• tigermausblau
    Dabei seit: 1153526400000
    Beiträge: 755
    geschrieben 1179955917000

    Also!

    Wenn man mir die möglichkeit gibt meinen Sohn anzuschnallen-dann mache ich das auch!

    Letztes Jahr im September sind wir mit Air Via geflogen und hatten so ein Anschnallgurt den man an meinen Gurt angebaut hat.

    Wir waren halt den ganzen Flug angeschnallt-hat mich auch nicht gestört-denn sonderlich aufstehen und rumlaufen is ja doch nicht (außer zur Toilette) also kann man doch auch gleich angeschnallt bleiben-oder?

    Lg Saskia

  • antje1ch
    Dabei seit: 1112313600000
    Beiträge: 81
    geschrieben 1179956434000

    warum soll man daheim bleiben wenn die airline die kinder auf dem schoss mitnimmt??

    ich werde mich und meine tochter auch anschnallen. turbulenzen hab ich schon mehr als genug in meinem leben beim fliegen erlebt.

    aber genauso oft schon brenzlige situationen im strassenverkehr. das hintert mich ja auch nicht am autofahren. ;)

  • sandy
    Dabei seit: 1052438400000
    Beiträge: 624
    geschrieben 1179957419000

    @'antje1ch' sagte:

    komisch, hier schreiben alle das sie sich IMMER angeschnallt lassen. witzig ist nur das es überall klickt sobald die anschnallzeichen ausgehn ;)

    kinder turnen nicht mehr in den gängen rum. das ist verboten!!!

    wer das geld hat für jedes seiner kinder unter 2 jahren einen sitz zubuchen, bitte der soll es machen. wir haben das geld nicht und das heisst nicht das mir die sicherheit meiner tochter am ...... vorbei geht.

    ich glaube kaum das eine flugreise von 4 stunden das kind mehr anstrengt als die marathonfahrt quer durch D, im auto, bei 30 grad ( den klima kann ja krank machen ;), im stau, prost malzeit!

    da setz ich mich doch lieber in den flieger und nehm mein kind auf den schoss!!

    ich kann mir nicht vorstellen das 6 und 8 jährige kinder von alleine darüber nachdenken können was alles passieren kann im falle einer turbulenz. das ist wohl eher wieder eine panikmache der eltern. so wie " renn nicht so schnell, sonst fällst du hin und dann müssen wir ins krankenhaus und du wirst genäht weil du dann ein ganz grosses aua hast das blutet!"

    Hallo Antje1ch,

    es ging hier eigentlich nicht darum, was anstrengender fuer das Kind ist, sondern um die Sicherheit, wenn ich das bisher richtig verstanden habe.

    Und bez. deines letzten Absatzes: Wenn eben diese 6 und 8 jaehrigen Kinder erst wenige Monate vorher in dem Flieger sassen, der in schlimme, ploetzliche Turbulenzen kam und sahen, was alles passiert und durch die Luft fliegt, dann denken sie von alleine darueber nach und erinnern sich daran! Was hat das mit Panikmache zu tun? Aber leider sind manche Erwachsene, nur weil sie es noch nicht erlebt haben, nicht dazu im Stande, trotz anschaulicher wissenschaftlicher Tests, sich das Ausmass von dem, was passieren kann, anscheinend auch nur annaehernd vorzustellen.

    Die Themen Geld und Sicherheit haengen in diesem Falle eben doch zusammen, und in meinen Augen wird hier am falschen Ende gespart. :disappointed:

    Und auf deinen naechsten Post kann man eigentlich schwerlich eingehen. Brenzlige Situationen hindern auch mich nicht weder am Autofahren noch am Fliegen. Aber nach manchen dieser Situationen ueberlege ich, ob ich alles erdenkliche im Sinne meiner Sicherheit und die meiner Kinder gemacht habe.

    Aber auch dieses Thema wird sich ewig im Kreis drehen, genauso wie der Thread vor einigen Wochen bezueglich Fliegen mit kleinen Kindern.

    LG

    Sandy

  • antje1ch
    Dabei seit: 1112313600000
    Beiträge: 81
    geschrieben 1179957979000

    so steht es bei unserer airline

    Kleinkinder an Bord

    Sitzplätze

    Unsere Passagiere unter zwei Jahren reisen üblicherweise auf dem Schoss einer erwachsenen Begleitperson zu stark ermässigten Gebühren. Auf vielen Flügen stellt SWISS für Kleinkinder im Alter bis zu acht Monaten einen Babykorb kostenlos zur Verfügung, der während des Fluges über oder vor Ihrem Sitz oder befestigt wird. Der Babykorb misst rund 70 auf 30 Zentimeter und ist für Babies bis zu einem Gewicht von zehn Kilogramm geeignet. Bitte fragen Sie diesen Service bei der Buchung an.

  • sandy
    Dabei seit: 1052438400000
    Beiträge: 624
    geschrieben 1179958224000

    antje1ch:

    und???? :question: :frage:

  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1179958823000

    Das Verhalten vieler Airlines hat mehr mit Profit als mit Sicherheit

    zu tun, besonders wenn es um Kleinkinder geht.

    Da beißt die Maus keinen Faden ab.

    Kinder haben keine Lobby ...

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • sandy
    Dabei seit: 1052438400000
    Beiträge: 624
    geschrieben 1179959223000

    So ist es.

    Danke, Privacy.

  • Marco L.
    Dabei seit: 1143417600000
    Beiträge: 4286
    geschrieben 1179959508000

    @'antje1ch' sagte:

    so steht es bei unserer airline

    Kleinkinder an Bord

    Sitzplätze

    Unsere Passagiere unter zwei Jahren reisen üblicherweise auf dem Schoss einer erwachsenen Begleitperson zu stark ermässigten Gebühren. Auf vielen Flügen stellt SWISS für Kleinkinder im Alter bis zu acht Monaten einen Babykorb kostenlos zur Verfügung, der während des Fluges über oder vor Ihrem Sitz oder befestigt wird. Der Babykorb misst rund 70 auf 30 Zentimeter und ist für Babies bis zu einem Gewicht von zehn Kilogramm geeignet. Bitte fragen Sie diesen Service bei der Buchung an.

    Und was willst Du uns damit jetzt sagen :question:

    Das ist doch ein nichts aussagender Text

    Gruß Marco
  • Marco L.
    Dabei seit: 1143417600000
    Beiträge: 4286
    geschrieben 1179963524000

    Sollte eigentlich selbstverständlich sein, ohne großartig zu überlegen.

    Gruß Marco
  • KaGu
    Dabei seit: 1147046400000
    Beiträge: 6706
    geschrieben 1179964499000

    @'privacy' sagte:

    Das Verhalten vieler Airlines hat mehr mit Profit als mit Sicherheit

    zu tun, besonders wenn es um Kleinkinder geht.

    Da beißt die Maus keinen Faden ab.

    Kinder haben keine Lobby ...

    Man muss auch die Aiurlines verstehen, ein Platz kostet eben Geld.

    Kein Aktionär bzw keine Airline hat Geld zu verschenken.

    Wenn eine Familie mit kleinen Kindern in Urlaub Fliegen kann ist es wohl auch möglich einen Sitzplatz zu kaufen.

    Es steht ja jedem Frei einen Sitzplatz für das Kind zu Buchen.

    Es gibt noch viel zu sehen, lasst uns Reisen....
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!