• swissi
    Dabei seit: 1145145600000
    Beiträge: 75
    geschrieben 1148646964000

    @ dario

    naja Nationalstolz und Swiss das hat keinen Zusammenhang. Nochwas, ich denke LH ist genausogut wenn nicht sogar besser als LX. Und ob es ein qualitätsgewinn ist weiss ich nicht. Ich denke die ergänzen sich einfach.......

    So und nun wünsche ich allen ein schöner Tag.

    swissi

  • Kroatien-Dario
    Dabei seit: 1141171200000
    Beiträge: 393
    gesperrt
    geschrieben 1148647718000

    @Issi

    Malabo ist die Hauptstadt Äquatorialguineas, das an der Westküste Afrikas am Atlantik liegt, und hat ca. 90.000 Einwohner. Malabo ist auch Hauptstadt der Provinz Bioko Norte.

    Geografie

    Malabo liegt an der Nordküste der Insel Bioko.

    Geschichte

    Die Stadt wurde von 1827 von Großbritannien als Port Clarence gegründet. Zunächst wurde sie als Flottenstützpunkt benutzt, der darauf abzielte, den Sklavenhandel zu unterbinden. Viele befreite Sklaven wurden dort angesiedelt, bis Sierra Leone als Kolonie für befreite Sklaven gegründet wurde. Viele der ehemaligen Sklaven sind nach Sierra Leone umgesiedelt, andere blieben in der Gegend von Malabo zurück, und noch heute findet man ihre Nachkommen dort. Als die Insel Bioko 1843 wieder in spanischen Besitz überging, wurde die Stadt in Santa Isabel umbenannt. 1969 wurde sie zur Hauptstadt von Äquatorialguinea. 1973 wurde die Stadt im Rahmen einer Kampagne des damaligen Präsidenten Francisco Macías Nguema zum Ersetzen europäischer Ortsnamen durch afrikanische in Malabo umbenannt. Macias Nguema war ein grausamer Diktator, der während seiner Terrorherrschaft beinahe die Bubi-Minderheit ausgelöscht hätte. In den letzten Jahren seiner Herrschaft ist ein großer Teil der Stadtbevölkerung geflohen. Im August 1979 kam es zu einem Putsch, und Nguema wurde hingerichtet. Sein Neffe Teodoro Obiang Nguema Mbasogo übernahm die Macht, entließ die politischen Gefangenen und stellte die Religionsfreiheit wieder her. Auch er errichtete jedoch eine Diktatur und ließ sich 1989 und 1996 in Wahlen, die von internationalen Beobachtern als Farce bezeichnet wurden, für jeweils sieben Jahre wiederwählen. Malabo hat sich bis heute nicht von den während der Diktatur Nguemas zugefügten Wunden erholt.

    Sehenswürdigkeiten

    Sehenswert in Malabo sind vor allem die spanischen Kolonialbauten, darunter vor allem die 1916 von Luís Segarra Llairadó fertiggestellte, imposante Kathedrale im gotischen Stil und der Präsidentenpalast, beide am Plaza de España. Auch ein Spaziergang zum Hafen lohnt, dort kann man auch Riesenfledermäuse beobachten

  • Blues
    Dabei seit: 1169510400000
    Beiträge: 3760
    geschrieben 1148648592000

    @'swissi' sagte:

    ....ich denke LH ist genausogut wenn nicht sogar besser als LX.

    swissi

    nana, Swissi !!! Nur weil Du neu bist hier, musst Du Dich doch bei "denen" nicht einschmeicheln...... :laughing: :rofl:

    Besser - schlechter? Wer kann das schon so abschliessend sagen? Verspätungen und schlecht gelaunte Mitmenschen gibt es in jeder Berufsgattung und in jeder Nationalität. Zu Beginn der Swiss haben sie die Flugbegleiterinnen auf überaus grosse Freundlichkeit getrimmt - das war schon fast widerlich und peinlich. Ich habe zumindest beim Aussteigen einmal einer Flight Att. gesagt, dass es mir fast besser gefallen hätte, als sie noch weniger freundlich gewesen seien. Natürlich verbunden mit einem umwerfenden Lächeln meinerseits..... :D :D :D

  • swissi
    Dabei seit: 1145145600000
    Beiträge: 75
    geschrieben 1148648612000

    @ isi

    kleine Korrektur. der Flug nach Malabo wird von Hapagfly durchgeführt. Dies ist ein codeshareflug.

    Abflug

    Datum: 27 Mai 2006

    Zeit: 12:15

    Von: Zürich, Schweiz

    Terminal: Informieren Sie sich bitte über die Anzeigetafeln am Flughafen welches Check-in zu benützen ist

    Ankunft

    Datum: 27 Mai 2006

    Zeit: 17:40

    In: Malabo,

    Terminal: Informieren Sie sich bitte über die Anzeigetafeln am Flughafen welches Check-in zu benützen ist

    Ausführende Fluggesellschaft: HAPAGFLY

    Flugnummer: LX 276

    Flugzeugtyp: Airbus Industrie A300-600 Passenger

    Anzahl Stopps: 0

    Gesamte Reisedauer: 06:25

    Liebe Grüsse Swissi

  • Admin
    Dabei seit: 1041724800000
    Beiträge: 907
    geschrieben 1148648775000

    Übrigens:

    Eine der besten Recherchen zum Swissair-Thema habe ich ins Hans Moser's "Bruchlandung" gelesen--Wie die Swissair zugrunde gerichtet wurde.t.(Moser ist ein hervorragender schweizer Fachjournalist)

    Einer seiner zusammenfassenden Sätze:

    "..Swissair wurde ..nicht von den am Schluss 70 000 Mitarbeitern(kein Schreibfehler!)weltweit - zugrunde gerichtet, sondern von einer kleinen Gruppe von Managern und Verwaltungsräten,letztlich auch von einer irregeleiteten Geschäftsideologie...."

    Ein teurer Aufkauf war 1998 übrigens auch die LTU. Knapp

    2 Milliarden DM bezahlte die damalige SAIRGroup für die Airline-die übrigens den heutigen Eigentümern auch keine rechte Freude bereitet, sie fliegt immer noch kräftig in der Verlustzone.(Während die Condor, die ja auch ein Sorgenkind Ihrer"Eltern" war, heute wieder Geld verdient.)

    Viele Grüsse

    Günter/HolidayCheck

  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 15773
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1148649040000

    @'Blues' sagte:

    ....Swissair war sicherlich eine der besten Airlines. Die Umgangsformen der Flugbegleiter etc. waren halt meilenweit besser als das kaufmännische Können der Bosse oder der Beraterfirmen.

    Aber das (gute) Resultat aus diesem Schlamassel, die Swiss, konnten wir ja noch fröhlich an Euch verkaufen. Und so konnte auch das Niveau der Lufthansa wieder gesteigert werden.

    Ja,ja, die Schweizer halt wieder einmal......

    Übrigens:

    Eine der besten Recherchen zum Swissair-Thema habe ich in Sepp Moser's "Bruchlandung" gelesen--Wie die Swissair zugrunde gerichtet wurdet.(Moser ist ein hervorragender schweizer Fachjournalist)

    Einer seiner zusammenfassenden Sätze:

    "..Swissair wurde ..nicht von den am Schluss 70 000 Mitarbeitern(kein Schreibfehler!)weltweit - zugrunde gerichtet, sondern von einer kleinen Gruppe von Managern und Verwaltungsräten,letztlich auch von einer irregeleiteten Geschäftsideologie...."

    Ein teurer Aufkauf war 1998 übrigens auch die LTU. Knapp

    2 Milliarden DM bezahlte die damalige SAIRGroup für die 49,9 % an der Airline-die übrigens den heutigen Eigentümern auch keine rechte Freude bereitet, sie fliegt immer noch kräftig in der Verlustzone.(Während die Condor, die ja auch ein Sorgenkind Ihrer"Eltern" war, heute wieder Geld verdient.)

    Viele Grüsse

    Günter/HolidayCheck

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12834
    geschrieben 1148650116000

    @ Kroatien- Dario

    Wenn man aus fremder Feder zitiert, sollte man immer die Quelle angeben :D

    also es war aus Wikipedia freie Enzyklopädie :D

    http://de.wikipedia.org/wiki/Malabo

    grüße

    j.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Kroatien-Dario
    Dabei seit: 1141171200000
    Beiträge: 393
    gesperrt
    geschrieben 1148651373000

    Danke juanito ... du hast recht, da ist es her.

  • Issi
    Dabei seit: 1129939200000
    Beiträge: 283
    geschrieben 1148651456000

    WOW!!! Geballtes Wissen!

    ...und da sage nochmal jemand, HC bilde nicht...

    Beeindruckend!

    @ Dario

    aber zu Äqatorial Guinea gehört noch BATA, das liegt auf dem afrikanischen Festland zwischen Cameroun und Gabon, Malabo ist auch davon die Hauptstadt.

    So, wie die Hauptstadt Malabo früher hieß, nämlich Santa Isabel, so heißt heute noch der Airport.

    @ Swissi

    ja, das stimmt, HapagFly fliegt für Swiss im Codeshare nach Malabo. Dennoch bleibt es ein Swiss-Flug.

    Aber was sollen die Haarspaltereien...

    Eine Frage noch: Warum nach Malabo...? Hat Nestle dort ein Werk oder die Winterthur Versicherung ein Call Center?

    @ juanito

    Das ist aber nicht von Wikipedia!

  • jaykayham
    Dabei seit: 1093478400000
    Beiträge: 2410
    geschrieben 1148657104000

    @'Issi' sagte:

    @ Swissi

    ja, das stimmt, HapagFly fliegt für Swiss im Codeshare nach Malabo. Dennoch bleibt es ein Swiss-Flug.

    Aber was sollen die Haarspaltereien...

    *schleimmodusein*

    Nein, das ist KEIN Codeshareflug! Sonst müsste der Flug auch unter HF-Flugnummer verkauft werden... Das tut er m.w. nicht- siehe auch: Wikipedia Code-Share-Flug!

    Es sollte sich daher um einen wet-lease-auftrag handeln, dazu folgendes: Wikipedia wet-lease - dabei beachte man besonders den Abstaz, ich zitiere: "die Miete (Leasing) eines Flugzeugs einschließlich Cockpit-Crew, Kabinenpersonal, Wartung und Versicherung von einer anderen Fluggesellschaft. Die Maschine fliegt unter der Flugnummer des Mieters"(also Swiss in diesem Fall)!

    *schleimmodusaus* :D

    LEBEN IST, WAS EINEM BEGEGNET, WÄHREND MAN AUF SEINE TRÄUME WARTET!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!