohl doch Sicherheitsmängel, obwohl Onur-Air das stets bestritt. Die Verschwörungstheorie scheidet damit wohl aus.

    Gruß Dirk

    Mit einem leeren Kopf nickt es sich leichter.
  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1116403230000

    @Dirk, hört sich jetzt vielleicht ein bisschen polemisch an..... aber die Türken reagieren doch jedes mal auf die gleiche Art und weise, wenn sie jemand kritisiert?

    Die Reaktion , Auge um Auge, Zahn um Zahn passt doch wunderbar zu dieser Geschichte.

    Ich persönlich hätte mir von der Türkei eine andere "Aufarbeitung" gewünscht. Statt die Länder zu kritisieren, die dass Fluverbot ausprachen, hätte man, den Fluggästen eine Überprüfung versprechen sollen und nicht eine "Gegenblockade".

    Ich fahre jetzt seit 5 Jahren in die Türkei und ich kann mir leider sehr gut vorstellen. Wie "WIR" dort jetzt wieder empfangen werden.

    Aber ich habe ja noch nicht gebucht. Mal schaun wie sich die Geschichte weiter entwickelt. Viellicht fahre ich heuer ja mal wo anders hin.

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • Sina1
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5229
    gesperrt
    geschrieben 1116405796000

    Soviel also zu der Aussage von Onur Air: "Wir wissen gaaaaaaaaar nicht, was für Sicherheitsmängel die Behörden meinen..."

    Wie kann man die Behebung von Sicherheitsmängeln versprechen, die man gar nicht kennt?!? :sarcastic:

    Irgendwie zieht die OHY sich jetzt durch ihre Verteidigungsstrategien immer tiefer hinein... :crazy:

  • anbrako
    Dabei seit: 1115769600000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1116422759000

    Hier ein Bericht von einem Betroffenen:

    Ich habe im April über Demed ein Türkeireise gebucht. Flug am 21.05. um 20,05 Uhr mit Onur Air ab FRA. Letzten Freitag kam der Schock - Flugverbot für Onur Air. Ich habe regelmässig die Informationen auf DEMED.de verfolgt, leider nie zufriedenstellende Angaben. Auch mein Reisebüro wurde vertröstet. Vorhin kam der Anruf vom Reisebüro, ein Telefax mit den neuen Flugdaten wäre eingetroffen:

    Abflug am 21.05. um 22,35 Uhr mit Aero Flight (Flug GV6822) ab FRA. Ankunft AYT 2,45 Uhr.

    Also, nochmal 2,5 Stunden später. Das wird eine Reise durch die Nacht.

    Rückfluginfomrationen liegen seitens Demed noch nicht vor, wir werden vor Ort informiert.

    Trotz allem, meine Freundin und ich freuen uns sehr auf erholsame Tage in der Türkei.

  • Browneye75
    Dabei seit: 1114041600000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1116423589000

    Hallo,

    sind auch vor 1 1/2 Wochen mit Onur Air zurückgeflogen und der Flug war nicht gerade berauschend.

    Die Sitzreihen waren wahnsinnig eng (zumindest für etwas größere Menschen) und die Tischchen und Sitze waren auch ziemlich kaputt.

    Beim Start dachte ich dann, das Triebwerk fällt ab, so einen Lärm hat das gemacht. Als wir dann oben waren, ging es dann einigermaßen. Das Essen war aber wirklich auch nicht der Bringer.

    Die Landung war auch ziemlich holperig, da er wohl mit ziemlich viel Speed aufgesetzt hat. Jedenfalls musste der Pilot eine ziemliche Vollbremsung hinlegen.

    Bin froh, dass wir hin kurzfristig auf Aeroflight umgebucht wurden. Der Flug war wirklich ok (hatten auch nen Platz am Notausgang). Das Essen war super und auch sonst alles ok (nur eben leider keine Bordunterhaltung, darum aber ja auch billiger).

    Zum Glück hab ich von den Sicherheitsmängeln der Onur Air erst erfahren, als wir schon 2 Tage zurück waren, sonst hätt ich mir sicherlich eine andere Alternative gesucht. ;-)

    Viele Grüße

    Browneye75

  • Madeleine25
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1116500286000

    Wir wollen auch am Dienstag in die Türkei fleigen, bis jetzt wissen wir noch nichts neues! Wir haben uns aber schaon darauf eingestellt das es änderungen der Abflugzeit geben wird!

    Trotzdem einen schönen Urlaub an alle! Madeleine

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1116503431000

    Folgenden Kommentar zu der "Onur-Air-Affäre" fand ich heute morgen im "Kölner Stadt-Anzeiger":

    "RÄTSEL

    Man möchte den Flugsicherheitsbehörden unterstellen, daß sie gute, stichhaltige Gründe hatten, der türkischen Onur-Air die Verkehrsrechte zu entziehen. Aber welche Gründe sind es? Darüber rätselt die Öffentlichkeit immer noch. "Kein Kommentar", sagt eine Sprecherin des niederländischen Luftfahrtamtes, das vergangene Woche als erstes ein Flugverbot gegen Onur Air verhängte.

    Das Luftfahrtbundesamt schloss sich an und legte zeitweilig sogar drei Maschinen der türkischen Gesellschaft in Frankfurt und Düsseldorf an die Kette. Das deutet auf schwerwiegende Sicherheitsmängel hin.

    Aber was konkret wird Onur Air vorgeworfen? Man weiß es nicht. Zwar gibt es in der EU einheitliche Sicherheitsvorschriften für den Luftverkehr. Aber wie der Fall Onur Air zeigt, werden sie von den nationalen Stellen höchst unterschiedlich ausgelegt-ein Unding. Die Geheimniskrämerei der Behörden leistet Spekulationen und Gerüchten Vorschub.

    In der Türkei kursiert bereits der Verdacht, Onur Air solle ausgeschaltet werden, um europäische Konkurrenten zu begünstigen. Die Luftfahrtbehörden müssen endlich ihre Karten auf den Tisch legen. "Kein Kommentar", das ist zu wenig. Denn viel steht auf dem Spiel: die Sicherheit der Fluggäste, die weiterhin in vielen europäischen Ländern und in der Türkei Maschinen der Onur Air benutzen und, nicht zuletzt, das Ansehen, vielleicht sogar die Existenz einer immerhin seit 13 Jahren ohne gravierenden Unfall fliegenden Airline."

    Verfasser dieses Kommentars: Gerd Höhler. 

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • pebau
    Dabei seit: 1098057600000
    Beiträge: 105
    geschrieben 1116504349000

    Gerade kam die Meldung:

    Belgier finden Mängel an zwei Onur-Air-Maschinen

    Brüssel - Die belgische Luftfahrtaufsicht hat Mängel an Maschinen der türkischen Fluggesellschaft Onur Air festgestellt. Als Konsequenz verhängte sie gegen zwei Jets ein zehntägiges Landeverbot. Nach Flugverboten in den Niederlanden, Deutschland, Frankreich und der Schweiz war Onur Air nach Belgien ausgewichen. Belgien hatte nach den Flugverboten in den Nachbarländern strenge Kontrollen aller Onur- Air-Maschinen angekündigt.Donnerstag, 19. Mai 2005, 10:04 © RZ-Online GmbH & dpa-infocom

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!