• chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1185212453000

    Zumindest geht die Initiative zur Abschaffung von Papiertickets von der IATA aus.

    "Der IATA gehören heute weltweit ungefähr 285 Fluggesellschaften an, die rund 94 % aller internationalen Flüge durchführen."

    Quelle: wikipedia.de

    Viel Spielraum für Ausnahmen wird da nicht bleiben.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1185213400000

    Die Frist wurde auf Mai 2008 verschoben ...

    Ticketloses Fliegen - Termin verschoben >hier klicken<

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • mosaik
    Dabei seit: 1082419200000
    Beiträge: 1939
    geschrieben 1185222076000

    Die IATA ist zuständig für Linienflugtickets.

    Charterflugtickets unterliegen nicht den strengen IATA-Bestimmungen, da sie von jeder Fluglinie selbst abgerechnet werden.

    Linienflugticket: Ausstellung bei einem Reisebürot --> ein "Teil" geht an die Fluglinie, ein "Teil" geht an das "clearing house" der IATA, die dann mit der Fluglinie abrechnet, ein "Teil" geht an die Fluglinie zur Kontrolle.

    Beim Papierlosen Ticket, dem so genannten ETIX, gehen die "Teile" per Computer/EDV/Internet/Mail an die verschiedenen Stellen und werden nie ausgedruckt.

    Beim Charterflug "sagt" die Fluglinie zum Veranstalter: Gell, kannst jetzt 20 Plätze haben und ich schick' dir darüber a Rechnung. Was du damit machst ist uns wurscht. Und der Reiseveranstalter will der guten Freundschaft wegen, nein, eher der Kontrolle wegen, ein bisserl Papier dem Kunden geben. Dieses "Papier" sammelt aber nicht die Fluggesellschaft ein, sondern das Abfertigungspersonal am Flughafen (das KANN von der Fluggesellschaft sein, ist aber meist vom Flughafen angestellt oder noch schlimmer, der Flughafen "lässt auslagern" und stellt fremdes Personal zur Abfertigung ab).

    Und dieses Personal sammelt die Flugabschnitte im Namen des Reiseveranstalters ein.

    Den Buchstaben des Gesetzes nach bräuchten weder Linienflug- noch Charterfluggäste a Papierl, denn wer auf der Passagierliste der Fluggesellschaft steht hat das Recht transportiert zu werden. Der schriftliche Nachweis ist nicht gesetzlich notwendig!.

    Gell, so schaut's aus!

    Gruß

    Peter

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1185228206000

    @mosaik: Danke für die Infos. Aber ETIX heißen die papierlosen Tickets doch nur bei der Lufthansa, oder?! :question:

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1185229563000

    Das stimmt, chriwi, habe ich schon einmal ausgeführt. etix ist ein eingetragenes Warenzeichen. Auf meinen Lufthansa-Bchungsbestätigungen ist "etix" vermerkt - auf meinen Condor-Bestätigungen ist "Notix" vermerkt.

    Scheint so zu sein wie bei Tempo: jedes x-beliebige Papiertaschentuch wird als Tempo bezeichnet, so wie jetzt hier das ticketlose Fliegen als etix bezeichnet wird.

  • Rumreisender
    Dabei seit: 1179014400000
    Beiträge: 685
    geschrieben 1185272912000

    @roman70 sagte:

    Habe vor kurzem die Reiseunterlagen für meine USA/Mexiko-Reise mit American Airlines bekommen.

    Da keine Flugtickets enthalten waren habe ich schon das Reisebüro angerufen, ob diese separat kämen.

    Es gäbe keine Flugtickets mehr. In nächster Zeit würden die überall abgeschafft, sagt mein Reisebüro.

    Bisher kenne ich das nur von Billigfliegern. Aber da hat man ein Bestätigungsmail mit einer Referenznummer drauf. Anscheinend machen es die grossen Airlines jetzt auch so.

    Mir ist schon klar, dass mein Name bei der Fluggesellschaft registriert ist und ich dann eine Boardingkarte bekomme. Es ist aber irgendwie doch ein neues Gefühl.

    Stimmt die Aussage meines Reisebüros überhaupt?

    Also die "großen" machen das nun schon jahrelang.

    Ist doch auch wesentlich praktischer. Brauchst nicht mehr auf deine Tickets aufpassen. Alles was du brauchst ist dein Pass. fertig

    Zur Zeit leb ich im Flugzeug - 45 Länder hab ich schon und 30.000 km durch Australien
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1185273786000

    @Rumreisender sagte:

    Also die "großen" machen das nun schon jahrelang.

    Ist doch auch wesentlich praktischer. Brauchst nicht mehr auf deine Tickets aufpassen. Alles was du brauchst ist dein Pass. fertig

    Manche Airlines wollen auch die Kreditkarte, mit der das Ticket bezahlt wurde, vorgelegt bekommen.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Rumreisender
    Dabei seit: 1179014400000
    Beiträge: 685
    geschrieben 1185274659000

    Das glaub ich kaum. Wäre nämlich bei mir und meinen Kollegen nie der Fall ;)

    Zur Zeit leb ich im Flugzeug - 45 Länder hab ich schon und 30.000 km durch Australien
  • mosaik
    Dabei seit: 1082419200000
    Beiträge: 1939
    geschrieben 1185286129000

    Gemäß den IATA Vorschriften muss man bei papierlosem "Ticket" sich AUSWEISEN, also seine IDENTITÄT nachweisen. Nicht aber die Zahlungsweise (was bei Firmenkreditkarten, was wenn man den Flug geschenkt bekommen hat...).

    Günstig wäre natürlich, wenn man den Buchungscode (PNR-Code) mit dabei hat. Aber nicht unbedingt vorgeschrieben.

    Meint Peter

  • Rumreisender
    Dabei seit: 1179014400000
    Beiträge: 685
    geschrieben 1185287459000

    Genau. So kenn ich das auch nur.

    Teilweise reicht übrigens auch eine Vielflieger karte (so z.b. bei lufthansa)

    Zur Zeit leb ich im Flugzeug - 45 Länder hab ich schon und 30.000 km durch Australien
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!