• Klaus43
    Dabei seit: 1063152000000
    Beiträge: 355
    geschrieben 1152481401000

    @'exodos' sagte:

    Meine versteckten Handyaktionen? hahahahaha darf ich kurz lachen? Was für welche denn bitte? :question: :?

    D i e s e :

    Was man nicht weiß, macht einen nicht heiß Ich hab auch schon so einige Fotos während der Start und Landephase gemacht...Einmal hat eine Flugbegleiterin in Australien was gesagt..als Sie dann wieder hinten war hab ich trotzdem nen Foto gemacht

  • exodos
    Dabei seit: 1117929600000
    Beiträge: 451
    geschrieben 1152490033000

    @'Klaus43' sagte:

    D i e s e :

    Was man nicht weiß, macht einen nicht heiß Ich hab auch schon so einige Fotos während der Start und Landephase gemacht...Einmal hat eine Flugbegleiterin in Australien was gesagt..als Sie dann wieder hinten war hab ich trotzdem nen Foto gemacht

    Wo genau liest du dort was von handyaktion? Bitte etw. genauer lesen :D

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1152495849000

    Es ging hier ums Filmen im Flugzeug, oder irre ich da?

    Über Mobiltelefone im Flugzeug gab es übrigens bereits einen längeren Thread.

    Ich fliege recht oft - die vorschriftsmäßig vor dem Start abgespulten Videos sagen noch immer, daß das "Handy" während des Fluges ausgeschaltet sein muß. Das ist weiterhin zu lesen in den Beförderungsbestimmungen ... usw. usw.

    Mir bricht absolut kein Zacken aus der Krone, wenn ich mich an die Sicherheitsanforderungen halte und mein Mobilphone noch vor dem Check-In abschalte.

    Ich will mich mal ganz milde ausdrücken: wenn ich hier lese, daß ein 19jähriger Junge mit bestimmt enormer Flugerfahrung und gewaltigem flugtechnischem Wissen mir erzählt, daß ein Flugzeug auf gar keinen Fall in Gefahr gerät, wenn während des Fluges (insbesondere bei Start und Landung) ein Mobiltelefon eingeschaltet ist, wirkt das sehr beruhigend auf mich. Noch beruhigender ist es, daran zu denken, daß alle unter und knapp über 19jährigen Passagiere ebenso denken. Damit hätten wir dann - dank exodos Überzeugungskraft - pro Ferienflieger ca. 40-60 eingeschaltete "Handys", mal grob geschätzt. Dazu vielleicht noch ein paar vergessene Geräte der etwas älteren Fluggäste.

    Wenn bisher vielleicht auch noch nicht bewiesen wurde, daß eine Maschine wegen dieser Handys Probleme hatte, so wurde bisher auch noch nicht bewiesen, daß es bisher keine Probleme wegen der Handys gab.

    Schlicht erstaunlich ist es für mich, daß exodos den fundierten Beitrag von Klaus scheinbar völlig ... übersehen (?) hat.

    Der Funkkontakt von Mobiltelephonen erfolgt über Stationen am Boden, der der Flugzeuge auch. Der Funkkontakt der Flugzeuge zum Boden ist insbesondere bei Start und Landung wichtig - überlebenswichtig eventuell. Die Frequenzen können stören und sich überschneiden. Das ist den 19jährigen Jungen ganz sicher bekannt, aber nicht wichtig. Wichtiger scheint es zu sein, den besten Freund/die beste Freunding anzutelefonieren, um mitzuteilen, daß man gerade zur Landung angesetzt hat.

    Nicht zu fassen! Diese Ignoranz!

  • noki
    Dabei seit: 1087344000000
    Beiträge: 1695
    geschrieben 1152528830000

    Guten Morgen Erika1,

    eigentlich sollte es nicht möglich sein überhaupt aus einer Maschine per Handy Kontakt zu bekommen, wenn diese nicht über ein besonderes Übertragungssystem verfügt. Denn im Inneren eines Fluzeuges sitzt man ja wie in einem Faradayschen Käfig! In neueren Maschinen werden teilweise diese Transponder schon eingebaut, aber ich glaube bisher nur in Langstreckenmaschinen. Dazu ist es auch zwingend notwendig die Abschirmung der Sinalleitungen erheblich zu verändern, denn sonst kann ein Gerät, sei es nun ein Handy oder sonstwas, das mit Frequenzübertragung arbeitet, sich in diese einkoppeln und die Informationen für alle möglichen Systeme des Flugzeuges stören und verfälschen. Wenn ein Handy sich in einer Gegend mit schlechten Empfangsbedingungen befindet, so erhöht es seine Sendeleistung. Was das für Folgen in den Systemen eines Flugzeuges haben kann, kann sich doch wohl jeder selbst ausmalen! Es hat schon solche kritischen Zwischenfälle bei Landeanflügen gegeben, hier bei uns in Hamburg. Es stand groß in der Presse, und zwar nicht in der mit den ganz großen Buchstaben und den Frage- oder Ausrufungszeichen dahinter! Eine Nichtbeachtung dieses Einschaltverbotes kann zu ernsthaften persönlichen Konsequenzen seitens der Fluggesellschaft führen. Und wenn dann was passiert, kommt auch noch die Staatsanwaltschaft dazu, wenn es dann überhaupt noch etwas zu ermitteln gibt!

    Viel Grüße und ALLE elektronischen Geräte ausschalten!

    Dieter

    Gar furchtbar ist des Wortes Macht, wenn man es nutzt zu unbedacht!
  • noki
    Dabei seit: 1087344000000
    Beiträge: 1695
    geschrieben 1152529001000

    Guten Morgen Erika1,

    eigentlich sollte es nicht möglich sein überhaupt aus einer Maschine per Handy Kontakt zu bekommen, wenn diese nicht über ein besonderes Übertragungssystem verfügt. Denn im Inneren eines Fluzeuges sitzt man ja wie in einem Faradayschen Käfig! In neueren Maschinen werden teilweise diese Transponder schon eingebaut, aber ich glaube bisher nur in Langstreckenmaschinen. Dazu ist es auch zwingend notwendig die Abschirmung der Sinalleitungen erheblich zu verändern, denn sonst kann ein Gerät, sei es nun ein Handy oder sonstwas, das mit Frequenzübertragung arbeitet, sich in diese einkoppeln und die Informationen für alle möglichen Systeme des Flugzeuges stören und verfälschen. Wenn ein Handy sich in einer Gegend mit schlechten Empfangsbedingungen befindet, so erhöht es seine Sendeleistung. Was das für Folgen in den Systemen eines Flugzeuges haben kann, kann sich doch wohl jeder selbst ausmalen! Es hat schon solche kritischen Zwischenfälle bei Landeanflügen gegeben, hier bei uns in Hamburg. Es stand groß in der Presse, und zwar nicht in der mit den ganz großen Buchstaben und den Frage- oder Ausrufungszeichen dahinter! Eine Nichtbeachtung dieses Einschaltverbotes kann zu ernsthaften persönlichen Konsequenzen seitens der Fluggesellschaft führen. Und wenn dan was passiert, kommt auch noch die Staatsanwaltschaft dazu, wenn es dann überhaupt noch etwas zu ermitteln gibt!

    Viel Grüße und ALLE elektronischen Geräte ausschalten!

    Dieter

    Gar furchtbar ist des Wortes Macht, wenn man es nutzt zu unbedacht!
  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1152530419000

    Hallo noki,

    von diesen Transpondern habe ich schon gelesen. Technisch bin ich nicht so sehr bewandert, aber ich denke doch, daß jeder, der nur für zwei Cent Verstand hat, sich denken kann, daß Mobiltelefon-Sender stören können. Ein Flugzeug ist wohl von außen ein Faradayscher Käfig, aber von innen? Die Steuerungselemente liegen ja wohl unter der Außenhaut und sind durch die mehr oder weniger dünne Innenverkleidung kaum geschützt.

    Es ärgert mich, daß es Leute gibt, die sich über Sicherheitsbestimmungen hinwegsetzen und damit auch andere in Gefahr bringen.

    Gerade heute morgen passiert: junge Frau am Steuer, überhöhte Geschwindigkeit, Handy am Ohr, Frontalzusammenstoß mit anderem Pkw. Der jungen Frau selbst ist nichts passiert, so wie ja meist der Unfallverursacher unverletzt aus seinem Totalschaden klettert. Vielleicht war auch sie der Meinung, daß Regeln nur für andere gelten.

    Der letzte Absatz gehört zwar nicht zum Thema, ist aber ein Beispiel für den schnodderigen Umgang mit sinnvollen Vorschriften. Und das hat mit Obrigkeitshörigkeit nichts zu tun.

  • exodos
    Dabei seit: 1117929600000
    Beiträge: 451
    geschrieben 1152531586000

    Erika.....Wie ich schon oft gesagt habe setze ich mich über diese Bestimmungen eben NICHT hinweg, da es diese Bestimmungen ja gibt. Deswegen verstehe ich hier nicht diesen ansturm gegen mich.

    und ja, ich bin für mein junges alter schon ziehmlich oft und weit geflogen, was über die durchschnittlichern Sommerferienbewegungen deutlich hinweg geht. Darüber hinaus ist es durchaus möglich sich auch mit 19 Jahren in einem Thema sehr gut auszukennen. Und sollten 40 Personen wirklich ein handy anhaben, DANN habe auch ich angst. Aber genau deswegen gibt es ja diese bestimmungen, dass KEINER das handy anhaben darf und ich wiederhole mich ja sehr ungern: Aber ich HALTE und habe mich auch an diese Bestimmungen gehalten. Meine Aussage war einzig und allein, dass ein einzelnes, oder ein paar ganz vereinzelte handys keinen Flug ernsthaft in gefahr bringen würden. Dazu gab es mit den handys schon sehr viele Testversuche...Okay, ein Feuermelder könnte angehen, aber schlimmeres ist mir bis jetzt noch nicht bekannt.

    Ich hoffe das hier mal langsam ruhe beginnt, denn ich schlidere hier doch lediglich meine Meinung, ohne irgendjemanden zu etwas zu animieren und ich halte mich nachwievor an diese Vorschrift.....Nur leider werden mir hier tatsächlich die Worte so dermaßen verdreht, dass mir vieles unterstellt und anders ausgelegt wird. ;)

    Gruß

    exodos

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1152534725000

    Du hast hier eindeutig erklärt, daß Du hinter dem Rücken des Bordpersonals trotz des bestehenden Verbots und der Ermahnung der Stewardess mit dem eingeschalteten Handy rumgefuchtelt hast.

    Und jetzt wunderst Du dich über die negativen Reaktionen auf Deine Aussage.

    Es gibt immer wieder mal läßliche Sünden im Umgang mit Vorschriften, auch ich husche schon mal bei roter Fußgängerampel über den Zebrastreifen, obschon es verboten ist. Aber ich denke, Du bist auch mit Deinen 19 Lenzen alt genug, zu begreifen, daß es Unterschiede gibt. Wenn Du hier solche Aussagen über sicherheitsrelevante Vorschriften im Luftverkehr machst, provozierst Du geradezu Nachahmer. Und die zählen nicht ab, ob nur ihr eigenes Handy eingeschaltet ist oder 40, 50 andere auch.

    Endlich klar???

    Sei bitte zukünftig vorsichtiger mit der Wahl Deiner Worte!

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • exodos
    Dabei seit: 1117929600000
    Beiträge: 451
    geschrieben 1152535240000

    @'salvamor41' sagte:

    Du hast hier eindeutig erklärt, daß Du hinter dem Rücken des Bordpersonals trotz des bestehenden Verbots und der Ermahnung der Stewardess mit dem eingeschalteten Handy rumgefuchtelt hast.

    Und jetzt wunderst Du dich über die negativen Reaktionen auf Deine Aussage.

    Nein, habe ich an keiner einzigen Stelle, bitte zeige mir diesen Auszug aus dem Beitrag.

  • Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7600
    geschrieben 1152536717000

    Hallo Ihr lieben "exodos-Zerhacker",

    exodos schrieb am 07.07.2006 um 00:33 Uhr folgendes:

    "Ich hab auch schon so einige Fotos während der Start und Landephase gemacht...Einmal hat eine Flugbegleiterin in Australien was gesagt..als Sie dann wieder hinten war hab ich trotzdem nen Foto gemacht"

    exodos schrieb am 08.07.2006 um 19:31 Uhr folgendes:

    "Ich habe mal ausversehen bei einem kompletten Flug das Handy angelassen, was ja allerdings laut dir genauso viel schadet wie das telefonieren. Ich betone hier nochmal ausdrücklich das es ausversehen war! Trotzdem habe ich keinerlei probleme mitbekommen auf dem Flug selber mitbekommen."

    Bitte kein Forum-Geschentzeltes ;)

    Gruß

    Hefe

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!