• curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53035
    gesperrt
    geschrieben 1219270355000

    :disappointed: leider werden die Informationen immer schlimmer:

    Madrid (dpa) - Der Flug auf die Urlaubsinsel Gran Canaria wurde zur Katastrophe: 151 Menschen starben am Mittwoch auf dem Madrider Flughafen Barajas in einer brennenden Maschine, die unmittelbar nach dem Start zerschellt war.

    Wie die Madrider Regionalregierung am Abend mitteilte, seien zudem 20 Menschen schwer verletzt worden. Ein Sprecher sagte, in der Unglücksmaschine seien 171 Insassen gewesen. Die Fluggesellschaft Spanair hatte zuvor von 173 Menschen an Bord gesprochen.

  • Blueflying
    Dabei seit: 1179532800000
    Beiträge: 161
    geschrieben 1219271334000

    @Urlauber61 sagte:

    Das Flugzeug war erst 15 Jahre alt und keine 20, davon 9 Jahre bei Spanair. Also noch im bestem Alter.

    Aha, sehe ich anders.

    Dann sag mir doch mal, wieviele Cycles die Maschine bereits geflogen ist?

    Ein schlimmer Tag für die europäische Luftfahrt. Eine bisher interessante Airline verliert damit leider stark an Bedeutung. Viele werden Spanair meiden, verständlich, auch wenn die Ursache noch nicht feststeht und es eventuell anderen Airlines hätte auch passieren können.

  • Brenni2000
    Dabei seit: 1193961600000
    Beiträge: 195
    geschrieben 1219271646000

    Auch ich bin sehr traurig über den Flugzeugabsturz. :disappointed:

    Angst zu fliegen habe ich nicht,zumal das Flugzeug immer noch als sicherstes Verkehrsmittel gilt.

    Ich kenne jedoch viele Menschen die sehr ungern fliegen und ohne Beruhigungsmittel steigen die in keinen Flieger.

    Für den Triumph des Bösen reicht es wenn die Guten nichts tun
  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1219274150000

    Hallo,

    warum sollte man Spanair meiden. So lange keine Unfallursache bekannt ist, wäre es vermessen nur darum nicht mehr mit dieser Airline zu fliegen.

    Denn wenn es darum ginge, dann dürfte ich in kaum ein Flugzeug weltweit einsteigen. Klar ist bei einem Alter auch die Anzahltl der Starts und Landungen eine wichtige Größenordnung.

    Da aber die Spanair Maschine gerade weil Sie lange im Urlauberverkehr unterwegs war und gerade weil die Strecke auf die Kanaren nicht die kürzeste ist, vermutlich sogar deutlich "jünger", als andere Maschinen dieses Alters. Vor allem sind viele Spanair MD Flugzeuge zuvor bei der SAS geflogen und auch diese Airline ist nicht für allzuviele extreme Kurzstrecken bekannt.

    Somit sehe ich rein vom Alter und der Beanspruchung hier sicher kein grundsätzliches Problem. In den USA und anderen Ländern fliegen die direkten Vorgänger DC 9 noch oft mit weit über 30 Jahren Dienst recht zuverlässig.

    Gruß

    Berthold

  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1219276750000

    Vielleicht sollten wir langsam diesen Thread zum Ende bringen !

    Schlimm, was da passiert ist und schlimm für die vielen Familien und Freunde, die liebe Menschen verloren haben.

    Aber jetzt weiter über unsere eigene Angst, über Ursache oder Schuld, über Fluggesellschaft oder Flugzeugtypen etc. zu debattieren, hilft den Opfern auch nicht weiter ! Und uns auch nicht !

    Und es wird immer wieder solche Unglücke geben, möglicherweise dabei auch welche von Uns betreffen !

    Lassen wir`s gut sein und den Opfern ihre Ruhe !

    Erwin

  • jacky92
    Dabei seit: 1094342400000
    Beiträge: 168
    geschrieben 1219277155000

    Wichtig ist erstmal zu wissen warum ist es passiert.

    Die Medien gaben bekannt: Vor dem ersten Start gab es Probleme, die Maschine wurde innerhalb einer Stunde repariert. Dann kam der nächste Versuch der leider zum Unglück führte.

    Wer war, ist schuld?

    Der Monteur der die Reparatur durchgeführt hat?

    Der Pilot/in?Neuer Defekt an der Maschine?

    Äussere Einflüsse?

    Alte Maschine, Verschleiß?

    Es gibt viele offene Fragen. Ergebniss wird wohl die Black Box bringen.

    Solange würde ich das Alter der Maschine nicht unbedingt in Frage stellen.

    Spanair allerdings schon. Wartung,Kosten etc

    Gruß

    Jacky92

  • serramanna
    Dabei seit: 1124755200000
    Beiträge: 869
    geschrieben 1219300970000

    @Marco L. sagte:

    Das stimmt, aber ich glaube auch die Reporter können manchmal gar nichts dafür. Die bekommen aus der Redaktion zum Teil solche dussligen Fragen gestellt wovon die Reporter selber keine Ahnung haben und dann finde mal auf die schnelle eine Antwort darauf.

    Gruss

    Darauf habe ich die Antwort nach Dieter Nuhr:

    "......Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal ****** halten........."

    Gruß Serramanna

    To be is to do (Sokrates) To do is to be (Sartre) Do be do be do (Sinatra)
  • Blueflying
    Dabei seit: 1179532800000
    Beiträge: 161
    geschrieben 1219303584000

    Hallo zusammen,

    @ ADEgi:

    Die Maschine ist zuvor lange Zeit (bis 98) bei Korean Air im Einsatz gewesen.

    Ich denke max. Mittelstreckenbedarf.

    Und auch die Kanaren sind ab Madrid gar nicht so weit mit 2,5 Stunden.

    Da können schon einige Umläufe geflogen werden. Und der Flieger bediente in den letzten Wochen ja auch andere Strecken im Europaverkehr (München etc.).

    Ändert aber nichts an der Tatsache, wie traurig das ganze ist :disappointed:

  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1219304786000

    Hallo,

    aber das sage ich doch gerade. Keine wesentlich höhere Belastung, als andere Maschinen dieser Baureihe auch ausgesetzt sind.

    Also nicht wie bei Jumbos, die im japanischen Inlandsvekehr eingesetzt werden, was für diesen Flugzeugtyp atypisch ist und auch nicht extreme Kurzstrecken, wie die 737 der Aloah, wenn Du weißt, was ich meine.

    Somit ein normales Alter und eine normale Belastung. Und mehr als Mittelstrecke ist mit diesem Flugzeugtyp ja auch nicht drin.

    Gruß

    Berthold

  • puffel
    Dabei seit: 1095724800000
    Beiträge: 1058
    geschrieben 1219307523000

    Also, ich finde das ganz, ganz schlimm!!!!!

    Mein Mitgefühl allen Verwandten und Bekannten der Opfer! Das zieht einem echt den Boden unter den Füssen weg!

    Ich selbst hab Flugangst, und als wir letzte Woche gerade von Florida heim geflogen sind, das war für mich schon eine Bewährungsprobe...

    Natürlich weiss ich, dass man beim Autofahren x-mal mehr in Gefahr ist, in einen Unfall (evtl. tödlich) verwickelt zu sein, aber trotzdem gibt mir das Autofahren die "Sicherheit", dass ich ja selbst eingreifen kann (lenken, bremsen, Gas geben, stehen bleiben...), was natürlich beim Flugzeug nicht der Fall ist. Da bin ich der Technik und dem Können der Piloten quasi ausgeliefert. (Eh klar, dass der Pilot auch nicht abstürzen will!)

    Mein Mann ist berufl. sehr oft in Brasilien, so wie im Moment. Ich zittere eigentlich jetzt schon, wenn ich weiss, dass er nächste Woche wieder 14 Std. in so einer "Blechbüchse" sitzen wird, nur um mal wieder auf "Urlaub" daheim zu sein...

    Er sagt aber immer:"Fliegen ist wie Bus fahren in der Luft".

    KEINE Beruhigung für mich, ganz ehrlich!!!!

    Die nächsten beiden Urlaube (mindestens!) werden sicher wieder mit dem Auto statt finden, so viel ist für mich sicher!!!

    Neid muss man sich hart erarbeiten!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!