• Woody_
    Dabei seit: 1083456000000
    Beiträge: 9960
    geschrieben 1100814005000

    Danke für deine Hilfe salvamor.  :-)

  • sunset25
    Dabei seit: 1094083200000
    Beiträge: 113
    geschrieben 1104925777000

    Hallo,

    es wurde in dem vorletztem Beitrag das Codesharing-Abkommen und das Franchise-Abkommen erwähnt.

    Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen und mir eklären was die beiden Abkommen sind? Ist Codesharing und Franchise das selbe?

    Hab zwar schon mal davon gehört aber was das genau bedeutet weiß ich leider nicht!!! :-)

    Vielen Dank

    ...man lernt doch nie aus!!!

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1104935137000

    @ Melanie

    Ein Codesharing-Verfahren wird zwischen zwei juristisch selbständigen Fluggesellschaften abgeschlossen, die auch im operativen Bereich völlig unabhängig voneinander operieren.

    Ziel einer solchen Vereinbarung ist, daß eine Fluggesellschaft ihren Gästen mehr Destinationen, Flüge und Anschlußmöglichkeiten erschließt, ohne selber in das Kostenrisiko einzugehen, das eine Doppelbedienung einer Strecke beinhaltet.

    Codesharing bedeutet für den Fluggast, daß seine Flüge vom Abflugort bis zum Zielort von einer Fluggesellschaft  abgewickelt werden, obschon die Flüge von zwei oder mehr Gesellschaften durchgeführt werden.

    Ein konkretes Beispiel: Wenn man mit Malaysia Airlines von Frankfurt über Kuala Lumpur nach Hanoi/Vietnam fliegt, wird die Strecke FRA-KUL von Malaysia Airlines selber bedient, die Strecke KUL-HAN jedoch von Vietnam Airlines. Beide Flüge laufen aber unter dem Kürzel MH (Malaysia Airlines).

    Beim Franchising-Verfahren werden für bestimmte meist weniger frequentierte Strecken verschiedene, in der Regel kleinere, Fluggesellschaften als Betreiber ausgewählt. Diese Gesellschaften sind juristisch selbständige Unternehmen. 

    Die Ziele sind ähnlich wie beim Codesharing-Verfahren.

    Der Service an Bord wird unter Berücksichtigung der jeweiligen Flugstrecken und des Flugzeugtyps dem des Franchisegebers angepaßt.

    Beispiel: Air France läßt die Strecke Paris - Ajaccio/Korsika aus Kostengründen zu bestimmten Tageszeiten von der CCM Compagnie Corse Mediterranee bedienen. Die Flüge laufen aber unter dem AF-Kürzel.

    Vorteil für den Franchise-Nehmer ist die unternehmerische Risikominderung, mit einem wenig erfolgversprechenden Unternehmenskonzept und hohen Investitionen zu scheitern, da die unternehmerische Marschroute vom Franchise-Geber in der Regel sehr genau festgelegt wird. Nachteil ist die fehlende unternehmerische Gestaltungsmöglichkeit.

    Franchising gibt es nicht nur im Flugverkehr. So sind z. B. alle McDonald's, Burger Kings, Pizza Huts, Kamps-Bäckereien und Tee-Gschwendner-Läden ausnahmslos Franchise-Unternehmen.

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • sunset25
    Dabei seit: 1094083200000
    Beiträge: 113
    geschrieben 1105094535000

    Dankeschön Salvamor 41

  • wukovits
    Dabei seit: 1089417600000
    Beiträge: 1321
    geschrieben 1105142034000

    Hallo Melanie

    Code-Shering bedeutet, das ein und der selbe Flug unter verschiedenen Flugnummern geführt wird.

    Beispiel: Die Aua führt einen Flug von Wien nach Frankfurt durch.

    Der selbe Flug wird auch von Lufthansa angeboten.

    Buchst Du nun bei Lufthansa steht auf deinem ticket die LH-Flugnummer und meist gibt es den Vermerk "Flug wird von unserer Partnerairline durchgeführt" .

    Buchst du bei der AUA hast du logischerweise die AUA-Flugnummer auf dem Ticket.

    Im Österreichischen Teletext (ViedeoText) stehen bei den Flugauskünften dan auch beide Nummern.

                                                          Gruß

                                                           Karl

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!