• egypter11
    Dabei seit: 1296432000000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1296472906000

    Heute morgen landeten wir mit Koral Blue (nach über 9 stündiger Verschiebung der Abflugzeit in Hurghada) statt in Berlin-Schönefeld in Leipzig.

    An sich nix bedeutendes, aber der Flugkapitän versetzte alle Passagiere in Angst und Schrecken, da vor und nach der Landung über Lautsprecher mitteilte, dass er Schönefeld wegen schlechten Wetters nicht anfliegen könnte (dort war - wie wir später sahen - dichter Bodennebel, der aber die anderen Airlines nicht am Fliege hinderte), und -jetzt komt es: _ er wüßte nicht genau wo er wäre und welcher Flughafen das sei ......

    Tut mir leid, sowas sagt man nicht! Der Bursche hat eine Riesenpanik an Bord ausgelöst, was dazu führte, dass nach der relativ sauberen Instrumentenanfluglandung in Leipzig kein Passagier mehr mit dem Piloten weiterfliegen wollte. (Es wurde uns vorgeschlagen, auf besseres Wetter in Schönefeld zu warten, um dann nochmals nach Berlin zu starten). Ich war froh, als im letzten Moment die Wolken/ Nebel sich lichtete und die Landebahn sichtbar wurde in Leipzig. Danach haben wir anderthalb Stunden auf 4 Busse gewartet, die uns dann nach Berlin gebracht haben (ein paar Passagiere sind gleich in die Eisenbahn und weg ....)

    Also wegen so einem PILOTENVERHALTEN gehört dieser Linie doch die Lizenz entzogen. Ein Pilot dar sich gegenüber seinen Fluggästen nur so präsentieren, dass er alles im Griff hat und es leider dieses mal nicht anders geht, aber doch keine Angstmache.

    Mein Schwiegervater, der auch dabei war und schon viel mehr als ich geflogen ist, war nach der Landung außer sich, was wir von ihm so unterwegs überhaupt nicht kennen. Jeder an Bord hat gedacht, dass das nix mehr mit einer Landung wird.

    Wahrscheinlich haben die vergessen oder übersehen, dass es evtl. in Schönefeld ein Nachtflugverbot gibt und sie also zu früh da gewesen wären. Schon der Start in Hurghada war etwas langgezogen gewesen, anders als beim Hinflug mit Koral von Schönefeld aus.

  • birniboy
    Dabei seit: 1243036800000
    Beiträge: 35
    geschrieben 1296473587000

    [size=9px]Überflüssiges Zitat[color=darkblue] entfernt, da dieses bei einer direkten Antwort entbehrlich ist. Bitte nutze die Zitatfunktion sinnvoll![/size][/color]

    Typisch KBR. :laughing:

    Aber das hieße ja, daß der Pilot verstanden wurde. :rofl:

    Warte jetzt wieder auf die Postings, die die ganze Aktion verteidigen (AGB´s usw.) und das als total normal und harmlos abtun.

  • plinze
    Dabei seit: 1212537600000
    Beiträge: 10048
    geschrieben 1296474072000

    @ birniboy

    Das ist doch jetzt totaler Blödsinn.... :frowning: ...

    Das was der Pilot erzählt ist ja wohl sicherlich nicht in den AGB`s verankert.

    Wenn er das so von sich gegeben hat, ist es natürlich Käse. Andere Klamotten wie Flugzeitverschiebungen etc. liest man nunmal nach....

    Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit. Platon (um 400 v.Chr.)
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 38677
    geschrieben 1296474482000

    [quote=birniboy]

    [size=9px][url=http://www.holidaycheck.de/thema-Wegweiser+1+Schritte+durch+unser+Reiseforum-id_107422.html][color=darkblue] [/size][/url][/color] Aber das hieße ja, daß der Pilot verstanden wurde.

    [/quote]

    ... jedenfalls nicht von den Passagieren, was das Posting von egypter11 beweist.

    In dieser Stimmung hier ist ja aber jede Schote willkommen, um die Airline zu diskreditieren, da mache sich jeder selbst seinen Reim drauf!

    :?

    Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt
  • Rodriganda
    Dabei seit: 1294963200000
    Beiträge: 575
    geschrieben 1296474517000

    Also verstehe ich das richtig? Der Pilot darf der letzte Schnarchhahn sein und seine Lizenz in einer Fernsehlotterie gewonnen haben, Hauptsache, er macht einen auf John Wayne, der die Indianer fest im Griff hat?

    Wenn die Story so stimmt (sorry, ich habe da manchmal ein krankhaftes Misstrauen), ist das absolut Sch.. und hat nix mit AGBs zu tun. Das einzige Argument, das hier noch ins Gewicht fällt, ist die (inzwischen zur Legende gewordene :D ) Aldisierung.

    Wer halbwegs sicher gehen will, dass der Pilot Deutsch spricht und notfallls auch mal ne Karte lesen kann, wenn die elektronische Navigation ausfällt, der sollte Lufthansa Linie oder ähnliches buchen. Wenn ich einen Computer beim Discounter kaufe, wundere ich mich auch nicht, wenn die Kassendame keine Ahnung von Tuten und... Bits &Bytes hat.

    Jaja, der Vergleich hinkt, aber scheeeen isser :laughing:

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 16148
    geschrieben 1296475178000

    @egypter11 sagte:

    Jeder an Bord hat gedacht, dass das nix mehr mit einer Landung wird.

    Endloses Kreisen im "All" ?  :shock1:     :p

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Rodriganda
    Dabei seit: 1294963200000
    Beiträge: 575
    geschrieben 1296475477000

    Und im Hintergrund läuft leise: ground control to major Tom :laughing: :rofl: :rofl:

    Und wer kommt jetzt mit der Story, dass ein Mitreisender das Flugzeug weiterfliegen musste, weil beide Piloten völlig besoffen eingeschlafen waren?

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 16148
    geschrieben 1296477887000

    @birniboy

    Solange sie sich an die Nahrungsmittel halten...

    Der erwähnte Bodennebel rief bei mir echt "düstere Assoziationen" hervor  :shock1:

     

    @Rodriganda

    Ich liebe diese blumigen Beschwerden. Zu deiner letzten Frage: Wenn kein Charlton Heston an Bord ist, haben die Passagiere definitiv schlechte Karten.

     

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • omali
    Dabei seit: 1243814400000
    Beiträge: 1507
    geschrieben 1296486614000

    @egypter11 sagte:

    und -jetzt komt es: _ er wüßte nicht genau wo er wäre und welcher Flughafen das sei ......

    .....aber daß unter ihm ein Flughafengelände war, das wußte er? :?

    Bei allem Verständnis für die Fluggäste, ich persönlich hätte diese Bemerkung des Piloten als einen Scherz aufgefaßt (ob ein gelungener, sei in Frage gestellt).

    Ich bin überzeugt davon, wenn es die Wahrheit gewesen wäre, hätte der Pilot das für sich behalten.

  • WhiteOrchid
    Dabei seit: 1296432000000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1296487666000

    Wir sind jetzt erst mit Koral Blue geflogen und sind alles andere als begeistert...

    Am 16.01.2011 sind wir von Berlin nach Hurghada gereist. Beim Hinflug war alles noch okay. Der Flug hatte zwar 1 Std. Verspätung, aber  das empfanden wir nicht so schlimm. Das Essen fand ich persönlich recht gut, dann ich bin da auch ganz andere Flugzeugspeisen gewohnt...

    Er traurig fand ich, dass die Crew die Sicherehitsbelehrung nicht gerade ernst genommen hat. Aufgrund ziemlich schlechter Englischkenntnisse und einiger Lachanfälle seitens der Crew, hat sich das Ganze eher in Richtung Comedyshow entwickelt. Wenn ich das erste mal geflogen wär, wär ich schon irritiert gewesen.

    Ansonsten waren die Maschinen ziemlich eng und der Service eher mittelmäßig.

    Aber jetzt kommt der Knaller:

    Bei der Rückreise am 30.01. nach Berlin hatte unsere Maschine ohne plausiblen Grund, wie z.B. Wetter oder Unruhen in Kairo, knapp 9 Std. Verspätung. Nachdem wir dann endlich um 23.40 Uhr (statt 15 uhr) ins Flugzeug stiegen, dachte ich, dass es schlimmer ja nicht mehr werden könnte, aber da hatte ich rechlich geirrt...

    Nach ca. ungewöhnlichen 6 1/2 Std. Flug sagte der Captain, dass wir wegen schlechter Wetterverhältnisse in Berlin nicht landen können und wir "jetzt, ich weiß nicht wo, landen werden". Nachdem wir dann am Boden waren, konnte er uns noch immer nicht sagen, wo wir sind. Wortwörtlich meinte er: "Wir sind jetzt in Leipzig oder Halle oder so, ach ich weiß nicht...". Und das vom Captain! Wir haben überhaupt keine Informationen gekriegt und haben erst welche bekommen, als wir unsere Lieben zu Hause angerufen haben. Ich find das eine absolute Frechheit! Für schlechtes Wetter kann keiner was, aber die Gäste sollten stets informiert werden können. Aber das funktionierte nicht einmal auf englisch...

    Wir sollten dann mit Bussen nach Berlin fahren, die frundlicherweise von Lufthansa organisiert wurden. Als wir die Crew dann um eine schriftliche Bestätigung wegen der Verspätung etc. für den Arbeitgeber baten, trafen wir auf völliges Unverständnis. Die hätten sowas nicht und so weiter. Anschließend haben wir uns auf ein formlosen Brief geeinigt, in dem alle Vorkommnisse standen und wollten ihn vom Captain unterschreiben lassen. der hat dann aber angefangen, an der Vespätung rumzuverhandeln.. nach 30 mins Streitereien konnten wir endlich in die Busse steigen und waren heute morgen 8.30 Uhr in Berlin angekommen, mit ca 12 1/2 Std. Verspätung...

    Nach diesem langen Bericht kann ich eins garantieren: Mit der Airline nie wieder!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!