• Rumreisender
    Dabei seit: 1179014400000
    Beiträge: 685
    geschrieben 1185444738000

    tatsache... :shock1: das es sowas noch gibt.....

    Zur Zeit leb ich im Flugzeug - 45 Länder hab ich schon und 30.000 km durch Australien
  • mosaik
    Dabei seit: 1082419200000
    Beiträge: 1939
    geschrieben 1185446981000

    Es gibt übrigens im Internet eine Möglichkeit, seine Flugbuchung jederzeit anzusehen (bis auf einige Ausnahmen, da es sich um das AMADEUS System handelt, das aber meist auch Record Locators anderer Systeme findet).

    Unter dem Link

    https://www.checkmytrip.com/plnext/XCMTXITN/CleanUpSessionPui.action?SITE=XCMTXITN&LANGUAGE=GB

    gibt man seinen Namen an und die Buchungsnummer und schon hat man alle Daten seiner Buchung am Bildschirm.

    Gruß

    Peter

  • roman70
    Dabei seit: 1093132800000
    Beiträge: 266
    geschrieben 1185450405000

    @mosaik sagte:

    Es gibt übrigens im Internet eine Möglichkeit, seine Flugbuchung jederzeit anzusehen (bis auf einige Ausnahmen, da es sich um das AMADEUS System handelt, das aber meist auch Record Locators anderer Systeme findet).

    Unter dem Link

    https://www.checkmytrip.com/plnext/XCMTXITN/CleanUpSessionPui.action?SITE=XCMTXITN&LANGUAGE=GB

    gibt man seinen Namen an und die Buchungsnummer und schon hat man alle Daten seiner Buchung am Bildschirm.

    Gruß

    Peter

    Nur habe ich die Buchungsnummer nicht.

    Ich habe es nach der definitiven Buchung so gemacht: Auf www.aa.com die Sitzbelegung meiner Flüge abgefragt und bei den noch fast leeren Flügen gesehen, dass genau meine reservierten Sitzplätze dort dann auch reserviert waren.

    Es ist ja nicht so, dass ich Bedenken habe, dass es nicht funktioniert. Es ist für mich lediglich ein neues Gefühl, überhaupt nichts der Flüge in Händen zu halten, auch kein Bestätigungs-E-Mail oder keine Buchungsnummer. Habe Flüge sonst auch vielfach übers Internet gebucht. Und bei Pauschalarrangements über Reisebüros (auch online) hatte ich jeweils Flugtickets. Diesmal habe ich alles über Kuoni (Schweiz) gebucht, da ich noch einen Kuoni-Gutschein habe.

  • bergdorfbewohner
    Dabei seit: 1157932800000
    Beiträge: 30
    geschrieben 1191922142000

    Hallo,

    ich habe mit dem E-Ticket gerade folgende Erfahrung gemacht:

    ich habe über Internet vergangenen Dienstag (02.10.07) einen Flug im Mai 2008 gebucht von Salzburg nach Dubai und zurück, dieser erfolgt von Salzburg über Frankfurt nach London mit Lufthansa und weiter mit Virgin Atlantic Airways nach Dubai. Laut Angabe auf der Homepage werden E-Tickets ausgestellt.

    Am Samstag (06.10.07) erhielt ich einen Anruf vom Reisebüro, dass für diesen Flug keine E-Tickets, sondern Papiertickets ausgestellt werden müssen, aber keine Papiertickets mehr ausgestellt werden dürfen. Klingt paradox, ist aber so. Die Dame vom Reisebüro hat mir dann einen anderen Flug angeboten, der allerdings für uns nicht durchführbar ist, da wir ein schulpflichtiges Kind dabei haben und der angebotene Flug noch in der Schulzeit ist. Daraufhin sagte die Dame, dass sie sich nochmal kundig macht, was wir tun können und sie sich später wieder meldet. Nach 1 1/2 Stunden erhielt ich dann den erwarteten Anruf und die Dame teilte uns mit, dass nun doch Papiertickets ausgestellt werden können.

    Scheinbar kann man von den Papiertickets auch im Jahr 2008 nicht ganz abkommen.

  • Ardona
    Dabei seit: 1122681600000
    Beiträge: 366
    geschrieben 1191924739000

    Ich bin im März nach NYC geflogen und Simgapore Airlines hat das auch schon so gemacht,

    ich fand das sehr angenehm da man nicht mehr an nen Ticket denken muss sondern nur an seinen Pass

    6x NYC / 3x Florida & Freedom of the Seas----------Immer wieder Pickalbatros / 1x Beach Albatros / 2x Albatros Palace/ 3x Jungle Park Resort
  • serramanna
    Dabei seit: 1124755200000
    Beiträge: 869
    geschrieben 1191930225000

    Hallo,

    etickets sind bei Business-Reisen, in Industrie oder Schwellenländer oder im allgemeinen in westliche Länder kein Problem. Das Problem tritt auf in manchen Ländern in Asien, Afrika (z.B. Ägypten), oder auch in der Karibik , wo man beim einchecken die frohe Botschaft erhält, das System sei kaputt :( .

    Chaos und endlose Verspätungen sind die Folge, weil etickets nicht abgerufen werden können. Die ersten Bordkarten, die ausgegeben werden, sind dann meist für diejenigen, die ein Papierticket dabeihaben. Oft sind die Maschinen ja gleichzeitg auch überbucht, deshalb ist es gut, frühzeitig an eine Bordkarte zu kommen. Deshalb bemühe ich mich immer, in diese Länder ein Papierticket mitzunehmen, auch wenns 20 oder 30 € extra kostet - so lange das noch geht.

    Gruß Serramanna

    To be is to do (Sokrates) To do is to be (Sartre) Do be do be do (Sinatra)
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1191942331000

    ...also das einzige Problem in Ägypten ist eigentlich, das die Sicherheitsleute einem mit eTicket erstmal nicht in den Flughafen lassen wollen, weil man ja kein Papier in der Hand hat. :shock1: ;) Aber mit Paß und Nachfrage am Schalter klappt es auch dort wunderbar, weil eben dort meist schon die ausgedruckten Listen bereit liegen. ;)

    In Europa ist es mit eTicket noch wesentlich besser, man kann nicht nur den Buchungsstatus und ggf. Sitzplatzreservierungen kontrollieren, sondern bei vielen Airlines eben auch via Internet einchecken, was einem jede Menge Zeit am Flughafen erspart... ;)

  • maran-08
    Dabei seit: 1179964800000
    Beiträge: 6940
    geschrieben 1191949674000

    So ganz papierlos ist etix ja auch nicht, schließlich lasse ich mir am Flughafen über die M&M-Card am Automaten ein Electronic Ticket (etix etkt) ausdrucken.

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1191998958000

    ...bis dahin ist es papierlos. Aber versuche Du einmal einen ägyptischen Flughafen ohne ein gültiges Ticket zu betreten. ;) Das ist nicht so einfach...

  • ibrandes
    Dabei seit: 1124150400000
    Beiträge: 31
    geschrieben 1192002255000

    Hallo, die allgemein gültige IATA Regelung für die Abschaffung von Papiertickets ist vom 1.2008 auf 1.2009 verschoben worden. Hintergrund ist das es noch lokale Airlines und lokale Gesetzgebungen gibt die zwingend ein Ticket vorschreiben. In Westeuropa und Nordamerika sowie Teilen von Asien ist E-Ticketing längst Standard. Im Bedarfsluftverkehr wie Charter sieht es anders aus , hier ist man grundsätzlich auch schon Ticketless unterwegs , die Tickets haben hier mehr den Charakter eines Flugplans für die Gäste in vielen Fällen werden sie beim Checkin nicht aus dem Dokumenten Heft entnommen.

    Viele Grüsse

    Ingo

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!