• Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1161622592000

    2 Euro ist der Flugpreis für die Eier, 9 Euro kosten Kerosinzuschlag, Flugsicherheitsgebühr und Service-Charge :?

  • Brigitte-Anke
    Dabei seit: 1125964800000
    Beiträge: 564
    geschrieben 1161630411000

    Klar, dass fliegende, gerührte (und geschüttelte ?) Eier etwas Besonderes und somit auch teurer sind !!!

    Aber ganze 11 Euro für 'n Rührei (das vielleicht auch noch matschig ist) finde ich schon recht heftig. Deshalb verzichte ich im Flieger auf Kurz- und Mittelstrecken auf's so genannte Essen (es sei denn, Air Malta bietet mir demnächst was Besseres an).

    Getränke finde ich allerdings sehr wichtig. Die müssen m.E. auch nicht unbedingt gratis, aber in ausreichender Menge zu haben sein.

    VG Brigitte-Anke

    ba
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1161632196000

    @brigitte-anke

    ja ds finde ich auch. man soll ja ausreichend trinken und durch die klimaanlage hab ich sowieso immer einen trockenen mund. es soll ja auch thrombose vorbeugen?

    ich finde es aber blöd, wenn die mädels im flieger gleich immer doof gucken, wenn man außerhalb der fütterungszeit noch ein wasser nach haben will. habe deswegen immer eine flasche wasser im handgepäck. aber das hat sich ja bald erledigt.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • Nicki1
    Dabei seit: 1101081600000
    Beiträge: 203
    geschrieben 1161726287000

    Auch die Sun Express bietet seit 1.9.2006 nur noch ein Snack, sprich in einer Tüte mit einem Schokoriegel, 1 Sandwich und ein undefinibares Brötchen an.

    Meinem Mann und mir hat das gar nicht gefallen, denn wenn man morgens um 9.50 h abfliegt ist es doch arg gar lang, wenn man erst gegen 14.00 Uhr in Antalya ankommt und im Hotel erst so gegen 16.30 ankommt, da man immer auf Langweilger warten muss, bis man dort ist, ist man total ausgehungert.

    Ausserdem ist es nur Junkfood :disappointed: ohne jegliche Vitamine. Ich weiss nicht, wer so einen Mist zusammenstellt. Ein Apfel oder eine Banane wäre sicher gescheiter als noch zum Sandwich so ein undefinierbares Brötchen.

    Aber die Airllines müssen halt sparen, auf dem Buckel Ihrer Passagiere.

    Nicki

  • JamreQ
    Dabei seit: 1113436800000
    Beiträge: 87
    geschrieben 1161735864000

    ich denke mal dass der Grund für pro Brötchen contra Apfel eher nicht die Geldersparnis ist (Äpfel dürften billiger und leichter zu handeln sein ;)), ... sondern dass Äpfel und Obst/Gemüse allgemein eher nicht soooo beliebt sind.

    Und schon gar net gegen Hunger. Da ist son dickes Käsesandwich für mich deutlich willkommener als ein Apfel (wie traurig).

  • Sandra78
    Dabei seit: 1155168000000
    Beiträge: 2460
    geschrieben 1161736774000

    Halli Hallo,

    mal ne ganz doofe Frage ;-)

    Warum betitelt Ihr das Essen in Flieger als GRATIS????

    Ich bezahle doch das Catering im Flugpreis mit oder sind die Preise, seitdem es kein Essen mehr gibt, billiger geworden????

    Ich ehrlich gesagt empfinde es als Frechheit, letzten endes zahlen wir jedes Jahr mehr für Flüge aber die Qualität der Airlines wird immer schlechter.Bei reinen " Billigairlines " die es von Anfang an so gemacht haben finde ich es noch OK aber das nun nach und nach andere Airlines nachziehen, aber nach wie vor zu gleichen Tarifen fliegen,oder auch noch teurer, ist einfach ein Unding.

    LG

    Sandra

    Avatarbild Made by Chriwi ;-) Febr. / März 2012 Bonaire-Curacao-Miami :-)
  • Nightlounge
    Dabei seit: 1161216000000
    Beiträge: 57
    gesperrt
    geschrieben 1161762956000

    @'Sandra78' sagte:

    nach wie vor zu gleichen Tarifen fliegen,oder auch noch teurer, ist einfach ein Unding.

    Das ist eigentlich eine tolle Leistung, denn wenn man den gestiegenen Kerosinpreis usw rechnet, ist es erstaunlich, wie günstig doch die Flüge noch sind. Da kauf ich mir gerne mein Essen im Flieger, oder lasse es eben bleiben.

  • Waldschrat
    Dabei seit: 1086739200000
    Beiträge: 2155
    geschrieben 1161787266000

    @'Nightlounge' sagte:

    Das ist eigentlich eine tolle Leistung, denn wenn man den gestiegenen Kerosinpreis usw rechnet, ist es erstaunlich, wie günstig doch die Flüge noch sind. Da kauf ich mir gerne mein Essen im Flieger, oder lasse es eben bleiben.

    Das ist eben alle eine Einstellungsfrage. Leider ist es so,das Leute,die für 49 Euro nach Malle fliegen,am lautesten sich beklagen,und andere,die den Nachbarplatz haben, aber für 200 Euro kurzfristig buchen mußten, dankbar auch noch das Essen für 11 Euro bestellen.

    Man muß halt die Relationen sehen-alles hat seinen Preis. Und wer das nicht will,muß nicht verreisen! Niemand wird zum Urlaub gezwungen! Wem`s gefällt,der muß halt im Urlaub zu Hause bleiben. (Ironie an) Ein Päckchen Spaghettie kostet bei Lidl 0.29 Euro,die Flasche Ketschup 0.89 . Das ganze 14 Tage lang-dazu sauberes Trinkwasser aus der Leitung,macht den Verpflegungspreis von 16.38 Euro . Warum also noch wegfliegen,wenn der Urlaub so günstig sein kann? (Ironie aus)

    Seit dem ich die Menschen kenne,liebe ich die Tiere
  • frequent flyer223
    Dabei seit: 1110758400000
    Beiträge: 160
    geschrieben 1161789117000

    @'Sandra78' sagte:

    Halli Hallo,

    mal ne ganz doofe Frage ;-)

    Warum betitelt Ihr das Essen in Flieger als GRATIS????

    Ich bezahle doch das Catering im Flugpreis mit oder sind die Preise, seitdem es kein Essen mehr gibt, billiger geworden????

    Ich ehrlich gesagt empfinde es als Frechheit, letzten endes zahlen wir jedes Jahr mehr für Flüge aber die Qualität der Airlines wird immer schlechter.Bei reinen " Billigairlines " die es von Anfang an so gemacht haben finde ich es noch OK aber das nun nach und nach andere Airlines nachziehen, aber nach wie vor zu gleichen Tarifen fliegen,oder auch noch teurer, ist einfach ein Unding.

    LG

    Sandra

    Richtiiiigggg. Ein vernünftiges "Tablettfutter" - so wie es bis vor kurzem noch üblich war - hat selten mehr als 2 - 3 Euro gekostet. Also, die Flugpreise werden dadurch nicht billiger, und wenn so minimal, dass es keinem auffällt.

    Was aber auffällt ist, wenn ein BWL versauter Controler einer Airline das hochrechnet. Beispiel: Wir haben jedes Jahr 500.000 Passagiere x 2 Euro Ersparnis für`s Essen macht € 1.000.000,- Cash in die Täsch der Airline... Also, der einzelne Passagier - geschweige denn die Maxime einen Passagier(Gast?!?) zur verwöhnen - zählt nicht mehr.

    Und Tickets werden nicht preiswerter, nur weil es nichts mehr zu essen gibt... Jetzt liegt`s an jedem Passagier, die Airlines darauf aufmerksam zu machen.

  • puffel
    Dabei seit: 1095724800000
    Beiträge: 1058
    geschrieben 1161796753000

    Ich empfinde die Flugpreise in Zeiten der steigenden Rohstoffpreise immer noch relativ günstig!

    Außerdem: NIEMAND verhungert, wenn er/sie mal 2 Std. nichts zwischen die Zähne bekommt!

    Trinken finde ich auch wichtig, aber essen? Nein, es geht ja meistens in den Urlaub, da bekommt man ja wieder was im Hotel. Und wenn ich's unbedingt brauche, dann habe ich mit Sicherheit das nötige Geld, um mir im Flugzeug, Airport oder so ein Sandwich zu kaufen.

    Warum gieren immer alle nach dem Essen im Flugzeug? Meistens schreien die Billigurlauber am lautesten, aber das wurde ja schon einige Beiträge vorher erörtert.

    Ich brauche nix zum Essen, Trinken ist natürlich ein Muss, aber auch das kann ich bezahlen. Und auf einem Langstreckenflug? Man sollte etwas Auswahl haben, auch preislich, dann kann sich jeder das kaufen, was er essen bzw. ausgeben möchte.

    Neid muss man sich hart erarbeiten!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!