• vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 44358
    geschrieben 1226358470000

    @mirca

    Die Abhebegeschwindigkeit liegt je nach Gerät beim ungefähr +/- 4,107 fachen. ;)

    (also um 125 Knoten oder 235 kmh).

    Das hat aber alles mit Bewegungen in der Luft nichts zu tun und sollte der Pilot (was eher unwahrscheinlich ist!) dich tatsächlich in Berlin verlassen haben, war es doch sicher nicht sein/Nachfolgers Unvermögen, das zu den "schrecklichen" Ereignissen geführt hat - sei es beim Flug oder bei der Landung!

    Lass mich raten - du bist mit Air Berlin geflogen?

    Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht.
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 44358
    geschrieben 1226359035000

    @andrew62

    Ich schließe mich jetzt noch deinem Dank an ... abgesehen von den speisetechnischen Leftovers war die Follbremsung im Acker auch für mich ein persönliches Highlight.

    Lass ma noch den tatsächlichen Oscar ausloten, weil Verdursten in Dü war immerhin auch kein Schlotzer ... ;)

    Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht.
  • Ralle08
    Dabei seit: 1219017600000
    Beiträge: 389
    geschrieben 1226399235000

    @vonschmeling

    Wie kommst Du darauf das es Air Berlin war ?

    Es war ein Airbus A 321 der Nouvelair.

    Liebe Grüße

    ML World03-Iberotel Makadi Oasis06-ML Manar07-ML Kalawy09-ML Fuerte10-ML Sarigerme11-ML Candia Maris12-ML Kos Marmari imp.13l-ML Jacaranda imp. Sept.14/15/April17
  • UteEberhard
    Dabei seit: 1185840000000
    Beiträge: 2896
    gesperrt
    geschrieben 1226402059000

    @edelkampfdackel

    Hallo Mirca,

    kurz bevor eine B 737 oder A 320 in Dortmund aufsetzt, befindet sich der Flieger in Höhe des Hauptgebäudes, also somit auch in Höhe der Zuschauerterrasse.

    Das ist vollkommen normal und keinesfalls ein Indiz für ein "verspätestes Aufsetzen".

    Das Personal und die Technik auf dem Dortmunder Airport, war auf diesen Vorfall vorbereitet. Das zeigte sich an den Maßnahmen die unmittelbar nach der Landung eingeleitet wurden. Ein Kamerateam des WDR (Regionalstudio/Lokalzeit Dortmund) war kurz nach der Landung "vor Ort" und konnte somit das Geschehen dokomentieren. Passagiere und der WDR haben berichtet, das die Fluggäste schnell, ruhig und ohne Panik die Maschine verlassen haben.

    Warum aus Deiner Sicht der Dortmunder Airport nicht vorbereitet war, bedarf einer Erklärung.

    Was hier teilweise dramatisch klingt, war in der Realität "nicht so schlimm". Die Maschine der Nouvelair ist nicht in die Wiese gerast, sondern hat das Ende der Landebahn um wenige (4-5 Meter) überschritten und steckte dann in der Tat in der Wiese. Allerdings nur mit dem vorderen Fahrwerk. Das hintere Fahrwerk war noch auf der Landebahn.

    ALLERDINGS: Die Start/Landebahn in Dortmund ist nur 2000 Meter lang. Für B737+A320/321 ausreichend. Für grössere Flieger nicht. Das einige Passagiere etwas schockiert waren, sollte man verstehen. Der durchschnittliche Touristikpassagier verfügt nicht über viel Flugerfahrung. Sicherlich sind im Schnitt 30% der Pax. eher ängstlich im Flieger. Insofern ist ein solcher eher harmloser Zwischenfall, für einige Pax. sehr wohl aussergewöhnlich.

    Gruß

    Hans

    Kapitalanleger, kommst Du nach Liechtenstein, tritt nicht daneben, tritt mittenrein.
  • sirion
    Dabei seit: 1150761600000
    Beiträge: 287
    geschrieben 1226416491000

    @Onur sagte:

    Schon ne aufregende Geschichte, da möchte ich nicht dabei gewesen sein.

    Weisst du noch was für ein Flugzeugtyp das war, ich hab mal geguckt, es war keine 737 und keine Tristar, kann es sein das es eine Boeing 727 war ?

    Sorry für die Fragen, bin sehr Flugzeugbegeistert :-)

    war ne 727

    Ich liebe urlaub !!!
  • edelkampfdackel
    Dabei seit: 1214265600000
    Beiträge: 126
    geschrieben 1226434592000

    Das alle ruhig geblieben sind stimmt (hat aber nix mit dem flughafen zu tun) auch wurden wir nach einer kurzen warte zeit von bussen abgeholt und zum Flughafen gebäude gebracht stimmt auch nur leider war dann ein bischen ratlosigkeit angesagt...keiner durfte auf klo und alle mussten warten bis erst mal ein raum gefunden wurde (wir waren in einer kleinen vorhalle) in dem wir uns setzen konnten und telefonieren konnten...als einzwischen raum gefunden wurde wurden wir von 4 rettungsmännern untersucht(die anderen standen nur rum aber war ja auch nix los)...viele sicherheits männer standen um her und konnten uns die erste zeit nicht sagen war wir machen sollen oder was mkit unserem gepäck ist...dann wurde weiter nach einen raum geforscht wo wir dann essen und trinken bekommen sollten in der zwischen zeit (fast über eine stunde) saßen wir fragend einfach nur da und haben gewartet...wir durften noch nicht ein mal unseren verwanten (oder abholern) die an der Tür standen sagen ads es uns gut geht...obwohl die keinen meter von uns entfernt standen...als endlich der raum in dem genug platz und stühle für alle vorhanden waren gefunden worden ist sollten die die wollten sich dort etwas zu essen oder trinken holen und auf ihr gepäck warten...oder einfach gehen...da es aber noch weiterreisende gab (auch andere fluggäste) wurde erst noch hinterfragt was mit denen ist dann endlich durften die leute in den besagten gesuchten raum...ob es essen oder trinke gab weiss ich nicht weil ich bin gegangen...da ich net weit weg wohne vom flughafen...aber nun ja...so seh ich das wie andere leute das sehen...weiss ich nicht...ich kann es nur so schreiben wie ich es denke...

    Warum ich Grinse?...Kopfkino!...<(^.°)>
  • Onur
    Dabei seit: 1193616000000
    Beiträge: 422
    geschrieben 1226435664000

    Ich bin noch nie in Dortmund gelandet, aber ich kann mir vorstellen, dass da Autobrakestufe 3 (High) keine Seltenheit ist ?

    Vorallem wahrscheinlich auch öfter Go-Arounds, bei der kurzen Bahn ?

    ... Naja schweift jetzt ein bisschen aus, wichtig ist das nichts passiert ist und es allen gut geht.

    @sirion

    Danke für die Info, ich versuch mal an die Infos von den 727 dran zu kommen.

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 44358
    geschrieben 1226435914000

    Sorry, aber zwischen einem Airbus 321 und einer 727 stehen in etwa die Fischerchöre (oder schlappe 30 Jahre Entwicklung ... )

    :frowning:

    Wie auch immer "dramatisch" - WAS war es denn nun???

    Vielen Dank Hans für deine moderierenden Worte. Du hast das sehr gut getroffen ...

    Vielen Dank Ralle für deinen Hinweis ...

    Vielen Dank auch sirion ...

    Aber wer von euch beiden hat nun Recht? :frowning:

    Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht.
  • Onur
    Dabei seit: 1193616000000
    Beiträge: 422
    geschrieben 1226439207000

    Ne ich glaube du hast was falsch verstanden, wir reden über 2 Sachen gleichzeitig, ich darf nochmal kurz zusammenfassen ?

    1.)

    Die Geschichte von UteEberhard, wo es um den in Dortmund von der Runway gekommenen Airbus A-321 (Nouvelair Tunesien) geht.

    2.) Über die Geschichte wo es um die Boeing 727 geht, die für Pegasus im Einsatz war, in Bulgarien registriert war, und Istanbul Airlines Farben trug.

    PS. (Zu1) http://www.dortmund-ist-online.de/index.php?site=news&news_ID=5056&titelindex=Nouvelair-Dortmund-DortmundAirport21-Unfall

  • angelwitch
    Dabei seit: 1189987200000
    Beiträge: 211
    gesperrt
    geschrieben 1226503119000

    ui ui ui, im Jahre 1998 mit der damaligen Hapag LLoyd Airbus 310 von Las Palmas nach München, Retourflug. Als wir schön eingechekt hatten und dann endlich im Flieger saßen, kam die Meldung erst im Flieger: "Da es ein schwerwiegendes Problem mit der LTU nach Hamburg gibt, haben wir Passagiere der LTU an Bord. Wir fliegen zuerst nach Hamburg und DANN nach München!!!

    Boah, wir waren statt den 4 h Flugzeit 7 h unterwegs!!! Durften in HH nicht aussteigen, eh klar, und dort standen wir mit dem Flieger 1 ganze Stunde!!!

    Daheim dann haben wir an Hapag eine Beschwerde und Teilrückerstattung geschrieben und erhielten damals zusammen 150 DM.

    Dieses Flugerlebnis war nicht schlimm, sondern zeitraubend.

    Aber einmal 1977, mein erster Flug von Wien nach Athen und dann umsteigen von Athen nach Kreta (damals gabs von Wien keine Direktflüge dahin) mit einer uralten Olympic Airways: wir kreisten dauernd über Heraklion, dann wurden die Passagiere ziemlich unruhig, die Stewardess teilte mit, dass es ein Problem gibt mit dem Fahrwerk, es klemmt. nach 20 min dann kam das Fahrwerk dann doch raus und wir landeten. Ich war damals 10 Jahre alt und werde das nie vergessen.

    11.01.-26.01.09 DomRep - ifa Bavaro Village 12.03.-15.03.09 London - Best Western Phönix 17.06.-22.06.09 Mallorca - Hotel Garbi Cala Millor 22.06.-26.06.09 Mallorca - Hotel Lemar - San Jordi
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!