• Lucy0321
    Dabei seit: 1151366400000
    Beiträge: 68
    geschrieben 1155741309000

    Hallo,

    ich fliege am Montag in die Dominikanische Republik mit Condor, deshalb habe ich eine Email an Condor geschrieben, und gefragt, ob folgendes ins Handgepäck darf:

    -Getränke

    -Handy

    -Digicam + Foto

    Parfüm aus dem Duty Free Shop.

    Und habe folgende Antwort bekommen:

    Sehr geehrte Frau XXXXXXXXX

    vielen Dank für Ihre Mail.

    Auf dem von Ihnen angegebenen Flug gelten keine neuen Sicherheitsbestimmungen. Diese betreffen zur Zeit nur Flüge von/nach USA und Kanada. Die von Ihnen angegebenen Dinge dürfen Sie nach aktuellem Stand im Handgepäck befördern.

    PS: Bitte fügen Sie bei einer Antwort alle bisherigen Mails an, damit wir Ihre Antwort zuordnen können.

    Telefonisch erreichen Sie uns täglich - rund um die Uhr.

    Mit freundlichen Grüßen

    Mareike Rother

    Condor Flugdienst GmbH

    Condor Individuell

    Servicecenter

    Zimmersmühlenweg 55

    D-61440 Oberursel

    Da ich nämlich sehr viel trinke und mir und meinen Nieren 2 Becherchen Wasser eindeutig zu wenig ist,möchte ich schon meine Wasserflasche mitnehmen.

    LG Lucy

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12723
    geschrieben 1155744927000

    Na, das weiss die Rechte nicht was die Linke tut :D

    Hier die Mutter, die Lufthansa

    Nach den in England vereitelten Terroranschlägen auf Flugzeuge müssen Passagiere mit verschärften Kontrollen und längeren Abfertigungsfristen rechnen. Doch welche Sicherheitsmaßnahmen erwarten die Reisenden nun genau an den Flughäfen? Lesen Sie hier eine Zusammenfassung aus der "Welt am Sonntag".

    Nach Auffassung von Sicherheitsexperten bleibt Fliegen sicher und der Schutz gegen Terroranschläge ausreichend. Denn die Sicherheitsregeln sind so strikt wie nie. Das gilt gerade jetzt nach den jüngsten Attentatsversuchen in England. Die aktuelle Empfehlung von British Airways lautet deshalb, sich "zwei, besser drei Stunden vor Abflug" am Flughafen einzufinden. Continental Airlines spricht von "mindestens drei Stunden vor Abflug". Die deutschen Gesellschaften haben unterschiedlich reagiert: LTU empfiehlt, für Kurz- und Mittelstreckenflüge mindestens zwei Stunden, für Langstreckenflüge sogar mindestens dreieinhalb Stunden vorab einzutreffen. Lufthansa hingegen sieht keinen Anlass, die Abfertigungszeiten erheblich auszuweiten: "Auch für unsere Flüge in die USA reicht es derzeit in der Regel, anderthalb Stunden vor dem Abflug am Check-in zu sein", sagt Jan Bärwalde, FRA CI/P. Auf innerdeutschen Zubringerflügen mit Lufthansa bleibe ebenfalls alles beim Alten. Was die Kontrollen an sich angeht: Bei Flügen in die USA werden die Passagiere - auch in Frankfurt - nun aufgefordert, die Schuhe auszuziehen und auf Socken oder barfuß durch die Sicherheitsschleuse zu gehen, in der sie auf metallische Gegenstände durchleuchtet werden.

    Durchleuchtet wird auch das Handgepäck. Scharfes und Spitzes wie Scheren, Nagelfeilen, Taschenmesser sind im Handgepäck und am Körper schon seit einigen Jahren bei fast allen Fluggesellschaften verboten. Weil die Londoner Täter versuchen wollten, als Sportgetränk getarnten Flüssigsprengstoff an Bord zu schmuggeln, dürfen nun auch alle Arten von Flüssigkeiten und Gels nicht mehr mit an Bord genommen werden. Das gilt für die Wasserflasche ebenso wie für Shampoos, Kontaktlinsenreiniger, Gesichts- oder Handcremes. Auch Zahnpasta und Haargel sind bis auf weiteres verboten; sie müssen in den Koffer. Ausgenommen ist Babynahrung - sofern tatsächlich ein Baby mitreist. Eltern müssen damit rechnen, dass sie von der Babynahrung vor den Augen des Sicherheitspersonals probieren müssen. Ebenso dürfen dringende rezeptpflichtige Medikamente mitgenommen werden, allerdings nur wenn ein Attest oder Rezept mit dem Namen des Reisenden vorgelegt werden kann.

    Elektronische Geräte wie Handys, Laptop oder MP3-Spieler dürfen grundsätzlich mit an Bord auf USA-Flügen, auch wenn es in den vergangenen Tagen teilweise anders berichtet wurde. Ein Verbot für diese Geräte hat bislang lediglich das britische Verkehrsministerium ausgesprochen, es gilt deshalb nur auf Flügen aus Großbritannien heraus. Und noch mehr Einschränkungen gelten für Flüge, die in Großbritannien starten: Auch Handtaschen sind an Bord fortan tabu. Erlaubt sind nur noch durchsichtige Plastiktüten (Foto), die das Nötigste enthalten, etwa ein kleines Portemonnaie, Brillen ohne Etui und Schlüssel ohne elektronische Schlüsselsysteme.

    Das aufgegebene Gepäck wird in der EU und in Nordamerika seit Januar 2003 lückenlos maschinell kontrolliert, um Sprengstoff oder Bomben auf die Spur zu kommen. Zuvor waren nur Stichproben vorgeschrieben. Wird etwas Verdächtiges entdeckt, folgt eine Nachkontrolle, indem das Gepäck von Hand durchsucht und von einem Spürhund beschnuppert wird.

    Morgen früh fliege ich zuerst LH nach FF/M und dann Condor nach Havanna!

    Mal sehen :shock1:

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12723
    geschrieben 1155746944000

    Und so ernst werden die Kontrollen durchgeführt

    16. August 2006 - 11:06

    12-jähriger Ausreisser ohne Ticket an Bord von Ferienflieger

    LONDON - Trotz strengster Sicherheitsmassnahmen wegen der jüngsten Terrorwarnungen hat es ein 12-jähriger Ausreisser geschafft, ohne Pass und ohne Ticket an Bord eines britischen Ferienfliegers zu kommen.

    http://www.swissinfo.org/ger/international/ticker/detail/

    12_jaehriger_Ausreisser_ohne_Ticket_an_Bord_von_Ferienflieger

    .html?siteSect=143&sid=6977916&cKey=1155719174000

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • DaveV1.0
    Dabei seit: 1145318400000
    Beiträge: 48
    geschrieben 1155755467000

    Liebe Leute auf der HP von Hapagfly steht das es dort keine einschränkungen gibt sondern nur längere wartezeiten!

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1155756790000

    Und das steht in den Spiegel-Schlagzeilen:

    PANIK AN BORD

    US-Flugzeug mit Kampfjets nach Boston umgeleitet

    Riesenaufregung in Boston: Eine Maschine der US-Fluggesellschaft United Airlines ist auf dem Weg von London nach Washington nach einem Zwischenfall an Bord in die Stadt an der Ostküste umgeleitet worden. Das Flugzeug wurde geräumt, das Gepäck auf dem Rollfeld ausgebreitet und durchsucht.

    http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,432074,00.html

  • tigermeli
    Dabei seit: 1152662400000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1155815352000

    Hallo

    wir fliegen nächste Woche nach Mallorca, lange Rede kurzer Sinn: Darf ich jetzt noch Getränke mit im Handgepäck haben oder nicht! Ich reise mit Kind und da ich nicht jedes Mal auf die Stewardess warten will wenn der Durst plagt, hatte ich bis jetzt auf jeden Flug immer selbst was dabei, z.B. Caprisonne etc. was sich auch bewährt hat!

    Gibt es irgendwo einen konkreten Vermerk auf den man sich verlassen kann?!

    Grüße

    Meli

  • tigermeli
    Dabei seit: 1152662400000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1155815656000

    Übrigens wir fliegen mit Air Berlin, das noch als Hinweis. Die Fluggesellschaft ist auch nicht ganz unrelevant. Auf jeden Fall bin ich unsicher was ich noch dabei haben darf. Was ist mit MP3 Player?

    Gruß

    Meli

  • chipmaus
    Dabei seit: 1091836800000
    Beiträge: 121
    geschrieben 1155820358000

    @tigermeli:mp3 dürfte kein problem sein.wg.getränke,man soll nicht wg.der kontrolle,aber verboten ist es noch nicht

  • Hotel-Fan
    Dabei seit: 1116201600000
    Beiträge: 170
    geschrieben 1155822382000

    Wir reisen auch mit Kind und müssen vom Flughafen aus noch zwei Stunden mit dem Bus fahren, da geht es gar nicht anders das ich für die Kleine was zu trinken mitnehme. Ich werde dann eine original verschlossene Flasche mitnehmen, ich hoffe das wird gehen.

  • tigermeli
    Dabei seit: 1152662400000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1155827987000

    Also an Alle die es noch interessiert, habe bei Air Berlin angerufen und konkret nach den Bestimmungen bei Flügen nach Spanien/Mallorca gefragt. Habe die klare Antwort erhalten, dass sich bei Flügen nach Spanien überhaupt nichts ändert was das Handgepäck betrifft. Habe extra nach Getränken gefragt und mir wurde wieder versichert, die dürfte ich mit im Handgepäck dabei haben. Also alles was vorher erlaubt war ist jetzt immer noch erlaubt. Danach richte ich mich jetzt ;) Die Verwirrung und Unsicherheit zu diesem Thema ist groß, jeder hat was anderes gehört. Aber wir sollten uns jetzt nicht verrückt machen und uns dadurch schon im Vorfeld unseren Urlaub vermiesen lassen oder :question: Auch ich war unsicher, aber ich berufe mich jetzt auf die Aussage von Air Berlin und falls es doch zu Schwierigkeiten kommt, dann muss die Capri Sonne eben in den Müll und das Kind nörgelt halt :| auch wenns nicht schön ist.

    Ich wünsch Euch allen einen schönen, hoffentlich stressfreien Urlaub und vor allem einen guten, reibungslosen Flug! :D

    Grüße,

    Meli

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!